Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.347


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Gretas Mamma Malena Ernman:
    »Jeder verkauft irgendwann seine Seele dem Teufel«
    Greta Thunberg, das schwedische Mädchen mit dem Asperger-Syndrom, wird von Altparteienpolitikern und Mainstremmedien gleichermaßen zur Symbolfigur hochstilisiert. Hinter dem Teenager steht aber nicht nur eine gut funktionierende Finanzindustrie, auch ihr Elternhaus ist durchaus als suspekt zu bezeichnen.
    Pappa Svante Thunberg ist Drehbuchautor. Er war früher in Schweden für einige Vorabendserien aktiv, sogenannte Seifenopfern. Leicht verdauliche Kost für den anspruchslosen TV-Nutzer. In Deutschland werden solche Serien gerne despiktierlich als »Hartz-IV-Fernsehen« bezeichnet. Heute sorgt er dafür, dass die Auftritte seiner Tochter minutiös geplant sind und freut sich über jeden dieser Auftritte. So lange Greta medial präsent ist, sorgt das dafür, dass seine eigenen Firmen im Wert weiter steigern, die Kassen also klingeln.

    Ihre Mutter Malena Ernman, eine vormalige Opernsängerin und gescheiterte Schauspielerin, hält sich aktuell eher im Hintergrund und zieht von da die Fäden. Das hängt mutmaßlich auch damit zusammen, dass man selbst in Schweden das Tun und Handeln dieser Frau mit äußerster Skepsis betrachtet. Nicht nur, dass einige ihrer medialen Auftritte in dem sonst recht wenig spröden Schweden als sexuell anstößig bezeichnet werden, auch ihre Aussagen in einigen Printmedien stießen auf wenig Verständnis.

    Die Ausgabe der einmal im Monat erscheinenden Zeitung »Vi« (auf deutsch »Wir«) zierte im September 2011 Malena Ernman das Titelbild. Ihr Interview sorgte für jede Menge Diskussionen. Die »Rebellin der Oper« (Zitat Vi) hatte mit der Aussage auf sich aufmerksam gemacht, dass ihrer Ansicht nach jeder Mensch irgendwann dem Teufel seine Seele verkaufen werde. Zu jener Zeit war Greta gerade einmal acht Jahre alt und seitens der Worte und des Handelns der eigenen Eltern noch sehr leicht beeinflussbar. Das Kind aus jenem Elternhaus wird heute als Heilsbringerin gefeiert.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/...ufel-10079080/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.942
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Name:  Thunbergs.JPG
Hits: 88
Größe:  63,2 KB
    Die Eltern
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.347


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    ……… Die Eltern

    Dass Greta bei denen nichts zu lachen hat, kann man sich gut vorstellen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.347


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Widerwärtige Anmaßung: Gretas Thunbergs Lüge von der „geraubten Kindheit“
    Was in der Auseinandersetzung mit Greta Thunberg und ihrem fragwürdigen bis schockierenden Auftritt beim UN-Klimagipfel nur am Rande bemerkt wurde: Verstörend ist nicht allein die gezielt gesteuerte Hysterie ums Klima und deren politische Folgen. Sondern es ist die dreiste Anmaßung eines typischen Erste-Welt-Wohlstandskindes, das sich gemeinsam mit seinen Anhängern als ein seine Jugend betrogenenes Opfer aufführt – während Milliarden Kinder auf dem Planeten mit ganz anderen, realen Problemen tagein, tagaus zu kämpfen haben.
    Kinder, die seit ihrer Geburt mit HIV oder Hepatitis infiziert sind oder an tödlichen Genkrankheiten leiden. Kinder, die keine Schule besuchen können, die wie ihre Eltern bildungsfern und analphabetisch in ärmsten Verhältnissen heranwachsen, Teil einer nie endenden Elends- und Armutsspirale. Kinderarbeiter in Bangladesh und Indien. Kindersoldaten in Mozambique, Sierra Leone oder im Kongo. Kindersklaven, die in Kupfer-, Salpeter- oder Kobaltminen rackern und dort mit bloßen Händen die giftigen Rohstoffe der für die „Energiewende“ benötigten Akkus schürfen: Das sind die wahren, von der Welt vergessenen Opfer in den Entwicklungsländern dieser Erde. Ihr Schicksal zeigt von einem unbeschreibliches Elend, das keine mediale Öffentlichkeit je erfährt, außer in abstrakten Allgemeinplätzen und Schilderungen, wenn es um Alibi-Spendenaufrufe und selbstgerechte Gewissensappelle geht. Täglich sterbende tausende, und noch mehr werden täglich neu in dieselben Verhältnisse hineingeboren.
    Dekadente Wohlstands-Kids kapern das Leid der Dritten Welt für sich
    Doch es ist kein Kind dieser grausigen Lebenswirklichkeiten, das alle Aufmerksamkeit der Weltenlenker und Nachrichtenkanäle erfährt, das vor den Vereinten Nationen sprechen darf, das gehört wird. Nein, es ist eine im hochentwickelten, freien Westen aufgewachsene, aus wohlhabenden Verhältnissen stammende Göre, die allein im Mittelpunkt steht und Krokodilstränen über ihre eingebildeten Phantomnöte vergießen darf. Ihr folgen in Europa Millionen, zusammengetrommelt von ebenso privilegierten, fetten Wohlstandssöhnen und -töchtern, die Verzicht und Mangel nie gekannt haben, die sie da so lautstark von der Menschheit fordern – ohne selbst mit gutem Beispiel voranzugehen. Sie lassen sich dafür feiern, im Namen eines „Klimastreiks“ ihr unerhörtes Privileg einer kostenlosen qualifizierten Schulbildung wegzuschmeißen – während acht von zehn Kindern dieser Welt keine oder völlig unzulängliche Chancen auf einen Schulbesuch haben. Aus einer inszenierten, millionenteuren Atlantik-Überfahrt wird ein religiöses Ereignis gestrickt, während Kinder in Erdbebengebieten kein sauberes Trinkwasser haben und von so etwas wie Mobilität oder Reisen zwischen Kontinenten nur träumen können.
    Dass im Netz inzwischen diverse Memes und Bilder kursieren, die diese Verlogenheit entlarven, verwundert überhaupt nicht. Greta und ihr Umfeld beeilen sich freilich, all dies „Hass“ ihrer Feinde abzutun, der sie umso stärker mache. Doch inzwischen dämmert es auch vielen, die bisher wohlwollend bis positiv zu der jungen Schwedin und ihren Followern eingestellt waren: Hier läuft eine perverse Show, der Egotrip einer Autistin samt ihrer Hintermänner, die einer Versündigung an den wirklichen Leidtragenden der kommenden Erdengeneration darstellt.

    Name:  kinderarbeit.jpg
Hits: 98
Größe:  108,0 KB

    In Deutschland sind es Sprößlinge von „haltungsstarken“ millionenschweren Industrieerben, die ihr grünsoziales Weltgewissen wie Märtyrer zelebrieren – Carla Reemtsma oder Luisa Neubauer (ebenfalls aus der Reemtsma-Familie), dazu bürgerliche Luxusbengel und Konsum-Kids, die ohne den lästigen Umweg einer wirklichen geistigen Auseinandersetzung Protest als Lifestyle entdeckt haben und damit ihr Geltungsbedürfnis befriedigen.
    Die Bigotterie der dekadenten „Fridays for Future“-Protagonisten ist ein Schlag ins Gesicht der Kinder dieser Erde, die die Tränen nie vor Kameras vergießen können, die Greta Thunberg – ob aus hysterischer Autosuggestion oder inszeniert – vor den UN-Granden verdrückte. Obwohl es in ihrem Fall echte Tränen wären.

    Eins von diesen neun Kinder hat sich gerade vor die Kameras der Welt gestellt und gesagt:
    „Wie könnt ihr es wagen, ihr habt meine Träume und meine Kindheit gestohlen“
    Name:  kinder-traeume.jpg
Hits: 64
Größe:  106,4 KB


    https://www.journalistenwatch.com/20...assung-gretas/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #15
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.227


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Name:  Thunbergs.JPG
Hits: 88
Größe:  63,2 KB
    Die Eltern
    Hippies würde ich mal sagen, so wie die ausschauen. Wie der asiatische Look der Tochter zustande kommt, kann aus der Physiognomie der Eltern nicht abgeleitet werden.

  6. #16
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.347


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Einige der schon länger dort Lebenden nutzten die noch bestehenden Grund- und Freiheitsrechte ihres europäischen Landes Schweden, um ihrer Verantwortung als mündige Bürger gerecht zu werden. Auf Twitter veröffentlichte zunächst eine Privatperson eine Eingabe über den Verdacht der Kindeswohlgefährdung der Greta Thunberg, „Orosanmälan_Greta”, an das Sozialamt Kungsholmen in Stockholm.
    „Ich habe jetzt die Verantwortung als Erwachsener und Bürger des Landes Schweden übernommen – Meldung meiner Besorgnis an das Sozialamt von Kungsholmen.“ [Anm.d.Red.: Der Tweet wurde mittlerweile gelöscht].
    Ein schwedisches Gesetz sieht vor, dass jeder, der von einer Krankheit eines Kindes (0-18) Kenntnis erlangt oder dies vermutet, dies dem Sozialamt melden soll (Kapitel 14, Abschnitt 1 c, Abschnitt SoL). Der Begriff „Kind, das krank ist“ umfasst alle Formen von Missbrauch, Vernachlässigung und Ausbeutung, die zur tatsächlichen oder potenziellen Schädigung der Gesundheit oder Entwicklung des Kindes führen können.
    „Samhällsnytt“ (alternative Nachrichten für die Gesellschaft) hat mit den Zuständigen in der Bezirksverwaltung gesprochen, die zunächst in Bezug auf Vertraulichkeit weder bestätigten noch bestritten, dass sie die Benachrichtigung erhalten haben. Generell ist die Bezirksverwaltung jedoch verpflichtet, die Meldung innerhalb von 24 Stunden zu untersuchen und zu beurteilen, ob Anlass für eine sofortige Schutzmaßnahme besteht – beispielsweise indem das Kind betreut und in ein Pflegeheim gebracht wird.
    Am nächsten Tag konnte Samhällsnytt bestätigen, dass weitere Eingaben von besorgten Bürgern bezüglich Greta beim Sozialamt bearbeitet werden und veröffentlichte zwei Eingaben, die neben einem ausgefülltem Formular, in dem „Kindesmissbrauch – Verbrechen gegen Kinder“, „Eltern mit Beeinträchtigung“ und „Eltern mit psychischen Erkrankungen“ angekreuzt waren, ausführlich begründet werden mussten:
    „Greta ist in kürzester Zeit zu einer Medienberühmtheit mit allem was dazugehört geworden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht gut ist, wenn Kinder mit Behinderungen unter Druck gesetzt werden. In letzter Zeit wurde Greta in den sozialen Medien heftig kritisiert. Mir ist aufgefallen, dass sie immer müder und erschöpfter aussieht. Ihre seltsamen Gesichtsausdrücke und Tics, die (meiner Meinung nach) immer häufiger auftreten, zeigen, dass sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht. Ausschlaggebend für diese Eingabe war ihre öffentliche Ansprache vor den Vereinten Nationen am 23. September 2019, bei der sie zu weinen begann, während sie sagte/rief, dass ihre Kindheit ruiniert sei. Ich mache mir Sorgen, dass sie körperlichen oder geistigen Misshandlungen ausgesetzt ist, die ihr das Gefühl geben, dass ihre Kindheit ruiniert ist.“
    Eine andere Person begründete ihre Sorgen so:
    „…Ich bin ihr von Anfang an gefolgt, sodass ich genau weiß, wer hinter ihr steht und wie sie von den Globalisten für deren Zwecke ausgenutzt wird. Es war der Rome Club in Rio im Jahr 1992, der sich entschied, das Klima zu nutzen, um die Menschen zu ängstigen und damit die Einführung der neuen Weltordnung unter völliger Kontrolle des Menschen zu erleichtern. Das ist es, was gerade geschieht. Und hier sollte ein ADHS-Kind nicht benutzt werden, um dies zu erreichen. Es ist furchtbar zynisch, ihre Zukunft auf diese Weise zu ruinieren. Zum Teil, weil sie das Wissen, das ihr zusteht, nicht vermittelt bekommt, wenn sie nicht zur Schule geht, sondern auch, weil sie dunklen Kräften ausgesetzt ist, die ihr und anderen Menschen nichts Gutes wollen.“
    Samhällsnytt hat mit Kungsholmens Familienabteilung gesprochen, die sich jedoch nicht zu einem laufenden Fall äußern möchte – und: „Wir haben eine ziemlich strenge Richtlinie darüber, wer mit einem Journalisten sprechen darf.“ Samhällsnytt wird die diesbezüglichen Entwicklungen weiterhin verfolgen. PI-NEWS wird berichten.
    „Tichys Einblick“ fragt hinsichtlich Gretas, wo der Jugendschutz ist, wenn man ihn braucht. Und auch PI-NEWS hatte sich Mitte August schon ausführlichen mit den gesundheitlichen Risiken des Segeltrips für Greta Thunberg nach New York befasst. In einer Pressekonferenz nach ihrer grotesken UN-Rede konnte Greta ohne Manuskript weder Fragen behalten noch antworten. Oder war sie nur zu erschöpft?
    Ob ihr das schwedische Sozialamt helfen wird?

    http://www.pi-news.net/2019/09/greta...hlgefaehrdung/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #17
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.299


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Ein wenig tut sie mir schon leid. Denn offenbar sind diese Aktionen von den Eltern gepuscht und letztendlich auch auf die Spitze getrieben worden. Ob die Eltern wirklich wissen was sie ihrem Kind antun? Denn eine "normale" Zukunft wird sie definitiv niemals mehr haben können !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  8. #18
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.505


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Name:  Thunbergs.JPG
Hits: 88
Größe:  63,2 KB
    Die Eltern

    .... wird man zum Autisten... nachvollziehbar....

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Ein wenig tut sie mir schon leid. Denn offenbar sind diese Aktionen von den Eltern gepuscht und letztendlich auch auf die Spitze getrieben worden. Ob die Eltern wirklich wissen was sie ihrem Kind antun? Denn eine "normale" Zukunft wird sie definitiv niemals mehr haben können !!!
    Tut mir nicht leid. Es gibt zwei Grundsätze: Der erste lautet, dass jeder für seine eigenen Taten, Handlungen und Unterlassungen verantwortlich ist.
    Der zweite Grundsatz gilt für diejenigen, die noch so jung sind, dass sie die Folgen ihrer Handlungen und Taten nicht völlig einschätzen können. Diese mangelnde Einsicht wird in diesem Alter durch Respekt vor den Älteren und den Mitmenschen und einem respektvollen Ton und Auftreten kompensiert und nicht etwa durch Dominanz und Vorlautheit. Greta verletzt diese Grundsätze, in dem sie sich nicht nur auf eine Stufe mit den Älteren stellt, sondern sogar über sie und ihnen droht und wörtlich vorwirft, wie sie es wagen könnten, ihre Träume zu stehlen....Das ist in höchstem Maße frech und anmaßend und das gehört sich einfach nicht. Ein Pfälzer würde so ein Kind mit dem Attribut "mißraten" belegen. Mundart kann ein bißchen böse sein, aber nicht so böse, wie die Greta in die Kamera hasste...
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #19
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.000


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Ich finde nach wie vor, dass dieses Kind einfach krank ist und von ihren Rabeneltern und dem ganzen Medienapparat um sie herum völlig mißbraucht und instrumentalisiert wird. Sie spürt sicher auch eine Macht und Wichtigkeit ihrer eigenen Person, die sie nie zuvor erfahren hatte und die sie sicher auch genießt . . . irgendwie . . . aber das Ganze ist nur eine Illusion und ich möchte nicht wissen, wie es in Greta aussehen wird, wenn der ganze Hype vorbei sein und sie wieder ein ganz gewöhnliches Kind sein wird. Da ist die Depression schon vorprogrammiert.
    Übrigens müssen sich die Klimahysteriker auch beeilen, um ihre abstrusen Forderungen noch schnell durchdrücken zu können, denn es soll wohl in den nächsten zehn Jahren auf dem Planeten deutlich kälter werden! Wäre scheiße, wenn dann nicht alles schön gesetzlich verankert wäre!
    "...und dann gewinnst Du!"

  10. #20
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.347


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Greta Thunberg ein Fall für die Psychiatrie

    Das sagt ein Psychiater


    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 06:55
  2. Breivik soll in die Psychiatrie - Welt Online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 07:37
  3. eigene Psychiatrie-Abteilung für Breivik - Krone.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 01:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •