Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.162


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Meisterwerke betreuender Berichterstattung

    Meisterwerke betreuender Berichterstattung

    Peter Grimm

    Gelegentlich sollten wir hier doch die Meisterwerke fürsorglich-betreuender Berichterstattung in Deutschland würdigen. Immerhin mühen sich etliche Medien-Werktätige hierzulande so oft, in bestimmten Meldungen ihre Konsumenten nicht mit Fakten zu verunsichern, die zu falschen Weltbildern führen könnten. So hat beispielsweise welt.de gestern eine dpa-Meldung mit folgendem Wortlaut verbreitet:


    „Witzenhausen (dpa/lhe) – Ein 28-Jähriger ist in Nordhessen mit Messerstichen schwer verletzt worden. Ermittelt werde wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts gegen einen 18-Jährigen, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Der Verdächtige sei festgenommen worden. Als Hintergrund vermuteten die Ermittler familiäre Streitigkeiten. Nach ersten Erkenntnissen kam es an einer Bushaltestelle in Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis) zu einem Streit zwischen mehreren Männern, in deren Verlauf der 28-Jährige mit einem Messer verletzt wurde. Nach einer Operation bestand nach Angaben der Ermittler keine Lebensgefahr.“



    Die Kollegen der dpa oder der Welt – ganz klar ist das nicht – zeigen so, dass sie verantwortlich mit Informationen umgehen. Doch um das zu erkennen, muss man natürlich wissen, welche weitere Information es noch gab. Und – wirklich clever gelöst – an dieser Stelle bleibt der Leser, der dies wissen will, nicht auf vorurteilsbeladene Vermutungen angewiesen, sondern bekommt einen Link zur Pressemitteilung der Polizei und kann dort den Originaltext nachlesen:


    Am heutigen Abend ereignete sich in Witzenhausen, um 19:20 Uhr, eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, in deren Verlauf ein 28-Jähriger aus Witzenhausen durch Messerstiche schwer verletzt wurde. Der 28-Jährige wurde mittlerweile im Witzenhäuser Krankenhaus operiert, nach derzeitigen Stand besteht keine Lebensgefahr.



    Nach bisherigen Ermittlungsstand kam es in der Brückenstraße im Bereich der Bushaltestelle in Witzenhausen zu Streitigkeiten zwischen mehreren Männern in deren Verlauf einer mit einem Messer auf den 28-Jährigen eingestochen hat. Der Verletzte erlitt Stichverletzungen im Bereich des Rückens, die im Krankenhaus genäht wurden. Tatverdächtig ist ein 18-Jähriger aus Witzenhausen, der wie der Geschädigte in der Asylunterkunft in Witzenhausen wohnhaft ist. Hintergrund scheinen familiäre Beziehungsstreitigkeiten zu sein, so die ersten Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts vor Ort aufgenommen. Der 18-Jährige wurde festgenommen.“



    Wenn das keine sensibel betreuende Berichterstattung ist: Man darf alles erfahren, aber bitte nicht gleich im ersten Anlauf. So viel bieten die meisten Berichterstattungs-Betreuer nicht.

    https://www.achgut.com/artikel/meist...ichterstattung
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.040
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Meisterwerke betreuender Berichterstattung

    Sicher wird die „betreuende Berichterstattung" in der deutschen Literatur bald einen festen Platz einnehmen und ähnlich wie die geschlechtsumwandelnde Genderisierung zu eigenen Lehrstühlen führen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.709


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Meisterwerke betreuender Berichterstattung

    Sie müssen immer dreister lügen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.162


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Meisterwerke betreuender Berichterstattung

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Sicher wird die „betreuende Berichterstattung" in der deutschen Literatur bald einen festen Platz einnehmen und ähnlich wie die geschlechtsumwandelnde Genderisierung zu eigenen Lehrstühlen führen.
    Na, ja, es wurden ja bereits Anfänge gemacht und die Bücher Otfried Preußlers und Astrid Lindgrens zensiert.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1000 Meisterwerke
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 14:19
  2. Die REP vergeben Pressepreis für miese Berichterstattung
    Von holzpope im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2015, 11:57
  3. ...und nochmal PC-konforme Berichterstattung
    Von Seatrout im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 17:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •