Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.363


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Tdlicher Streit an der Staatsoper 18-Jhriger erstochen

    Diesmal ist nicht von jungen Mnnern, sondern von einer Gruppe junger Leute die Rede. Die Folgen der Zuwanderung treffen auf Kultur....

    Tdlicher Streit an der Staatsoper 18-Jhriger erstochen

    Eine Gruppe junger Leute hlt sich auf dem Opernplatz in Hannover auf. Pltzlich werden sie von zwei Mnnern attackiert. Ein 18-Jhriger wird erstochen und erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Tter knnen fliehen.

    Bei einem blutigen Streit in der Innenstadt von Hannover ist ein 18-Jhriger erstochen worden. Das Opfer starb in der Nacht zum Samstag im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Drei weitere junge Mnner erlitten bei der Auseinandersetzung nahe dem Opernplatz Verletzungen.


    Nach ersten Erkenntnissen gerieten am Freitagabend zwei Gruppen aneinander, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstagmorgen. Bei der Tatwaffe handle es sich vermutlich um ein Messer, hie es.


    Angaben der Polizei zufolge habe sich eine grere Personengruppe gegen 22 Uhr an der Staatsoper Hannover aufgehalten. Zu dieser Gruppe gehrten auch die vier spteren Opfer. Zwei unbekannte Mnner sollen dazugekommen und pltzlich mit spitzen Gegenstnden auf die Opfer eingestochen haben.

    Polizei sucht nach Zeugen

    Diese sollen laut Polizei versucht haben zu fliehen. Hinter der Staatsoper sollen die Tter dann von ihnen abgelassen haben. Die Tter konnten entkommen und sind flchtig. Die Polizei leitete zwar umgehend eine Fahndung ein, diese blieb bislang aber erfolglos.


    Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen des Vorfalls. Beide Tter sollen etwa 1,70 Meter gro und schlank sein. Einer soll kurze Haare gehabt und dunkle Kleidung getragen haben. Der andere soll laut Polizei lngere schwarze Haare gehabt haben, die zum Seitenscheitel gekmmt waren. Er soll ein rotes Hemd und eine blaue Jeans getragen haben.


    Zeugen sollen sich per Telefon unter 0511/109-555 bei der Kripo melden.

    Die Tterbeschreibung hat es wieder in sich. Findet man anhand dieser Beschreibung bestimmt sofort!

    - - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

    Kommentar dazu (aus dem Kommentarbereich zur Meldung)

    Hans B.
    vor 31 Minuten
    Bei der HAZ lesen wir:
    "Obwohl die Polizeidirektion Hannover an diesem Abend erstmals ihr Einsatzgeschehen ber den Kurznachrichtendienst Twitter verffentlichte, fand dieses Verbrechen dort keine Erwhnung."

    Also aus Sicht der Polizei nicht der Rede wert.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    14.251
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Tdlicher Streit an der Staatsoper 18-Jhriger erstochen

    "Obwohl die Polizeidirektion Hannover an diesem Abend erstmals ihr Einsatzgeschehen ber den Kurznachrichtendienst Twitter verffentlichte, fand dieses Verbrechen dort keine Erwhnung."

    Also aus Sicht der Polizei nicht der Rede wert.
    Man lt sich eben nicht so gern die Statistik verhageln.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. 15- Jhriger erstochen
    Von Realist59 im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2017, 15:17
  2. 28-Jhriger in Frth erstochen
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 08:01
  3. 39-Jhriger in Kln von Jugendlichen erstochen
    Von fari14 im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 09:30
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 20:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •