Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.073


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Strom: Am Rande des Zusammenbruchs

    Obwohl noch viele klassische Kraftwerke in Deutschland Strom produzieren, wird die Versorgungslage immer kritischer. Ohne die Nachbarländer wäre in Deutschland schon mehrfach flächendeckend der Strom ausgefallen. Auch im Juni stand unser Land kurz vor dem Kollaps...…..


    Im vergangenen Monat wird in Deutschland mehr Strom gebraucht, als in den Netzen vorhanden ist. Damit es nicht zum Komplettausfall kommt, muss Deutschland Strom aus den Nachbarländern beziehen. Bemerkbar wird die Krise zunächst an der Börse.Da es mehrfach zu kritischen Zuständen kam, war das deutsche Stromnetz im Juni offenbar mehrfach auf Hilfe aus den Nachbarländern angewiesen. Darüber berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ). Demnach erklärten die Netzbetreiber in einer Mitteilung: "Im deutschen Elektrizitätsversorgungssystem sind in den vergangenen Tagen signifikante Systembilanzabweichungen aufgetreten, welche die Systemsicherheit gefährden." Zudem heißt es in dem Schreiben: "Die Lage war sehr angespannt und konnte nur mit Unterstützung der europäischen Partner gemeistert werden", so die vier Netzbetreiber. Es ist unklar, wie kurz Deutschland vor einem Blackout stand...…………..https://www.n-tv.de/wirtschaft/Strom...e21120145.html

    …...in ein paar Jahren werden die zuverlässigen Kraftwerke abgeschaltet, dann ist unser Land abhängig von den sehr unzuverlässigen Windrädern und Sonnenkollektoren. Parallel dazu steigt der Strombedarf durch die E-Autos exorbitant an. Idiotie made by Merkel
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.656


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Strom: Am Rande des Zusammenbruchs

    Vielleicht gibt es genügend vernünftige Wähler, die eine vernünftige Regierung wählen, die einen Plan A und einen Plan B und ev. C hat und nicht alles auf die ideologische Karte setzt - "wir schaffen das" - keiner weiss wie, learning by doing - aber kein Weg zurück, und steht man vor dem Abgrund, geht man einen Schritt weiter. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.549


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Strom: Am Rande des Zusammenbruchs

    und das alles nur, weil zu viele Dummköpfe Probleme mit Mathe und Technik haben.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.179


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Strom: Am Rande des Zusammenbruchs

    und ich bin der böse Prepper weil ich neben der Ölheizung auch 2 Holzöfen habe da die Ölheizung zwar Öl verbraucht, aber Strom benüötigt um zu finktionieren...
    Auch bekenne ich mich schuldig daß ich einen Generator habe - der so gesteuert ist, daß wenn Stromausfall ist, daß er unser Haus mit Strom versorgt...
    Und ja, ich habe also SPrit gebunkert für den Generator den ich jedes Jahr einschalten muß weil hier aufm Land in Deutschland jeder Jahr ein Stromausfall von mehreren Stunden bisher war - meist nach Sturm/Gewitter oder auch manchmal wenn irgendwo falsch gebuddelt wurde...

    Ein Stromausfall von mehreren Tagen würde mich persönlich nicht einschränken - Herd funktioniert mit Gas, im Winter wärs dennoch warm.
    Wasser hab ich im Notfall eh gebunkert und eine 6 meter Tiefe Zisterne/12m lang hat auch genug Wasser + Fluß in 3 Min Fußweg...

    Die Gefrierschränke werden durch den Generator versorgt und im Notfall kann ich das Zeug was ich drin habe räuchern, einwecken - Wissen ist vorhanden und die erforderlichen Gegenstände sind eh im Haus - große Einwecktöpfe, Rüucherofen, viele Einweckgläser ...

    Bei uns im Dorf wäre es auch selbstverständlich daß man dem Landwirt mit seinem Melkvieh hilft damit das nicht ein Problem bekommt - da spendet hier jeder Sprit für deren Generator oder melkt halt dann per Hand.

    Aufm Land ist man gewohnt, daß man mal für mehrere Stunden keinen Strom hat - ist normal. Dann lädt man im Winter halt die ein in das warme Haus die nicht vorgesorgt haben und versorgt die mit warmem Tee/Essen... Im Sommer gibts bei Stromausfall immer "Grillevents" wo man dann andere einlädt...

    Man lädt natürlich nur normale Leute ein - der Nachbar der jedem auf den Sack geht weil der aus der Stadt kommt und sich über Hühner/Hunde/Katzen/Bienen/muhen der Kühe etc beschwert, der kann gerne frieren und seine Dosenravioli sofern er welche hat, kalt essen ;)

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.656


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Strom: Am Rande des Zusammenbruchs

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Man lädt natürlich nur normale Leute ein - der Nachbar der jedem auf den Sack geht weil der aus der Stadt kommt und sich über Hühner/Hunde/Katzen/Bienen/muhen der Kühe etc beschwert, der kann gerne frieren und seine Dosenravioli sofern er welche hat, kalt essen ;)
    Ja, immer diese Zugezogenen : https://www.blick.ch/news/schweiz/ze...d15379527.html

    Aber die sind prinzipiell die neuen „Herren im Haus“.
    Geändert von abandländer (03.07.2019 um 19:45 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 18:05
  2. Islam:Bosnien,ist das Land am Rande des Zusammenbruchs ??
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 08:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •