Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.307


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Den Anfang macht die Zeit. Auszüge:

    Er ist nicht allein

    Es heißt, der Täter von Halle sei Einzeltäter. Das darf nicht verschleiern, dass er Erzählungen benutzte, die auch von Rechtspopulisten in Talkshows vorgetragen werden.

    Einleitung:

    Kurz bevor der Mörder sich gestern aufmachte, seine widerwärtigen Fantasien in die Tat umzusetzen, wandte er sich in einem Video an eine globale Blase von Neonazis, Rechtsextremisten und Antisemiten und sagte etwas, das so dumm und hasserfüllt wie bedeutend ist.
    Er leugnete in dem kurzen Video erst den Holocaust, dann sprach er vom Feminismus, der der Grund für niedrige Geburtenraten im Westen sei, was wiederum zu Massenimmigration führte. Und erklärte, dass "der Jude" der Grund für all das sei.
    Zu wem genau sprach er da? Das Video zeigt, dass B., der zum Teil auf Englisch spricht, offenbar einerseits einer weltweiten, in Foren organisierten Community von Rechtsextremen imponieren wollte. Leuten, die sich in einem Kampf gegen den Islam und die Juden sehen und deren Helden rassistische Mörder wie Breivik und die Täter von Charlottesville und Christchurch sind. Beunruhigend genug.
    Nun kommt der Höhepunkt:

    Doch da ist noch mehr. B. versuchte in dem Video nicht nur, Neonazis zu gefallen. Es ist das direkte Nebeneinander seines Antisemitismus mit Thesen, die heute auch innerhalb der AfD-Anhängerschaft weit verbreitet sind.
    Thesen, die in abgeschwächter Form auch manche, die sich konservativ nennen, in Talkshows vortragen. Der Judenhass des Täters, in einen Zusammenhang gebracht mit den Narrativen von Genderwahn und Bevölkerungsaustausch: Doch, das geht.
    Auch wenn jeder Rechte bei Verstand sich nun so weit möglich distanziert
    Natürlich kann man als Rechtspopulist behaupten, man habe damit nichts zu tun. Aber der Mörder von Halle benutzt ihre Argumente, er benutzt ihre Worte und ihre Erzählungen.
    Nun sind die Neuen Rechten nicht mehr die Neonazis von früher. Sie haben in Deutschland den Durchbruch geschafft, als sie sich konzeptionell vom Nationalsozialismus trennten. Isolierten sich Rechtsradikale früher durch ihre Hitlerei regelmäßig selbst, so lassen sie heute kaum eine Gelegenheit verstreichen, sich von NS und Antisemitismus zu distanzieren.
    ..versuchen sie mit wachsendem Erfolg, sich sogar als die wahren Verteidiger der Juden aufzuspielen. Die Figur, die es dafür brauchte, war der pathologisch antisemitische Muslim. Mit ihm ließ sich die Verächtlichmachung des Islam prächtig hinter dem "Nie wieder!" der Bundesrepublik verstecken.
    Wie stark diese Reinwaschung wirkt, kann man daran erkennen, dass die Behauptung, der
    wahre Antisemitismus sei inzwischen ein zugewanderter, auch in bürgerlichen Milieus wirkt.
    https://www.zeit.de/politik/deutschl...chtspopulismus

    Nein, man kann an diesem Tag nicht verschweigen, dass in Berlin erst vor fünf Tagen ein 23-jähriger Syrer mit einem Messer in der Hand auf die Wachmänner vor einer Synagoge zulief. Der Judenhass aber wirkt längst wieder in allen Teilen der Gesellschaft.
    Der Versuch, ihn zu ethnisieren und ihn damit weit weg von der weißen deutschen Bevölkerung zu halten, hilft niemandem außer der AfD selbst.
    ...Beide antisemitischen Erzählfiguren kommen zusammen, wenn die AfD und ihre Anhänger von der demografischen Katastrophe sprechen, die der linke Feminismus ausgelöst habe und die nun handstreichartig durch arabische Massenzuwanderung gelöst werde, unterstützt von linken Bildungsbürgern, die nichts von den Normen und Werten des Normalbürgers wüssten
    Nicht viel anderes sagte ja auch der Täter von Halle, bevor er den Juden daran die Schuld gab.
    So unelegant gehen heutige Rechtspopulisten natürlich nicht vor. Sie überlassen es meist den Zuhörerinnen und Zuhörern, ihre Schlüsse zu ziehen
    Der Antisemitismus der AfD braucht keine Juden mehr.
    Dass die AfD längst wieder dabei ist, mit antisemitischen Denkfiguren Zustimmung zu gewinnen, und zwar nicht nur unter Rechtsextremen. Sondern bis ganz weit in das, was man die Mitte nennt.
    https://www.zeit.de/politik/deutschl...lismus/seite-2
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    179.377


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Anschlag Halle (Saale): CSU-Innenminister macht AfD mitverantwortlich | Panorama - tz.de

    Geändert von Realist59 (10.10.2019 um 15:34 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.906


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Anschlag Halle (Saale): CSU-Innenminister macht AfD mitverantwortlich | Panorama - tz.de

    Kommt ja wie gerufen (ein Schelm, der Böses dabei denkt!), so kurz vor der Wahl in Thüringen! Und eine "AfD-Mitverantwortung" hat Innenminister Herrmann ja flugs auch schon in die Welt posaunt! Das wird jetzt noch möglichst groß aufgebauscht, in der Hoffnung, der AfD damit noch etliche Stimmen klauen zu können (armseligerweise wahrscheinlich sogar mit Erfolg). Es fehlen einem wirklich die Worte, was hier in Deutschland so abgeht! Ich denke, in Russland wird weniger Wahlmanipulation betrieben als hier! Ich kann meine Verachtung für all dieses Politiker- und Mediengesindel kaum noch ausdrücken!
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.658
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Ich nehme mir nicht die Zeit, die Zeit zu lesen. Die Zeit kann man sich ersparen, denn man kann seine Zeit durchaus besser vertun.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.906


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Das ist fast schon ein neuer Tiefpunkt im deutschen "Journalismus". Eigentlich nur noch unglaublich und geht fast schon als Satire durch . . . ist aber wohl leider keine!

    Isolierten sich Rechtsradikale früher durch ihre Hitlerei regelmäßig selbst, so lassen sie heute kaum eine Gelegenheit verstreichen, sich von NS und Antisemitismus zu distanzieren.
    DAS alleine für sich ist schon der Hammer! Was also, soll man, lieber "Autor", denn nun tun? Sich bekennen ist falsch, klar! Sich distanzieren nun aber auch? Ja, was denn nun!?
    Damit wären dann ja auch alle anderen Parteien, die sich vom Nationalsozialismus distanzieren, potentielle Rechte, oder?

    Na ja, eigentlich egal, was die AfD tut. Selbst wenn sie sich für uneingeschränkte Zuwanderung stark machen würde, wäre das immer noch irgendwie Naaathsieeee!
    "...und dann gewinnst Du!"

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Und das darf natürlich auch nicht fehlen...….

    Bayerns Innenminister gibt AfD Mitschuld am rechten Terror
    Politiker von Union und SPD ziehen eine Verbindung zwischen dem Angriff von Halle und den Parolen der AfD.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...q9w?li=BBqg6Q9
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Im Juli berichteten alle Medien und die Amadeu Antonio Stiftung, dass ein Jude am Bahnhof Potsdam bespuckt und beschimpft wurde. Als bekannt wurde, dass das Opfer Marvin AfD Mitglied ist, verschwand die Meldung schlagartig. Nun macht Marvin auf Facebook seiner Wut über den heuchlerischen Umgang mit Judenhass Luft:
    Liebe Bekannte, liebe Freunde, mit großem Schmerz blicke ich auf die kürzlich eingetretenen Ereignisse.
    Zwei unserer Brüder und Schwester wurden hinterhältig ermordet. Völlig grundlos. (Ob jüdische Opfer oder nicht – es war ein Angriff auf potentielle Juden! Jedes Opfer, ganz gleich der Religion, ist eines zuviel!)
    Eines muss ich jedoch unbedingt loswerden: An die Medien…
    Wenn uns Is**amisten tagtäglich drangsalieren, massakrieren und tiefes Unheil über uns Juden bringen, schaut ihr weg!
    Als würde nichts passieren.
    Und jetzt? Jeder Politiker kommt aus seinem Loch gekrochen, jeder linksgrünversiffte „Journalist“ macht eine Story daraus, dass ein Psychopath 2 Menschen auf dem Gewissen hat! Kaum ein Wort zum LKW Attentat!
    Auch unsere Kanzlerin bequemt sich! Wo war sie beim Breitscheitplatz!?! Sparen Sie es sich, Frau Merkel!
    Diese ekelhafte, widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauft Euch niemand ab!
    Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Opfer von Gewalttaten werden. Jedes mal interessiert das niemanden von euch sog. „Journalisten“!
    Und jetzt, ganz plötzlich werden wir zur politischen Instrumentalisierung der Einheitsmedien ausgenutzt.
    Ja, es war ein Radikaler. Ja, solche Menschen sind schrecklich! Doch geht die größte Gefahr für uns auch weiterhin nicht von Rechtsextremen aus, gleichwohl ich diese zutiefst verabscheue! Außerdem war es kein rechter Akt, sondern rechtsextrem! Auch die Überwachung von Synagogen hat einen ganz anderen Hintergrund!
    Ich bin fassungslos! Ihr ekelt mich an!
    Das ist alles so unglaublich traurig…
    Ihr wisst nicht, wie viel Schmerz und Trauer wir in diesen Stunden im Herzen tragen.
    Was ist nur aus diesem Land geworden?
    Shalom Aleijem. S’hma Yisrael Elohai.

    https://www.journalistenwatch.com/20...-marvin-halle/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.307


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Im Juli berichteten alle Medien und die Amadeu Antonio Stiftung, dass ein Jude am Bahnhof Potsdam bespuckt und beschimpft wurde. Als bekannt wurde, dass das Opfer Marvin AfD Mitglied ist, verschwand die Meldung schlagartig. Nun macht Marvin auf Facebook seiner Wut über den heuchlerischen Umgang mit Judenhass Luft:
    Liebe Bekannte, liebe Freunde, mit großem Schmerz blicke ich auf die kürzlich eingetretenen Ereignisse.
    Zwei unserer Brüder und Schwester wurden hinterhältig ermordet. Völlig grundlos. (Ob jüdische Opfer oder nicht – es war ein Angriff auf potentielle Juden! Jedes Opfer, ganz gleich der Religion, ist eines zuviel!)
    Eines muss ich jedoch unbedingt loswerden: An die Medien…
    Wenn uns Is**amisten tagtäglich drangsalieren, massakrieren und tiefes Unheil über uns Juden bringen, schaut ihr weg!
    Als würde nichts passieren.
    Und jetzt? Jeder Politiker kommt aus seinem Loch gekrochen, jeder linksgrünversiffte „Journalist“ macht eine Story daraus, dass ein Psychopath 2 Menschen auf dem Gewissen hat! Kaum ein Wort zum LKW Attentat!
    Auch unsere Kanzlerin bequemt sich! Wo war sie beim Breitscheitplatz!?! Sparen Sie es sich, Frau Merkel!
    Diese ekelhafte, widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauft Euch niemand ab!
    Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht Opfer von Gewalttaten werden. Jedes mal interessiert das niemanden von euch sog. „Journalisten“!
    Und jetzt, ganz plötzlich werden wir zur politischen Instrumentalisierung der Einheitsmedien ausgenutzt.
    Ja, es war ein Radikaler. Ja, solche Menschen sind schrecklich! Doch geht die größte Gefahr für uns auch weiterhin nicht von Rechtsextremen aus, gleichwohl ich diese zutiefst verabscheue! Außerdem war es kein rechter Akt, sondern rechtsextrem! Auch die Überwachung von Synagogen hat einen ganz anderen Hintergrund!
    Ich bin fassungslos! Ihr ekelt mich an!
    Das ist alles so unglaublich traurig…
    Ihr wisst nicht, wie viel Schmerz und Trauer wir in diesen Stunden im Herzen tragen.
    Was ist nur aus diesem Land geworden?
    Shalom Aleijem. S’hma Yisrael Elohai.

    https://www.journalistenwatch.com/20...-marvin-halle/
    Nun, wobei man sagen muss, dass der Zentralrat der Juden mit in das Horn bläst, vermutlich, um irgendwelche Pfründe zu sichern, Profite zu erhalten und seinen Einfluss zu erweitern. Auch ihn interessieren die moslemischen Gewalttaten gegen die jüdischen Gemeindemitglieder nicht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  10. #10
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.148


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Instrumentalisiertes Terrorattentat von Halle

    man kann von den Ossis halten was immer man will, aber auf dieses Manöver werden sie nicht reinfallen. Im Gegenteil wird der ekelerregende Geisterfahrer dadurch noch mehr Stimmen erhalten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 14:04
  2. Terrorattentat auf Fußballmannschaft
    Von Thomas im Forum Krisengebiete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 11:00
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.12.2016, 09:32
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 00:23
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 11:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •