Seite 7 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 75
  1. #61
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Michael Grandt
    Waren die Grnen eine Kindersex-Partei?

    Im Zusammenhang mit den neuesten Missbrauchsfllen in NRW mchte ich eine Partei in Erinnerung bringen, die sich lange Zeit mit jenen Mitgliedern schwergetan hat, die pdophile Aktivitten verharmlosen wollten: Die Grnen.
    Kindesmissbrauch ist ein schreckliches Verbrechen an den unschuldigsten Wesen unserer Gesellschaft. Die Aufregung ist gro, wenn neue Flle ans Licht der ffentlichkeit kommen – und das ist richtig so.

    Doch die moralische Emprung vieler politisch Verantwortlicher ist heuchlerisch. Seit Jahrzehnten knnten sie die Gesetze gegen den Missbrauch verschrfen. Aber bisher gab es (fast) keine nderungen.

    Ein Paradies fr Kinderschnder

    Viele Jahre lang taten sich die Grnen schwer, sich gegen Mitglieder abzugrenzen, die pdophile Aktivitten verharmlosen wollten. Grne Aktivisten haben Pdophilie programmatisch vertreten, indem von 1979 bis in die 1990er-Jahre hinein immer wieder versucht wurde, Kinderschndern Straffreiheit zu gewhren und einschlgige Schutzparagrafen im Strafgesetzbuch ( 176 Sexueller Missbrauch von Kindern; 177 Sexuelle Ntigung, Vergewaltigung; 174 Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen; 173 Beischlaf zwischen Verwandten) abzuschwchen oder gar abzuschaffen. Wre all dies verwirklicht worden, htten die Kinderschnder wahrlich in einem Paradies gelebt.

    Das ging viele Jahre lang durch, doch schlielich wurde der ffentliche Druck so gro, dass die Grnen sich dazu entschlieen mussten, ihre eigene Pdophilen-Geschichte wissenschaftlich aufarbeiten zu lassen.

    Alles andere als Aufklrungswillig

    944100_michael_grandt_die_gruenenBei den Untersuchungen von Prof. Dr. Franz Walter vom Gttinger Institut fr Demokratieforschung, der 2013-2015 mit der Erstellung des Abschlussberichts ber die Pdophilen-Geschichte der Grnen betraut wurde, kam immer mehr ber das Gedankengut mancher Grner aus dieser Zeit an die ffentlichkeit, aber auch, wie sich Funktionstrger darin verstrickten und manche bis heute damit zu kmpfen haben. In meinem neuen Buch Die Grnen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglckung gehe ich ausfhrlich auf diese Thematik ein. Doch auch dann zeigten sich manche der Grnen nicht einsichtig, obwohl sich noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik eine Partei Vorwrfen in einem solchem Ausma stellen musste.

    Die Reaktion der Grnen war zunchst ganz anders als aufklrungswillig, im Gegenteil sogar:

    Viele der damals involvierten Personen haben sich reflexartig distanziert oder ihre einstigen Aussagen und Positionen mglichst verdrngt, vergessen oder vorsichtshalber verschwiegen, um nicht ins Fadenkreuz ffentlicher Emprung zu geraten (…),

    schreiben Stephan Klecha und Alexander Hensel. Und weiter:

    Die lteren Funktionstrger der Partei hingegen reagierten, angesprochen auf die Pdophiliedebatte, beraus schmallippig (…) Mit dem Rckzug und Schweigen vieler der damals an der Pdophilie-Debatte Beteiligten mangelte es der ffentlichen Debatte jedoch insgesamt an Aussagen, welche dazu htten beitragen knnen, die damaligen Diskussionen und Beschlsse berzeugend zu erklren, einzuordnen und damit zu verstehen.

    Aber was sollte es auch zu verstehen geben, wenn man Sex mit Kindern legalisieren wollte?

    Auch Prof. Dr. Franz Walter besttigte:

    Wie oft bekamen wir es in den Monaten unserer Recherche zu hren: Man msse die anderen Zeiten, gar den damaligen Zeitgeist bercksichtigen (…)

    Aufklrung nur aus wahlkampftaktischen berlegungen?

    Ein zustzlicher Skandal war fr mich, dass die Grnen es offensichtlich nicht wagten, von sich aus eine Aufarbeitung ihrer heiklen Geschichte anzustreben, sondern erst auf Druck der ffentlichkeit. Dies geschah meiner Ansicht nach nicht aus schlechtem Gewissen, sondern aus rein wahlkampftaktischen (sic!) berlegungen, denn sonst wre dies wohl schon lange vorher geschehen. Man muss bedenken: Die Grnen hatten 30 (!) Jahre lang Zeit, dieses Thema aufzuarbeiten, dies geschah jedoch nicht.

    So hnlich uerte sich auch Prof. Dr. Franz Walter:

    Gerade unter den Grnen gab es dem Vernehmen nach viele, die im Frhjahr 2013 der festen berzeugung waren, dass die Aufregungswelle zwar zwei oder drei Wochen anhalten mge, aber sptestens dann (…) die berhmte nchste Sau durchs Dorf getrieben werden wrde. Als dies nicht so recht geschehen wollte, warf der Grnen-Bundesvorstand das Steuer herum und entschied sich fr eine wissenschaftliche Aufarbeitung.

    Der Bundesvorstand der Grnen beschloss dann endlich eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die sich mit den Vorwrfen der Untersttzung pdophiler Aktivisten und Bestrebungen beschftigen sollte.

    Doch meine Anklage ist unerschtterlich und kann ber den pltzlichen und hektischen Aufklrungswillen nicht hinwegtuschen:

    • Warum wurde in der Grnen-Partei damals nicht erkannt, dass die Vorstellung einvernehmlicher Sexualkontakte zwischen Erwachsenen und Kindern falsch und absolut inakzeptabel ist, gerade auch mit Blick auf die schweren psychischen und physischen Schden welche Opfer sexuellen Missbrauchs oftmals davontragen?

    • Warum dauerte es so lange, bis Forderungen nach Straffreiheit fr pdophile Beziehungen in der Partei keinen Platz mehr hatten?


    Waren die Grnen eine Kindersexpartei?

    Nach dem genauen Studium des Abschlussberichtes ber Die Grnen und die Pdosexualitt. Eine bundesdeutsche Geschichte komme ich zu folgendem Ergebnis:

    1. Es waren keine einzelnen oder zuflligen Beschlsse innerhalb der Grnen, die die Legalisierung von Sex mit Kindern forderten, sondern sie zogen sich viele Jahre quer durch die Partei.

    2. Es waren nicht die ersten Jahre, sondern in einem Zeitraum von 1979 bis 1995, also in 16 Jahren (sic!) in dem sich Teile der Partei und Parteimitglieder in verschiedenen Landesverbnden uerst ambivalent mit diesem Thema auseinandersetzten.

    3. Bei den Pdophilen-Aktivisten handelte es sich zwar um eine Minderheit, aber sie hatten groen Einfluss auf die Partei, was die Tatsache zeigt, wie oft ihre Antrge in verschiedenen Programmen der Grnen aufgenommen wurden.

    Mein Fazit:

    Die pdophilen Strmungen bei den Grnen waren tiefgreifender und weit umfangreicher, als dies von der Parteifhrung anfangs eingestanden wurde. All das belege ich minutis und mit nicht wegzudiskutierenden Fakten und Quellen in meinem Buch.


    https://kopp-report.de/waren-die-gru...dersex-partei/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #62
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    BERLIN. Die konomin Tonny Nowshin hat der Klimabewegung ein latentes Rassismusproblem attestiert. Sie und andere dunkelhutige Menschen wrden absichtlich nicht auf Fotos gezeigt. „Ich werde in der Klimaszene geduldet, solange ich sie mir nicht so zu eigen mache wie die weien Aktivisten“, kritisierte die aus Bangladesch stammende Frau am Donnerstag in der taz.
    Sie selbst sei nach dem Protest gegen das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 auf den Bildern nicht gezeigt worden, ihre weien Mitstreiter hingegen schon. Sie habe sogar neben Luisa Neubauer, einer der Hauptorganisatorinnen von Fridays For Future, gestanden, doch das von Greenpeace hochgeladene Foto habe bei der bekannten Klimaschtzerin geendet, Nowshin sei nicht abgebildet gewesen.
    Das gleiche sei auch der ugandischen Klimastreikerin Vanessa Nakate passiert. Die Nachrichtenagentur Associated Press hatte sie Anfang des Jahres aus einem Bild mit ansonsten nur weien Demonstranten wie Greta Thunberg rausgeschnitten. Die nicht-weie Frau sei wegen ihrer Hautfarbe „unsichtbar gemacht“ worden, beklagte Nowshin. Grund fr die Ungleichbehandlung seien ihrer Ansicht nach weie Menschen, die die Gruppierung dominierten, ihre „weien Privilegien“ aber nicht ablegen wrden. Es gebe einen „grnen Rassismus“.


    https://jungefreiheit.de/politik/deu...klimabewegung/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #63
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Etwas zu zerstren geht sehr schnell und wenn die vermeintlich richtige Gesinnung dahinter steht, gibt es auch noch sehr viele die es freut. Die Grnen legen Deutschland in Schutt und Asche. Hamburg, Berlin und Stuttgart trifft es ganz besonders hart...............

    Die lngst begonnene Verdung der deutschen Innenstdte hat viele Ursachen. Dazu gehren strukturelle Vernderungen wie der Umstieg vieler Kunden auf den bequemen Online-Handel........ Aber die Rahmenbedingungen fr ALLES kommen definitiv immer noch aus der Politik, vom Bund bis runter in die kleinste Kommune ist es der Staat, der die Musik macht.
    Rot-Grner Senat vertreibt Kunden und zerstrt dem Handel die Basis

    „Der Gewerbehof Hagen funkt S.O.S.! Mitten in Ottensen bangen 80 Handwerker und Knstler um ihre Existenz – weil die Zufahrt zu ihren Betrieben gesperrt wurde. Es ist der traurige Hhepunkt einer jahrelangen Auseinandersetzung. Die hat damit begonnen, dass vor vielen Jahren das Grundstck an der Strae Hohenesch halbiert wurde. Zwei Eigentmer teilen sich dort jetzt quasi einen Hinterhof, aber nur einem von beiden gehrt die Zufahrt. Und die wurde jetzt durch einen Poller blockiert. Die Folge: Die Gewerbetreibenden knnen mit ihren Fahrzeugen nicht mehr zu ihren Werksttten, mssen zum Teil uerst schwere Waren aufwendig zu ihren Lagern transportieren. Auch Kunden wrden fernbleiben, da es an der Strae keine Parkmglichkeiten gibt.“

    Die grne Hlle: Keine Parkmglichkeiten fr Hndler und Kunden

    Aus dem Stadtteil Ottensen in Hamburg, benachbart im direkten bergang zum traditionsreichen Stadtteil Altona, kommen seit Monaten (!) Schlagzeilen wie diese. Ganze Straenzge wurden fr Pkw gesperrt, Diesel-Fahrverbote verhngt, Fahrstreifen verengt, Autoparkpltze quasi in Serie beseitigt. Die Folgen fr Publikumsverkehr, Einzelhandel und ein lebendiges Straenbild sind verheerend. Die Verlngerung der Fugngerzone in HH-Altona ab Hauptbahnhof, welche jetzt tief bis hin zu Wohngebieten einschneidet, hat einen Strukturwandel eingeleitet. Kleine Lebensmittelhndler auf dem Rckzug, Geschfte mit Waren fr den tglichen Bedarf verschwinden, selbst kleine Supermrkte suchen lieber die nchste lukrative Gegend, wo der Kunde sein Auto noch mit Waren direkt davor beladen kann und darf.

    Die neue deutsche kosozialistische Einheitsfront marschiert
    Wie immer, wenn (ko-)Sozialisten regieren, wie in Hamburg ROT-GRN, bernehmen diese niemals die Verantwortung fr ihr politisches Handeln. Vorwrts, Genossen, auf zum nchsten Totalschaden… es war ja auch nicht alles schlecht an der DDR…. der normale Mensch braucht derzeit jede Menge Galgenhumor um diesen Tanz am Abgrund derzeit noch zu verkraften.

    OB Kuhn (Grne): Wenn Krise, dann kein Anschluss unter seiner Nummer… –

    „Stuttgart – In den kommenden Monaten wird sich zeigen, wie viele Modegeschfte schlieen mssen. Die Textil-, Schuh- und Lederbranche hat es in einem Ausma gebeutelt, wie man es seit vielen Jahrzehnten nicht mehr erlebt hat. Die Krise der Modehndler wie berhaupt des Handels knnte das Bild der Innenstdte verndern, nimmt man die Krise von Gastronomen, Hoteliers und Kulturschaffenden dazu. Insbesondere die kleineren Stdte im Land drohen zu verden, was das Angebot und damit die Lebens- und Wohnqualitt angeht.“
    Grnes Ende im den Gelnde

    Stuttgart hat einen Grnen Oberbrgermeister, Baden-Wrttemberg einen Grnen Verkehrsminister und einen Grnen Ministerprsidenten. Die Grne Landespolitik sorgt gerade auch in der Landeshauptstadt seit Monaten mit Diesel-Fahrverboten, der Kastration des PKW-Verkehrs, mit Einschrnkungen der automobilen Bewegungsfreiheit der Brger, fr extreme Belastungen aller kleinen Unternehmen jeglicher Art in den Zentren einer Grostadt. Diese bereits angeschlagenen Betriebe wurden durch Corona nun an den Abgrund getrieben. Die Krise der groen Warenhuser wurde durch Corona plus kolinker Mobilittspolitik wie durch einen Brandbeschleuniger verschrft.

    Arbeitslosigkeit klimaneutral und geschlechtergerecht

    Inzwischen merken nun auch die linksdominierten Gewerkschaften, dass der politisch korrekte kowahn ein einziges Trmmerfeld schafft, Wohlstand vernichtet und im Zeichen der Krise machen sich dann auch noch Grne Oberbrgermeister einen schlanken Fu und tauchen ab. Es ist halt einfacher, ber Geschlechtergerechtigkeit, Klimawandel und Gender-Toiletten zu schwadronieren als brgernahe Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik zu betreiben. Gute Nacht, Deutschland.

    Gewerkschaft Verdi spricht vom „Kahlschlag“ und kritisiert OB Fritz Kuhn scharf fr dessen Umgang mit dem Standort Stuttgart

    „Fr die Beschftigten ist es seit Mittwoch traurige Gewissheit: Das Amtsgericht Essen hat fr die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof und acht verbundene Unternehmen Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angeordnet. Betroffen seien neben der Warenhauskette selbst die Tochterunternehmen Karstadt Sports, Galeria Logistik, Sportarena, Le Buffet, Dinea Gastronomie Karstadt Feinkost, Atrys I und Saks Fifth Avenue Off 5th Europe … Fr verdi-Geschftsfhrer Cuno Brune-Hgele und Kaufhof-Betriebsratsvorsitzende Doris Schnuchel ist das eine bittere Nachricht. „Denn dort arbeiten Leute, die schon zwischen 20 und 40 Jahre dabei sind. Fr die wird es ganz schwer etwas Neues zu finden“, sagen beide“ … „Bevor der kanadische Warenhauskonzern Hudson’s Bay Company Kaufhof bernahm, hat Kaufhof schwarze Zahlen geschrieben“, sagt Cune-Hgele. Doch nun richtet sich seine Kritik vor allem gegen Oberbrgermeister Fritz Kuhn (Grne). Ihm haben die Betriebsrte bereits am 4. Juni einen Brief geschrieben, in dem sie vor Standortschlieungen und massivem Stellenabbau warnten. „Der geplante Kahlschlag trifft alle Mitarbeiter. Sie sind alle ein Teil der Stadt Stuttgart“, heit es im Brief an Kuhn … doch sind alle sauer: „OB Kuhn hat es innerhalb von vier Wochen nicht einmal geschafft, sich zurckzumelden. Es ist nicht das erste Mal, dass wir diese Erfahrung mit ihm machen.““


    https://www.journalistenwatch.com/20...-deutschlands/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #64
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    13.538
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Was einst positiv war, verdirbt uns mittlerweile den Tag. Erst war es der Regenbogen und nun die Farbe Grn.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  5. #65
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Was einst positiv war, verdirbt uns mittlerweile den Tag. Erst war es der Regenbogen und nun die Farbe Grn.
    Nicht umsonst spricht man von Giftgrn
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #66
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Dass viele Grne sexuell gestrt sind, wei man ja inzwischen. Der Anteil von Pdophilen ist in ihrer Partei exorbitant hoch. Nun macht die Jugendorganisation der Partei von sich reden.............

    Grne Jugend fordert „Analsex fr den Volkstod“
    Name:  Grne-Jugend.jpg
Hits: 8
Gre:  167,8 KB

    Linksgrne zelibrieren seit Jahren den „Volkstodeskult“. Besonders bizarr und in besonders abstoender Weise tut dies immer wieder der Kindergarten der Grnen, die Grne Jugend. Aktuell legen sich die kleinen Grnen, die mal groe Grne werden wollen, fr „Analsex fr den Volkstod“ ins Zeug.

    Dass es immer ein Steigerung gibt, dass es immer noch ein Stckchen niveauloser geht, hat die Nachwuchsorganisation der Grnen, die wohlstandsverbldeten grnen Sprlinge im grnen Kindergarten, der unter dem Namen „Grne Jugend“ firmiert, immer und immer wieder bewiesen.
    Ab 2012 trat die grne Kombo fr eine Aufhebung des Inzestverbotes ein. Wenn Geschwister nicht untereinander poppen drfen, sei das „ein krasser staatlicher Eingriff in die Privatsphre und die selbstbestimmte Lebensplanung junger Menschen. Dieses „Ansinnen“ wurde unter anderem von dem ehemaligen RAF-Anwalt und Grnen-Abgeordneten Hans-Christian Strbele untersttzt. 2013 startete die Grne Jugend zusammen mit den Genossen aus der linksjugend [’solid] die Kampagne „Ich-bin-linksextrem“ und 2015 fragten sich die kleinen Grnen nach 25-jhriger berwindung des DDR-Unrechtsregimes laut, ob die „Auflsung eines Staates“ nicht noch einmal „mit Deutschland gelingen“ knne. Der grne Irrsinn tobte 2016 munter weiter, indem die kleinen grnen Deutschlandhasser anlsslich der Fuball-Europameisterschaft die Fuballfans aufforderten, auf die Verwendung der deutschen Nationalfahne zu verzichten.

    Nachdem der Grnen Jugend nichts zu eklig, nichts zu radikal und nicht zu blde ist, wird nun einmal mehr der Volkstod gefordert. Dieses Mal soll er offensichtlich – so das grne Gezwitscher – durch „Analsex“ erfolgen....Auf Twitter erhalten die kleinen grnen Selbstauschlscher fr ihren Vorschlag breite Zustimmung
    „Wenn damit vermieden werden kann, das solche Schwachkpfe wie Ihr es seid in die Welt gesetzt werden, unterschreibe ich das sogar“

    „Das htten Eure Eltern so machen sollen.“

    „Wir haben schon immer geahnt, was ihr eigentlich so den ganzen Tag treibt.“

    „Ich finde gut, das ihr euch nicht reproduzieren wollt.“

    „Schn zu sehen dass ihr bereits fast so politisch wertvolle Dinge produziert wie die aktuellen Grnenpolitiker“

    „Find ich prima. Alles, was verhindert, dass ihr euch vermehrt, ist begrenswert. Weiter so!“

    „Ihr kleinen Loser seid der Hammer. Noch gar nichts erreicht im Leben, aber so einen seltendmlichen Schwachsinn von sich geben. Ohne euch htte ich manchmal nichts, worber ich mich lustig machen knnte. Macht weiter ihr Witzfiguren & amsiert mich“ (SB)



    https://www.journalistenwatch.com/20...n-milben-hirn/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #67
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    13.538
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Ich habe es ja schon frher geschrieben. Das d" von m/w/d" ist ein umgestrztes p" und steht fr pervers".
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  8. #68
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    STRAFE FR GRNEN-POLITIKER
    Doch nicht von Google-Auto angefahren?

    Name:  lgner.jpg
Hits: 9
Gre:  158,3 KB

    So dokumentierte Hans Urban (41) damals selbst den Vorfall: Er liegt vor dem Auto im Staub



    Wolfratshausen – „Er hat mich mit seinem Auto vor sich her geschoben, auf meinem Grund!“ Das behauptete der Grnen-Politiker Hans Urban (41) im Oktober 2019.
    BILD berichtete.

    ▶ Doch fr diese Behauptung gibt es jetzt rger!


    Die Staatsanwaltschaft Mnchen II hat beim Amtsgericht Wolfratshausen eine Geldstrafe von insgesamt 10 500 Euro beantragt. Das sagte eine Sprecherin des Gerichts am Freitag. Ein Video der Dachkamera des Google-Wagens soll belegen, dass Urban den Vorfall nur vorgetuscht habe – die Ermittler sprechen von einer „Riesenschauspielerei“. Der Landtag hatte bereits vor einiger Zeit Urbans Immunitt aufgehoben, damit die Justiz ermitteln konnte.
    Noch ist der Strafbefehl nicht vom Gericht erlassen worden, da zunchst noch eine weitere berprfung anstehe.
    Rckblick
    Der Bio-Bauer aus Oberherrnhausen bei Eurasburg schilderte BILD den Vorfall damals so: „Als ich das Google-Auto bemerkte, war es bereits rund 100 Meter auf meinem Grund. Ich forderte den Fahrer auf, den Hof sofort zu verlassen. Er sagte nur, er habe einen Auftrag!“
    Der Grnen-Politiker bestand auf seinem Hausrecht, blockierte das Google-Auto. Daraufhin habe der Fahrer Gas gegeben, ihn vor sich her geschoben. Urban rief die Polizei und beschuldigte den Google-Fahrer der gefhrlichen Krperverletzung. Der aber hatte gegenber der Polizei behauptet, sich verfahren zu haben und Urban habe ihm den Weg versperrt. Der Fahrer zeigte Urban wegen Vortuschens einer Straftat und Ntigung an.

    ▶ ️️Sollte der Strafbefehl gegen Urban erlassen werden, muss dieser entscheiden, ob er ihn annimmt. Alternativ kme es ansonsten zu einer Hauptverhandlung.
    https://www.bild.de/regional/muenche...1298.bild.html

    Name:  aaaaaaaaaaaaaaa.jpg
Hits: 8
Gre:  90,7 KB

    ------------------------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    --------------------------------------------------------------------------------------

    Ein anderer Fall von grner Verlogenheit aus Berlin

    Grne Verlogenheit: Bahnfahren predigen, aber selbst Luxusdienstwagen fahren

    Berlin – Grne Berufsheuchler und plakativ-umweltaffine Politiker der Altparteien sorgten wieder einmal fr erhellende Einblicke, was von den Sonntagspredigen und visionren Ankndigungen von Politikern zu halten ist: Nicht das Geringste. Fr den neuesten Aufreger sorgte unter anderem Berlins Grnen-Verkehrssenatorin Regine Gnther, die – nicht als einzige – zum Festakt anlsslich des Ausbaubeginns der Strecke Berlin-Stettin mit der Dienstlimousine anreiste.

    Auch Bahn-Vorstand Ronald Pofalla reiste mit dem Luxus-Dienstwagen nach Angermnde, wo die DB den Startschuss zum kommenden Jahr beginnenden Streckenausbau (Volumen: 500 Millionen Euro) feierte, ebenso wie Staatssekretrin Tamara Zieschang aus dem Bundesverkehrsministerium und Brandenburgs Infrastruktur-Minister Guido Biermann, wie die „B.Z.“ berichtet.
    Die Honoratioren schwafelten sich vor dem erlauchten Publikum einen ab, was in Zeiten von Klimawahn, Nachhaltigkeits-Mantra und Verteufelung des Individualverkehrs eben so erwartet wird; da war die Rede vom „umweltfreundlichen Reisen mit der Bahn“, das „noch attraktiver“ gemacht werden solle; von der „Bahn als wichtiges Instrument zur Erreichung der Klimaziele“ und von der „Zukunft auf der Schiene“.

    Scheinargumente fr Heuchler

    Netter Vortrag – doch wie ernst die Politiker das Gesagte selbst nehmen, beweist der Fuhrpark an Oberklassewagen samt wartenden Chauffeuren, der fr ihre An- und Abreise zustndig war – und das, obwohl etwa der RE3 vom Berliner Hauptbahnhof aus bereits jetzt, vor dem geplanten Streckenausbau, jede Stunde nach Angermnde in nur 56 Minuten verkehrt (und somit eine mindestens ebenso schnelle Anreise wie per PKW garantiert).

    Die Heuchelei vor allem der grnen Verkehrssenatorin erinnert frappierend an frhere „Highlights“ ihrer Parteigenossen und Koalitionspartner; unvergessen der Berliner „Fugngergipfel“ Mitte September letzten Jahres, zu dem die teilnehmenden Politiker des rot-rot-grnen Senats mit sage und schreibe 16 Luxus-Limousinen an Dienstfahrzeugen angereist waren. Gelernt hat man aus diesem Affront der eigene Whler anscheinend nichts.

    https://www.journalistenwatch.com/20...it-bahnfahren/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #69
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.826


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Die eigenen Whler nehmen luxuslimousinefahrende Grnenpolitiker wohl einfach so hin. Soll der Straenbauarbeiter doch zu Fu gehen oder Bahn fahren! Ntigenfalls kann man seine Abgaben und Steuern so gestalten, dass er dies muss (ein allererster Anfang - oder doch kein allererster - dann ab nchstem Jahr mit Beginn der CO-2-Steuer, der Erhhung der Kfz-Steuer und dem verteuerten Anwohnerparken, wobei natrlich auch Mietpreise und Energiekosten wie Strom steigen).

    Der Bahn-Vorstand himself wei natrlich, warum er nicht Bahn fhrt. Das berlt er lieber den zahlenden Kunden, die sein Luxusgefhrt plus Wegekosten und Chauffeur gleich mitbezahlen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  10. #70
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    39.673


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Belegt: Peiner Grne missachten Auflagen!

    Am 04. Juli gab es in Peine zwei Infostnde. Neben dem AfD-Kreisverband Peine waren auch die Peiner Grnen mit einem Infostand in unmittelbarer Nhe vertreten. Dabei zeichneten sich zwei komplett verschiedene Szenarien ab. Die AfD-Peine verteilte keine Flyer, platzierte Markierungen am Infostand, um einen vorgeschriebenen Abstand einzuhalten. Dies war in der Genehmigung des Infostandes als Auflage zwingend vorgeschrieben.

    Ein komplett anderes Bild bei den Peiner Grnen! Keine Markierungen am Boden, und mehrere Mitglieder des Infostand der Grnen verteilten Flyer an Passanten, zudem noch ohne Mund- und Nasenschutz. Dieses Verhalten der Peiner Grnen fhrte dazu, dass ein besorgter Brger sogar die Polizei informierte, die auch erschien und sich ein berblick verschafften (jouwatch berichtete).

    Der AfD-Kreisverband Peine fragte bei der zustndigen Behrde nach. Gab es verschiedene Auflagen, oder missachteten die Peiner Grnen die Auflagen, die verpflichtend fr die Durchfhrung des Infostandes waren?

    Der Amtsleiter der zustndigen Behrde beantwortete die Anfrage: Er besttigte, dass die Auflagen „identisch“ waren. Die Behrde hlt sich an die Wahrung des Neutralitts- und Gleichheitsgrundssatzes. Entsprechend, so der Amtsleiter, werden festgestellte Verste sowie Unterlassungen von ihm geprft und geahndet. Weiter beschrieb er, dass er die ffentliche Auseinandersetzung verfolgte. Die Verste wurden ausreichend dokumentiert.

    Besonders interessant – eine Teilnehmerin des Grnen Infostand uerte sich auf Facebook. Stefanie W. schrieb, dass die Polizei explizit auf die Abstandsregelung aufmerksam machte. Aber auch der Hinweis der Polizeibeamten fhrten nicht zu einer nderung des Verhaltens seitens der Peiner Grnen (der Facebook-Kommentar liegt uns vor).

    Somit hat die zustndige Peiner Behrde korrekt agiert (wir bedanken uns fr die Antwort), die Peiner Grnen haben sich jedoch bewusst und vorstzlich ber die verpflichtenden Bestimmungen hinweg gesetzt. Eine solche Ignoranz der Peiner Grnen gegenber der Behrde ist absolut unverstndlich.

    Ein solches unverantwortliches Verhalten der Grnen kann nun jeder selbst bewerten. Die zustndige Behrde wird prfen und ahnden…dies ist auch absolut notwendig! Wer bindende und voraussetzende Auflagen vorstzlich ignoriert, hat sich dafr auch zu verantworten!

    Der Peiner Brger wird das unverantwortliche Verhalten der Peiner Grnen bewerten knnen. Schlussendlich: Die AfD-Peine hielt sich an die Auflagen, die Peiner Grnen ignorierten diese bewusst und offensichtlich und vorstzlich. Dies sagt wohl alles aus bezglich dieser Partei und deren Akteure.

    https://www.journalistenwatch.com/20...peiner-gruene/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Grne Heuchler, Park wird abgeholzt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 16:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2016, 16:01
  3. Muslime sind gleichgltige Heuchler und Judenhasser - MiGAZIN
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 10:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •