Ergebnis 1 bis 3 von 3

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    22.859


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Formfehler Gericht kippt Mietpreisbremse

    An sich ist die Mietpreisbremse sowieso Pfusch, weil sie faktisch fast gar nicht zur Anwendung kommt. Es gibt eben zu viele Ausnahmen und die Ausnahmen sind sozusagen mittlerweile die Regel.

    Nun aber der Pfusch im Pfusch. Die Mietpreisbremse ist für den .....

    Formfehler
    Gericht kippt Mietpreisbremse





    Die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg ist ungültig. Das hat das Stuttgarter Landgericht entschieden. Schon vor dem Urteil hat das Land Konsequenzen angekündigt.

    Stuttgart - Das Stuttgarter Landgericht hat die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg überprüft – und für unwirksam empfunden. Das Gericht befindet sich dabei in guter Gesellschaft. Im vergangenen Jahr hatten die Landgerichte in Bayern, Hessen und Berlin bereits ähnlich entschieden.


    Veröffentlichung war fehlerhaft

    Die 13. Zivilkammer des Gerichts hält die badenwürttembergische Mietpreisbegrenzungsverordnung für formell unwirksam, weil es an einer notwendigen Veröffentlichung der Begründung fehle. Eine Veröffentlichung der Begründung sei erforderlich, um die Entscheidung der Landesregierung nachvollziehbar zu machen, weshalb die Mietpreisbremse in einem bestimmten Gebiet gelten solle, so das Gericht. Die Begründung diene zudem dem Grundrechtsschutz der Vermieter. Diese seien durch die Mietpreisbremse in der ökonomischen Nutzung ihres Eigentums eingeschränkt. Betroffene Vermieter seien ohne Zugriff auf die vollständige Begründung aber nicht im Stande, ihre Rechte sachgemäß wahrzunehmen und die Erfolgsaussichten eines Rechtsbehelfs abzuschätzen.


    Das Landgericht bestätigte damit ein entsprechendes Urteil des Stuttgarter Amtsgerichtes aus dem vergangenen Oktober. Die Entscheidung des Landgerichts ist rechtskräftig. Die Kammer hat die Revision nicht zugelassen. In Baden-Württemberg gilt die Mietpreisbremse in 68 Städten und Gemeinden. In ihnen darf die Miete nicht mehr so stark erhöht werden wie zuvor.


    Landesregierung reagiert

    Die Landesregierung hatte bereits auf das Urteil des Amtsgerichtes reagiert und im vergangenen Dezember angekündigt, eine neue Verordnung zu erlassen. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut entspricht damit den Wünschen des Mieterbundes – und enttäuscht die Mitglieder von Haus und Grund. Der Verein hatte gefordert, „die Landesregierung sollte den Mut und die Einsicht haben, dieses untaugliche Instrument zu beseitigen“.


    In Bayern, Berlin und Hessen haben die dortigen Landgerichte die Mietpreisbremsenverordnung mit ähnlicher Begründung gekippt. Das Landgericht Frankfurt hat wegen der „besonderen Bedeutung“ der Angelegenheit im Frühjahr 2018 Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...5bf1a0e3b.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.019


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Formfehler Gericht kippt Mietpreisbremse

    Es wird nur noch gepfuscht. Kaum ein Gesetz wird unbeanstandet wirksam. Aber was soll man von Politikern erwarten, die keine Befähigung vorweisen müssen?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.302
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Formfehler Gericht kippt Mietpreisbremse

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es wird nur noch gepfuscht. Kaum ein Gesetz wird unbeanstandet wirksam. Aber was soll man von Politikern erwarten, die keine Befähigung vorweisen müssen?
    Einst hieß es „Wer nichts wird, wird Wirt". Aber das ist lange her.
    Leider gibt es noch keinen entsprechenden Spruch über den Politiker, weil der sich noch nicht einmal vernünftig reimen läßt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gericht kippt Blitzscheidungen - DiePresse.com
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 18:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 13:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2016, 14:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2016, 12:51
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 13:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •