Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.216


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Nun hat sie ihre Rede vor der UNO gehalten. Die 16-jährige Schwedin, die aussieht wie 12. Wer zuhören kann, erlebte eine armselige Gestalt, die ihre persönlichen Probleme der Welt anlastet....

    „Sie haben mit Ihren leeren Worten meine Träume und meine Kindheit gestohlen“, mahnte Thunberg weiter in Richtung der Erwachsene, die ihrer Meinung nicht genug für den Umweltschutz getan hätten.
    16 ist die junge "Frau" und erzählt allen ernstes von einer gestohlenen Kindheit? Richtet sie ihren Ärger und ihre Verbitterung an die Welt, weil sie keinen Mumm hat, es jenen zu erzählen, die wirklich verantwortlich sind, ihren Eltern?


    „Menschen leiden. Menschen sterben. Wir befinden uns im Anfang eines Massenaussterbens, und alles, woran Ihr denken könnt, sind Geld und Märchen von ewigem Wachstum. Wie könnt Ihr es wagen!“, sagte die 16-Jährige voller Wut am Montag in einer Veranstaltung mit UN-Generalsekretär Antonio Guterres.

    ….Geld? Das sagt ausgerechnet ein verwöhntes Gör aus reichem Haus?
    Wie sehr diese eingeschränkte Schwedin von Klimaidioten beeinflusst wird zeigt diese Passage……...

    „Wir befinden uns im Anfang eines Massenaussterbens“, rief Greta Thunberg unter Tränen in New York den UN-Delegierten zu.

    …… geht's noch? Wenn Thunberg so weitermacht, landet sie wirklich noch in der Anstalt.


    Purer Hass
    Name:  UN-CLIMATE-ENVIRONMENT-GRETA-THUNBERG.jpg
Hits: 88
Größe:  41,2 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.827
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Wenn Thunberg so weitermacht, landet sie wirklich noch in der Anstalt.
    Aber sie ist doch so beliebt!
    Die „Anstalt" liegt außerdem inzwischen außerhalb, wo sich so viele Bekloppte befinden, daß man den Irrsinn zur Normalität erklärt hat.
    Die heutigen Irren sind die, die man früher zu den Normalen zählte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.202


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Nun hat sie ihre Rede vor der UNO gehalten. Die 16-jährige Schwedin, die aussieht wie 12. Wer zuhören kann, erlebte eine armselige Gestalt, die ihre persönlichen Probleme der Welt anlastet....
    das trifft auf alle Linke zu.

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    …… geht's noch? Wenn Thunberg so weitermacht, landet sie wirklich noch in der Anstalt.
    ich sag ja down Syndrom.

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Purer Hass
    so isses.

    .. Und dann anderen Hate speach nachsagen.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Aber sie ist doch so beliebt!
    Die „Anstalt" liegt außerdem inzwischen außerhalb, wo sich so viele Bekloppte befinden, daß man den Irrsinn zur Normalität erklärt hat.
    Die heutigen Irren sind die, die man früher zu den Normalen zählte.
    Ende der 70er habe ich mich eine Weile mit dem Nietzsche Jünger Foucault beschäftigt. Meiner Erinnerung zur Folge meinte er, das die Irren im vormodernen Paradies akzeptiert waren und frei herum liefen und der Irrsinn von der verhassten Moderne sozial konstruiert wäre (kein Wunder, hatten die Eltern Elektroschocks zur 'Therapierung' der Homosexualität des stark Suicid-gefährdeten späteren Philosoph*In veranlasst). Von da aus ging es dann zu einem gewissen Szass 'Die Fabrikation des Wahnsinns', der die soziale Konstruktion(damals noch Fabrikation genannt) des Irrsinns nochmal unterstrich und u.A. von freigelassenen Irren in Italien berichtete.

    Ihr seht eine weitere post-68er Quelle des heutigen Wahnsinns. Damals ausgedacht - heute Normalität.

    Ferner seht ihr auf welchen NS-nahen verkommenen Sockeln der heutige Wahnsinn beruht. Foucault war Anhänger des mit dem NS verquickten Schriftsteller'philosophen' Nietzsche. Auffällig: Den NS hat er niemals in seinem Werk behandelt.
    Wie gesagt war er ein stark Suicid-gefährdeter Analritter der Sado-masochistischen Variante. Einem seiner Lover wurde das zu gefährlich und er setzte sich ab. Er nahm Drogen, Hash, Acid, und Opium(sic!). Er war gewalttätig und prügelte sich sogar mit Polizisten. Er hatte zweifellos einen riesigen Sprung in der Schüssel. Als er von Aids erfuhr hielt er es für eine Erfindung der Kapitalisten um die Homos zu unterdrücken. Kurze Zeit später erkrankte und verstarb er an Aids. Allerdings hatte er eine Tugend: er war ehrlich und gab zu, dass alles was er geschrieben hat, hätte er für die Liebe junger Kerle getan.

    Nichts desto trotz wird er für einen großen Denker gehalten und weltweit mit am meisten zitiert. Solche Leute haben an dem heutigen Wahnsinn mitgestrickt.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.823


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    >Nun hat sie ihre Rede vor der UNO gehalten.

    Bedenklicher als die Greta finde ich ja, daß man dem Kind eine Rede vor der UNO ermöglicht...

    Das Mädel kann ja nix dafür daß sie eine Krankheit hat, ihr Vater dick im "Klimaablaßhandel ist - welches Kind mächte nicht, daß Papa noch mehr verdient = " - aber warum geben die ihr eine Plattform ?

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.148


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Ihre Kindheit gestohlen? Verlorene Jugend? So nennt sie es also, von Gaia zu ihrer Prophetin auserwählt worden zu sein? Sie hat sich aus freien Stücken entschieden "Aktivistin" zu werden, oder nicht? So viele Menschen möchten etwas bewegen, suchen einen Sinn in ihrem Leben, sie scheint in der glücklichen Lage zu sein, genau das zu erfüllen. Anstatt in der Schule zu sitzen und für die Zukunft zu lernen, muss sie nach eigener Auffassung erst dafür kämpfen, dass es überhaupt eine Zukunft gibt, denn spätestens im Jahre 2100 kommt das Klima-Armageddon (da gibt es schon ein festes Datum und dann noch eines, das man sich gut merken kann), wenn die Menschen noch weiter in Süde leben.

    Verlorene Jugend? Was sollen die Kinder aus Syrien sagen, deren Eltern getötet wurden und die an Menschenhändler verkauft wurden? Die haben andere Sorgen, als das Jahr 2100, so wie viele andere auch, die jeden Tag sehen müssen, wo sie bleiben. In welcher Epoche der Menschheitsgeschichte waren denn allesamt zufrieden?

    Überall gibt und gab es Probleme, das gehört zum Leben. Die einen im Alter von 16 Jahren haben vielleicht Liebeskummer, andere sind schwer krank und einige sorgen sich um die ferne Zukunft, aufgrund eines "Worst Case Szenarios" (nach dem Vorsorgeprinzip), wie es in der Agenda 21, Kapitel 35 Absatz 3 steht:

    „Angesichts der Gefahr irreversibler Umweltschäden soll ein Mangel an vollständiger wissenschaftlicher Gewißheit nicht als Entschuldigung dafür dienen, Maßnahmen hinauszuzögern, die in sich selbst gerechtfertigt sind. Bei Maßnahmen, die sich auf komplexe Systeme beziehen, die noch nicht voll verstanden worden sind und bei denen die Folgewirkungen von Störungen noch nicht vorausgesagt werden können, könnte der Vorsorgeansatz als Ausgangsbasis dienen.“
    Und:

    „Der schlechten Prognose den Vorrang zu geben gegenüber der guten, ist verantwortungsbewußtes Handeln im Hinblick auf zukünftige Generationen.
    Ebenso gut könnten sie für den Aufbau eines Weltraumfähigen Atomraketengestützten Meteoriten- und Asteroidenschild demonstrieren, denn es bestünde die Möglichkeit, dass in den nächsten 80 Jahren (bis zum Jahr 2100) ein Asteroid die Erde trifft und alles Leben auslöscht. Vielleicht haben etliche Wissenschaftler 100 Berechnungen angestellt, und eine davon, ergibt als Ergebnis der Flugban den direktem Kollisionskurs mit der Erde aus. Chance: 1%.

    „Der schlechten Prognose den Vorrang zu geben gegenüber der guten, ist verantwortungsbewußtes Handeln im Hinblick auf zukünftige Generationen.
    Verlorene Jugend. Selten war der Mensch so frei in seiner Entscheidung. So frei in seinem Handeln. Jugentliche können ferne Länder bereisen, in den Urlaub fahren, an Grillfesten teilnehmen, wo es Fleisch gibt. Übers Wochenende ans Meer oder in die Berge fahren. Zu beinahe jeder Zeit, mit Gepäck, mit dem Fahrrad. Aber all die Nutzung dieser Freiheiten hinterlässt einen "Carbon Footprint".

    Deshalb müssen diese Freiheiten eingeschränkt werden. Von der Freiheit der Wahl der Verkehrs- bis zur Wahl der Lebensmittel. Das Leben muss sich in Zukunft darum drehen dem Klima "zu gefallen". Es geht nicht mehr um das persönliche Wohl, sondern um jenes des "Klimas". Natürlich wird alles überwacht und kontrolliert, denn anscheinend möchte niemand freiwillig auf etwas verzichten. So stellt das öffentlich rechtliche Fernsehn fest:

    Der Mensch funktioniert eben nicht über Freiwilligkeit. Er will gezwungen werden. Oder sagen wir so: Er braucht in diesem Fall einen finanziellen Anreiz. Deshalb her mit der höheren Luftverkehrsabgabe! Oder am besten gleich mit einer Kerosinsteuer.

    Wer jetzt sagt, höhere Flugpreise seien unfair, dann könnten sich Menschen mit weniger Geld Fliegen nicht mehr leisten. Ja, das stimmt! Aber Fliegen ist auch kein Grundrecht. Und übrigens: 90 Prozent der Menschheit haben noch nie ein Flugzeug von innen gesehen. Es sind aber gerade die, die unter den Konsequenzen des Klimawandels am meisten leiden. Soviel zur Fairness.
    Genau so wenig wie es kein Grundrecht auf die Benutzung des Automobils, auf den Verzehr von Fleisch, oder auf Reisen in die Ferne gibt. Das wird ebenfalls vielen Menschen nicht ermöglicht. Und Sozialismus heisst: Nivillierung nach unten. Nur so gut wie der schlechteste zu sein, oder nur so viel haben, wie jene, die am wenigsten haben. Nur das ist "fair".

    Gut. Das Klima erfordert Opfer, man muss also diesen Weg gehen, es bleibt "uns" nichts anderes übrig, denn es könnte im schlimmsten Fall sein, dass ... Deshalb muss der Mensch gezwungen werden, in seinen Freiheiten eingeschränkt werden, an organisierten Demonstrationen teilnehmen, gehen Abweichler vorgehen, das Heil und die Erlösung im Totalitarismus und in der Diktatur finden:

    Dann liegt es an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat!
    Wie verloren die Jugend wohl sein wird, die in einer solchen Welt lebt? Oder sollte man anstatt leben lieber sagen "funktioniert"? Denen es nicht erlaubt ist zu demonstrieren, ausser für die vom Regime vorgegebene Sache?

    Ein kleiner Trost: Kein Imperium, keine Diktatur wärte ewig und das wird auch in Zukunft so bleiben. Denn der Kampf gegen die menschliche Natur, gegen den "freien Willen" des Menschen, der schon in der Bibel Erwähnung findet, den man nicht dauerhaft unterdrücken kann - für den schon zuvor viele Menschen und Völker bereit waren zu kämpfen. Anstatt zu funktionieren, wieder zu leben! Yes, Greta, it was your decision to waste your youth!

    Ein wenig Küchentischpsychologie, und um den Kreis zu Greta wieder zu schliessen:

    Viele, getrieben von Missgunst, Neid, Eifersucht, die seit 15 Jahren Geschwätzwissenschaften studieren, ziellos sind, von ihren "bösen Eltern" alimentiert werden, haben ihre Gelegenheit entdeckt, der Welt, besser noch "der Gesellschaft" eins auszuwischen.

    Ihr habt Erfolg auf "unsere Kosten" auf "Kosten der Armen dieser Welt", alle seid ihr böse! Sünder! Und Greta gab unserem Ziellosen Leben endlich einen Sinn! Nämlich euch, die schaffen, und produktiv seid, die CO2 produzieren, zu bekämpfen!
    Geändert von abandländer (24.09.2019 um 05:43 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.827
    Blog-Einträge
    1


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Die eigentlich Schuldigen sind die Erwachsenen, die dieser mißbrauchten Kreatur zujubeln.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.216


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    In manchem ähnelt diese Schwedin dem Braunauer. Dieser hatte sein persönliches Versagen den Juden angelastet, seinen Selbsthass auf diese Weise kanalisiert. Greta Thunberg kann sich auch nicht leiden und kanalisiert ihrerseits ihren Selbsthass auf die CO2 produzierende Welt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.974


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Zuerst möchte ich mal sagen, dass ich diese ganzen boshaften Bemerkungen über ihre Krankheit nicht leiden kann. Dafür kann sie nichts und ich werfe diesem Mädchen selbst überhaupt nichts vor. Sie wird im höchsten Maße instrumentalisiert und für die niederen Ziele ihrer Eltern mißbraucht. DIE sind es, die dafür verantwortlich sind, zusammen mit den korrupten Politikern, die dieses Theater mittragen! Kinder werden seit jeher instrumentalisiert und dieser Tage umso mehr, da die Mehrheit der Lehrer linksverstrahlt, vergrünt und jenseits aller Realität ist. Ich kann Gretas Gesicht auch nicht mehr sehen und es kommt mehr als nur Abneigung auf, aber ich erinnere mich selbst immer wieder daran, dass sie nur Mittel zum Zweck ist und gar nicht begreift, was sie da fordert.
    Was mir auch außerordentlich stinkt, ist, dass nicht jede Schwänzstunde der Freitage-für-Faulenzer-Bewegung strikt mit Bußgeldern sanktioniert wird, wie es das Gesetz eigentlich vorsieht! Aber Gesetze scheinen in Dummland längst nicht mehr zu gelten, wenn sie einem "höheren, hehren Ziel" entgegen wirken . . . Merkel hat's ja vorgemacht!
    "...und dann gewinnst Du!"

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.202


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Zuerst möchte ich mal sagen, dass ich diese ganzen boshaften Bemerkungen über ihre Krankheit nicht leiden kann. Dafür kann sie nichts und ich werfe diesem Mädchen selbst überhaupt nichts vor. Sie wird im höchsten Maße instrumentalisiert
    wozu stets 2 gehören, derjenige, der instrumentalisiert, und derjenige, der sich instrumentalisieren lässt.

  10. #10
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.216


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Greta Thunberg sagt selbst, welche therapeutische Wirkung ihr Einsatz fürs Klima hat...……..

    “Bevor ich anfing zu streiken, hatte ich keine Energie, keine Freunde und ich sprach mit niemandem. Ich saß einfach allein zu Hause, mit einer Essstörung. All das ist jetzt weg, da ich einen Sinn gefunden habe, in einer Welt, die für so viele Menschen manchmal oberflächlich und bedeutungslos erscheint.”

    ….dass sie noch eine Schwester hat, habe ich erst gestern beim lesen des Artikels erfahren. Dort heißt es...…..

    Sie hat nach eigenen Angaben Asperger-Syndrom, Zwangsstörungen, Depressionen, Essstörungen und sie war zeitweise stumm. Ihre Schwester hat ebenfalls eine Reihe an ernsten Störungen
    ……. damit liegt es klar auf der Hand, dass die Eltern massiv versagt haben. Zwei Kinder mit derartigen psychischen Problemen sind ein Alarmsignal und es ist nicht nachzuvollziehen, dass der schwedische Staat hier nicht eingegriffen hat. Offenbar sind auch in Schweden Promis unantastbar.







    Artikel aus dem ich zitiert habe http://recentr.com/2019/09/24/ein-im...nicht-das-co2/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 06:55
  2. Breivik soll in die Psychiatrie - Welt Online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 07:37
  3. eigene Psychiatrie-Abteilung für Breivik - Krone.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 01:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •