Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    10.427


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Zurück zur SED!

    Von Vera Lengsfeld Daniel Cohn-Bendit, einstiger Vordenker der Grünen, fordert allen Ernstes die Vereinigung von SPD und SED-Linker. Was für die einen die „Bündelung ihrer Sehnsüchte ist, wird für die anderen ein Albtraum. Dreißig Jahre nach dem desaströsen Zusammenbruch der DDR gibts im Lande wieder irre Planspiele, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen […]

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zurück zur SED!

    Auch wenn die SPD immer behauptet hat, dass der Zusammenschluss mit den Kommunisten zur SED erzwungen wurde, hatte die Bundesdeutsche SPD trotzdem immer eine besondere Nähe zur SED. In einigen Regierungskoalitionen haben die SPD und die Linke bereits ihr gutes Verhältnis demonstriert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.123


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zurück zur SED!

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Auch wenn die SPD immer behauptet hat, dass der Zusammenschluss mit den Kommunisten zur SED erzwungen wurde, hatte die Bundesdeutsche SPD trotzdem immer eine besondere Nähe zur SED. In einigen Regierungskoalitionen haben die SPD und die Linke bereits ihr gutes Verhältnis demonstriert.
    man kann das auch allgemeiner ausdrücken, denn, zwar trug die Sozialdemokratie viel zur Demokratie im Weimarer und nach WWII Deutschland bei, hatte jedoch immer eine besondere Nähe zum Faschismus/Kommunismus und damit Totalitarismus, Diktatur und Massenmord.
    Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass Mussolini zuerst Mitglied im PSI war und das der Marxismus in der Sozialdemokratie gedieh und später der Kommunismus aus der Sozialdemokratie gekrochen kam, sowohl in Deutschland, als auch Russland und anderswo. Auch die Lassal'sche Konkurrenzveranstaltung war nicht weniger totalitär als der Marxismus, wie ich unlängst bei Susi Miller lernte, während mir heute während der Lektüre des neusten Werkes von Hubertus Knabe die Janusköpfigkeit der Sozialdemokratie so richtig bewusst wurde, die einerseits Stützpfeiler der Demokratie war und ist und andererseits Geburtsort allerlei totalitärer Ideologien ist.

    Ich denke mir, dass, wo die Utopie das Denken steuert, der Totalitarismus nicht weit entfernt ist, weil man meint, Träger einer höheren Wahrheit/Moral zu sein, aus der sich der Hang anderen Menschen den eigenen Willen aufzuzwingen, notwendig ergibt.

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.081


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zurück zur SED!

    Ich denke mir, dass, wo die Utopie das Denken steuert, der Totalitarismus nicht weit entfernt ist, weil man meint, Träger einer höheren Wahrheit/Moral zu sein, aus der sich der Hang anderen Menschen den eigenen Willen aufzuzwingen, notwendig ergibt.
    Diesen Satz sollte man einrahmen und am Besten über den Eingang des Bundestags und des Europaparlaments hängen (Dort natürlich in allen EU-Sprachen). Heute sind die Grünen die Spitzenreiter.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •