Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    22.682


    Did you find this post helpful? Yes | No

    BER soll fr 344 Millionen Euro ein VIP-Terminal fr Regierung kriegen Kosten steigen und steigen

    Berlin Die Kosten fr den BER-Hauptstadtflughafen werden wohl noch verrckter als gedacht. Der Bund mchte nun ein extra Regierungsterminal fr insgesamt 70 Millionen Euro errichten, wo die VIP-Gste landen drfen

    Wie die Berliner Morgenpost berichtet, gibt es in Berlin-Schnefeld zwar bereits ein extra Regierungsterminal fr besondere Staatsgste und Regierungsvertreter, was jedoch den Bau eines neuen Terminals fr solche Gste nicht verhindern wird. Das Bundesfinanzministerium machte klar, dass das bestehende Terminal bei Schnefeld fr insgesamt 70 Millionen Euro zwar schon gebaut sei, aber nur als bergangslsung dienen wird. Dort wolle man bis 2022 einziehen und nach Fertigstellung des BER ein neues Regierungsterminal bauen, was die Kosten fr den Flughafen weiter in die Hhe treiben wird.

    Bis zu 344 Millionen Euro soll das den Steuerzahler kosten. Nach oben hin seien die Kosten jedoch weiterhin offen, so ein Ministeriumssprecher. Derzeit beziffert man die Kosten des BER auf etwa 7,3 Milliarden Euro Tendenz steigend. Der Termin zur Fertigstellung verschob sich in den letzten Jahren wegen baulicher Mngel und Managementproblemen soweit nach hinten, dass manche Kritiker sogar davon sprachen, dass der BER niemals fertiggestellt werden knne, sondern abgerissen werden msse. Unter dem damaligen SPD-Brgermeister Klaus Wowereit entstanden die Plne fr den Hauptstadtflughafen, der sowohl Tegel als auch Schnefeld obsolet machen sollte.

    https://www.journalistenwatch.com/20...illionen-euro/


    Trotz immenser Kosten : Bund beharrt auf Neubau eines Regierungsterminals am BER

    • Aktualisiert am




    Knftig soll es am neuen Berliner Hauptstadtflughafen einen prunkvollen Terminal fr die Bundesregierung und ihre Gste geben. Bild: dpa


    Ein 70-Millionen-Euro Bauwerk steht am knftigen Hauptstadtflughafen schon fr Staatsgste bereit. Doch eine Dauerlsung soll es nicht sein: Der Bund fordert einen noch teureren Neubau fr Deutschland. Der aber wird nicht ganz billig.





    Der Bund hlt trotz Millionenkosten daran fest, in einigen Jahren am neuen Hauptstadtflughafen BER ein Regierungsterminal zu errichten. Das machte das Bundesfinanzministerium nun deutlich. Berlin und Brandenburg hatten vorgeschlagen, stattdessen ein bestehendes, neues Abfertigungsgebude zu nutzen. Dazu verwies ein Ministeriumssprecher jetzt auf eine Stellungnahme der Bundesregierung.


    Das Thema wurde zwischen den Beteiligten beraten. Im Ergebnis wurde eine Umplanung abgelehnt, heit es darin. Um den international blichen protokollarischen Anforderungen gerecht zu werden, ist fr das Empfangsgebude als Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland eine angemessene reprsentative Gestaltung vorgesehen.
    uerlich schlicht, aber komplett ausgestattet

    Dabei steht in Schnefeld schon ein Neubau fr Regierungsmitglieder und Staatsgste bereit eine Zwischenlsung, gedacht fr die Zeit bis das endgltige Regierungsterminal fertig ist. Denn das kann wegen der Verzgerungen und Platzprobleme am BER erst spter gebaut werden.


    Das Interimsterminal ist im Herbst fertig geworden, uerlich schlicht, aber komplett ausgestattet mit Bros, Dolmetscherkabinen und Pressekonferenzraum. Inklusive Vorfeldflchen und Wegen hat der Bau rund 70 Millionen Euro gekostet.
    Der Bund will dort einziehen, wenn der neue Groflughafen wie geplant im Herbst 2020 in Betrieb geht. Bis dahin checken Staatsgste weiter am Flughafen Tegel ein. Vom Jahreswechsel 2021/2022 an soll in Schnefeld dann das endgltige Regierungsterminal gebaut werden - dessen Kosten mit der Zeit immer weiter steigen.

    Waren zum geplanten Start des BER 2012 noch rund 299 Millionen Euro dafr veranschlagt, geht der Bund jetzt von 344 Millionen Euro aus. Weitere Mehrkosten hlt er fr mglich
    - denn Baupreise steigen.

    Berlins Regierender Brgermeister Michael Mller und Brandenburgs Ministerprsident Dietmar Woidke hatten deshalb an Finanzminister Olaf Scholz (alle SPD) geschrieben. Den Brief machte vor kurzem der Tagesspiegel ffentlich. Der Appell der Regierungschefs: Dauerhafte Nutzung des Interimsterminals und Verzicht auf den Neubau - aus Kostengrnden und um den BER-Start nicht zu gefhrden. Der Brief ist noch unbeantwortet.

    Bislang ist vorgesehen, dass das Interimsterminal nach dem Auszug des Bundes 2025 fr Geschftsflieger genutzt wird. Eine dauerhafte Nutzung ist wegen der funktionalen Einschrnkungen nicht mglich, heit es in der Regierungsstellungnahme, die das Bauministerium im Januar auf Anfrage der Grnen im Bundestag verfasste. Welche Einschrnkungen dies konkret sind, hat das Ministerium auf Anfrage noch nicht erlutert. Der Bund der Steuerzahler wollte den Vorgang nicht kommentieren.

    https://www.journalistenwatch.com/20...illionen-euro/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.191
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: BER soll fr 344 Millionen Euro ein VIP-Terminal fr Regierung kriegen Kosten steigen und steigen

    Dieser Grenwahnsinn deutet auf eine ernsthafte Erkrankung hin.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    35.823


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: BER soll fr 344 Millionen Euro ein VIP-Terminal fr Regierung kriegen Kosten steigen und steigen

    Eine ewige Baustelle und Beleg fr Inkompetenz in allen Bereichen. Unfhig zu arbeiten aber die rot-grnen Phrasen runderrattern knnen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Kosten fr Asylbewerber steigen auf 9 Milliarden Euro
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2017, 15:58
  2. Wasserpreis soll um 45 Prozent steigen
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2017, 07:44
  3. Asylkosten steigen auf ber 20 Milliarden Euro
    Von Islamkritik im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 14:21
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2015, 09:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •