Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    177.826


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Ramadan Mubarak! Nur bloß nicht in Germanien - MiGAZIN

    Bericht aus UK - Ramadan Mubarak! Nur bloß nicht in Germanien MiGAZINIn England und Deutschland sind 5% der Menschen Muslime, doch in England kann sich islamische Identität frei entfalten, bei uns wird sie unterdrückt.


    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.629


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bericht aus UK - Ramadan Mubarak! Nur bloß nicht in Germanien - MiGAZIN

    Der Autor ist ein gewaltiger Vollidiot. Er schreibt..............

    Ein kurzer Exkurs: Man nehme wieder das Beispiel Berlin, die ach so bunte Hauptstadt und das kosmopolitische Aushängeschild Deutschlands im Land selbst und über dessen Grenzen hinaus. Doch wie oft sieht man in den Doppeldecker- und Gelenkbussen der Berliner Verkehrsbetriebe, die 24/7 von morgens bis morgens durch die Alleen und Kieze rollen, einen schwarzen Busfahrer? Oder begegnet man irgendeinen anderen person of color in irgendeinem anderen sichtbaren Dienstleistungsberuf, sei es in der Verwaltung oder bei der Polizei, als TV-Moderatoren oder Lehrer, bei der Feuerwehr oder am Postschalter?

    Was in UK und den USA, in den Niederlanden und Neuseeland, in Kanada und sogar im kolonialrassistischen Australien der Goldstandard ist, hat in Deutschland so großen Seltenheitswert, dass ein schwarzer Busfahrer in der größten Stadt Deutschlands mit über dreieinhalb Millionen Menschen die ungeteilte Aufmerksamkeit viel zu vieler weißer Deutscher auf sich ziehen wird, die sich auch noch wahrscheinlich für liberal und progressiv halten, während sie einen solchen Fahrer angaffen, als sei er E.T.

    Was hierzulande wohl los wäre, wenn turbantragende Sikhs Linienbusse fahren würden (in London ein weiterer Standard) möchte ich mir nicht ausdenken in einer germanozentrischen Kultur, die zwischen polytheistischem Hinduismus und monotheistischem Sikhismus nicht unterscheiden kann, Sikhs entweder durch die Bollywoodlinse orientalisiert oder für radikale Muslime hält, und der Begriff Turban regelmäßig von deutschen Sportkommentatoren ohne jegliche interkulturelle Kompetenz und religiöse Sensibilisierung für die Kopfverbände bei verletzen Fußballern missbraucht wird.

    ...ja, woran mag das wohl liegen? Nicht wie hier suggeriert wird, durch eine rassistische deutsche Bevölkerung, sondern durch den Sozialstaat, der es den Muslimen und anderen Zuwanderern erlaubt, ein Leben ohne Arbeit führen zu können.



    By the way Sajid Javid, wie auch der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan, ist ein britischer Muslim. Bis heute hat es im angeblich so vielfältigen Deutschland noch nie einen muslimischen Bundesminister gegeben. Im ach so bunten Berlin, Heimat der größten türkischen Bevölkerung außerhalb der Türkei, übrigens auch noch keinen türkischstämmigen Regierenden Bürgermeister. Ein Araber hat es nach dem Abgang von Klaus Wowereit mal versucht, doch wurde Raed Saleh schnell von seiner eigenen Partei (SPD) nach allen Regeln der rassistischen Kunst daran gehindert
    Gottseidank hat es noch keinen derartigen Minister oder gar Ministerpräsidenten gegeben. Der Autor dieses sehr dämlichen Artikels lebt in Berlin. Warum er nicht in London lebt, verrät uns dieser Islamfaschist nicht. Dass er sämtliche Probleme die die Muslime in GB verursachen ausblendet, belegt ebenfalls, dass er ein verlogener Ideologe ist.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2017, 15:32
  2. Ramadan Mubarak! - Fairunterwegs
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2016, 18:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2016, 10:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 07:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •