Ergebnis 1 bis 5 von 5

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    35.401


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Nord Stream 2 und unsere Freunde

    Im Grunde ist es ganz einfach. Deutschland benötigt Energie wie Gas und Öl und kauft diese bei unterschiedlichen Anbietern, um sich nicht von einem Lieferanten abhängig zu machen. Öl vor allem aus GB und Norwegen, Gas aus Russland und Norwegen. Darüber hinaus kleinere Mengen aus anderen Ländern. Mit den Pipelines Nord Stream und Nord Stream 2 kommt das Gas direkt und ohne Umwege von Russland nach Deutschland. Eine vernünftige Sache und vor allem eine bilaterale Angelegenheit zwischen Deutschen und Russen. Sollte man meinen. Die Zahl der Gegner wächst, je näher der Eröffnungstermin von Nord Stream 2 kommt. Die USA machen enormen Druck um diese Pipeline zu verhindern. Deutschland und damit die EU mache sich von den Russen abhängig, so der Tenor aus Washington. Unbedarfte Zeitgenossen reagieren gerührt auf die Sorge um unser Wohl. Tatsächlich wollen die USA ihr hauptsächlich mit Fracking gewonnenes Flüssiggas in Europa verkaufen. Zu einem deutlich höheren Preis. Dazu werden sämtliche Hebel in Bewegung gesetzt und andere EU-Staaten eingespannt. So stellte sich auch plötzlich Frankreich gegen Deutschland. Nur mit Müh und Not konnte ein "Kompromiss" erzielt werden, der von Deutschland teuer erkauft wurde. Die EU möchte gerne, dass die Pipeline über die Ukraine und Polen nach Westen geführt wird. Die Ostsee-Pipeline umgeht diese beiden Länder und erspart uns Milliarden an zusätzlichen Kosten. Die Ukraine und Polen lassen sich die Durchquerung ihrer Länder teuer bezahlen. Was soll der Schwachsinn? Nur damit diese beiden Länder zu Geld kommen, sollen die Leitungen durch deren Gebiet? Schon heute existieren derartige Pipelines und vor allem die Ukraine hat in der Vergangenheit illegal Gas abgezweigt. Mehr und mehr zeigt sich, dass es in der EU viele Länder gibt, die es auf eine Schwächung Deutschlands abgesehen haben. Macron steht in der unseligen Tradition vieler französischer Präsidenten und positioniert sich gegen uns.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    35.401


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nord Stream 2 und unsere Freunde

    Oskar Lafontaine äußerte sich zum Thema................

    Lafontaine: USA und ihre Vasallen sollen aufhören, uns ihre Lügenmärchen aufzutischen
    Oskar Lafontaine verteidigt auf Facebook vehement Nord Stream 2 und teilt dabei kräftig aus. Den USA gehe es darum, einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben. Die USA und ihre Vasallen sollten aufhören, "uns ihre Lügenmärchen aufzutischen".
    Oskar Lafontaine, Fraktionsvorsitzender der Linken im saarländischen Landtag und früherer SPD-Vorsitzender, hat in einem Facebook-Eintrag die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 und generell den Bezug russischen Erdgases durch Deutschland vehement verteidigt.
    Lafontaine zitiert den US-amerikanischen Sicherheitsberater und Stratfor-Gründer George Friedman mit den Worten:
    Es ist doch eine banale Erkenntnis, dass die Vereinigten Staaten ein Problem hätten, wenn deutsche Technologie und russische Rohstoffe zueinanderfänden. (...) Hauptziel [der USA ist] seit einem Jahrhundert, ein deutsch-russisches Bündnis zu verhindern. Natürlich wollen die USA einen Keil zwischen Deutschland und Russland treiben.
    Deshalb wolle US-Präsident Donald Trump nun den Bezug umweltfreundlichen Gases unterbinden und Deutschland stattdessen sein "umweltschädliches Fracking-Gas" verkaufen.
    Deshalb gebe es eine "Lügenkampagne" der Bild und anderer "Qualitätsmedien" und einschlägig bekannter "Atlantiker" bei CDU und Grünen. Deren Behauptung, es müsse verhindert werden, dass der russische Präsident Wladimir Putin zu großen Einfluss in Deutschland erlange, führt Lafontaine mittels rhetorischer Fragen ad absurdum.
    Nicht Putin nötige die Deutschen, mehr Geld fürs Militär auszugeben, sondern Trump. Nicht Putin verbiete den Deutschen, Handel mit anderen Nationen zu treiben, sondern Trump. Nicht Putin sage den Deutschen, welches Gas sie verbrauchen sollen, sondern Trump. Nicht Putins Botschafter schrieben deutschen Firmen Drohbriefe, sondern Trumps. Überhaupt führten sich die US-amerikanischen Botschafter in der Welt auf wie einst die Statthalter des alten Rom.
    Schließlich zitiert Lafontaine das ZDF-Politbarometer, nach dem deutlich mehr Deutsche wegen der Politik Trumps besorgt sind als wegen der Putins und fast zwei Drittel der Befragten den US-Präsidenten für eine größere Gefahr für den Weltfrieden halten als den russischen.
    Falls Putin doch anfangen sollte, den Deutschen Vorschriften zu machen, könnten diese immer noch überlegen, "Trumps schmutziges und teures Fracking-Gas" zu kaufen:
    Aber bis dahin sollten die USA und ihre Vasallen aufhören, uns ihre Lügenmärchen aufzutischen.

    https://deutsch.rt.com/inland/83975-...-aufzutischen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    22.470


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nord Stream 2 und unsere Freunde

    Wir haben keine "Freunde" in der EU. Besonders die Franzosen sind und waren nie solche und jedes sogenannte Freundschaftsprojekt mit den Franzosen hat Deutschland bislang immer viel Geld gekostet.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.973
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nord Stream 2 und unsere Freunde

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Wir haben keine "Freunde" in der EU. Besonders die Franzosen sind und waren nie solche und jedes sogenannte Freundschaftsprojekt mit den Franzosen hat Deutschland bislang immer viel Geld gekostet.
    Wer „Freunde" sucht, sollte es besser in Asien versuchen, obwohl das mit der Freundschaft immer ein zweischneidiges Schwert ist.
    Mit fällt in diesem Zusammenhang immer die Szene aus „Frankenstein" ein, in der das unglückselige Geschöpf „Freund" stammelt, während die Menschen schreiend das Weite suchen.
    Das Wort „Freund" ist mittlerweile einer um sich greifenden Inflation der Begriffe zum Opfer gefallen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    768


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nord Stream 2 und unsere Freunde

    die BRD schwächt sich selbst, indem sie den halbdiktatorischen Barbarenstaat im Osten unterstützt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. »Es ist unsere Pflicht« - 11 FREUNDE
    Von open-speech im Forum Islam-Sammelsurium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 09:29
  2. »Es ist unsere Pflicht« - 11 FREUNDE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 13:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •