Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.780


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Heiko Maas: Wir nehmen alle auf die kommen

    Es wird immer schlimmer. Statt aus den Fehlern der absurden Migrationspolitik zu lernen, legt Außenminister Heiko Maas noch eine Schippe drauf und hat angekündigt, dass Deutschland immer ein festes Kontingent an Asylbetrügern Flüchtlingen aufnimmt...………


    Bundesaußenminister Maas hat eine Vorreiter-Initiative bei der Verteilung von Flüchtlingen angekündigt, die im Mittelmeer gerettet wurden. Deutschland sei bereit, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen.


    ...natürlich. Wie groß dieses Kontingent ist, sagt er lieber nicht...……..


    Eine Flüchtlingsrettungsmission der EU im Mittelmeer scheitert zurzeit meist an der Frage, wie die Geretteten später in den Mitgliedsländern verteilt werden. Das will Bundesaußenminister Heiko Maas ändern. Er spricht sich für eine Vorreiterrolle Deutschlands und anderer aufnahmewilliger Staaten aus. Dazu kündigte er eine deutsche Initiative an.

    ….wovon träumt dieser Geisteszwerg eigentlich nachts? Welche anderen Länder meint er? Sind still und heimlich neue Länder der EU beigetreten? Seit Jahren schon weigern sich die anderen EU-Staaten den deutschen Wahnsinn mitzutragen. Großbritannien ist deshalb sogar ausgetreten


    "Wir müssen jetzt mit den Mitgliedsstaaten vorangehen, die bereit sind, Geflüchtete aufzunehmen - alle anderen bleiben eingeladen, sich zu beteiligen", sagte Maas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Deutschland sei bereit, "einen substanziellen Beitrag zu leisten und zu garantieren, immer ein festes Kontingent an Geretteten zu übernehmen".

    …....eine klare Einladung an alle Faulpelze dieser Welt nach Deutschland zu kommen. Wer geglaubt hat, dass die Zuwanderung nun endlich mit Sinn und Verstand erfolgt, sieht sich getäuscht. Es geht nicht nur so weiter wie bisher, es wird sogar immer schlimmer.



    Treffen der Justiz- und Innenminister in Helsinki

    Maas forderte ein "Bündnis der Hilfsbereiten für einen verbindlichen Verteilmechanismus". Eine Einigung zur Seenotrettung im Mittelmeer dürfe "nicht länger am Streit um die Verteilung der Geretteten scheitern", sagte er. Er erwarte, dass die EU-Partner bei diesem Thema "in der kommenden Woche einen entscheidenden Schritt vorankommen". Am Donnerstag treffen sich die EU-Justiz- und Innenminister in Helsinki. Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte angekündigt, sich bei dieser Gelegenheit "entschieden für eine humanitäre und praktikable Lösung für die aktuellen Herausforderungen der Migration über das Mittelmeer" einzusetzen.

    ....was für ein Idiot! Die Konjunktur flacht zusehends ab, die neuen Herausforderungen für die Industrie sind kaum zu bewältigen, die Arbeitslosigkeit steigt, die Kriminalität ufert aus, der Staat kann seine finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen und der demografische Wandel verändert die Gesellschaft zum Nachteil. Aber all das kommt in der Traumwelt der Politiker nicht vor. Sie wollen die Realitäten nicht sehen.
    Geändert von Realist59 (15.07.2019 um 15:05 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    56


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heiko Maas: Wir nehmen alle auf die kommen

    Moin!

    Die Vorreiter - Initiative hatten wir schon 2015 und Herr Maas hat nichts daraus gelernt . In einer Demokratie sollte zu einem so wichtigen Thema zuerst die Bevölkerung gefragt werden, ob sie das überhaupt möchte. Danach sollte erst gehandelt werden.Seenotrettung ist für mich etwas anderes: Nämlich wenn wirklich ein Schiff durch Wetter oder techn. Defekt in Seenot gerät. Das kann ich hier nicht sehen. Es werden Menschen aufgenommen, die sich in diese für sie voraussehbare Lage begeben haben. Die Kapitänin, die für dieses Schiff verantwortlich ist, betreibt diese sog. "Seenotrettung" geschäftsmäßig. Man schaue sich nur den Betrag an Spenden an, der inzwischen eingegangen ist.
    Hier für Deutschland eine sog. "Vorreiter-Initiative" zu propagieren, halte ich für sehr naiv.Russland bereitet sich auf regionale Kriege in Europa vor (andere Schlagzeile heute auf welt.de) und Herr Maas möchte Deutschland weiter politisch destabilisieren.
    Ehem. Hfw. der Panzertruppe.

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.090


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heiko Maas: Wir nehmen alle auf die kommen

    Hätte Deutschland eine funktionierende Demokratie, würde Maas für seine Aussagen nicht mehr gewählt werden. Er ist doch in der SPD? Vielleicht funktioniert sie ja doch? Aber die Sätze könnten ebenso von einem Grünen stammen ... aber irgendwie sieht man im CO2 die grössere Gefahr, als im Untergang des funktionierenden Sozialstaates und dann der Zivilisation.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    56


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Heiko Maas: Wir nehmen alle auf die kommen

    Ja, da ist was dran.Aber bei diesen jetzigen regierenden Politikern wird sich so schnell nichts ändern.
    Gruß
    Ehem. Hfw. der Panzertruppe.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Post für Heiko Maas Bundesjustizminister
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 10:00
  2. Heiko Maas sagt.............
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 22:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •