Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.020


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bei einem Workshop knnen sich Brger ber Integration beteiligen

    Bei einem Workshop knnen sich Brger ber Integration beteiligen

    Im ersten Workshop zum Leitbild Migration und Integration ging es um Klischees und Vorurteile. Brgerinnen und Brger knnen bei der Entwicklung eines neuen stdtischen Leitbilds mitwirken.

    Welche Fragen drcken Interesse an einer anderen Person aus und wann mischen sich Vorurteile gegenber anderen kulturellen Hintergrnden als den eigenen mit hinein? Um solche Aspekte ging es am Donnerstagabend im Paulussaal im ersten von drei Workshops, bei denen sich Brgerinnen und Brger an der Entwicklung eines neuen stdtischen Leitbilds Migration und Integration beteiligen knnen. Das Schwerpunktthema diesmal: "Austausch und Begegnung".


    Beim Auftakt im November im Historischen Kaufhaus war der Saal voll jetzt beim ersten Workshop sind rund 100 Menschen da, deutlich weniger als beim Start. Sie sitzen in Vierergruppen an Thementischen, unter anderem zu "Religion" oder "Werten". Brigitte Bernhard-Gauss ist bei "Identitten" gelandet. Sie war unter 1000 zufllig Ausgewhlten, die bisher nichts mit dem Thema zu tun hatten und von der Stadtverwaltung mit einem Brief eingeladen wurden. Nur eine Handvoll von ihnen hat die Einladung angenommen.

    Die anderen arbeiten haupt- oder ehrenamtlich im Migrationsbereich. Und auch Brigitte Bernhard-Gauss hat einen persnlichen Bezug dazu. Sie stammt aus der Schweiz, lebt seit 21 Jahren in Freiburg und hat einen deutschen Pass. Wie wichtig sind solche Infos? Eigentlich signalisiere es positive Neugier, jemanden zu fragen, woher er kommt, findet sie. Aber diese immer gleiche Frage gehe vielen auf die Nerven, erst recht, wenn sie gleich beim Gesprchseinstieg kommt, sagt Laila Koller vom E-Werk, wo Veranstaltungen zu interkulturellen Themen fest etabliert sind.

    Wo beginnen Stereotype, Schubladen und Wertungen?


    Das versteht Brigitte Bernhard-Gau, die sich auch schon oft gergert hat, wie stereotyp viele auf ihre alte Heimat reagieren: "Alle schwrmen immer sofort, wie schn doch die Schweiz ist." Noreen Noble, die aus Simbabwe stammt und beim Amt fr Migration und Integration arbeitet, wrde sich wnschen, dass die Herkunft keine Rolle mehr spielen wrde weil sie nach ihrem Studium der Internationalen Betriebswirtschaft befrchtet hatte, in Deutschland im Vergleich zu Einheimischen schlechtere Chancen zu haben und nie einen Job zu finden.

    Wie schnell werden Menschen in Schubladen gesteckt und welche Wertungen mischen sich da hinein? In einer Viererrunde zum Thema "Gender/Geschlecht" berlegt Birgit Genz vom Deutschen Kinderschutzbund, wieso alle davon ausgehen, dass Frauen aus traditionell geprgten Lndern "Anste" in Deutschland bekommen, die automatisch dazu fhren, dass sie lieber wie deutsche Frauen leben wollen: "In der Annahme steckt drin, dass unser Lebensstil richtig ist und die anderen unglcklich sind."

    Leitbild Integration und Migration: Am Dienstag, 2. April, findet im Paulussaal, Dreisamstrae 3, der nchste Workshop statt, Thema "Teilhabe und Gleichbehandlung", am Mittwoch, 22. Mai, ist der Abschluss mit "ffentlichkeit und Politik". Jeweils von 17 bis 20.30 Uhr, alle Interessierten sind willkommen, mssen sich aber anmelden: Tel. 0761/201-6341 oder ber Email an: leitbildintegration@stadt.freiburg.de

    http://www.badische-zeitung.de/freib...167014706.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beitrge
    1.483


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bei einem Workshop knnen sich Brger ber Integration beteiligen

    Im ersten Workshop zum Leitbild Migration und Integration ging es um Klischees und Vorurteile.
    das es auer Vorurteilen, wie obiger antideutschen Voreingenommenheit, auch Urteile gibt, das bersteigt das Linkenhirn betrchtlich.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    40.282


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bei einem Workshop knnen sich Brger ber Integration beteiligen

    Wo beginnen Stereotype, Schubladen und Wertungen?
    Die Migranten stecken voller belster Vorurteile uns gegenber. Was ich da schon zu hren bekommen habe, geht auf keine Kuhhaut. Und dann die Muslime. Sie halten sich fr die besten Menschen berhaupt. Wir sind die Unglubigen, denen man nicht einmal die Hand gibt und laut Koran gettet werden mssen. Und die Deutschen? Sie pflegen oft einen positiven Rassismus und unterstellen den Migranten Eigenschaften die sie nicht haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beitrge
    1.483


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bei einem Workshop knnen sich Brger ber Integration beteiligen

    Die Migranten stecken voller belster Vorurteile uns gegenber.
    nur uns gegenber?
    Nein, sondern gegenber allen anderen. Bei diesen Leuten findet man all das in Reinkultur, was Linksfaschisten den Deutschen dauernd unterstellen. So auch in (groen) Teilen Antisemitismus!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2016, 17:27
  2. Integration als Workshop - es soll ein Ruck durch Deutschland gehen -
    Von Turmfalke im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2012, 19:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •