Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.347


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Pfaffen, mir graust vor euch

    Wenn es darum geht den guten Menschen zu spielen sind sie immer vorne mit dabei. Und hier ist "zu spielen" die richtige Umschreibung. Denn selten sind die Gutmenschen auch gute Menschen, wie man nun in Hamburg sehen kann. Dort hat ein Pfarrer 200 junge Menschen aus seiner Kirche geworfen. Es handelt sich um Pfadfinder, die seit Jahrzehnten mit der Kirchengemeinde verbunden sind. Nun auf einmal bringt Pastor Kord Schoeler versicherungstechnische Probleme vor und begründet damit sein Verhalten. Bischöfin Kerstin Fehrs steht offenbar hinter ihm. Wenn es darum geht, Verbrechern Kirchenasyl zu gewähren, sind versicherungstechnische Fragen immer unrelevant.

    Pastor Schoeler
    Name:  pastor.jpg
Hits: 28
Größe:  101,8 KB


    Pfadfinder protestierten gegen die Entscheidung rausgeworfen zu werden
    Name:  pfadfinder.jpg
Hits: 27
Größe:  153,2 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.944
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pfaffen, mir graust vor euch

    So geht es, wenn Geistliche statt dem Heiligen Geist dem Zeitgeist den Vorrang geben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.000


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pfaffen, mir graust vor euch

    Pfadfinder sind bestimmt mehrheitlich rrrääächtzzzz! oder haben zumindest diesen Ruf. Also . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.845


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Pfaffen, mir graust vor euch

    Pfadinder - das sind doch eher alles böse PRÄPPER - nicht zu vergleichen mir den Menschen die schon seit 20+ Jahren angehalten werden für Kriesenzeiten 14 tägigen Vorrat zu haben.. Präpper und Prepper ist halt ein Unterschied... Die einen sind ok, die anderen nicht...
    Im Zweifelfall bist ein böser Präpper und kein Prepper der nur die Anweisungen des Bundes macht...

    Früher war man kein Präpper/Prepper sondern das nannte sich Hausfrau/gesunde Vorratshaltung---

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pfaffen heulen wieder mit den Wölfen
    Von Quotenqueen im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2017, 13:44
  2. Jobvermittler graust es vor Einschränkungen - Cash
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 15:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •