Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.411


    Did you find this post helpful? Yes | No

    "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Die Schamfrist ist um. Nun schaffen wir zwar das Eine weiter, das Milliarden über Milliarden kostet, das andere aber, das geht nicht ewig so weiter....

    "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Seit sechs Jahren steigen die Renten immer weiter an. Eigentlich ein gutes Zeichen für die Zukunft. Doch Wirtschaftsminister Altmaier warnt: "Das geht nicht auf ewig so weiter." Es fehle an Geld. Die Bundesregierung habe zu viel versprochen, sagt der CDU-Politiker.....

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Altma...=pocket-newtab
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.805
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Keine Rede aber ist vom „Diätenniveau", von den Kosten für „Migranten" ganz zu schweigen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.411


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Keine Rede aber ist vom „Diätenniveau", von den Kosten für „Migranten" ganz zu schweigen.
    Vor allem hat nichts mit nichts zu tun. Damit meine ich, dass die gestiegenden und weiter steigenden Kosten für Flüchtlinge und Migration (Asyl, Aufnahme aus humanitären Gründen, Resettlement, Familienachzug und die daraus resultierenden direkten und indirekten Kosten) - böse Zungen sprechen von explodierenden Kosten - nichts mit den den Kosten für Rentner bzw. der sinkenden finanziellen Leistungsfähigkeit des Staates (in diesem Zusammenhang gerne Bund genannt) zu tun haben. Man kann sich genüßlich in seinem Kinosessel (Vorsicht: Vergnügungssteuer!) zurücklehnen und konstatieren, dass ja schon immer ein gewisses Problem mit den Renten existierte. Ja, man kann sogar den Wohnraumbedarf für Flüchtlinge und die steigenden Mieten und Immobilienpreise durch den Wohnraummangel irgendwelchen Investoren in die Schuhe schieben und verkünden, dass es ja schon immer einen gewissen Wohnraummangel gab, der für die Aufnahme weiterer Millionen Menschen aber völlig unerheblich ist. Grund: Den Mangel gab es ja vorher schon....
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    40 Milliarden Euro Jahr für Jahr nur für die neuen "Flüchtlinge". Die bereits hier lebenden werden aus anderen Kassen finanziert.
    Faktisch 10 Millionen Arbeitslose müssen bezahlt werden und es werden immer mehr, die vom Staat leben wollen. Der Anteil derjenigen, die das alles finanzieren, sinkt. Die demografische Delle, auch Pillenknick genannt, kann die nun ins Rentendasein abwandernden Babyboomer nicht ersetzen. Die aus dem Ausland kommenden Analphabeten erst recht nicht. Mehr als eine Billion Euro jährlich kostet inzwischen der Sozialstaat. Da die Regierung zu feige ist, fängt man bei den alten Leuten an. Das Rentenniveau ist ohnehin extrem niedrig, die Altersarmut existiert, auch wenn die Regierung dies verneint. Wird das Niveau nun noch weiter abgesenkt, bedeutet dies noch mehr Not und Elend. Wenn es bereits jetzt schon schwierig wird, wie will man dann in 20 Jahren klar kommen? Merkel und Konsorten hinterlassen einen Trümmerhaufen. Nur die Nazis waren schlimmer.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.411


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    40 Milliarden Euro Jahr für Jahr nur für die neuen "Flüchtlinge". Die bereits hier lebenden werden aus anderen Kassen finanziert.
    Faktisch 10 Millionen Arbeitslose müssen bezahlt werden und es werden immer mehr, die vom Staat leben wollen. Der Anteil derjenigen, die das alles finanzieren, sinkt. Die demografische Delle, auch Pillenknick genannt, kann die nun ins Rentendasein abwandernden Babyboomer nicht ersetzen. Die aus dem Ausland kommenden Analphabeten erst recht nicht. Mehr als eine Billion Euro jährlich kostet inzwischen der Sozialstaat. Da die Regierung zu feige ist, fängt man bei den alten Leuten an. Das Rentenniveau ist ohnehin extrem niedrig, die Altersarmut existiert, auch wenn die Regierung dies verneint. Wird das Niveau nun noch weiter abgesenkt, bedeutet dies noch mehr Not und Elend. Wenn es bereits jetzt schon schwierig wird, wie will man dann in 20 Jahren klar kommen? Merkel und Konsorten hinterlassen einen Trümmerhaufen. Nur die Nazis waren schlimmer.
    In den 40 Milliarden (genauer 45 Milliarden) sind nur die direkten Kosten für Unterkunft und Verpflegung derjenigen Flüchtlinge enthalten, die noch im offiziellen Asylverfahren ohne Bescheid stecken, sofern dies nicht länger als 15 Monate dauert. Ab da werden andere Kassen für den Unterhalt der Flüchtlinge bemüht. Resettlement-Flüchtlinge und Aufnahmen aus humanitären Gründen und Familiennachzug wird von Anfang an aus anderen Kassen bezahlt, so dass diese Kosten nicht in den offiziellen zahlen enthalten sind (auch nicht die Kosten der abgelehnten und geduldeten oder anerkannten Flüchtlinge oder derjenigen, deren Asylverfahren bereits 15 Monate und länger dauert). In diesen offiziellen Zahlen sind die indirekten Kosten ebenfalls nicht enthalten (Integrationskurse, bezahlt aus Mitteln der BA, Heranführung an den Arbeitsmarkt durch Beschäftigungsmaßnahmen, Praktika, Langzeitpraktika. Vorausbildungen, spezielle Ausbildungen, Anerkennungsverfahren, oder Einstellungen im Rahmen von speziellen Förderungen in Form der Übernahme des Lohnes zu 100 Prozent annähernd 5 Jahre lang durch die BA), Kosten für medizinische Behandlungen und Hilfs- und Heilmittel, Bau von Wohnungen und Häusern, Ausbau nötiger Infrastruktur in Form von Ausbau der Kläranlagen und Kanalisation und deren Erweiterung, Aufstockung von Personal bei Behörden, der Polizei, der Feuerwehr, interkulturelle Sonderausbildungen für Migrantenbetreuung, -behandlung und -begleitung, Teilhabeprogramme, spezielle Kurse und Angebote für Flüchtlinge, Sonderbegleitung für Kinder und Jugendliche im Rahmen von Ausbildungen oder Schul- oder Kitabesuch, Fahrdienste, Behördenbegleitung, Dolmetscher, den Justizapparat, Ausbau von Internet und Bereitstellung von WLan in den Unterkünften, Ausbau der Abfallwirtschaft und der Verbrennungsanlagen und Deponien, Strassenbau, Einstellung zusätzlichen Lehrpersonals, Eingliederungsmaßnahmen in Gesellschaft und Arbeitsmarkt finanziert von der Rentenkasse, zusätzliche Bedarfe, Führerscheinkurse finanziert von der BA etc. pp. Würde man dies noch obendrauf rechnen, vervielfachten sich diese 40 - 45 offiziell genannten Millarden pro Jahr.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Schon Kohl hat vor 35 Jahren die Rentenkassen von versicherungsfremden Leistungen befreien wollen. Das genaue Gegenteil ist dann eingetreten, weil auch Kohl immense Summen für seine Politik benötigte und die Rentenkasse immer gut gefüllt war. Norwegen hat einen Zukunftsfonds, erdacht von vorausschauenden Politikern. Deutschland hat keine Zukunft mehr, verursacht von unfähigen Leuten in den Parlamenten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.183


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Die Bundesbank hat nun gefordert, dass das Rentenalter auf 69 heraufgesetzt werden soll.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.411


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die Bundesbank hat nun gefordert, dass das Rentenalter auf 69 heraufgesetzt werden soll.
    In den Niederlanden, in der schon die Grundrente mit 1200,-- Euro bereits über der Durchschnittsrente in Deutschland liegt, ist man bereits auf die Idee gekommen, dass nicht jeder bis zum Renteneintrittsalter arbeiten kann und schon gar nicht bis 69 Jahre:

    Denn es gibt viele Menschen, die es gar nicht bis zum Renteneintrittsalter schaffen, weil sie körperlich besonders anstrengende Arbeiten machen – Bauarbeiter etwa.
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-...kocken/seite-2

    Den deutschen Politikern sind solche Einzelschicksale egal. In Deutschland läßt man bauen und wenn die Bauarbeiter nicht mehr bauen können, werden sie eben in die Armut aussortiert. Denn auch sie haben zu können bis 69 Jahren (bzw. bislang bis 67 Jahre). Für andere Berufe, die körperlich anstrengend sind, gilt natürlich das Gleiche. Wer nicht mehr kann, kommt weg.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.964


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Nur die Nazis waren schlimmer.
    Das stelle ich hier mal stark infrage. Von Hitlers Verbrechen konnte sich Deutschland gut erholen, von Merkels hingegen kaum mehr! Insofern ist Merkel für mich die größere Verbrecherin, und zwar mit Abstand!
    "...und dann gewinnst Du!"

  10. #10
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.411


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Abgaben nicht verkraftbar" Altmaier stellt Rentenniveau infrage

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Das stelle ich hier mal stark infrage. Von Hitlers Verbrechen konnte sich Deutschland gut erholen, von Merkels hingegen kaum mehr! Insofern ist Merkel für mich die größere Verbrecherin, und zwar mit Abstand!
    Deutschland hat sich davon nie erholt. Erst einmal wurden große Gebiete annektiert und die Deutschen aus ihnen vertrieben. Die Städte waren zu Schutt und Asche bombardiert und haben bis heute ihr Gesicht verloren. Der Krieg gegen die Zivilbevölkerung hinterließ ein traumatisiertes Volk, das sich zudem mit einer Verachtung ihrer Geschichte konfrontiert sah. Die Kinder wandten sich gegen die Eltern und lehnten alles ab, was nur irgendwie bürgerlich oder deutsch war. Dies gipfelte in die spezielle deutsche Unterart der 68-er-Bewegung und leitete eine Abkehr vom Wertekanon und nationalem Denken ein. Dies hat sich bis heute gehalten. Exotisches wird glorifiziert, als typisch deutsch Empfundenes wird abgelehnt. Global heißt heute das Zauberwort in Deutschland. Weltbürger ist man, kein Deutscher. Man ist lieber dem Herzen nach Chinese, Afrikaner, Südkoreaner, Thailänder, Grieche, Türke, Italiener, Kanadier, Franzose, aber um Gottes Willen kein Deutscher. Man ißt lieber Falafel, Hirsebrei, Knoblauchbaguette (natürlich selbst bestrichen), Döner, Mexikanisch, Italienisch, Portugisisch, Kichererbsen auf Fladenbrot und vieles mehr, aber keine deutsche Küche. Daher sucht man deutsche Restaurants auch oft vergeblich.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2016, 12:52
  2. Söder stellt Grundrecht auf Asyl infrage
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 14:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 13:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2014, 20:54
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 18:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •