Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.019


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    IT-Mitarbeiter löschte Daten bei Berliner Kriminalpolizei

    Zufälle gibts. Übrigens in Deutschland und nicht in einem von Verbrechern unterwanderten failed state ....(oder doch?):

    IT-Mitarbeiter löschte Daten bei Berliner Kriminalpolizei

    Am Wochenende gab es auf den Rechnern Berliner Ermittler ein Update auf Windows 10. Die Beamten wussten nichts vom Termin. Jetzt sind wichtige Notizen futsch.


    Es geht um sogenannte vorgangsrelevante Daten, Notizen und Auswertungen von Beamten zu Ermittlungen gegen Intensivtäter, zu Betrugsfällen und zu Raub. Durch ein Update der Computer von Windows 7 zu Windows 10 bei der Kriminalpolizei in der Direktion 2 sind am Wochenende diese Daten gelöscht worden.

    Gespeichert waren die Daten auf den lokalen Festplatten der Computer, mit dem Update ist gesammeltes Ermittlerwissen von unzähligen Beamten nun unwiederbringlich verloren.


    In der Direktion 2 hat der Vorgang massiven Unmut ausgelöst. Ein IT-Mitarbeiter sei einfach in die Büros gegangen und habe ohne Datensicherung die Computer überspielt. Vorabinformationen oder Absprachen, dass die Umstellung an diesem Wochenende vorgenommen werden sollte, habe es nicht gegeben.

    ...
    Direktion 2, zuständig für Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau,


    wächst die Direktion und wird künftig auch für das Regierungsviertel zuständig sein....


    ...Betroffen seien nur 16 Rechner...


    Es seien auch weitaus mehr Beamte vom Datenverlust betroffen, als die Behörde es darstelle, hieß es in der Direktion.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/b...5276870.htmlIm Artikel selber ist der Rest dann zu lesen, der von Personalquerelen und Aufstiegsambitionen handelt und von der Untauglichkeit von Windows 10 für die Datensicherheit. In dem Artikel wird jedoch nicht beleuchtet, welche Rolle der IT-Mitarbeiter spielt....
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.275


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IT-Mitarbeiter löschte Daten bei Berliner Kriminalpolizei

    Berlin und seine Behörden. An einen Zufall mag ich nicht glauben. Es sind schon häufiger Daten gelöscht worden, die mit den Clans zu tun haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.840
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IT-Mitarbeiter löschte Daten bei Berliner Kriminalpolizei

    So bewältigt man Vergangenheit.
    Wikipedia praktiziert das schon seit längerem.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 06:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 02:45
  3. Afghanen töten UN-Mitarbeiter - Berliner Morgenpost
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 02:45
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 22:35
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 02:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •