Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    22.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mehrere Passanten verprügelt, Bier gestohlen Wiederholt Ärger mit Asylbewerber im Raum Plattling

    Mehrere Passanten verprügelt, Bier gestohlen Wiederholt Ärger mit Asylbewerber im Raum Plattling

    Nach den Ausschreitungen in der Asylunterkunft in Stephansposching am Freitag musste sich die Polizei am Montag wieder mit einem randalierenden Flüchtling auseinandersetzen. Dieses Mal in Plattling.



    Ein 22-Jähriger aus Senegal wollte um 15.20 Uhr im Nordpark einer 29-Jährigen das Fahrrad entreißen. Die Polizei rückte an und regelte die Situation. Nur zwei Stunden später musste die Polizei wieder wegen ihm ausrücken. In einer Gaststätte am Bahnhof hatte er versucht, eine Flasche Bier zu stehlen. Dabei hatte er einen Mitarbeiter bedroht. Später stahl der 22-Jährige aus einem Supermarkt zwei Flaschen Bier und schlug einer Person mit der Faust ins Gesicht. Als die Polizei kam, flüchtete er und schlug einer weiteren Person ins Gesicht. Im Nordpark endete seine Flucht. Die Polizei überwältigen ihn gemeinsam mit Kollegen von der Bundespolizei und dem Einsatz von Pfefferspray. Der Betrunkene kam in Haft. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wird er am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

    https://www.idowa.de/inhalt.mehrere-...0d4420448.html

    Auf solche Fachkräfte kann man eigentlich verzichten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.236


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehrere Passanten verprügelt, Bier gestohlen Wiederholt Ärger mit Asylbewerber im Raum Plattling

    Warum ist eigentlich nie ein Angegriffener in der Lage zurückzuschlagen?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.378
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehrere Passanten verprügelt, Bier gestohlen Wiederholt Ärger mit Asylbewerber im Raum Plattling

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Warum ist eigentlich nie ein Angegriffener in der Lage zurückzuschlagen?
    Vielleicht, weil er an die Folgen denkt, die ihm dann ins Haus stehen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    22.968


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehrere Passanten verprügelt, Bier gestohlen Wiederholt Ärger mit Asylbewerber im Raum Plattling

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Warum ist eigentlich nie ein Angegriffener in der Lage zurückzuschlagen?
    Vielleicht, weil dann der Staatsschutz ermitteln würde und der gute Mann seine Freiheit, sein Haus und seinen Hof und seinen Arbeitsplatz verlieren würde?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.702


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehrere Passanten verprügelt, Bier gestohlen Wiederholt Ärger mit Asylbewerber im Raum Plattling

    Warum ist eigentlich nie ein Angegriffener in der Lage zurückzuschlagen?
    Wie die Vorschreiber schon erwähnten . . . Man überlegt es sich heutzutage wirklich zweimal, ob es den ganzen, folgenden Ärger wert wäre. Oft erfolgt der Angriff auch so überraschend, dass man sich kaum wehren kann und einen richtigen Faustschlag ins Gesicht einfach so wegstecken können wohl die wenigsten, auch wenn Hollywood einem da anderes einreden will. Ich habe einmal gelesen, dass der durchschnittliche Straßenkampf nur etwa 19 Sekunden dauern soll, da es i.d.R. in dieser Zeitspanne zu einem nachhaltigen Treffer kommt, und einer davon reicht meist schon aus um den Kampf für sich zu entscheiden.
    "...und dann gewinnst Du!"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2016, 14:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 18:50
  3. POL-AC: Mehrere Passanten beraubt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 14:23
  4. Bier getrunken - Konvertit zuhause brutal verprügelt
    Von burgfee im Forum Islam-Sammelsurium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •