Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. #21
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.473


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    39-Jähriger auf Supermarkt-Parkplatz erschossen
    Bei einer Schießerei in Abensberg in Niederbayern stirbt ein Mann, ein weiterer wird eine halbe Stunde später schwer verletzt. Die Polizei nimmt zwei Verdächtige fest.

    Ein 39 Jahre alter Mann ist am Mittwochabend im niederbayerischen Abensberg auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt erschossen worden. Ein weiterer Mann wurde von Schüssen getroffen und schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Beamte nahmen noch am Abend zwei Verdächtige fest.

    Das Motiv und die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar - auch ob sich die mutmaßlichen Täter und die beiden Opfer kannten. "Momentan läuft das volle Programm der Kriminalpolizei", wie der Sprecher sagte. Die mutmaßlichen Täter - zwei Männer - waren zunächst geflüchtet, wurden aber nach kurzer Zeit gefasst. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.
    Wie die Polizei mitteilte, fielen die ersten Schüsse auf den 39-Jährigen gegen 18 Uhr auf dem Parkplatz. Etwa eine halbe Stunde später seien in der Nähe, ebenfalls in Abensberg - aber nicht auf dem Parkplatz - weitere Schüsse gefallen. Dabei wurde der zweite Mann schwer verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht. Ob er in Lebensgefahr war, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

    Die beiden Tatverdächtigen wurden gegen 19.30 Uhr festgenommen. Dass weitere Personen an der Schießerei beteiligt gewesen sind, davon gehe man nicht aus, sagte der Sprecher. Es sei auch nur auf die beiden Opfer, die beide aus Abensberg stammten, geschossen worden, es habe also keinen Schusswechsel gegeben.

    Weitere Details nannten die Ermittler zunächst nicht. Die Polizei bat auf Twitter darum, Spekulationen über die Tat zu unterlassen.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...BBqg6Q9#page=2

    Es gibt ein Update, das dritte offensichtlich, aus dem hervorgeht, dass die Täter und Opfer Kosovaren und Serben sind:

    Schüsse in Abensberg – Update 3

    ABENSBERG, LKR. KELHEIM. Wie bereits berichtet, wurde am frühen Abend des 2. Oktober 2019 ein Mann durch einen zunächst unbekannten Tatverdächtigen erschossen, ein weiterer Mann wurde schwer verletzt. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei im Stadtgebiet von Abensberg gegen 19:30 Uhr zwei tatverdächtige Männer (30 und 41 Jahre alt) fest.

    Erste Meldungen
    Update 2 »
    Update 1 »
    Schüsse in Abensberg - Erstmeldung »

    Kurz nach 18:00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern über Notruf die Mitteilung ein, dass auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Abensberg mehrere Schüsse gefallen sind. Zahlreiche Streifenfahrzeuge der PI Kelheim sowie mehrerer benachbarter Polizeidienststellen fuhren sofort den Tatort an.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge hat einer der beiden festgenommenen Männer auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Straubinger Straße mit einer Faustfeuerwaffe auf einen 39-jährigen Mann geschossen. Der Getroffene verstarb aufgrund der erlittenen Schussverletzungen noch am Tatort. Kurze Zeit später fielen in der Traubenstraße weitere Schüsse. Ein 46-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Zeugen konnten das Fahrzeug beschreiben, das vom Tatort flüchtete.

    Ein Großaufgebot an Polizeikräften konnte schließlich das gesuchte Fahrzeug, einen Kastenwagen, in Abensberg vor einem Anwesen geparkt auffinden. Anschließend erfolgte die widerstandslose Festnahme der 30 und 41 Jahre alten Männer. Außerdem wurde die mögliche Tatwaffe sichergestellt. Wer die tödlichen Schüsse abgegeben hat bzw. wer den Mann in der Traubenstraße schwer verletzt hat, ist derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Über das Motiv ist derzeit nichts bekannt.
    Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um kosovarische, bei den Opfern um serbische Staatsangehörige. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand dürften Tatverdächtige und Opfer untereinander bekannt gewesen sein.
    Der schwer verletzte 46-jährige Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus geflogen.
    Alle Fahndungsmaßnahmen wurden zwischenzeitlich eingestellt.

    Die Polizeiinspektion Kelheim und das Polizeipräsidium Niederbayern leiten den Großeinsatz. Die Kriminalpolizei Landshut hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg die Ermittlungen vor Ort übernommen.

    Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatablauf vor dem Verbrauchermarkt in Abensberg geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter Tel.: 0871 / 9252-0 in Verbindung zu setzen.

    https://www.polizei.bayern.de/nieder...ex.html/303689

    Alleine die Kosten: Medizinische notärztliche und Krankenhausversorgung, Polizeieinsatz, darauffolgende Ermittlungen, Gerichtsverfahren, Gutachten, Vollzugskosten....
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #22
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.049
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Kulturbereicherung und ihre Auswirkung, Merkel sei Dank!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #23
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.473


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Manchmal zählt auch nur das Resultat:

    Düsseldorf-Unterrath : Mann erscheint mit Schussverletzung in Klinik

    Düsseldorf Mit den Worten, ein Unbekannter habe ihn angeschossen, ist ein 25-Jähriger verletzt in einer Düsseldorfer Klinik erschienen. Es bestehe keine Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.



    Am Freitag gegen 22.45 Uhr war der 25-Jährige in Begleitung eines Verwandten in der Notfallaufnahme des Augusta-Krankenhauses in Düsseldorf-Unterrath erschienen, um seine Verletzung behandeln zu lassen.

    Gegenüber der Polizei gab er an, zuvor zu Fuß im Bereich des Mintarder Weg unterwegs gewesen zu sein, als ihn plötzlich ein Unbekannter von hinten angeschossen hätte. Sein Verwandter habe ihn dann in die Klinik gebracht.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0211-8700 zu melden.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/due...k_aid-46300905
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #24
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.473


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    POL-E: Essen: Kriminalpolizei ermittelt nach Schussverletzung - Zeugensuche

    45355 E.-Borbeck: Gestern Abend (Donnerstag, 21. Dezember) gegen 18:50 Uhr meldete sich ein Zeuge (41) von der Straße Schacht Neu-Cöln und teilte dem Notruf der Feuerwehr mit, dass er eine schwerverletzte Person auf der Straße gefunden hat. Rettungskräfte und Polizei machten sich augenblicklich auf den Weg zum Gewerbegebiet nach Borbeck. Während die Polizei den Tatort großflächig absperrte, kümmerten sich Rettungskräfte um den Verletzten (41) und transportierten ihn in ein Essener Krankenhaus. Dort bestätigte sich, dass der Mann aus Brandenburg angeschossen wurde. Die alarmierte Mordbereitschaft übernahm noch in derselben Nacht die Ermittlungen. Hierbei wurden insbesondere Tatortspuren gesucht und gesichert. Nach derzeitigen Erkenntnissen sollen nach der Tat zwei Männer vom Tatort geflüchtet sein. Auffällig an ihnen war insbesondere die unterschiedliche Körpergröße. So war einer der Täter zirka 1,7 Meter groß, sein Komplize 1,9 Meter. Sie waren beide dunkel gekleidet und sollen ein südländisches Aussehen gehabt haben. Nach der Tat, bei der nach jetzigem Kenntnisstand keine scharfe Schusswaffe eingesetzt wurde, sollen sie in Richtung Weidkamp geflüchtet sein. Die Polizei hofft, dass Anwohner oder Passanten die beiden Männer im Bereich Schacht Neu-Cöln / Weidkamp gesehen haben oder Hinweise auf verdächtige Personen geben können. Diese Hinweise können dem KK 11 unter der Rufnummer 0201/829-0 mitgeteilt werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. (ChWi)

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
    Pressestelle...

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4475481
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #25
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.473


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Auf Autos gefeuert, 14 Festnahmen
    Rätsel um Schießerei in Wiesbaden


    Bei einem Streit im Bereich der Didierstraße (am Schlosspark) sollen Schüsse gefallen sein



    Wiesbaden – Schrecksekunden am Sonntagabend in Wiesbaden-Biebrich: Statt sich an das Corona-Kontaktverbot zu halten, lieferten sich mehrere Personen einen heftigen Streit auf der Straße, plötzlich fielen Schüsse!

    Zeugen riefen gegen 18.45 die Polizei, sagten, dass ein Unbekannter auf mindestens ein Auto geballert hätte. 14 Personen wurden festgenommen, eine Waffe und mehrere Fahrzeuge sichergestellt.

    Erkenntnisse zu Verletzten oder Geschädigten gibt es laut Polizei derzeit nicht. Die Hintergründe des Streits seien noch unklar. Alle seien vernommen worden und inzwischen wieder auf freiem Fuß. „Die waren nicht besonders auskunftsfreudig“, so die Polizei.

    Die Ermittlungen laufen weiter.

    https://www.bild.de/regional/frankfu...6948.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #26
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.049
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Haben da wieder Türken geheiratet?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #27


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Kriegszustand in Deutschland.

  8. #28
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.826


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Verdächtiger auf Flucht gefasst
    Zwei Verletzte bei Schießerei in Leipzig
    Leipzig – Bei einer Auseinandersetzung im Leipziger Osten sind am Donnerstagabend zwei Männer schwer verletzt worden.
    Der Konflikt gegen 18.45 Uhr in einer Dachgeschosswohnung an der Sybelstraße entbrannt. Polizeisprecherin Mandy Heimann (40) am Freitagmorgen: „Der Hintergrund und die Gesamtzahl der Beteiligten sind gegenwärtig unklar.“
    Zeugen berichteten von einem lautstarken Streit und von Schüssen, die deutlich hörbar abgefeuert wurden. Heimann: „Ein Person erlitt eine Stichverletzung und der weitere Geschädigte eine Schussverletzung. Beide sind in stationärer Behandlung und nicht in Lebensgefahr.“
    Nach BILD-Informationen war der Verletzten offenbar mit der Stichverletzung aus dem Fenster gesprungen und auf einem Flachdach gelandet. Der andere lag – vermutlich von einem Schuss am Bauch getroffen – 50 Meter entfernt.Nach der Bluttat flüchteten mehrere mutmaßlich an der Auseinandersetzung beteiligte Personen in mindestens zwei Autos vom Tatort. Ein Fahrzeug konnte kurz darauf von der Polizei gestoppt, der Fahrer festgenommen werden. Die Fahndung nach den weiteren mutmaßlichen Tatbeteiligten läuft.
    Polizeisprecherin Heimann: „Die Identitäten der beiden Opfer und des vorläufig Festgenommen – jeweils mit Migrationshintergrund – werden aktuell noch geprüft und verifiziert“.

    https://www.bild.de/regional/leipzig...4252.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #29
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.049
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    „Die Identitäten der beiden Opfer und des vorläufig Festgenommen – jeweils mit Migrationshintergrund – werden aktuell noch geprüft und verifiziert“.
    Wahrscheinlich wird der Vorgang in der Statistik keinen Niederschlag finden, weil man ihn nicht „rechts" einordnen kann.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #30
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.826


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: In Deutschland wird scharf geschossen

    Leipzig – Schwer bewaffnete Polizisten sichern die Eisenbahnstraße, andere Beamte sind währenddessen auf Spurensache am vermeintlichen Tatort. Großeinsatz der Polizei am Donnerstagnachmittag!
    „Nach Zeugenangaben sollen gegen 15.40 Uhr Schüsse in Höhe Ecke Hermann-Liebmann-Straße gefallen sein“, sagte eine Polizeisprecherin zu BILD. Doch als die Beamten wenig später vor Ort sind, können sie nichts feststellen.
    Eine Stunde später wird dann plötzlich ein 47-jährige Serbe etwa 100 Meter entfernt vom vermeintlichen Tatort mit Verletzungen im Halsbereich entdeckt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Ob seine Verletzungen in Zusammenhang mit den gemeldeten Schüssen stehen, ist noch unklar.
    Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei und der Kripo sichern derzeit noch Spuren, Hunde suchen nach Projektilen. Die Polizei prüft zudem Zusammenhänge mit einer Schießerei in unmittelbarer Nähe zur Eisenbahnstraße in der vergangenen Woche.
    Anfang November 2018 wurde rund um die Eisenbahnstraße, die unter andrem wegen Rockerkriminalität in die Schlagzeilen geraten war, eine Waffenverbotszone eingerichtet. Dort dürfen seitdem keine Messer, Hammer, Äxte, Schlagstöcke, Reizgas oder Schreckschusspistolen getragen werden. Die Polizei darf verdachtsunabhängig kontrollieren. tpa

    https://www.bild.de/regional/leipzig...4210.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Moslem-Aufruhr: In Stockholm wird jetzt scharf geschossen!
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2017, 17:42
  2. Köln: Silvester wurde scharf geschossen
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 17:48
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 23:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •