Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Wohnungsnot: Norderstedt baut neue Huser fr Flchtlinge

    Die Antwort der Stadt unter Fhrung der SPD auf die Wohnungsnot.

    (Und nebenbei verrt der Artikel auch, dass der Zuzug von Flchtlingen keinesfalls zurckgeht, sondern unvermindert anhlt):


    Wohnungsnot Norderstedt baut vier neue Huser fr Flchtlinge




    21 Wohnungen fr 60 Flchtlinge: Das von der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt (EGNO) an der Segeberger Chaussee gebaute Wohnhaus.






    25 Millionen Euro sollen in 240 Wohnungen investiert werden. CDU kritisiert, dass Geld nicht fr deutsche Wohnungssuchende da ist.




    Norderstedt. Die Stadt Norderstedt mchte mittelfristig bis zu vier neue Wohnhuser mit jeweils 60 Wohnungen fr Flchtlinge in der Stadt bauen. Der Beschluss fr die Investition in Hhe von etwa 20 bis 25 Millionen Euro fiel mit knapper Mehrheit im Sozialausschuss, gegen die Stimmen von CDU, FDP und AfD.


    Vorbild fr die Immobilien ist das 2016 von der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt (EGNO) an der Segeberger Chausee 233 gebaute Wohnhaus, in dem 60 Geflchtete – hauptschlich Familien – in 21 Wohnungen untergebracht wurden. Als Standorte fr die neuen Wohnhuser sind stdtische Grundstcke am Lavendelweg im Garstedter Dreieck, neben der Friedrichsgaber Feuerwache am Harkshrner Weg und an der Lawaetzstrae vorgesehen. Das Grundstck der ehemaligen Feuerwache Glashtte an der Segeberger Chaussee soll geprft werden, ebenso wie weitere noch nicht feststehende Alternativen.


    Sozialdezernentin Anette Reinders begrndete im Ausschuss die Notwendigkeit fr den Bau der Huser. Der Zugang zum Wohnungsmarkt sei mittlerweile das grte Integrationshemmnis in Norderstedt. Geflchtete lernen Deutsch, finden Jobs – aber keine bezahlbaren Wohnungen. 1100 Menschen leben in den Unterknften, die etwa 200 Abgnge im Jahr wrden durch Familiennachzug, Geburten und Zuweisungen ausgeglichen. Das Konfliktpotenzial in den Unterknften steige. Familien und Einzelpersonen seien gemeinsam mit Fremden untergebracht. Hinzu komme, dass die baulich zuzureichenden Unterknfte im alten Schulgebude Fadens Tannen und in den Holzbaracken an der Lawaetzstrae fr die langfristige Unterbringung ungeeignet sind. An die 300 Personen msse die Stadt mittelfristig besser unterbringen.

    Die SPD untersttzt den Plan der Stadt, dezentrale, kleine Einheiten mit jeweils 21 Wohnungen im Stadtgebiet zu verteilen. „Die Unterkunft an der Segeberger Chaussee 233 ist unsere Vorzeigeunterkunft“, sagt Tobias Schloo, Sozialausschussvorsitzender der SPD. Die Familien dort seien glcklich ber die Wohnungen. „Schne Huser werden auch gut behandelt von den Bewohnern. Und sie fgen sich ins Stadtbild ein – besser als Container!“


    Auch die Stadtvertreter von den Grnen, der WiN und den Linken sind fr den Bau der Huser. „Der Bau ist die reine Notwehr der Stadt. Fadens Tannen und Lawaetzstrae mssen wir rumen“, sagt Miro Berbig (Die Linke). Und Reimer Rathje von der WiN sagt: „Wir brauchen diese Huser schnell. Und diese Lsung mit der EGNO ist schnell umsetzbar.“

    Der CDU fehlt es an der Durchmischung

    Fundamentale Kritik – auch in der Wortwahl – kommt von der CDU. „Wir sind gegen den massiven Ausbau der Asylantenwohnheime“, sagt Stadtvertreter Frank Schulz. Eine Integration auslndischer Mitbrger knne so nicht gelingen. „Es fehlt an der Durchmischung in den Husern.“ Er empfindet den Bau der Huser auch als ein schlechtes Signal an die sozial schwachen deutschen Familien und Senioren, die auf dem Wohnungsmarkt keine Chance mehr haben. „Es ist fr das friedliche Zusammenleben unserer Brger mit und ohne Migrationshintergrund nicht frderlich, hier eine einzelne Bevlkerungsgruppe den anderen Bevlkerungsgruppen der Menschen in Norderstedt vorzuziehen“, sagt Schulz. Die CDU sehe das Konfliktpotenzial in den Unterknften und sei auch nicht generell gegen Neubauten fr Flchtlinge – aber es mssten einige Wohnungen davon auch fr deutsche Staatsbrger vorgehalten werden. Tobias Mhrlein von der FDP sieht das hnlich. „Wir wollen keine Ghettobildung. Integration kann nur mit Durchmischung in den Immobilien gelingen.“


    „Einheimische mssen sich hinten anstellen bei der Wohnungssuche“, sagt Christian Waldheim von der AfD. „Die Flchtlingszahlen gehen zurck. Man kann dem Brger nicht mehr erklren, warum trotzdem noch so viel Steuergeld fr Flchtlingsunterknfte verwendet wird.“ Das Konzept dezentraler, kleiner Einheiten fr Flchtlinge findet Waldheim gut. „Aber es sollte ein Teil der Wohnungen fr Deutsche zur Verfgung stehen.“

    Die Stadt sollte noch viel mehr Wohnungen bauen

    Tobias Schloo findet die Aussagen der CDU „irritierend“. Integration knne ein Gebude allein sowieso nicht liefern. „Die Huser sind auf zehn Jahre fr die Flchtlinge gedacht. Danach knnen sie auch von anderen Brger genutzt werden.“ Schloo sieht den Bau der Huser deswegen als einen Anfang fr eine mgliche kommunale Wohnungsbaugesellschaft. „Eine Idee, die wir als SPD untersttzen, um gnstigen Wohnraum fr alle zu schaffen.“


    Das ist auch das Lieblingsprojekt von Miro Berbig, der das Copyright auf die Idee in Norderstedt hlt. „Es warten da drauen eine ganze Menge an Menschen auf bezahlbaren Wohnraum. Es braucht ein gutes Gesamtkonzept fr die Stadt.“


    Reimer Rathje hingegen ist skeptisch, dass der Bau von noch mehr stdtischen Wohnhusern die Lsung ist. „Wir finden doch jetzt kaum noch Grundstcke fr die Huser. Die Leute werden zunehmend zusammengepfercht in immer enger werdenden Vierteln. An irgendeinem Punkt muss man sagen: es kann nicht jeder in Norderstedt wohnen!“

    https://www.abendblatt.de/region/nor...echtlinge.html

    Ich habe begeistert die Kritk vernommen, dass auch einige der Wohnungen fr Deutsche vorgehalten werden sollen. Wohnungsbau am Rande also auch fr Deutsche?

    Und brigens noch ein schner Trick, um die Bevlkerung gndig zu stimmen, dass zuerst einmal fr Flchtlinge gebaut wird: Nach soundsovielen Jahren wrde die Zweckbindung aufgehogen und die Wohnungen dem Wohnungsmarkt zugefhrt. Je nach Wohnungsbeschaffenheit kann man sich diese beiden Varianten in der Praxis vorstellen:
    Entweder wohnen die Flchtlinge weiterhin dort, gelten aber mittlerweile als Migranten oder als Neudeutsche. Nur das Etikett ndert sich.
    Oder die Wohnungen werden fr viel Geld vermietet und kommen den Normal- und Kleinverdienern, um die die SPD (und die Linken) sich doch soviele Sorgen machen, auch nicht zugute, und sind fr deutsche Langzeitarbeitslose, Grundrentner und Behinderte mit Aufstockung auch nicht beziehbar, weil das Amt weder Miethhe noch Ausstattung genehmigt (einfache Wohnlage, einfache Ausstattung, Quadratmeter und Mietbegrenzung).
    Gendert von Turmfalke (24.05.2019 um 13:35 Uhr)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.493
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wohnungsnot: Norderstedt baut neue Huser fr Flchtlinge

    Davon knnen Einheimische nur trumen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    36.625


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wohnungsnot: Norderstedt baut neue Huser fr Flchtlinge

    Schade nur, dass sich das Engagement der Politiker in sehr engen Grenzen hlt, wenn es um die Belange der Deutschen geht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Neue Huser fr Flchtlinge - Richtfest
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 08:37
  2. Konstanz: Neue Huser fr Flchtlinge
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 10:48
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 12:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 15:40
  5. Neue Wohnungen und Huser fr Flchtlinge
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2015, 16:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •