Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 47 von 47
  1. #41
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.413


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Mir ist es rätselhaft, warum sich so viele Leute bei Tesla bewerben. Mit Elon Musk kommt die amerikanische Hire and fire-Mentalität. Noch bevor die Fabrik in Grünheide ihre Produktion aufgenommen hat, sind bereits die ersten Manager entlassen worden................


    Tesla: Elon Musk entlässt in Grünheide erneut einen hochrangigen Manager

    Bekannterweise häuften sich auf der Baustelle von Teslas Gigafactory in Grünheide die Probleme. Mitunter auch deshalb musste der Produktionsstart an dem brandenburgischen Standort um ein halbes Jahr verschoben werden werden.
    Bei Elon Musks öffentlichkeitswirksamen Besuchen auf der Baustelle werden verantwortliche Manager entlassen. Im Oktober 2020 hatte es bereits den Projektleiter Evan Horetsky erwischt.
    Mitte Mai war der Tesla-Chef erneut auf Stippvisite. Dabei wurde nach Informationen der „Automobilwoche“ der Montageleiter Marcel Jost entlassen. Der Manager war zuvor für Daimler tätig.
    Der Elektroautobauer benötigt für seine im Bauverzug befindliche Fertigungsstätte zwar noch tausende Mitarbeiter, weshalb die Bewerbergespräche auf Hochtouren laufen. In der Führungsetage des südlich von Berlin gelegenen Werks dürfte die Kontrollbesuche jedoch auch für Beunruhigung sorgen. Musk entlässt bei der Gelegenheit nämlich auch in Ungnade gefallene Manager.

    Den Anfang machte der Projektleiter
    Erst im vergangenen Herbst hatte er Evan Horetsky, den Projektleiter des Werks, höchstpersönlich gefeuert. Grund hierfür waren vor allem die zahlreich aufgetretenen Probleme und die dadurch verursachten Verzögerungen beim Bau. Mitunter auch deshalb musste der Autobauer den Produktionsstart in seinem europäischen Werk um ein halbes Jahr auf Januar 2022 verschieben. Berichten zufolge war Horetsky dem hohen Druck nicht gewachsen. Business Insider hatte damals berichtet.

    Marcel Jost kam von Daimler
    Nach Informationen der Automobilwoche wurde bei der letzten Stippvisite Mitte Mai erneut ein Verantwortlicher entlassen. Diesmal soll es Marcel Jost erwischt haben. Der Montageleiter des Werks war erst im März vergangenen Jahres von Daimler zu Tesla gewechselt und hatte in Grünheide anfangs den Posten des Senior Quality Managers inne. Wer seine Nachfolge antritt, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei Daimler war Jost zuletzt „Head of Safety and Enviromental Managment“.

    Ein großer Teil der Ingenieure und Entwickler in Grünheide waren zuvor für den Stuttgarter Autobauer tätig. Unweit von der neuen Fabrik entfernt liegt nämlich das brandenburgische Daimler-Werk Ludwigsfelde. Zudem baut der schwäbische Konzern derzeit weltweit 10.000 Stellen ab, und zahlt dabei teilweise üppige Abfindungen aus. Da kommt die Einstellungsoffensive des US-Autobauers vielen Betroffenen natürlich gelegen.

    https://www.businessinsider.de/wirts...gigen-manager/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #42
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.552


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Interessant. Die deutsche Firma "ACI Systems Alemania" hat sich den "Deal" mit Bolivien, dem Land mit den grössten Lithiumvorkommen, zum Lithiumabbau gesichert.



    Evo Morales ist allerdings letzten Sonntag "abgesetzt" worden.



    Man darf sich zukünftig noch auf viele Konflikte oder sogar Kriege um die strategisch wichtige Ressource in der Region freuen. Aber gottseidank wird damit das Klima gerettet. Übrigens, die Saudis, bzw. die OPEC Staaten haben ihre Brückenköpfe in Venezuela, Ecuador und im OIC-Mitglied Suriname.
    - - - frei mit google übersetzt - - -

    Nach einem Putsch im südamerikanischen Bolivien im November 2019 musste der demokratisch gewählte Präsident Evo Morales fliehen. Dokumente des Auswärtigen Amtes, die von Declassified erhalten wurden, zeigen, dass Großbritannien das neue vom Militär unterstützte Regime, das 18 Demonstranten tötete, als Gelegenheit sah, die Lithiumvorkommen Boliviens für britische Unternehmen zu öffnen.

    Lithium – bekannt als „weißes Gold“ – ist ein Schlüsselmetall, das in Batterien verwendet wird und für die weltweite Automobilindustrie immer wichtiger wird

    Das britische Außenministerium scheint einen Monat nach der Flucht von Morales aus dem Land ein in Oxford ansässiges Unternehmen bezahlt zu haben, um die "Ausbeutung" der Lithiumvorkommen Boliviens zu optimieren

    Die britische Botschaft fungierte als „strategischer Partner“ des Putschregimes und organisierte vier Monate nach dem Sturz der Demokratie eine internationale Bergbauveranstaltung in Bolivien

    Die britische Firma, die von einem Veteranen der britischen Armee gegründet wurde, war "jetzt bereit, ihre Dienstleistungen" Bergbauunternehmen anzubieten, stellte das Auswärtige Amt nach der Veranstaltung fest

    Die britische Botschaft lieferte Daten für den inzwischen diskreditierten internationalen Bericht, der zur Rechtfertigung des Putsches von 2019 verwendet wurde

    Die britische Botschaft brachte im März 2019, acht Monate vor der Übernahme durch das Militär, ein Cybersicherheitsunternehmen mit engen Verbindungen zur CIA nach Bolivien

    https://www.dailymaverick.co.za/arti...ts-white-gold/
    https://www.telesurenglish.net/news/...0310-0018.html
    https://www.business-humanrights.org...ccess-lithium/

    Electric car boom fuels interest in Bolivia’s fragile salt flats

    Bolivia walks away from lithium project with German company

    UK: 1, EU: 0
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #43
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.413


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Der Größenwahn hat nun auch Elon Musk ereilt....

    Mitarbeiter sollen Musk einen „großartigen Anführer“ nennen
    Gerüchte über den harschen Führungsstil von Elon Musk (50) kursieren schon länger, jetzt bekommen sie neues Futter!

    Aus einem internen Dokument geht hervor, dass seine Angestellten über Musk als great leader (auf Deutsch: großer Anführer) sprechen sollen.

    Das berichtet das Portal „Techcrunch“ unter Berufung auf eine Handlungsanweisung für Mitarbeiter von Musks The Boring Company. Die Firma hatte im Juni ein Tunneltransportsystem unter dem Messegelände von Las Vegas eröffnet.
    Seitdem rauschen mehr als 60 Tesla-Autos wie U-Bahnen zwischen drei unterirdischen Haltestellen hin und her. Das brisante Dokument ist eine Anweisung für die Fahrer dieser Fahrzeuge, wie sie auf Fragen von Passagieren reagieren sollen.

    Zum möglicherweise aufkommenden Gesprächsthema Elon Musk heißt es darin: „Diese Art von Fragen ist sehr häufig und sehr heikel. Die öffentliche Faszination für unseren Gründer ist unvermeidlich und kann das Gespräch dominieren. Fassen Sie sich so kurz wie möglich, und tun Sie Ihr Bestes, um solche Gespräche zu unterbinden. Wenn die Passagiere das Thema weiter forcieren, sagen Sie höflich: ,Es tut mir leid, aber ich kann mich wirklich nicht dazu äußern‘, und wechseln Sie das Thema.“
    Wenn ein Passagier fragt, ob der Fahrer gern für Musk arbeite, solle er antworten: „Ja, er ist ein großartiger Anführer! Er motiviert uns, großartige Arbeit zu leisten.“........https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...4550.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #44
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.413


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Tesla kann mit einem gewaltigen Geldregen rechnen. Mehr als eine Milliarde Euro schießt der Staat für den Bau der geplanten Batteriefabrik zu.


    Die Bundesregierung will dem Elektroauto-Hersteller Tesla mit mehr als einer Milliarde Euro beim Aufbau der Batterieproduktion helfen.....Der US-Elektroautobauer Tesla kann einem Medienbericht zufolge voraussichtlich mit staatlichen Fördermitteln von rund 1,14 Milliarden Euro aus einem europäischen Batteriezellenprogramm rechnen. Die Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium sei reif für die Bewilligung, berichtet der »Tagesspiegel«.

    Das Bundesministerium und das Brandenburger Wirtschaftsministerium äußerten sich zu dem Bericht nicht. Tesla will in Grünheide bei Berlin nicht nur die erste Elektroautofabrik in Europa bauen, sondern dort auch in großem Umfang Batteriezellen produzieren. Dem Bericht zufolge soll es dabei um 2000 Arbeitsplätze gehen.

    https://www.msn.com/de-de/finanzen/t...out&li=BBqg6Q9


    ....auch wenn die Gelder von der EU kommen, handelt es sich trotzdem um unsere Steuergelder, die zuvor an die EU gezahlt wurden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #45
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.552


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Für ein amerikanisches Unternehmen, das im Wettbewerb mit Volkswagen steht, das wiederum zu einem Teil in 'Staastbesitz' ist. https://www.volkswagenag.com/de/Inve...structure.html

    Wussten Sie, dass ... Das Land Niedersachsen 11,8% von Volkswagen 'besitzt'? Und Katar 14,6%?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #46
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.619
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Für ein amerikanisches Unternehmen, das im Wettbewerb mit Volkswagen steht, das wiederum zu einem Teil in 'Staastbesitz' ist. https://www.volkswagenag.com/de/Inve...structure.html

    Wussten Sie, dass ... Das Land Niedersachsen 11,8% von Volkswagen 'besitzt'? Und Katar 14,6%?
    Der Ausverkauf Deutschlands ist längst in vollem Gange.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #47
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.794


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tesla baut Fabrik

    Man darf auch nicht vergessen, mit was Tesla Geld verdient. Die Autos, die gebaut werden, gehören nur zur Kulisse dieser Theaterbühne. In Wirklichkeit wird das Geld mit Subventionen, CO-2-Zertifikaten und Zukunftsversprechen für Anleger verdient. Tesla lebt damit von der Automobilindustrie und der weiteren Industrie, politischen Jahresplänen und der Gutgläubigkeit der Anleger.
    Das erklärt auch manches im Umgang mit den Angestellten dieser Firma.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grünen Vorzeigeauto: Lohndumping in US-Werk von Tesla
    Von dietmar im Forum Wirtschaft- Finanzen- Steuern- Arbeit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 16:04
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 20:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •