Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach am heutigen Montag in Duderstadt

    Hitler besucht Rosenheim

    ..Rosenheim feierte das 15jährige Jubiläum seiner Ortsgruppe.Bereits im Vorfeld der Feierlichkeiten berichteten die beiden Rosenheimer Tageszeitungen in Wort und Bild von der "alten Garde", die am 18. April 1920 auf Initiative des Regierungsrats Theodor Lauböck in Rosenheim die erste nationalsozialistische Ortsgruppe außerhalb Münchens gegründet hatte.

    Hitler selbst war im Gründungsjahr viele Male in Rosenheim als Redner aufgetreten, doch in den Programmen zur Jubiläumsveranstaltung war zunächst als Hauptredner nur der Gauleiter von München-Oberbayern, Adolf Wagner, aufgeführt.

    ...Parallel zur Ortsgruppen-Gründungsfeier fand gegen 11 Uhr in Anwesenheit von Oberbürgermeister Georg Zahler und Rechtsrat Erich Holper auch die Grundsteinlegung zum Neubau der Städtischen Galerie statt. Die von Karl Göpfert gestiftete Grundsteinkassette enthielt neben Bildern von Hitler und Göring auch die Festmünze und die Festschrift zum Ortsgruppen-Jubiläum.


    Mittlerweile hatte sich unter der versammelten Menge herumgesprochen, dass Hitler selbst in Rosenheim erwartet wurde. Um 15.40 Uhr schließlich näherte sich von der Königstraße eine Wagenkolonne. Pathetisch schilderte das Rosenheimer Tagblatt Hitlers Ankunft im Hofbräusaal:
    "Mit einem Mal ist der ganze Saal verwandelt.
    Die Männer in den braunen Uniformen stehen auf....Auf dem mit 10.000 Menschen gefüllten Max-Josefs-Platz wiederholten sich die Szenen: begeisterte Massen, kleine Mädchen mit Blumensträußen. Hitler betrat die Tribüne und hielt eine die Leute begeisternde Rede ...

    ...Noch Tage nach Hitlers Besuch in Rosenheim waren die lokalen Zeitungen voll von Artikeln und Fotos des "großen Ereignisses".

    https://www.stadtarchiv.de/stadtgesc...cht-rosenheim/

    Leider hatte ich nicht die Zeit, in alten Zeitungsarchiven nach Originalartikeln zu suchen, die für dieses Ereignis Leitartikel sind:

    100. Firmen-Geburtstag

    Merkel: Bei Ottobock dient die Technik den Menschen





    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhielt beim Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Prothesenherstellers Ottobock von Hans Georg Näder (2.v.l) ein Buchgeschenk. Daneben stehen Verleger Gerhard Steidl (rechts) und Wolfgang Nolte (CDU), Bürgermeister der Stadt Duderstadt.


    Duderstadt – Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach am heutigen Montag in Duderstadt. Die CDU-Politikerin war Ehrengast bei einer Feier zum 100-jährigen Bestehen der Firma Ottobock.


    Zuletzt aktualisiert um 17.10 Uhr - Sie kommt mit dem Rückenwind einer viel beachteten und gelobten Rede bei der Sicherheitskonferenz in München nach Duderstadt. Dort wird Angela Merkel am Montagmittag von gut 1000 Schaulustigen vor und 360 geladenen Gästen im Rathaus freundlich empfangen. Die Kanzlerin ist zu Gast beim Festakt zum 100. Unternehmensgründungstag von Ottobock.


    Kanzlerin sieht entspannt aus

    Merkel sieht entspannt aus, präsentiert sich gut gelaunt und volksnah, widmet sich zuerst den etwa 100 Grundschulkindern, die sie mit Liedern begrüßen: auch mit „Freude schöner Götterfunken“, der Europa-Hymne. Ein Besuch der Kanzlerin zum 100-jährigen Firmenjubiläum, das ist nicht alltäglich. Aber Hans-Georg Näder und Angela Merkel kennen und schätzen sich. „Sehr geehrte Bundeskanzlerin, liebe Frau Merkel“, sagte Näder zur Begrüßung.


    Und Näder liefert Merkel in seiner Rede die Stichworte: Der 57-jährige Familienunternehmer und Weltbürger betont, wie wichtig die christlich-humanitären Werte und Vertrauen für seine Familie waren und sind. Er spricht vom Feiertag Grenzöffnung, vom Firmencredo „nicht mäkeln, sondern machen!“ und von der bevorstehenden digitalen Transformation, „an der der Mittelstand von innen ein großes Interesse haben muss“. Man brauche ein flächendeckendes 5-G-Netz. Den Autobossen in Deutschland gibt er eins mit: Was die mit dem Geld veranstaltet hätten, sei ein Skandal! Dem zuhörenden Ministerpräsidenten Stefan Weil wird das nicht gefallen.

    Lob für innovative Kraft

    Angela Merkel lobt die innovative Kraft von Näder und Ottobock, die sie als „Vorbild für den deutschen Mittelstand und für Familienunternehmen“ nennt. Sie verspricht erst einmal „nur“ ein 4-G-Netz in der Fläche und eine Strategie zur Künstlichen Intelligenz.






    Bundeskanzelerin Angela Merkel (Foto) war am Montag Ehrengast beim Festakt zum 100-jährigen Bestehen der des Duderstädter Unternehmens Ottobock.



    „Es gilt, die ethische Komponente dabei mit zu denken. Dass Sie das tun, ist wichtig“, sagt Merkel in Richtung Näder. Gleichzeitig macht die Kanzlerin Druck, fordert eine schnellere Digitalisierung im Land. Denn: „Die Welt schläft nicht – besonders in Asien und den USA.“ Die Rede von Merkel wird auf eine Leinwand nach draußen übertragen. Sie erntet dafür viel Beifall.


    Bewegende Worte von Heinrich Popow

    Den erhält auch Heinrich Popow für sein bewegendes Grußwort. Der zigfache Paralympics-Sieger und Weltmeister schildert, welche Bedeutung Ottobock-Hilfsmittel für Amputierte und für ihn persönlich haben. „Ich konnte dank Deiner Technik den Wiener-Walzer bei der Hochzeit tanzen“, sagte er in Richtung Näder. „Danke dafür, dass wir Menschen sein können, wie wir wollen!“

    Unterstützung für die Paralympics

    Zuvor hatte ein spektakulärer Kurzfilm gezeigt, was mithilfe von Ottobock-Produkten für behinderte Menschen möglich ist. „Wir machen anderen Menschen das Leben leichter“, sagt Näder. Und er betont, dass gerade die Unterstützung der Paralympics eine Herzensangelegenheit sei. Das Unternehmen und die Familie sei stets getrieben worden von der Neugierde. Sie habe zu bahnbrechenden Erfindungen geführt. Damals wie heute stünde der Mensch im Mittelpunkt. Aber jetzt verschmelze er mit der Technik, mit der künstlichen Intelligenz.
    Kanzlerin winkt und schüttelt Hände

    Das ist für die Zuhörer draußen noch irgendwie weit weg. Sie mögen es analoger: Zum Beispiel, wenn die Kanzlerin nach einer Stunde wieder zum Auto geht, Hände schüttelt, winkt und die Blumen eigenhändig im Kofferraum der Kanzler-Limousine verstaut. „Das ist doch eine tolle Frau“, sagt eine Zuschauerin. Einige, wenige rechte Störer finden das nicht: Sie rufen „Verräterin, und einer, mit BVB-Kappe, zischt im Vorbeigehen „Dieses Miststück“. Geflüchtete aber rufen: „Angela, ich liebe Dich!“

    Merkel: Hier im Eichsfeld ist die Welt in Ordnung

    So trifft es Angela Merkel, vorzüglich, wenn sie sagt: „Hier im Eichsfeld ist die Welt wirklich in Ordnung – in großem Maße.“ Und Hans-Georg Näder sagt: „Deutschland kann stolz auf seine Kanzlerin sein.“

    Tischordnung: Wulff und Nolte neben Merkel

    Die Tischordnung beim Festakt wird streng festlegt: Alt-Bundespräsident Christian Wulff und Bürgermeister Wolfgang Nolte sitzen neben Angela Merkel. Gegenüber nehmen Firmenchef Hans Georg Näder und Sportler Heinrich Popow, der mit Prothesen von Ottobock startet, Platz





    Großer Andrang vor dem Alten Rathaus in Duderstadt: Etwa 1000 Schaulustige warteten auf das Eintreffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel.



    Vor Ankunft der Fahrzeugkolonne heißt es: Zurücktreten: "Hier kommen gleich Fahrzeuge durch.


    Für die Anwesenden im Saal gibt es eine Durchsage: "Sich erheben - wenn die Kanzlerin kommt" Näder, Weil und Nolte treffen sich vor dem Alten Rathaus. Es erklingt "Freude schöner Götterfunken", die Europa-Hymne.

    Weltmarktführer in der Produktion von High-Tech-Prothesen

    Das im Jahr 1919 gegründete Familienunternehmen gilt als Weltmarktführer in der Produktion von High-Tech-Prothesen. Das in dritter Generation vom Gründerenkel Hans-Georg Näder geführte Unternehmen beschäftigt in seiner Kernsparte Healthcare an weltweit gut 50 Standorten mehr als 7000 Mitarbeiter. Am Hauptsitz in Duderstadt gibt es knapp 1600 Stellen.

    Ausstellung "Vom Start-Up zum Weltmarktführer"

    Am Nachmittag wird in Duderstadt die Ausstellung "Vom Start-Up zum Weltmarktführer" eröffnet. In der Kunsthalle HGN sind bis Ende Dezember bewegende und bewegte Bilder, audiovisuelle Dokumente und Exponate aus der Welt der Orthopädie-Technik zu sehen. Sie erzählen die Geschichte von Ottobock. Die Schau ist samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
    Jubiläumsbuch "Futuring Human Mobility"

    Danach geht es Festjahr noch weiter: Das Jubiläumsbuch "Futuring Human Mobility" hat vom 21. bis 24. März offiziell auf der Leipziger Buchmesse Premiere. Gemeinsam mit Vordenkern unserer Zeit wirft Prof. Hans Georg Näder einen Blick in die Zukunft. Darunter sind unter anderem Stararchitekt Sir David Chipperfield, Microsoft Chief Accessibility Officer Jenny Lay-Flurrie und Daimlers Chief Design Officer Gorden Wagener.
    Eichsfeld-Festival im September

    Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist das Eichsfeld-Festival vom 6. bis 8. September im Duderstädter Stadtzentrum, das Familie Näder den Bürgern und den Ottobock-Mitarbeitern schenken will. Dabei treten am 7. September "Peter Maffay & Friends" auf. Einen Tag später ist ein Bürgerfrühstück an einer langen Tafel auf der Marktstraße geplant. Außerdem ist ein Tabaluga Kinderfest geplant.

    https://www.hna.de/lokales/goettinge...-11776276.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.282


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach am heutigen Montag in Duderstadt

    Die Kanzlerin kann vom Reichskanzler noch viel lernen

    Name:  5d2353e0b59907c1a2ee649c5f998da6.jpg
Hits: 373
Größe:  53,8 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 17:16
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 08:47
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2014, 10:40
  4. Südtirol:Anschlag auf Bundeskanzlerin Angela Merkel geplant?
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •