Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.131


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Die Migranten flüchten

    Nachdem sich der Begriff Flüchtling nicht positiv besetzen ließ und zudem ein Motiv zugrundelegt, das oft nicht lauter ist, kamen die Medienschaffenden auf die Idee, von nun ab den Begriff Migrant in den Vordergrund zu rücken, denn ein Migrant, nun gut, das ist er nun einmal, dazu braucht er keinen Fluchtgrund und in Deutschland leben bereits ein paar Millionen Migranten. Migrant impliziert die Anspruchshaltung, irgendwo auf der Welt, also eigentlich dann doch in Deutschland zu siedeln. Migrant, das ist so furchtbar global. Migrant ist jeder, der Gastarbeiter, der Familiennachzug, der Geduldete, der hängengebliebene Student, der Spanier, der der Liebe wegen in Deutschland blieb, der Engländer, der für sein Unternehmen in Deutschland arbeitet. Und also rettet man nun keine Flüchtlinge mehr aus dem Mittelmeer, sondern Migranten. Voilá:

    Sea-Eye übergibt gerettete Migranten an maltesisches Schiff
    https://www.merkur.de/politik/racket...-12780044.html


    Fragen und Antworten : Seenotrettung - die Migranten, die Helfer und Europa
    https://rp-online.de/politik/eu/frag...a_aid-41944957

    (Ersetze Europa, setze Deutschland)

    Bedroht durch kriminelle Gangs Unicef fordert Verständnis für Migranten
    https://www.n-tv.de/politik/Unicef-f...e21134674.html

    Mittelmeerüberquerung Marokko meldet Seenotrettung von 271 Migranten
    https://www.welt.de/politik/ausland/...Migranten.html

    Rettungsschiff "Alan Kurdi" Migranten gehen in Malta an Land
    https://www.tagesschau.de/ausland/alan-kurdi-133.html

    Gerettete Migranten im Mittelmeer
    EU-Kommissar fordert vorläufiges Verteilungssystem

    https://www.t-online.de/nachrichten/...migranten.html

    Flucht Papst fordert Hilfe für Migranten: „Den Schwächsten muss geholfen werden“

    In einer Messe erklärt das Oberhaupt der Katholischen Kirche die Migranten zum Symbol für alle Ausgegrenzten einer globalisierten Gesellschaft.
    https://www.handelsblatt.com/politik...SMOVgDaYql-ap5

    Mehrheit will keine Verteilung
    Merkel blitzt mit Wunsch nach Verteilung von Migranten in Europa ab
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...ten-europa-ab/

    Flüchtlinge sind jetzt gerettete Migranten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.053


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Migranten flüchten

    Weil es keinen Grund gibt, aus Marokko oder Tunesien, Bangladesch, Algerien, oder Nigeria usw. zu flüchten. Dort gibt es keine Kriege. Aber es gibt dort auch keinen Sozialstaat. Was es dafür gibt, sind schöne Geschichten von Schlaraffenland Europa, allem voran Deutschland, wo man weiss, dass einige Landsleute, die dort hin gingen, monatlich Geld zur Familie schicken, oder dass sie in einem neuen Haus mit modernster Ausstattung leben und regelmässig Geld fürs Nichtstun erhalten. Dass man dort willkommen ist und mit offenen Armen empfangen wird, die Frauen leichte Beute sind. Dass man leicht Geld machen kann, es bei Verfehlungen kaum Strafen gibt und dass einem die Seenotretter quasi direkt aus Libyen in die EU chauffieren. Im eigenen Land: Aussicht auf Arbeit? Eher gering. Lohn? Was hat Ali in seiner WhatsApp geschrieben? Er kriegt 135€ Taschengelt / Monat einfach so - und das wird bald erhöht? Während der Nigerianer im Durchschnitt 155€ Monatslohn hat und das für harte Arbeit, z.T. 7 Tage die Woche? Und in Deutschland der Durchschnittslohn bei 3244 € liegt? Aber man kann auch schwarz arbeiten und muss nichts abgeben (Sozialversicherung, Steuern). Oder auch illegale Substanzen verkaufen - gibt höchstens mal eine Verwarnung. Morgen mach ich mich auf den Weg.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.131


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Migranten flüchten

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Weil es keinen Grund gibt, aus Marokko oder Tunesien, Bangladesch, Algerien, oder Nigeria usw. zu flüchten. Dort gibt es keine Kriege. Aber es gibt dort auch keinen Sozialstaat. Was es dafür gibt, sind schöne Geschichten von Schlaraffenland Europa, allem voran Deutschland, wo man weiss, dass einige Landsleute, die dort hin gingen, monatlich Geld zur Familie schicken, oder dass sie in einem neuen Haus mit modernster Ausstattung leben und regelmässig Geld fürs Nichtstun erhalten. Dass man dort willkommen ist und mit offenen Armen empfangen wird, die Frauen leichte Beute sind. Dass man leicht Geld machen kann, es bei Verfehlungen kaum Strafen gibt und dass einem die Seenotretter quasi direkt aus Libyen in die EU chauffieren. Im eigenen Land: Aussicht auf Arbeit? Eher gering. Lohn? Was hat Ali in seiner WhatsApp geschrieben? Er kriegt 135€ Taschengelt / Monat einfach so - und das wird bald erhöht? Während der Nigerianer im Durchschnitt 155€ Monatslohn hat und das für harte Arbeit, z.T. 7 Tage die Woche? Und in Deutschland der Durchschnittslohn bei 3244 € liegt? Aber man kann auch schwarz arbeiten und muss nichts abgeben (Sozialversicherung, Steuern). Oder auch illegale Substanzen verkaufen - gibt höchstens mal eine Verwarnung. Morgen mach ich mich auf den Weg.
    Nicht Schlaraffenland Europa, sondern Schlaraffenland Deutschland, für das deutsche Politiker und Organisationen schon seit Jahren aktiv werben. Mal sind es die Goethe-Institute, mal sind es internationale Organisationen mit deutscher Delegation, die den Einheimischen die deutsche Kultur näherbringen und sogar die Ausreise mit vorbereiten, mal sind es die legendären Anwerbebüros in Afrika, die der grüne Fischer seinerzeit ins Leben rief, mal ist es die größte Kanzlerin aller Zeiten, die mithilfe von Selfies, Ansprachen, Besuchen und aktiver Hilfe, die Grenze zu übertreten, in dem sie beispielsweise Sonderzüge chartererte, ganz aktiv für Deutschland wirbt. Und natürlich auch die Lokalpolitiker, die den Flüchtlingen Neubauten mit Balkonen, Gärten, Tiefgarage und Fußbodenheizung (Rottweil ging durch die Medien, aber nicht nur Rottweil, überall werden Neubauten für Flüchtlinge hingestellt, nicht selten sogar Reihenhäuser) hinsetzen. Und damit entstehen die nächsten Bilder, lachende Porträts vor den neuen Unterkünften, Bilder von Küche, Bad, Garten usw.. Seht her, wir haben es geschafft, wird dann in Bild und Text über Handy in die Heimatländer gemeldet.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.626


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Migranten flüchten

    Zumindest ist der Begriff Migrant ehrlicher.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.742


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Migranten flüchten

    >Zumindest ist der Begriff Migrant ehrlicher.

    Mir würde da ein anderer Begriff einfallen - aber der wäre nicht pc...

    Ein Asylant ist für mich jmd der nachweisen kann, daß er politisch verfolgt wird.
    Ein Migrant ist für mich jmd der sich ausweisen kann, der nicht vom Staat verfolgt wird weil er schon so einiges auf dem Kerbholz hat - ein flüchtiger Mörder wird zwar zu Recht vom Staat verfolgt - ist aber kein Asylant da nicht politisch verfolgt... Ein Migrant kann durch eigene Arbeitskrat im Land leben - lernt die Sprache und paßt sich an und begeht keine Verbrechen... (Aber ok, das ist nur meine eigene Vorstellung was ich unter einem Migranten verstehe)...

    Wenn ich woanders auswandern möchte - ich also als Migrant irgendo anders hinmöchte, muß meine Identität feststehen, ich muß einwandfreies Führungszeugnis haben und auch nachweisen daß ich genug Geld habe um dort zu leben - oder muß Job nachweisen/Sprachkenntnisse...
    Es gibt auch Länder wo ich auch mit bestätigter Identität, nichtkriminell, Gesundheitszeugnis, mit Sprachkenntnissen NICHT einwandern kann ohne in der Lotterie zu gewinnen: Amerika : kein Rentnervisum... Da kommst also nichtmal rein als Rentner wenn Du vom erspartem/Rente leben kannst etc... Ohne Greencard geht da nix...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. POL-LIP: Detmold. Fahrraddiebe flüchten.
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2016, 11:10
  2. POL-EL: Ladendiebe flüchten
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2016, 07:52
  3. POL-EL: Ladendiebe flüchten
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2016, 07:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •