Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt Sein Peiniger wird nicht angeklagt

    und auch nicht abgeschoben. Und irgendwann wieder entlassen, denn eine psychische Störung dauert kein Leben lang, noch nicht einmal ein Jahrzehnt.
    Und die Kosten für den Pflegefall wird die Regierung ebenfalls nicht übernehmen. Der Ruin der Familie ist damit eine Folge der Eigenhaftung. Die Bürger müssen eben mehr Eigenverantwortlichkeit zeigen.

    Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt
    Sein Peiniger wird
    nicht angeklagt




    Rentner Detlef in der Klinik, seit dem Angriff wird er über eine Magensonde ernährt und rund um die Uhr betreut


    Offenburg – Die Ermittlungsakten umfassen 600 Seiten. Seit drei Monaten ermittelt die Staatsanwaltschaft. Gestern die Überraschung im Fall um Rentner Detlef J. (75), der von Flüchtling Ali M. (25) aus Somalia zum Pflegefall geprügelt wurde.



    Die Staatsanwaltschaft wird wegen einer psychischen Erkrankung des Tatverdächtigen einen Antrag auf Sicherungsverwahrung stellen. Heißt: Ali M. wird vor Gericht nicht angeklagt, bleibt in einer Psychiatrie.

    Rentner Detlef im Klinikbett. Er hat durch die Tritte auch ein Auge verloren

    Rentner Detlef J. wurde im Mai auf seinem Heimweg in Offenburg vom Flüchtling mit Tritten gegen den Kopf schwerst verletzt. Der Rentner erlitt Brüche im Gesicht, ist seither auf dem linken Auge blind. Er wird über eine Magensonde ernährt und rund um die Uhr betreut.



    Jetzt kommt raus: Ali M. kam 2015 aus Somalia nach Deutschland, sein Asylantrag wurde 2017 abgelehnt.

    Ralf J., ein Sohn des Rentners: „Wir hätten uns einen Prozess gewünscht, in dem öffentlich wird, wie unser Vater unschuldig zum Opfer wurde. Warum war der Somalier trotz abgelehnten Asylantrags noch immer in Offenburg unterwegs? Wir werden die Behörden verklagen, weil der Täter kurz vor der Tat wegen Körperverletzung festgenommen, wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.“

    https://www.bild.de/regional/stuttga...9848.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.789
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt Sein Peiniger wird nicht angeklagt

    Schwarz und deppert mußt du sein, dann passiert dir nichts, was immer du auch tust.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.289


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt Sein Peiniger wird nicht angeklagt

    Unser deutsches Volk wird noch lange leiden, vielleicht sogar bis zum Ende. Hoffnung ist mit der AFD in Sicht, aber unsere Feinde schaffen tagtäglich Tatsachen mit jedem Asylanten der die deutsche Grenze übertritt. Ist es die späte Strafe für die Ermordung der Juden, das die letzten lebenden Zeitzeugen den Untergang ihrer Heimat miterleben müssen ???
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.158


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt Sein Peiniger wird nicht angeklagt

    Ich habe schon einige durchgeknallte Schwarze gesehen, die grundlos jeden beleidigt und angepöbelt haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.810


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt Sein Peiniger wird nicht angeklagt

    Einfach nur irre... Und morgen beschließt ein "Arzt" daß der Patient "geheilt" ist und der kann fröhlich hier weitermachen...

    Wie oft habe ich den den letzten Jahren gelesen: war schon in Psychiatrie und Gewalttätigkeit schon bekannt -auf freiem Fuß und hat dann weitergeschlagen "geschubst", gestochen etc...

    Wer Gagamatschbirne hat und "Stimmen hört" etc (und der daraufhin Leute umbringt/zu Schaden bringt)- der darf nicht mehr frei rumlaufen - m.E. wäre eine Medikamentation angebracht die Wiederholungstaten verhindert -aber das ist ja eh nicht angebracht...

    Meine Tante - angeheiratet -hört auch Stimmen - bildet sich ein daß Außerirdische die Welt übernommen haben und hat schon versucht ihren Mann umzubringen weil Außerirdische ihn besetzt haben... Klapse kennt sie - aber sie ist wieder frei. Die Medis sind unangenehm also setzt sie sie immer wieder ab - bis sie erneut eingewiesen wird... Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie meinen Onkel im Wahn umbringt...

    Kenne noch weitere Leute im Bekanntenkreis /Nachbarn etc) die schon Stimmen hörten und so auffielen daß sie Klapsenpflichtig waren - die haben Pflicht die Medikamente einzunemen - aber da die Nebenwirkungen haben, nehmen die sie nicht...
    Ab und an ist eine Kontrolle Pflicht - die aber angekündigt ist -Urinprobe - vor der angekündigten Probe nehmen die die Medikamente 3 Tage vorher damit nachgewiesen ist im Urin daß die ihre Medis nehmen.. Aber die sind weiterhin bekloppt in der Birne und auch eine Gefahr für die Angehörigen oder auch für Fremde..

    Ich hatte in meiner Jugendzeit auch mal interessanten Fall - ich wurde von jmd bedroht der schon polizeilisch bekannt war wegen Gewalttätigkeit - als er Kinder mit der laufenden Motorsäge versuchte anzugreifen wurde er in die Klapse gesteckt aber dann unter Auflage von Osychodok + Medis schnell wieder freigelassen.... Ich wurde bedroht nachdem ich mitbekam wie er eine Mitbewohnerin und deren kleinen Sohn die Treppe runterstieß - ich war Zeugin... Die Polizei machte dann ein "DuDuDu Gespräch" ... Daraufhin wurde ich bedroht, bespuckt und die Polizei meinte zu meiner eigenen Anzige nur: schützen sie sich selbst wir können nix machen solang der sie nicht umgebracht hat und selbst dann landet er nur wieder in der Klapse... Damals vor fast 30 Jahren gabs noch den Ratschlag von meinem Notwehrrecht Gebrauch zu machen wenn der mich nicht nur bespuckt, beleidigt, beschimpft - denn sie kannten den schon - wenn der gewalttätig wird, dann hilft nur außerste Notwehr oder ich überlebs nicht... Ich bin schnellstmöglich umgezogen...

    Es kotzt mich generell an wenn Leute immer "psychisch" gestört sind wenn die andere getötet oder zu Klump geschlagen haben... Und die dann nach kurzem Klapsenaufenthalt "geheilt" sind und erneut zuschlagen...

    Für mich ist KEINER geistig normal sondern gestört der einfach andere Leute umbringt, die halbtot schlägt.
    Das tut man nicht wenn man geistig normal ist...

    Und wer einmal in der Klapse war, der sollte auch dort drin bleiben - denn alles andere ist einfach zu gefährlich.

  6. #6
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.958


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rentner Detlef zum Pflegefall geprügelt Sein Peiniger wird nicht angeklagt

    DAS ist wirklich ein Skandal erster Güte und sollte groß medial ausgeschlachtet werden! Dass dieser geistesgestörte Dreckskerl dann noch nicht einmal angeklagt, nicht abgeschoben un den Angehörigen des Opfers NICHTS erstattet wird, das hat schon eine besondere Qualität erreicht! Wie lange noch!? Wie lange lassen wir uns das alles noch gefallen!? Höchste Zeit, das Alte Testament wieder auszupacken: Auge um Auge!
    "...und dann gewinnst Du!"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 08:19
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2017, 14:22
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 07:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 18:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •