Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.404


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Grüne fordern neue Definition von Wohlstand

    Der, der friert, ist wohlhabend, wer erfriert, ist ein reicher Mann.

    Angesichts von Klimawandel und Umweltverschmutzung fordern die Grünen, den Wohlstand einer Gesellschaft anders zu bemessen. „Wir können nicht Klimaschutz betreiben und an dem bisherigen Wirtschaftsmodell, das vor allem auf die Ausbeutung von Ressourcen setzt, weiter festhalten“, sagte Parteichefin Annalena Baerbock.
    „Solange unser Wohlstand danach bemessen wird, wie viel fossile Rohstoffe wir verbrennen und wie viel Kilometer Autobahn wir bauen, so lange werden wir die Klimaschutzziele nicht einhalten können.“
    In ihrem Leitantrag zur Wirtschaftspolitik für den Grünen-Parteitag Mitte November führt die Parteispitze aus, warum sie den gängigen Maßstab des Bruttoinlandsprodukts – kurz BIP – zur Bemessung der Leistung einer Volkswirtschaft für falsch hält: Es sei „blind für die sozialen Folgen und die ökologischen Schäden“ der Wirtschaft, heißt es da. Das BIP ist der Wert aller Waren und Dienstleistungen, die in einer Volkswirtschaft produziert werden.
    Wohlstand solle künftig „umfassender“ gemessen werden und „den Fortschritt beim ökologischen Umbau der Wirtschaft langfristig abbilden“, heißt es im Antrag. Einen ersten Schritt wollen die Grünen bei der Bahn machen, deren Aktien zu 100 Prozent dem Staat gehören. Für die will die Partei eine „Gemeinwohlbilanzierung“ einführen. Größere Privatunternehmen sollen im Jahresabschluss über Nachhaltigkeitsindikatoren wie den CO2-Ausstoß berichten.
    Übergeordnetes Ziel soll die „sozial-ökologische Neubegründung der Marktwirtschaft“ sein, heißt es im Antrag, dafür brauche es einen „neuen Ordnungsrahmen für faires, ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften“. Mit dieser Schwerpunktsetzung will die Grünen-Spitze das wirtschaftspolitische Profil der Partei stärken.
    Die Verzahnung von Klimaschutzzielen mit der Wirtschaftspolitik sei ein relevantes Thema, sagte Baerbock der dpa.
    wir müssen wachsen im Sinne einer sozial-ökologischen Marktwirtschaft, innerhalb der planetaren Grenzen“, sagte Baerbock.
    https://www.welt.de/politik/deutschl...Wohlstand.html

    Ein paar Leserkommentare:

    vor 3 Minuten
    Was eine Teenie Schulabbrecherin aus einer Schauspielerfamilie bewirken kann ist schon unglaublich.
    vor 4 Minuten
    Ich weiß nicht ob die Frau intelligente ist oder nicht? Der Autobahnbau soll gestoppt werden aber die Infrastruktur soll verbessert werden. ???
    vor 21 Minuten
    Und wenn sie erstmal an der Macht sind, dann wartet man dann 15 Jahre auf sein neues Auto und die Flug- und Fernreisen sind nur für verdiente Parteimitglieder möglich. Kommt einem irgendwie bekannt vor?
    vor 21 Minuten
    Jetzt neu : Armut ist Wohlstand. Mit schönen Grüssen aus dem Jahr 1984.
    vor 11 Minuten
    Elektrizität und Heizung wird auch deutlich überbewertet. Früher hab’s Lagerfeuer und Fackeln, ging auch. Zurück in die Steinzeit!
    Wobei es sich lohnt, den Artikel in Gänze zu lesen und auch die oft etwas längeren Leserkommentare dazu (Am Anfang findet man noch grüne Schreiber im Kommentarbereich)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.789
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grüne fordern neue Definition von Wohlstand

    Das kommt alles nur vom Kiffen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.153


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grüne fordern neue Definition von Wohlstand

    Bereiten sich die Grünen schon auf eine Regierungsbeteiligung vor? Senkt die Armutsgrenze und es gibt immer weniger Arme.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.134


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grüne fordern neue Definition von Wohlstand

    Zitat Zitat von Realist59
    Senkt die Armutsgrenze und es gibt immer weniger Arme.
    Eine wirklich gute Idee. Wohlstand und Armut sind schliesslich Sache der Definition. Und bekanntlich ist alles relativ. Natürlich denken ausgerechnet die Grünen in solchen Fragen national. Ihre Macht hört an der deutschen Grenzen auf und die Dummheit vieler Wähler offensichtlich auch. Auch wenn man auf EU-Ebene den Durchbruch schaffen möchte. Heute Europa, morgen die ganze Welt.

    Ein Vorschlag für die neue Defintioin von Wohlstand: Wer in der Lage ist, 2000 Kalorien am Tag zu sich zu nehmen, der gilt nicht als arm. Wer diesen Wert überschreitet, der ist wohlhabend. Und dem Klima zu Liebe, soll der Nahrungsmittelanbau auf das allernötigeste Miminum begrenzt werden.

    Nebeneffekt: Deutschland wird für Wohlstandsmigranten immer unattraktiver. Und wenn die Grünen deren Wahlrecht erstreiten, dann werden diese nur für Geld und Luxusgüter Grün wählen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.190


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grüne fordern neue Definition von Wohlstand

    in linken Kreisen ist es üblich, alle offiziellen Statistiken zu bestreiten, indem man bspw. die Zusammensetzung des Warenkorbs zur Inflationsberechnung in Frage stellt oder Teilnehmer von Umschulungsmaßnahmen in die Arbeitslosenstatistik hinein oder herausrechnet, so, wie man es gerade braucht.
    Mit diesem, für Sozial- und Geistes'wissenschaftler' und ihrem Ausbildungs- und berufslosen grünen Gefolge, typischen Bewusstsein der Beliebigkeit ist es natürlich naheliegend die Statistiken selbst zu manipulieren: was 'andere' können, das können 'wir' schon lange:

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Bereiten sich die Grünen schon auf eine Regierungsbeteiligung vor? Senkt die Armutsgrenze und es gibt immer weniger Arme.
    würde passen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. WAHNSINN! ....der neue Wohlstand..
    Von noName im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 16:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2016, 09:02
  3. Grüne fordern neue Moscheen - Hamburger Abendblatt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2016, 04:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •