Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.379


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Merkel in Afrika "Müssen schneller sein als die Terroristen"

    Merkel in Afrika "Müssen schneller sein als die Terroristen"

    ...Die Sitzung mit den fünf Herren dauerte mehr als eine Stunde länger als geplant. Trotzdem wirkte Angela Merkel hinterher gut gelaunt. Der Mini-Gipfel der Kanzlerin mit den Präsidenten der G5-Sahel-Staaten war ein intensives, offenes Gespräch, die Stimmung beim Abschied hinterher freundlich, geradezu herzlich. Sie nehme viel Arbeit mit, so Merkel am Mittwochabend in Ouagadougou. Aber der Auftrag sei eindeutig: "Die Terroristen sind schnell", so die Kanzlerin, "und deshalb müssen wir schneller sein."

    Nun ist Merkel angereist, weil sie in Westafrika seit der Flüchtlingskrise ein neues Betätigungsfeld entdeckt hat....

    ... "Das ist eine sehr diskrete Kooperation", sagt Burkina Fasos Präsident Roch Marc Kaboré, "aber sie ist sehr effizient."



    ...Wie zerlaufende Butter in einer Pfanne verteilt sich der Terror auf eine immer größere Fläche der Region. Auch Merkel und ihre Delegation reisen unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen. Alle fünf Staaten geben 15 Prozent und mehr ihres Etats für die Sicherheit aus. Das Geld fehlt für Schulen, für die Bekämpfung des Klimawandels und für eine Strategie gegen die demografische Entwicklung. "Das muss natürlich so schnell wie möglich behoben werden", sagt Merkel. Die Kanzlerin hat einige Zusagen für weitere Hilfsgelder mitgebracht: 5,5 Millionen Euro für ein Programm zur Rekultivierung ausgetrockneter landwirtschaftlicher Böden in Burkina Faso. 15 Millionen Euro für die Modernisierung eines Krankenhauses und den Aufbau kleinerer Gesundheitsstationen in Niger, weitere 20 Millionen Euro für Brunnenbohrungen und Stauseebau.

    Zusätzliches Geld gibt es auch für militärische Zwecke. Die G5 bauen seit zwei Jahren eine eigene Truppe auf, 5000 Mann stark soll sie sein. Deutschland und andere europäische Staaten sowie die USA geben gezielt Geld, um ein Hauptquartier zu errichten, sie schicken militärische Berater, helfen bei der Ausbildung von Sicherheitskräften und finanzieren Transportfahrzeuge.

    ...Manches Problem in Westafrika erinnert im Übrigen an Schwierigkeiten, die man auch in Europa kennt. In einem Topf der Europäischen Union liegen zum Beispiel weitere zehn Millionen Euro für militärische Ausrüstung bereit. Offenbar scheitern die westafrikanischen Regierungen bei der Beantragung der Mittel jedoch immer wieder an den komplizierten Ausschreibungsverfahren in der Europäischen Union. Auch da, sagt Merkel, "müssen wir schneller werden".

    https://www.sueddeutsche.de/politik/...smus-1.4429166
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.511


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel in Afrika "Müssen schneller sein als die Terroristen"

    Völliger Realitätsverlust. Anders kann man die Aussagen und Machenschaften der Kampflefze nicht beschreiben. Die korrupten afrikanischen Politiker aber freut's, können sie doch ihr Privatkonto wieder nett aufstocken. Ankommen wird von den Geldern so gut wie nichts, ich meine, an den ursprünglich geplanten Zielen.
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.181


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel in Afrika "Müssen schneller sein als die Terroristen"

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    ..........Die korrupten afrikanischen Politiker aber freut's, können sie doch ihr Privatkonto wieder nett aufstocken. Ankommen wird von den Geldern so gut wie nichts, ich meine, an den ursprünglich geplanten Zielen.
    So ist es und so muss man dann auch die Äußerung von Burkina Fasos Präsidenten lesen..............

    ... "Das ist eine sehr diskrete Kooperation", sagt Burkina Fasos Präsident Roch Marc Kaboré, "aber sie ist sehr effizient."
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 15:07
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 15:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 20:21
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 22:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •