Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    188.370


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Wird in Trier eine Moschee gebaut? - Trierischer Volksfreund

    Wird in Trier eine Moschee gebaut? Trierischer VolksfreundMuslime in Stadt und Umland sind in mehreren Vereinen organisiert. Sie alle suchen eine Gebetsstätte – so auch eine Gemeinde in Konz.


    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.479


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wird in Trier eine Moschee gebaut? - Trierischer Volksfreund

    Trier ist die Geburtsstätte von Karl Marx, Atheist, Kommunist und vormaliger Erzheiliger der Dreckssbz. Folgendes schrieb Marx einstmals über den reaktionären orientalischen Aberglauben:

    Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist “harby”, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.

    (Christen) “Wenn sich eine Stadt durch Kapitulation ergibt”, sagt die muselmanische Gesetzgebung, “und ihre Bewohner einwilligen, Rajahs zu werden, das heißt Untertanen eines muselmanischen Herrschers, ohne ihren Glauben aufzugeben, so zahlen sie den Charadsch” (die Kopfsteuer);

    Aus diesem Exposé ist klar ersichtlich, daß Dreh- und Angelpunkt des Systems der Priesterherrschaft über die griechisch-orthodoxen Christen in der Türkei und der gesamten Struktur der türkischen Gesellschaft die Unterwerfung der Rajahs unter den Koran ist

    Da der Koran jeden Ausländer zum Feind erklärt, so wird niemand wagen, in einem muselmanischen Land aufzutreten, ohne seine Vorsichtsmaßregeln getroffen zu haben.

    (Juden) Nichts gleicht aber dem Elend und den Leiden der Juden in Jerusalem, die den schmutzigsten Flecken der Stadt bewohnen, genannt Harêth-el-Yahud, im Viertel des Schmutzes zwischen Zion und Moria, wo ihre Synagogen liegen; sie sind unausgesetzt Gegenstand muselmanischer Unterdrückung und Unduldsamkeit, von den Griechisch-Orthodoxen beschimpft, von den Katholiken verfolgt und nur von den spärlichen Almosen lebend, die ihnen von ihren europäischen Brüdern zufließen. Die Juden sind jedoch keine Ureinwohner, sondern kommen aus verschiedenen entfernten Ländern und werden nach Jerusalem nur durch den Wunsch gezogen, das Tal Josaphat zu bewohnen und an denselben Stellen zu sterben, wo der Erlöser erscheinen soll. “In Erwartung des Todes”, sagt ein französischer Schriftsteller , “leiden sie und beten. Ihre Blicke auf den Berg Moria gerichtet, wo sich einst der Tempel Salomos erhob und dem sie sich nicht nähern dürfen, vergießen sie Tränen über das Unglück Zions und ihre Zerstreuung in der ganzen Welt.”
    Die Kriegserklärung – Zur Geschichte der orientalischen Frage MEW Band 10, S. 168-176

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.247


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wird in Trier eine Moschee gebaut? - Trierischer Volksfreund

    Trier ist zudem die älteste Stadt Deutschlands. Unser Land war einmal eine kulturelle Hochburg. Technik, medizinische Errungenschaften, Philosophie und natürlich die Musik strahlten bis nach Korea und Japan aus. Deutsch war vor 120 Jahren die Wissenschaftssprache. Was ist aus uns geworden?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 15:31
  2. Täglich Trier - Trierischer Volksfreund
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 21:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 17:11
  4. Führung zur Religion in Trier - Trierischer Volksfreund
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 22:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •