Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.225


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Flchtlinge als Tter : Nicht ganz zurechnungsfhig

    Nicht ganz zurechnungsfhig

    Thomas Rietzschel

    In jedem Einzelfall ist das Procedere das gleiche. Wann immer eine Frau, ein Mann oder ein Kind abgestochen, mit dem Sbel niedergehauen oder vor den Zug geschubst werden, beginnt das groe Rtselraten, die Suche nach dem Tatmotiv.


    Die Ermittlungsbehrden tappen im Dunkeln. Auch nachdem ein Afghane Ende voriger Woche seine Frau mit siebzig Messerstichen hingerichtet und die Leiche in einen Koffer verpackt hatte, um sie unweit der S-Bahnstation Dortmund-Ltgen abzustellen, hie es nach der Festnahme: Sein Motiv bleibt nach wie vor unklar.


    Nun ist es die Aufgabe der Polizei sowie der Staatsanwaltschaft, den Tathergang jedes Verbrechens aufzuklren, herauszufinden, was dahinter stecken knnte. Doch scheint es inzwischen, dass sie dabei immer fter auf der Stelle treten. Anders als im Tatort ziehen sich die Ermittlungen hin, oftmals so lange, bis das Gras des Vergessens ber die Sache gewachsen ist. Weil uns schon die nchste Grueltat zu Trnen rhrt, erlahmt das ffentliche Interesse an der Aufklrung der vorherigen. Die Tter treiben die Kriminalisten vor sich her.


    Ein Nullsummenspiel fr den Staat

    Um dennoch zu einem Ergebnis zu gelangen, enden die Ermittlungen vielfach mit der Feststellung, dass die Mrder, die Totschlger und Vergewaltiger nicht ganz zurechnungsfhig sind. Und wenn dem tatschlich so sein sollte, was nicht auszuschlieen ist, werden wir in Zukunft mehr geschlossene Klapsmhlen und weniger Gefngnisse brauchen.


    Fr den Staat knnte das sogar auf ein Nullsummenspiel hinauslaufen und zugleich helfen, die Gesellschaft ber den Ernst der Lage hinwegzutuschen. Die Taten wrden individualpsychologisch relativiert. Und fr die Opfer wre es dann ja ohnehin egal, ob sie zur Ehre Allahs gemeuchelt wurden, die Tter als fanatisierte Moslems zustachen oder als eiferschtig tobende Gockel.


    Entscheidender als diese individuelle Motivation, die es natrlich zu ermitteln gilt, ist aber das archaische Rechtsverstndnis der aufgenommenen Tter. Aus ihrer geistigen Verwurzelung in Verhltnissen jenseits unserer zivilisatorischen Vorstellungen folgt eine Enthemmung, gegen die mit den rechtsstaatlichen Mitteln einer aufgeklrten Gesellschaft wenig bis nichts auszurichten ist.


    Das gilt nicht fr alle, die Asyl suchen, aber doch fr erschreckend viele, die Europa mit seinen Wohlstandsversprechen anlockt: fr die Schubser von Frankfurt und Voerde wie fr den Afghanen, der am 15. Juli mit einem Baseballschlger auf seine Schwester losging. Oder fr den Syrer, der am 31. Juli in Stuttgart einen anderen Mann auf offener Strae mit dem Schwert niedermetzelte.


    Nach der jngsten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) betrug 2018 der Anteil der Flchtlinge an den Delikten Mord und Totschlag 18,6 Prozent, obwohl die erfassten Zuwanderer nur zwei Prozent der Gesamtbevlkerung ausmachten. Von 2.850 Tatverdchtigen besaen 43 Prozent keinen deutschen Pass. berwiegend kamen sie aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Meist waren es Mnner im Alter von 18 bis 29 Jahren.



    Unser Land wird sich ndern, und zwar drastisch

    Zur Erklrung ihrer Gewaltttigkeit muss man keine Psychologen befragen, man muss nur zu Kenntnis nehmen, dass die Tter aus Lndern kommen, in denen die Ausbung krperlicher Gewalt zur Durchsetzung politischer sowie persnlicher Interessen selbstverstndlich ist, heute wie vorzeiten. Whrend wir die Justiz bemhen, um unser tatschliches oder vermeintliches Recht durchzusetzen, whrend wir Psychologen aufsuchen, um mit inneren Konflikten fertig zu werden, werden in der arabisch-moslemischen Welt nach wie vor die Messer gezckt.


    Weil sie das nicht sehen wollten, haben deutsche Politiker verschiedenster Couleur mit ihrer Flchtlingspolitik der fortschreitender Verrohung Vorschub geleistet. Dass sie das nicht absehen konnten, ist ihnen schwerlich abzunehmen. Von Anfang an haben sie Vabanque gespielt. Schon im Herbst 2015 sagte Katrin Gring-Eckardt: Unser Land wird sich ndern, und zwar drastisch. Wer wollte das heute noch bestreiten, selbst wenn es sich die Grne anders vorgestellt haben mag, als es gekommen ist.


    Indem sie ihre eigene Naivitt zur politischen Doktrin erheben, untergraben Politiker, Pastoren und Kardinle, Schlagersnger, Schauspieler und Journalisten die Fundamente des Rechtsstaates. Um sich selbst als Retter feiern zu knnen, schlieen sie mit den Flchtlingen auch jene die Arme, die aufgrund ihrer sozialen Prgung ewig unberechenbar bleiben werden. Das allein ist der springende Punkt. An Ttern und Hehlern, denen ein Platz in der Geschlossenen zustnde, besteht kein Mangel.

    https://www.achgut.com/artikel/nicht...echnungsfaehig
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    1.767


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Tter : Nicht ganz zurechnungsfhig

    Dieses "der ist psychisch gestrt und kann nicht bestraft werden" - wir mssen ja Verstndnis haben geht mir total auf den Senkel.

    Komischerweise werden solche "psychisch gestrt" und deswegen Schuldunfhig-Diagnosen NIE bei "Rechten" Strafttern gefunden.


    Fr mich persnlich JEDER - egal woher er kommt - der einen anderen Menschen grundlos (also nicht in Notwehr/Notstand/Nothilfe) schdigt nicht ganz sauber in der Birne.

    Klar kann vielleicht jmd mal "Pech" haben - wehrte sich und der schlug unglcklich auf und starb - aber wer andere angreift in Ttungsabsicht ist nicht ganz sauber wenn das Gegenber ihm nix getan hat - also keine Notwehr vorlag.

    Egal ob Links, Rechts oder sonstwelche Richtung: wer Leute vor die S-Bahn schmeit, mit Katanas ermordet, mit Schuwaffen Amok luft etc- ist psychisch gestrt - denn ein geistig gesunder MACHT sowas nicht !

    Es ist schon allerhand ntig damit jmd schon bekannt "Klapsenkundig" ist - was zumeist bei solchen erschtternden Meldungen ja meist der Fall ist - meist in Verbindung mit "Polizeibekannt"...

    Ich kenne im nheren Bekanntenkreis mehrere Flle wo autochtone Deutsche schon in der Klapse waren und die auch heute einen Zwang zur Gesprchen beim Psychodoc und oder Medikamenten haben.

    ABER: ich wei laut deren Aussagen wie das abluft: Medikamente werden nicht genommen (Nebenwirklungen). Zu den angekndigten Terminen wo sie Blut/Urin abgeben mssen zwecks Nachweis da sie ihre Medikamente nehmen , nehmen sie 7 Tage vorher die Medikamente ein damit der Nachweis erbracht ist - das sonstige halbe Jahr nehmen sie ihre Medikamente schlichtweg nicht obwohl es fr sie vorgeschrieben ist.

    Eine: ehem. Soldatin: Bund ht sie rausgeschmissen obwohl die vor Eintritt schon "Klapsenbewohnerin war" ... War wohl dort ziemlich auffllig... war auch schon Polizeibekannt VOR Bundeswehrantritt...
    Andere: war in Klapse wegen Schizophrenie, mte Medikamente nehmen - nimmt sie aber nicht - Jagdscheinbesitzerin und ist immer noch der Meinung da die Stimmen/Trugbilder die sie hrte, real sind...
    Andere: ist mehr in der Klapse als daheim - nimmt keine Medis wegen Nebenwirklungen - bis sie wieder so bescheuert ist da sie eingewiesen wird...
    Anderer: hat schon Kinder mit Motorsge versucht umzubringen - regelmig in Behandlung - keine Ahnung ob Medis vorgeschrieben sind oder nicht - hatte mich damals bedroht - Polizei riet mir umzuziehen da sie den schon kannten und meinten, dem passiert nix wenn er mich umbringt- bin dann damals umgezogen...
    andere Frau: hrt Stimmen, bildet sich ein da sie bedroht wird- der Ehemann ist von Aliens bernommen. Mu Medikamente nehmen - was sie aber nicht macht wegen Nebenwirkungen - regelmig in der Klapse wenn der Ehemann mal wieder von ihr angegriffen wird...
    Ehem. Nachbarin: regelmig in Klapse - mu Medikamente nehmen - von der wei ich das mit dem kurz vorher Medis nehmen damit die beim Test auftauchen. Da wei ich nicht, ob das mit "Psycho" richtig echt ist - dank Diagnose hatte sie jedenfalls "Arbeitsunfhigkeit" und der Sozialstaat gab ihr gerne das Geld- beim Schwarzarbeiten strte ihre Erkrankung aber anscheinend nicht...
    Da sie sich an der Tafel bediente und dann anschlieend die Mlltonnen direkt nach Erhalt der Lebensmittel fllte die sie nahm obwohl sie diese nicht brauchte, erhrtet fr mich die Diagnose da die wohl zurecht nicht ganz sauber in der Birne ist...

    Ich habs schon oft festgestellt da wenn man neue Leute kennenlernt die es als regelrecht komisch und "unnormal" empfinden wenn man nicht regelmig beim Psychiater vorstellig ist. Ok, ich mute da auch schon mal hin - zwangsgesprch beim Psychodoc + Pro Familia als ich mit 25 Jahren steriliesiert wurde auf Anraten von mehreren Augenrzten da eine Schwangerschaft bei mir zu einer 90 % Erblindung fhren wrde und ich aus gleichem Grund auch keine medikamente gegen Empfngnisverhtung nehmen durfe . Habe mit Spirale deswegen verhtet die aber 2 mal keinen Schutz gegen Schwangerschaft gab da diese sich verschob.

    Da ich eh nicht schwanger werden sollte dank meiner Vorgeschichte - ich habe mit 16 Jahren rechts mein Augenlicht verloren, sehe mit dem linken Auge auch nur noch sehr wenig- wurde mir angeraten mich sterilisieren zu lassen. Fand das schon krass da ich da noch zum Psychocod mute bevor der Eingriff gemacht wurde...

    Hab trotz Psychodoc dann noch im Krankenhaus NOCHMALS einen Psychodoc zwangvorgesetzt bekommen bevor die Operation durchgefhrt wurde...

    Ja, ich finds schade da ich keine Kinder bekommen kann - aber ich wollte keine Kinder in die Welt setzen wenn es heit , da ich evtuell mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett blind bin wenn ich schwanger werde...


    Edit: frher fand ichs schade da ich keine Kinder haben kann - heute mu ich sagen: ich bin froh darum...

    Ich mchte keine Kinder haben im heutigen Deutschland...

    Meine Eltern die immer traurig waren da ich keine Kinder bekommen kann, sind inzwischen auch froh da sie sich nicht noch um die Enkel Sorgen machen mssen...

    Mein Mann und ich werden auswandern - hier sehen wir keine Zukungt mehr...
    Gottseidank sind wir schon so alt...
    Wir werden Haus und Grundstck verkaufen und knnen dann vom Erls lebenslang dann zehren... In unserem Domizil wird uns nicht so viel weggenommen wie hier... Lieber jetzt auswandern als noch Jahre buckeln - der Arbeitsvertrag meines Mannes geht nur bis zum 65 Lebensjahr ...
    Woanders zahlt man bei besserer Krankenkasse wesentlich weniger - und auch die Lebenshaltungskosten sind niedriger. Der Anteil der fr mich gesehen problematischen Bevlkerung ist bei 0.7 %....

    Ja, ich mu die Sprache lernen - aber das nehme ich gerne in Kauf...
    Da das Land nicht Leute unbesehen einreisen lt, man ein einwandfreies Fhrungszeugnis braucht und es auch Leute rausschmeit die meinen fr lau zu leben , aber gerne auch Leute aufnimmt die eben NICHT mehr arbeiten wollen (*edit: Nachweis da Du Dir das Leben dort leisten kannst)- ist meine Entscheidung gefallen...

    Ich werde hier noch solang bleiben wie es braucht das Haus/Grundstck zu verkaufen... Vorher kann ich leider nicht weg...

    Wir sind Mitte 40/50 Jahre alt - wir knnen noch was arbeiten - gerne auch in der neuen Wunschheimat - aber wir sehen nicht ein bis zum umfallen hier zu rackern nur um das System hier aufrecht zu erhalten...
    Gendert von Narima (14.08.2019 um 04:24 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beitrge
    7.086


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Tter : Nicht ganz zurechnungsfhig

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Anderer: hat schon Kinder mit Motorsge versucht umzubringen - regelmig in Behandlung - keine Ahnung ob Medis vorgeschrieben sind oder nicht - hatte mich damals bedroht - Polizei riet mir umzuziehen da sie den schon kannten und meinten, dem passiert nix wenn er mich umbringt- bin dann damals umgezogen...
    Das kann doch nicht wahr sein. So jemand ist eine Gefahr fr die Gesellschaft/ffentlichkeit und muss physisch von dieser isoliert werden. Das ist eine tickende Zeitbombe. Die Polizei riet Dir zum Umzug? Was ist denn das fr eine Gesetzeslage? Die bedarf dringender Revision. M.E. msste der potentielle Mrder, der bereits schon durch Mordversuch auffllig wurde, umziehen und zwar in eine geschlossene Anstalt bzw. Sicherungsverwahrung. Es gibt keine Entschuldigung fr Mord.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    1.767


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Tter : Nicht ganz zurechnungsfhig

    >Das kann doch nicht wahr sein. So jemand ist eine Gefahr fr die Gesellschaft/ffentlichkeit und muss physisch von dieser isoliert werden

    ja, das dachte ich damals auch...

    Heute - 20 Jahre lter - hab ich leider festgestellt, da man leider sehr oft den Kopf schtteln mu und denkt: das kann doch nciht wahr sein...

    Straftter mit zwangsangeordnetem Klapsenaufenthalt, nach bekannten Krperverletzungen knnen munter wieder in der Gesellschaft rumwandeln bis zum nchsten "Vorfall"...

    Ich hatte seine Morddrohungen auf Dictafon mitgeschnitten und der Polizei bei meiner Anzeige auch vorgespielt - er bekam eine "Ansprache" und mir wurde von der Polizei gesagt: solange der mich nicht (fast) umbringt, knnen sie nix machen...Der Typ ist polizeibekannt aber solang der keinen umgebracht hat, passiert dem nix...Kam immer bei seinen ganzen Krperverletzungen mit Geldstrafe davon und im Fall der Kinder die er mit Motorsge bedrohte, verfolgte mute er nur kurz in die Klapse und hatte Zwang sich einmal im Monat beim Psychiater zu melden - was er auch gemacht hat...

    Ich bekam die Morddrohungen als er das Nachbarskind - 5 Jahre alt und die Mutter die Treppe runtergestoen hat - ich das live mitbekam und bei der Polizei als Zeugin die Anzeige der geschdigten Frau unterschrieb...

    Die Nachbarin und ich sind weggezogen - uns war es zu gefhrlich da der Typ ja im selben Haus wohnte - er war der Vermieter der 6 Parteien Wohnung...

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beitrge
    4.849


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flchtlinge als Tter : Nicht ganz zurechnungsfhig

    Ja, ja, solange nix passiert ist, "kann die Polizei nichts machen"! Also muss man sich erst mal eine Hand absgen lassen UND ERST DANN kann man Anzeige erstatten! Wenn's denn nun der Kopf sein sollte, kann ja der nchste Angehrige des Enthaupteten Anzeige erstatten und "der Gerechtigkeit wird genge getan werden"! Ein Land, in dem wir gut und gerne leben!
    Es gab mal einen Fall, in dem ein in flagranti berraschter Einbrecher dem Hausherrn rotzfrech ins Gesicht sagte, dass er ihn ja nicht anfassen sollte, sonst wrde er ihn wegen Krperverletzung anzeigen und munter weiter eingesackt hat!
    "...und dann gewinnst Du!"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 16:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 06:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •