Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.307


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Finanzminister Scholz (SPD) plant Versteuerung von Erste-Hilfe-Kursen und Weiterbildungsmaßnahmen

    Wer sagt es denn? Scholz denkt an die "kleinen Leute", die sich weiterbilden. Es soll auch niemand vergessen werden.

    Scholz plant Umsatzsteuerpflicht
    Erste-Hilfe-Kurse könnten bald teurer werden

    Bildungsangebote für Erwachsene sollen steuerpflichtig werden, wenn sie nichts mit dem Beruf zu tun haben. Wie das Bundesfinanzministerium dem Redaktionsnetzwerk Deutschland bestätigte, sehen das Pläne von Ressortchef Olaf Scholz vor.
    Dem Redaktionsnetzwerk zufolge würde die Änderung unter anderem Erste-Hilfe-Kurse für den Führerschein, Integrationskurse, Computerkurse für Senioren, Vortragsreihen zur Gesundheitsvorsorge und Schulungshilfen für Menschen mit Behinderungen betreffen. Sollte eine Umsatzsteuer auf solche Angebote fällig werden, dürften die Gebühren für die Teilnehmer steigen.

    Die Pläne sind dem Redaktionsnetzwerk zufolge in einem Gesetzentwurf enthalten, den das Bundeskabinett bereits auf den Weg gebracht hat. Bislang sei aber nur der Teil des Entwurfs bekannt gewesen, in dem es um die steuerliche Förderung der Elektromobilität gehe.
    Der Gesundheitsausschuss der Länderkammer habe in der vergangenen Woche die Bundesregierung aufgefordert, die Änderungen zu überdenken. Der Ausschuss argumentiere, dass durch den Wegfall der Steuerbefreiung und den daraus resultierenden Gebührenerhöhungen der Zugang zur Weiterbildung deutlich erschwert werde.
    Ähnlich äußerten sich dem Bericht zufolge auch die Sozialverbände. Sie hätten in einem Schreiben an das Finanzministerium darauf aufmerksam gemacht, dass die nationalen Regierungen bei der Anpassung an europäisches Recht durchaus einen Ermessensspielraum hätten. Dieser sollte auch genutzt werden.
    https://www.mdr.de/nachrichten/polit...erden-100.html

    Wahrscheinlich findet es die SPD besser, wenn die "kleinen Leute" auf der Couch rumhängen statt sich weiterzubilden. Gemeint sind hier auch die Behinderten und chronisch Kranken und natürlich auch diejenigen, die einen Erste-Hilfe-Kursus absolvieren müssen oder noch schlimmer, wollen, ohne Sanitäter zu sein. (Treppenwitz!)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Finanzminister Scholz (SPD) plant Versteuerung von Erste-Hilfe-Kursen und Weiterbildungsmaßnahmen

    Dem Finanzminister steht das Wasser bis zum Hals, deshalb werden alle Register gezogen. Abgaben ohne Ende. Die "Flüchtlinge" wollen finanziert sein.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Syrer können nun Erste Hilfe leisten
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.03.2017, 16:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 20:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 06:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 04:32
  5. Erste Hilfe für die Moschee - Derwesten.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •