Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    180.847


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Nigel Farage ist europhob und ein Säufer

    Der Haß derjenigen, die gegen den Brexit sind, wird von Tag zu Tag schärfer. Es fallen alle Schranken. Der London-Korrespondent des Figaro Florentin Collomp kriegt sich nicht mehr ein, wenn er von denen berichtet, die sich um ihren Sieg vom 23. Juni 2016 betrogen sehen.

    Royaume-Uni: une grande marche contre la «trahison» du Brexit. Par Florentin Collomp,
    Le Figaro, 15 mars 2019 [abonnés, 76% reste à lire]


    Nigel Farage bricht zu einer neuen Kampagne auf gegen "den großen Verrat". Die Anführungszeichen zeigen, daß der Korrespondent es nicht so sieht, was die Premierministerin zwei Jahre lang ihrem Volk an Theater vorführt, nämlich die Erarbeitung eines Vertrages, der Großbritannien in allen wesentlichen Bereichen in der EU hält, ohne daß Großbritannien in Brüssel noch etwas zu sagen hätte.


    "Sonderwünsche", die den Interessen Großbritanniens und nicht der französischen Agro-Industrie Rechnung tragen, wie "I want my money back" der "britischen Diva", werden nicht mehr entgegen genommen, wenn die EU der Premierministerin gönnerhaft die Verschiebung des Austrittsdatums ad calendas graecas gewährt. Dann heißt es, den Vorgaben Deutschlands und Frankreichs zu folgen!


    Charlemagne. Milking the budget. The Economist, November 24, 2012
    Even in times of austerity, Europe spends too much subsidising rich farmers
    "Selbst in Zeiten der Sparsamkeit gibt Europa zu viele Subventionen an reiche Bauern"


    Die Erniedrigung zum Vasallen ist abgeschlossen, und das mit Zustimmung der großen Mehrheit des Unterhauses, 412:202, in dem der letzte Remainer hätte schamesrot werden müssen.

    "Ich habe nie Vertrauen darin gehabt, daß unsere Karriere-Politiker das Ergebnis des Referendums respektieren, von ihren eigenen Wahlversprechen nicht zu reden," meint Nigel Farage. Damit die Figaro-Leser wissen, mit wem sie es zu tun haben bei dem, der das sagt, schiebt er nach: "Er [Nigel Farage] hat vorbeugend seinen legendären Alkoholkonsum reduziert."

    Er ist nicht nur europhob, sondern "der populistische Tribun aktiviert seine euroskeptischen Netzwerke, vor allem in Italien bei der Liga des Matteo Salvini, in Polen und in Ungarn, um einen europäischen Regierungschef dazu zu bringen, sein Veto einzulegen zur Verlängerung des Brexit."

    Als wenn es etwas Neues wäre, berichtet Florentin Collomp von Richard Tice und seinem "Gebilde" Leave Means Leave. Nigel Farage ist dort Vizepräsident.

    Why Leave Means Leave have launched a new campaign opposing ‘the worst deal in history’
    BREXITcentral, November 27, 2018


    Bye bye EU! Let's go WTO!

    Richard Tice und Nigel Farage sind die Urheber des March to Leave, der aus Sicherheitsgründen auf 200 Teilnehmer beschränkt ist und in Sunderland begonnen hat, wo 61% der Wähler für den Brexit stimmten. Dies an die Adresse derjenigen, die es erheitert, daß nur so wenige teilnehmen.

    Watch as Nigel Farage leads over 200 Brexiteers on Leave Means Leave march from Sunderland to London. By Lisa Hutchinson, Chronicle, 16 March 2019

    Former UKIP leader Nigel Farage joined Leave Means Leave founder Richard Tice and chairman John Longworth, and MPs Andrea Jenkyns [Tory] and Kate Hoey [Labour] along with hundreds of supporters in Sunderland. Theresa May warnt vor der Gegenwehr gegen die Verschiebung des Austritts aus der EU, dem "Brexit FIGHTBACK".


    Dieser Marsch von 375 km soll bis vor die Tore der Herrschenden in London gehen. An ihm beteiligen sich in den Etappen auch Abgeordnete, die für den Brexit gestimmt haben.

    Der Haß, der Andrea Jenkyns und Kate Hoey auf Twitter entgegen gebracht wird, übertrifft den des Figaro-Korrespondenten bei weitem.

    @lisa hutchinson [News reporter for the Chronicle, Journal and Sunday Sun]
    Over 200 marches are on the #marchtoleave walk. It left Sunderland to head to London
    "Mehr als 200 Marschierer sind auf dem #marchtoleave Weg. Er verließ Sunderland, um auf London zu steuern."

    Das alles berichtet der Korrespondent nicht. Man darf abwarten, daß er mitteilt, da wären höchstens 200 marschiert. Wenn nicht, werde ich es hier zu seinen Ehren ergänzen.

    Am schlimmsten aber, und wirklich unverzeihlich sind die Kontakte des Nigel Farage zum erklärten Feind aller "Europäer", die noch Anstand besitzen, zu Donald Trump, der bei Austritt Großbritanniens aus der EU mit einem Freihandelsvertrag "mit unbegrenztem Potential" winkt.


    In Erwartung des "planlosen Ereignisses", am 29. März 2019, wünsche ich ein schönes Wochenende!


    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.220


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nigel Farage ist europhob und ein Säufer

    es mag sein, dass Nigel (wie viele Briten) dem Alkohol zugeneigt ist, dennoch zeigt er im direkten Vergleich mit dem biodeutschen Spezialdemokraten Schulz Anstand, Stil, Klasse, Fairness und Intelligenz.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Donald Trump trifft Nigel Farage
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2016, 02:40
  2. Attentat auf Nigel Farage
    Von dietmar im Forum Grossbritannien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 09:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •