Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.751


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    GB: Fiktion wird Realität. Bandengewalt

    Rund 100 mit Macheten bewaffnete Jugendliche stürmten vor einigen Tagen ein Londoner Kino und zettelten eine wüste Schlägerei an. Eine merkwürdig erscheinende Sache. Nun kommt Licht ins Dunkel...………...

    Seit vergangenem Freitag läuft "Blue Story" in britischen Kinos. Einige Lichtspielhäuser streichen den Film nun schon wieder aus ihrem Programm. Die Entscheidung fällt nach einem bewaffneten Streit während einer Vorstellung.
    Nach brutalen Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen während der Ausstrahlung eines Kinofilms über einen Bandenkrieg in London haben zwei britische Kinoketten den Film aus ihrem Programm genommen. Nach dem Unternehmen Vue kündigte auch die Kette Showcase Cinemas am Montag an, "Blue Story" einstweilen nicht mehr zu zeigen. Davon betroffen sind mehr als 110 Kinos in Großbritannien und Irland.Am Samstagabend hatte eine teilweise mit Macheten bewaffnete Jugendbande eine Massenschlägerei in einem Kino-Komplex von Birmingham angezettelt. Als Polizisten einschreiten wollten, wurden sie selbst angegriffen und sieben Beamte verletzt. Sechs Jugendliche wurden festgenommen, darunter eine 13-Jährige.
    "Wirklich bedauernswert"

    "Blue Story" erzählt die Geschichte zweier Freunde aus London, die sich auf den entgegengesetzten Seiten in einem Bandenkrieg wiederfinden. Der Autor und Regisseur des Films, Andrew Onwubolu alias Rapman, verurteilte die Gewalt in Birmingham. "Es ist wirklich bedauernswert, dass eine kleine Gruppe von Leuten in der Lage ist, die Sache für alle zu ruinieren", erklärte Onwubolu im Online-Dienst Instagram. In seinem Film gehe es "um Liebe, nicht um Gewalt".
    Bandengewalt und Messerstechereien sind in Großbritannien ein heikles Thema: Allein in London wurden nach Angaben der Polizei seit Jahresbeginn 23 Jugendliche erstochen.

    https://www.t-online.de/unterhaltung/kino/id_86877352/-blute-story-film-ueber-bandenkrieg-nach-massenschlaegerei-aus-den-kinos-genommen.html



    ……. London beugt sich also dem Druck einiger Gangster. Natürlich liegt dem aus Pakistan stammenden Bürgermeister der Stadt nicht daran die wahren Ausmaße der Kriminalität in London bekanntzugeben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.091


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: GB: Fiktion wird Realität. Bandengewalt

    Überall in Westeuropa sind die Städte schon verloren. Der Widerstand wird, wenn überhaupt, vom Land her erfolgen.
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.314


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: GB: Fiktion wird Realität. Bandengewalt

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Überall in Westeuropa sind die Städte schon verloren. Der Widerstand wird, wenn überhaupt, vom Land her erfolgen.
    Zu spät. Rettung kommt, wenn sie denn kommt, aus dem Osten z.B Polen, Russland !!! Wir selber sind zu schwach geworden und die zerrissene Gesellschaft wird so schnell nicht wieder einig um echte Maßnahmen zu ergreifen !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.200
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: GB: Fiktion wird Realität. Bandengewalt

    die zerrissene Gesellschaft wird so schnell nicht wieder einig
    War sich diese Gesellschaft denn schon einmal einig?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.904


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: GB: Fiktion wird Realität. Bandengewalt

    Na die waren mit Macheten bewaffnet -immerhin keine verbotenen Schußwaffen. Da wirds bei uns in D bald besser laufen da Messer über Klingenlänge 6 cm bald zum führen verboten werden wenns neue Waffengesetz durchgedrückt wird....

    Man darf eh schon keine Messer führen bei öffentlichen Veranstaltungen - auch unter 6 cm - sei es Kino, Jahrmarkt, Demo...Hab meine bald 80 jährige Mum auch aufgeklärt daß sie sich strafbar macht weil sie immer in ihrer großen Handtaschen ein schweizer Offimesser rumführt - KLingenlänge ist da eh über 6 cm.. Meine Mum hat da bisher noch keinen damit angestochen - selbst wenn die angegriffen würde, würde die erstmal 10 min in ihrer Handtsche kramen müssen... Sie war schon sehr verwundert - die meisten wissen nicht, was strafbarund was nicht ist - denken sich nix böses weil sie eben nicht kriminell sind und die Sachen nur als Werkzeug führen...

    Kriminellen ist sch. egal was verboten ist - sie haben es dennoch oder sie weichen auf noch nicht verbotene Sachen aus wenn sie damit rechnen, kontrolliert zu werden: die Säureattacken in GB haben enorm zugenommen...

    Das ist wie das verbotene Tierabwehrspray das natürlich nur gegen Hunde mitgeführt wird - aber in einer Notlage darfst Du Dich damit natürlich wehren . nur solltest Du nie den Fehler begehen und mitteilen daß Du es gegen 2 Beiner gekauft hattest . Du hast es gegen Hundeangriffe bei Dir und das war das einzige was zu Deiner Notwehr bereitstand....

    Notwehr/Notstand/Nothilde ist in D noch erlaubt - ABER: solltest ihr in eine Situation gelangen welche vom Notwehrrecht gedeckt ist: KEINE AUSSAGE außer Name, Adresse und ANWALT ! KEINERLEI Aussagen gegenüber Polizisten bzg Eurer Notwehr/Notstand/Nothilfe OHNE Euren Anwalt !

    Ich wurde mal von meinem Vermieter bedroht - der war schon wegen Bedrohung in Klapsenbehandlung - hat Kinder mit Motorsäge veruscht umzubringen... Der Typ bekam "Ansprache" und hat nach 2 facher Körperverletzung meiner Nachbarin - ich war Zeugin weitergemacht mit Bedrohung - ich wurde bedroht da ich Zeugin war....
    Der Typ war schon bekannt als "nicht dicht" - hatte psychiatrische Auflagen"... Polizei Ansprache erfolglos. Hatte auch Bedrohnung meinerseits auf Band beweissicher...


    Polizist riet mir vertraulich mich mit Notwehrparagraohen zu beschäftigen und meine nur daß ich von meinem Notwehrrecht Gebrauch machen sollte wenn mich der angreift da der schon bekannt ist, dem nix passiert und ich dann halt tot bin wenn ich mich nicht erfolgreich wehre..

    Ich bin schnell weggezogen und mußte keinen Anwalt nehmen...

    Es gibt einfach Leute die scheißen auf Gesetze - die intererriet nicht ob Schußwaffen, Machete, Säure, Messer legal oder illegal sind.

    Es nützt nix, jetzt Macheten zu verbieten nur weil Kriminelle die dabeihatten. Es würde nur was bringen, krininelle Subjekte in den Knast (öhm, es fehlen Haftplätze . siehe die vielen die eine Strafe haben und die nicht antreten können weil kein Platz frei ist) zu bringen und danach abzuschieben was sinnfrei ist da wir keinerlei Grenzen haben... Bin selbst erst vor kurzem ins Ausland gefahrne und eine Grenze gabs nicht... einzig ein Euroschild gabs als ich von D nach Gent fuhrt...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 13:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 05:20
  3. Schlußlicht: Die Euro-Fiktion wird Realität
    Von Seher im Forum EU - Krise, EURO - Krise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 15:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •