Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.231


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Am gestrigen Sonntag wurde in Sachsen und Brandenburg gewählt.

    Die Ergebnisse in Brandenburg

    Vorläufiges amtliches Endergebnis der Landtagswahl Brandenburg

    • SPD - 26,2 Prozent,
    • AfD - 23,5 Prozent
    • CDU - 15,6 Prozent
    • Die Grünen - 10,8 Prozent
    • Linke - 10,7 Prozent
    • BVB/FW - 5,0 Prozent
    • FDP - 4,1 Prozent



    und in Sachsen

    CDU 32,1 %
    AfD 27,5 %
    Die Linke 10,4 %
    Grüne 8,6 %,
    SPD 7,7 %
    FDP 4,5 %


    obwohl über Monate in Umfragen ein sehr enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen AfD und CDU in Sachsen, bzw. AfD gegen SPD in Brandenburg vorhergesagt wurde, ist des Ergebnis dann doch nicht so knapp. In Sachsen bekam die CDU 4,5% mehr und in Brandenburg hat die SPD fast 3% mehr als die AfD erhalten. Lange sah es sogar so aus, dass die AfD in beiden Ländern als Sieger hervorgehen könnte. Aber wie sagte schon Stalin? Es kommt nicht darauf an wie gewählt, sondern wie ausgezählt wird.
    Sowohl in Brandenburg als auch in Sachsen können die bisherigen Regierungen aufgrund fehlender Mehrheiten nicht weitermachen und benötigen einen weiteren Koalitionspartner. Da die CDU kategorisch eine Zusammenarbeit mit der AfD ablehnt, hat sie wenig Gestaltungsmöglichkeiten und ist in Sachsen auf die Grünen als zusätzlichen Partner angewiesen. In Brandenburg regierten bisher SPD und Linke. Auch hier dürften die Grünen zum Mehrheitsbeschaffer werden und wie Berlin und Bremen würde dann Brandenburg von Rot-Rot-Grün regiert.
    Zu den Verlieren gehört zweifelsfrei auch die Linke, die von der AfD als Protestpartei abgelöst wurde. Hatte die SED-Nachfolgepartei über Jahre stabile 25% Zustimmung sanken ihre Wahlergebnisse nun auf rund 10%
    Ein Wort zur FDP: in Ostdeutschland ohnehin nie sonderlich beliebt, scheitert sie in beiden Ländern an der 5% Hürde
    Geändert von Realist59 (02.09.2019 um 17:56 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.797
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Mir ist unverständlich, daß so viele die CDU gewählt haben, obwohl gerade diese Partei die gegenwärtige Asylantenschwemme zu verantworten hat.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.539


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Unter der CDU wurde Deutschland eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Länder. Unter der CDU fand Deutschland wieder seinen Platz in Europa und in der Welt. Unter der CDU fand die Wiedervereinigung statt. Aber diese CDU gibt es "merkelseidank" leider nicht mehr, was wohl vielen Wählern nicht ganz klar ist. Sie haben die "Marke" gewählt, die jedoch längst nicht mehr das hält, was sie zu versprechen scheint. Nach einer weiteren Legislaturperiode, voraussichtlich ohne AfD Beteiligung, wird diese Marke wohl noch weiter entzaubert werden, was der Opposition nur zu gute kommt, der man dann nicht vorwerfen kann, eine Mitschuld an der Entwicklung und der zu erwartenden Rezession zu haben. Das Beste was der AfD passieren kann, ist nicht mitzuregieren, dann bleibt ihr Zauber des "ungewiss Besseren", des Hoffnungsträgers bestehen - es ist nicht ganz klar, ob sie der Regierungsaufgabe schon gewachsen ist - sicher mehr als die Pfuscher in Berlin - aber so hat sie noch Zeit, sich weiter zu festigen. Die CDU wird mit allen Linken, von SPD, Grüne und der Linken koalieren, was sie bei ihren Stammwählern zu Verrätern macht. Nicht geliefert, was bestellt. Spannend wird es auf jeden Fall.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.434


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Ein grandioser Sieg und besonders die vielen jungen Wähler der AFD wiegen doppelt schwer.Das wird den etablierten übel aufstoßen !!! Wie soll denn ein CDUler seinen Wählern verkaufen, das eine Politik in ihrem Sinn ist wenn die CDU mit den Grünen koaliert ??? Übereinstimmung zwischen CDU und AFD ist eher nomal als selten und wenn Merkel die CDU nicht gänzlich verdorben hat dann wird früher oder später Vernunft einkehren !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.231


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Es ist so, wie vor ein paar Jahren schon vorausgeahnt. Die Altparteien koalieren nötigenfalls alle zusammen nur um die AfD außen vor zu lassen. Eine Korrektur der eigenen Politik wird gar nicht erst in Erwägung gezogen. Man macht einfach so weiter.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.797
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es ist so, wie vor ein paar Jahren schon vorausgeahnt. Die Altparteien koalieren nötigenfalls alle zusammen nur um die AfD außen vor zu lassen. Eine Korrektur der eigenen Politik wird gar nicht erst in Erwägung gezogen. Man macht einfach so weiter.
    Seit Kohl kennen wir die „Politik des Aussitzens". Einfach kleben bleiben, bis es nicht mehr geht. Das ist in Deutschland für eine lange Zeit, nicht zuletzt, damit die „Renten" der Politiker auch sicher sind.
    Daß man diese Zuwendungen „Diäten" nennt, ist eigentlich ein richtiger Treppenwitz. Aber so etwas gehört wohl zu einem richtigen Schmierentheater.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.479


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Mir ist unverständlich, daß so viele die CDU gewählt haben, obwohl gerade diese Partei die gegenwärtige Asylantenschwemme zu verantworten hat.
    )
    m.E. wird die ossifizierte Ferkelunion primär deshalb gewählt, weil der Wähler halluziniert, dass es sich bei der Ferkelunion um eine bürgerliche ja konservative Partei handeln würde, die er gestärkt haben will, weil er vom Stasi-Pädo-Sozendeutschland des Bessermenschen und seiner Islam-Einlasspolitiker*Innen nichts hält und nicht begreift, dass die ossifizierte Ferkelunion der gleichen Bessermenschen-Mischpoche angehört.

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.429


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Meine bisherige Erfahrung:

    Jung, weiblich, verblödet: meist grün, manche rot
    Jung, männlich, verschwult: meist rot, manche grün
    Alt, männlich, in Rente: meist CDU, manche FDP
    Alt, weiblich, Rente (wohlhabend): meist grün
    Alt, weiblich, Rente (arm): meist SPD
    Migranten fast aller Art: grün oder rot
    Vernünftige Leute aller Altersgruppen: AfD

    Nur wer die Linke wählt, kann ich mir nicht erklären.
    "...und dann gewinnst Du!"

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.797
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Nur wer die Linke wählt, kann ich mir nicht erklären.
    „Die dümmsten Kälber..."
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.231


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahlen in Sachsen und Brandenburg: eine Nachlese

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen

    ..............Nur wer die Linke wählt, kann ich mir nicht erklären.

    Im Osten sicher die DDR-Nostalgiker und überzeugten Kommunisten. Es ging ja nicht jedem schlecht im Arbeiter und Bauernstaat. Und im Westen gab es schon immer linke Träumer denen die SPD zu lasch war.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 14:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •