Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.189


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Wirtschaftsministerium setzt Förderung des Kümmerer-Programms der IHK fort

    Das Wirtschaftsministerium fördert mit Steuergeldern nicht genannten Umfangs ein Förderprogramm der IHK für Flüchtlinge und Zuwanderer aus der EU. Angeblich wissen Letztgenannte nichts über das Ausbildungssystem in Deutschland und beherrschen die deutsche Sprache nur unzureichend.
    Der Erfolg liest sich in Zahlen mager, aber es werden Exklusiv-Positivbeispiele hervorgehoben. Damit propagiert der Artikel die Regierungspolitik und mit ihr die Ausgabe der Steuergelder für diesen Zweck und ist somit ein Propagandaartikel. Genauere Hintergründe und Erläuterungen oder nur der Hauch von Kritik haben damit in diesem Artikel auch nichts zu suchen. Dazu gehört auch, dass man die genannten Zahlen auch nicht in Relation setzt und die Bezugszahlen fehlen.

    Der Artikel beginnt daher mit einem gestellten schönen Bildchen, einem Propagandabildchen, in dem alles in rechtem Licht erscheint.

    Wirtschaftsministerium setzt Förderung des Kümmerer-Programms der IHK fort


    Die Kümmerer der IHK Ulm mit den Teilnehmern der Vorbereitungsveranstaltung. (Foto: Armin Buhl/IHK Ulm)







    Das Förderprogramm „Integration durch Ausbildung – Perspektiven für Zugewanderte“ wird für weitere zwei Jahre bei der IHK Ulm weitergeführt. Mit der Fortführung des sogenannten Kümmerer-Programms geht auch eine Erweiterung der Zielgruppe um junge zugewanderte Menschen aus der EU und aus Drittstaaten einher. Diese jungen Menschen haben oftmals einen ähnlichen Unterstützungsbedarf wie Flüchtlinge. Auch bei ihnen fehlt es häufig noch an ausreichenden Sprachkenntnissen und das duale Ausbildungssystem ist oftmals nicht richtig bekannt.



    „Vor dem Hintergrund des enormen Fachkräftebedarfs unserer Unternehmen freut uns die Erweiterung der Zielgruppe um junge Zugewanderte umso mehr. Wir sehen hier ein großes Potenzial“, begrüßt Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, die Förderung durch das Wirtschaftsministerium.


    Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert seit 2016 ein flächendeckendes Netz von regionalen Kümmerern, die junge Geflüchtete beraten und ihnen eine berufliche Perspektive in Ausbildung bieten. Zwischen Januar 2016 und September 2019 führten die Kümmerer der IHK Ulm mehr als 1800 Beratungsgespräche, betreuten 322 Flüchtlinge und vermittelten 298 in Praktika, 79 in Einstiegsqualifizierungen und 135 in ein Ausbildungsverhältnis.


    Zum Ausbildungsstart 2019 besuchten 34 junge Flüchtlinge die Veranstaltung „Fit für die Ausbildung“ bei der IHK. Sie erhielten unter anderem eine Schulung zum korrekten Führen des Berichtshefts, Lerntipps für die Berufsschule und wurden über ihre Rechte und Pflichten in der Ausbildung aufgeklärt.


    Als Highlight der Veranstaltung erwiesen sich die Erfahrungsberichte von fünf Flüchtlingen, die bereits in den Vorjahren mit ihrer Ausbildung begonnen haben. „Ihre Erfahrungen und Tipps für die ersten Monate in der Ausbildung waren wirklich sehr interessant und hilfreich. Dadurch kann ich mir viel besser vorstellen, was mich in den nächsten Wochen und Monaten erwartet“, so Abdualrahman Al Hamad, der eine Einstiegsqualifizierung bei der Max Weishaupt GmbH in Schwendi begonnen hat.


    https://www.schwaebische.de/landkrei...,11133159.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.719
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wirtschaftsministerium setzt Förderung des Kümmerer-Programms der IHK fort

    Und das Ganze zahlt der Arbeitnehmer.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.397


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wirtschaftsministerium setzt Förderung des Kümmerer-Programms der IHK fort

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Und das Ganze zahlt der Arbeitnehmer.
    Das ist ja der Clou. Die Unternehmer profitieren und zahlen nichts.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wirtschaftsministerium setzt Förderung des Kümmerer-Programms der IHK fort

    Mein AG bekommt auch Bonus wenn er gewisse Leute einstellt.. Hat er auch gemacht... Nur daß er die Leute dann nach kurzer Zeit rausschmiß weil die nicht auf Arbeit erschienen sind - unentschuldigt...

    Der ist heute kuriert.... Ja, wir habe auch weiterhin "Ausländer" - aber keine vom Arbeitsamt zugeteilten... Das sind Leute die sich selbst beworben haben und bei der Bewerbung mit deutschen AN konkurrierten und eben besser abschnitten da mehr Erfahrung für den Job..

    Wenn Du zwischen einem deutsch überspitzt H4ler ohne Ausbildung wählen kannst der sich völlig unterqualifiziert für einen Job bewirbt und einen Italiener, Russen, Inder, Ami haben kannst die zwar kein Deutsch sprechen, aber sich auf englisch unterhalten können - auch in Fachsprache - die den Job kennen und geeignet sind, dann nimmst doch lieber den Italiener als den H4ler der grad mal frisch den Programmierkurs absolviert hat, aber nie was in dem Bereich gelistet hat wenn Du auch den Italiener nehmen kannst der halt nur englisch/italienisch spricht, aber Erfahrung in dem Job hat...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 15:40
  2. Westen setzt Angriffe fort - Tageblatt online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 19:22
  3. Karadzic setzt Verteidigung vor UN-Tribunal fort - AFP
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 11:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •