Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.308


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Gruß aus Bonn

    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.965


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gruß aus Bonn

    Rhythmisches Getrommel und derartige Gesänge kannte ich bisher nur aus Western. Diese Leute dort, sind Schiiten, die ihr Ashura-Fest begehen. Je blutiger umso besser. Die blonde Dame könnte ruhig ein paar Teddys in die Menge werfen und die Refugees willkommen heißen.

    Ein paar Bilder

    Name:  ashura 2.jpg
Hits: 18
Größe:  9,7 KB

    Name:  ashura.jpg
Hits: 18
Größe:  13,3 KB

    Name:  ashura3.jpg
Hits: 21
Größe:  11,4 KB

    Name:  ashura4.jpg
Hits: 18
Größe:  8,6 KB

    Name:  ashura5.jpg
Hits: 18
Größe:  14,5 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.664
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gruß aus Bonn

    Das Perverse hat viele Seiten. Die meisten davon sind ekelhaft.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.308


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gruß aus Bonn

    In der Bonner Innenstadt, in der Fußgängerzone, vor Ernstings und Snipes, ist viel Orient unterwegs. Es ist nicht nur laut und die letzten Einheimischen können nicht passieren, ihre Wohnungen verlassen oder zu ihnen gelangen, nein, die Herren aus dem Orient - war dies eigentlich eine angemeldete Veranstaltung? - dies darf doch angesichts dieses Tumults in der engen Gasse bzw. Fußgängerzone der Innenstadt bezweifelt werden - haben auch noch einen Karnevalswagen oder so etwas ähnliches mit Krönchen, im Hintergrund zu sehen, mitgebracht. Der blockiert zudem die Strasse. Hoffen wir mal, dass es nicht zu Notfällen und Bränden kam und es auch zukünftig - denn die Herren werden auch die nächsten Jahre feiern, nehme ich an - nicht zu Notfällen kommt, denn so schnell ließe sich eine solche Szene nicht auflösen, so dass es damit sehr voraussichtlich zu Toten käme, zu Menschen, die Hilfe zu spät erreicht.

    Nun gut, es ist aber schon eine Machtdemonstration. Man hätte sich ja auch auf einem leeren Platz irgendwo in Bonn verabreden können, hätte man aber nicht so viele Zuschauer gehabt. Und natürlich hätte man dann ja auch nicht die Innenstadt blockiert. Man ist schließlich wer.

    Und der rechtsfreie Raum wird immer größer.

    Bonn liegt übrigens..... surprise, surprise.... in Nordrhein-Westfalen, sozialistisch knapp: NRW.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Musikalische Gruß aus Finnland
    Von IBLIS/AZAZIL im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 10:09
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 16:10
  3. Kybeline´s Blog Der Gruß der Stasibraut Jepke
    Von Kybeline´s News im Forum Die Linken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •