Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD fällt auf 11,5 Prozent

    laut Insa.

    Die Medien, die dem SPD-Konzern angehören, vermeiden diese Meldung natürlich.

    Deutschland Insa-Trend Talfahrt geht weiter – SPD fällt auf Rekordtief

    In den Umfragen der vergangenen Tage lag die SPD bei 13 Prozent. Bereits diese Zahlen dürften in der Parteizentrale keine Jubelstimmung ausgelöst haben. Die neuen Zahlen des Insa-Trends sind jedoch alarmierend.




    Die SPD liegt in einer aktuellen Umfrage auf dem tiefsten jemals in dieser Erhebung gemessenen Stand. Im Insa-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung kommt sie nur noch auf 11,5 Prozent – und verlor damit einen Punkt. CDU/CSU legen dagegen einen halben Punkt zu und kommen auf 27,5 Prozent.

    Auch die AfD gewinnt einen halben Punkt auf 15 Prozent. Die Grünen kommen auf 23,5 Prozent (minus 1), Linke (plus 1) und FDP (ohne Veränderung) auf jeweils 9 Prozent. In anderen Umfragen der vergangenen Tage lag die SPD jeweils bei 13 Prozent.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...ekordtief.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.073


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD fällt auf 11,5 Prozent

    Laut Presseberichten soll Partei-Vize Stegner darüber nachdenken zur Wahl des SPD-Vorsitzenden anzutreten. Sollte Stegner tatsächlich Parteichef werden, sind die 5% in Sicht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.655


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD fällt auf 11,5 Prozent

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Laut Presseberichten soll Partei-Vize Stegner darüber nachdenken zur Wahl des SPD-Vorsitzenden anzutreten. Sollte Stegner tatsächlich Parteichef werden, sind die 5% in Sicht.
    Ich finde das eigentlich konsequent. Erst die eigene Partei abschaffen, dann Deutschland abschaffen - die Grünen haben das mit der Reihenfolge besser verstanden. Die schaffen erst Deutschland ab und dann sich selbst. Dann kommt die BIG-Partei und übernimmt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2017, 22:39
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2016, 15:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •