Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.788


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schießerei in Halle/Saale: 2 Tote

    Die Waffen hat er selbst gebaut - Sprengstoff teilweise auch ; Schwarzpulver hatte der auch verwendet.

    Patronen kann jeder daheim selbst herstellen - man braucht dazu nur eine Ladepresse, die Matrizen, die leeren Hülsen, Geschoss, Zündhütchen. Das bekommst Du legal ab 18 OHNE irgendwas. Die Herstellung ist illegal wenn Du nicht den Schein nach §28 Sprenggesetz hast.

    Mit der sog. "Sprengpappe" bekommst Du dann die wichtigste Zutat: das Schwarzpulver für Schwarzpulverpatronen oder das Nitro für die moderneren, normalen Patronen.

    In Österreich ist früher (weiß nicht, ob das heute noch so ist) Schwarzpulver ebenfalls nur "ab 18" gewesen und wurde auch an Deutsche verkauft- die sich aber bei der Einfuhr nach D. dann strafbar machten.

    Ich bin ja heilfroh daß das der selbstgebastelte Waffen hatte und nicht Mitglied in einem Schützenverein war...


    Was ich im Video http://www.ilgiornale.it/video/mondo...a-1766123.html krass fand, war die Reaktion der gegöteten Frau.

    Der Typ zündet einen seiner Sprengsätze, rennt zu seiner Waffe die er an die Mauer/Hauswand? gelehnt hat und das spätere Opfer latscht seelenruhig an dem vorbei und mault ihn an "Muß das sein, wenn ich hier langgehe" - er hat die Waffe in der Hand, lädt durch , sie geht weiter, dreht ihm den Rücken zu und meint "Mann eh" - daraufhin bekommt sie mehrere Schüsse in den Rücken.

    Also wenn ich eine Explosion höre, einen Typen mit Helmkamera , Waffe in der Hand, dann nimm ich die Beine in die Hand und suche Deckung und latsch nicht ungerührt an dem vorbei und dreh ihm den Buckel zu.

    Die Überlebensinstinkte sind da anscheinend verkümmert...

    Vorletztes Jahr wurde ich gebeten bei einem Umzug in Imkeroutdit mitzumarschieren und danach mit ins Festzelt zu kommen. Hab zugesagt weil ich den Verein nicht hängen lassen wollte- aber normalerweise meide ich Weichziele wie die Pest.
    Volles Zelt - auf einmal tuts einen Knall und ich war sofort zusammen mit meinem Mann unterm Tisch und wollte schon rausrobben bis es dann "Entwarnung" gab : war nur eine E-Ziggi die explodierte. Aber für mich ist ein natürlicher Reflex wenns nicht grad aufm Schießstand, Böllergelände ist, daß ich sofort Deckung und Fluchtweg suche (bzw Fluchtweg such ich mir immer als erstes wenn ich Gebäude etc betrete)
    Die anderen um uns rum die auch nicht gesehen haben was da explodierte haben sich nciht bewegt.
    Klar lachten die , als wir unterm Tisch rauskrabbelten - aber wäre das ein Anschlag gewesen mit anschließender Schussabgabe, dann bin ich lieber in Deckung als ein gutes Ziel abzugeben...

  2. #12
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.128


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schießerei in Halle/Saale: 2 Tote

    Wenn es in erster Linie gegen Juden ging, dann muss man sich im Klaren sein, dass diese Gefahr in Israel Alltag ist. Da werden jüdische Kinder in Schulbussen gesprengt, jüdische Wohnungen mit Raketen angegriffen usw., von Organisationen, die dem Staat Israel das Recht auf Existenz absprechen. Dass aufgrund dieser Gefahr vom Staat Israel und zum Schutz seiner Bevölkerung Massnahmen zum Selbstschutz getroffen werden, darf nicht verwundern. Und eben dass diese Schutzmassnahmen getroffen werden, wird von der vereinigten Linken in Deutschland kritisiert. Genauso herrscht stilles Schweigen, wenn Angriffe auf jüdische Mitbürger europaweit zunehmen. Das Problem wird von der vereinigten Linken nicht ernst genommen, weil es politisch nicht in ihre Agenda passt. Somit gibt es einen "willkommenen" Antisemitismus, der dazu dient, den politischen Gegner, bzw. die Opposition zu bekämpfen, indem man versucht, diese für die Tat eines Neonazis in Sippenhaftung zu nehmen, damit Normalbürger "arbeitsaktive Menschen" auf die Linie mörderischer Neonazis setzt und die Gesellschaft noch mehr spaltet und radikalisiert, anstatt, alle zivilisierten Menschen die willig sind, solch schändliche Taten zu verurteilen mit einzubeziehen, gemeinsam dafür zu sorgen, dass dies nicht mehr geschieht. Aber was tut die vereinigte Linke? Sie vergrössert den Riss noch weiter und sagt, alle sollen sich von der Nichtlinken distanzieren, quasi die Hälfte der Bevölkerung soll sich von der anderen Hälfte der Bevölkerung distanzieren und wundert sich, dass es eine Spaltung gibt? Wenn alle Nichtlinken Nazis wären, dann hätte die NPD über 30% und es wäre letzten Mittwoch kein Einzeltäter unterwegs gewesen, sondern eine koordinierte paramilitärische Terrororganisation, wie in Bataclan 2015.

    Nur schon die Wortwahl "Rechter Terrorangriff" entlarvt die Absichten der vereinigten Linken, dass es ihnen einzig und alleine darum geht, dem politischen Gegner maximal zu schaden. Nicht einmal rechtsextrem soll der Angriff gewesen sein, alleine schon die Tatsache Nichtlinks zu sein, genügt, um von der Linken in Sippenhaftung genommen zu werden. Ihnen ist die Tatsache, dass es ein "antisemitischer Angriff" war - also, dass es in erster Linie ein Hassverbrechen gegen Juden war - weniger wichtig, als die Verantwortung dafür dem politischen Gegner zuzuschieben. Sie möchten das Grundproblem Antisemitismus nicht ansprechen, weil dieser eben auch in ihren Reihen auftritt, ganz besonders im Zusammenhang mit der einzigen Schutzmacht und dem einzigen Staat, den die Juden haben, nämlich Israel.

    Alle, die willig sind, sollen zusammen stehen, so vielfältig und verschieden in ihren Ansichten und Meinungen. Ob Linke, Rechte, Muslime, Christen, Juden usw., teilen sie als Mitglieder der zivilisierten Gesellschaft die Auffassung, dass Gewalt gegen andere Menschen, nur weil sie sind, was sie sind, nicht akzeptabel ist und Mord das höchste aller Verbrechen ist. Fanatischen Einzeltätern mit Realitätsverlust darf man nicht die Wichtigkeit beimessen, dass sie ganze Nationen auseinanderreissen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #13
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.673
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schießerei in Halle/Saale: 2 Tote

    alleine schon die Tatsache Nichtlinks zu sein, genügt, um von der Linken in Sippenhaftung genommen zu werden.
    „Und willst du nicht mein Bruder sein,..."
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #14
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.316


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schießerei in Halle/Saale: 2 Tote

    Und schon ist das Terrorattenat von Limburg aus den Schlagzeilen raus. Kein einziger Buchstabe ist mehr zu lesen. Besser hätte es für diejenigen, die dieses Attentat als beliebige Einzeltat vertuschen und aus den Schlagzeilen bringen wollten, gar nicht laufen können.

    Limburg - Lkw-Vorfall: Behörden ermitteln auch wegen Terror-Verdachts
    https://open-speech.com/threads/7962...15#post1802315

    Und der Bundesanwalt hat mit der Schießerei genug zu tun. Die Frage stellt sich also nicht mehr, ob er in diesem Fall ermittelt (Terrorverdacht ist Sache der Bundesanwaltschaft..., eigentlich)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #15
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.911


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schießerei in Halle/Saale: 2 Tote

    Wie bestellt, vor der Wahl in Thüringen! Vielleicht hat der VS diesen Gestörten sogar schon lange auf dem Schirm gehabt und ihn nur gewähren lassen, weil es gerade so schön gepasst hat? Fragen!
    "...und dann gewinnst Du!"

  6. #16
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.911


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nach dem Anschlag in Halle: Attentäter macht andere für seine Misere verantwortlich - Tagesspiegel

    "Wir müssen uns alle - jeder an seinem Platz fragen - was können wir mehr tun, um gegen solchen Hass vorzugehen."
    Alle Antisemiten des Landes verweisen, wo möglich. Dann gäbe es 95% (mindestens!) aller Angriffe auf Juden nicht mehr. Und auch keine mehr auf Christen, Schwule, Frauen, Hunde oder Schafe! Außerdem wären die Sozialkassen wieder zum Bersten voll, die Arbeitslosenzahlen dann so niedrig, wie noch nie. Allein der Altersdurchschnitt dürfte dann wieder ansteigen . . . aber damit könnte man sehr gut leben!
    "...und dann gewinnst Du!"

  7. #17
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.673
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schießerei in Halle/Saale: 2 Tote

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Wie bestellt, vor der Wahl in Thüringen! Vielleicht hat der VS diesen Gestörten sogar schon lange auf dem Schirm gehabt und ihn nur gewähren lassen, weil es gerade so schön gepasst hat? Fragen!
    Den Gedanken hatte ich auch. Es paßt einfach zu gut.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Halle (Saale): Kein polizeilicher Schutz gegen linken Terror
    Von Cherusker im Forum Mutige Verteidiger der freien Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2017, 04:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2017, 14:04
  3. Parteitag der Grünen in Halle (Saale) - freiewelt.net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2015, 12:41
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2015, 18:46
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 04:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •