Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 19 von 22 ErsteErste ... 9141516171819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 211
  1. #181
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Fast alle Lehrer in diesem Land sind Anhnger der Grnen. Frher sprach man tatschlich von der Lehrerpartei wenn man die Grnen meinte. Es liegt auf der Hand, dass diese Lehrer die Schler massiv beeinflussen und im links-grnem Sinne indoktrinieren. Und dies nicht erst seit kurzem. So verwundert es auch nicht, dass Jahr fr Jahr immer dmmere Schler die Schulen verlassen. Es ist nicht das Ziel lebensfhige Menschen heranzubilden, sondern klar definiert Whler der Grnen. Aktuell wrden mehr als 50% der 16-Jhrigen die Grnen whlen. Was frher eher verdeckt manipulativ praktiziert wurde, wird nun immer offener gehandhabt.....

    ALLE LEBENSBEREICHE IM SINNE GRNER POLITIK

    Die Grnen wollen Schulunterricht manipulieren
    Die Grnen-nahe Stiftung umwirbt Lehrer: „Sie unterrichten Schlerinnen und Schler, die mehr wissen wollen ber Klimaschutz, darber, was es mit Fleisch auf sich hat oder wie sich richtige von falschen Nachrichten unterscheiden lassen? Wir haben da was fr Sie.“
    Die Parteien im deutschen Bundestag arbeiten mit ihnen politisch nahestehenden Stiftungen zusammen, die aus rechtlichen Grnden formal von den Parteien unabhngig sind. Diese Stiftungen, die der politischen Bildung dienen sollen, erhalten jhrlich dreistellige Millionenbetrge aus Bundesmitteln, also vom Steuerzahler. Diese Zahlungen steigen berproportional und betrugen laut Bundestag im Jahr 2017 mehr als 581 Millionen Euro.
    Fr die Grnen ist die Heinrich-Bll-Stiftung aktiv. Der eine oder andere wird sich erinnern, das ist jene Stiftung, die 2017 nichts dabei fand, mageblich am Betrieb von „Agent*in“ beteiligt zu sein, einer Plattform, der vorgeworfen wird, Denunziation betrieben bzw. einen ffentlichen Pranger installiert zu haben. Die Stiftung entschuldigte sich spter fr diese Entgleisung und stellte das Portal wieder ein.

    Kaum noch erwhnenswert: Die Heinrich-Bll-Stiftung ist umfangreich vernetzt, nicht zuletzt mit der Amadeu-Antonio-Stiftung der frheren Stasi-IM Anetta Kahane. So ist beispielsweise das Kahane-Stiftungsratsmitglied Sergey Lagodinsky auch Leiter des Referat EU/Nordamerika der Bll-Stiftung, vielfltige thematische Synergien sind impliziert.

    Die Bll-Stiftung wirbt aktuell prominent auf ihrer Webseite fr eine Reihe von Unterrichtsmaterialien fr Schulen, die, so betont man, „fast alle kostenfrei“ sind. Die Bewerbung Richtung Lehrerschaft ist hnlich formuliert wie ein Werbetext aus der Wirtschaftswunderzeit: „Wir haben da was fr Sie …“ Die lockende Bonbontte ist prall gefllt: „Spiele, Atlanten, Erklrfilme“ gbe es da mit „vielen weiterfhrenden Informationen und Formaten wie Podcasts, Videos, Infografiken und Artikeln.“

    Dieser Vorsto der Stiftung – wir kommen gleich zu den Inhaltsstoffen der Zuckerware – gerade whrend der Corona-Manahmen ist beachtenswert. Schlielich stehen viele Lehrer vor dem Problem, den analogen und digitalen Unterricht mit Lehrmaterial ber den statischen Lehrplan hinaus whrend der Corona-Pandemie sinnvoll zu fllen.War es Ende des 20. Jahrhunderts noch vielfach das Informationsmaterial der Zentrale fr politische Bildung, kommen nun also die Stiftungen der Parteien dazu, die sich auf einen verbrieften Bildungsauftrag berufen. Zu den Bestimmungen fr Produkt- und Parteienwerbung an Schulen gibt es von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Regelungen. Eine Werbeagentur informiert ihre Kunden ber Werbung an Schulen beispielweise so: „Moralisch gibt es sicherlich Grenzen (…) leider werden diese moralischen und auch rechtlichen Grenzen manchmal nicht eingehalten.“ Zum Glck aber sei das in vielen Bundeslndern verboten und „wird somit zurecht von der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisiert.“
    Eine Anfrage an die Verbraucherschtzer wurde geschrieben. Bis die Antwort eingegangen ist, noch mal zu den von der Bll-Stiftung angebotenen Unterrichtsmaterialen fr die „Sekundarstufe und Berufsausbildung“ ab Klasse 10. Dort werden Lehrer direkt angesprochen:

    „Sie unterrichten Schlerinnen und Schler, die mehr wissen wollen ber Klimaschutz, darber, was es mit Fleisch auf sich hat oder wie sich richtige von falschen Nachrichten unterscheiden lassen? Wir haben da was fr Sie. Fast alles kostenfrei. Analog und digital. Spiele, Atlanten. Erklrfilme (…) Podcasts, Videos, Infografiken und Artikeln.“
    Aber wie kann das sein, dass politische Einflunahme geradezu unverholen passiert, ohne dass es zu nennneswertem Protest oder staatlichen Sanktionen kme? Und wo eine interne Umfrage beim RR gerade ergeben hat, dass ber 90 Prozent der Volontre dort zu grnen bzw. roten Ansichten neigen – erhofft sich hier die Stiftung etwa das Gleiche von der Lehrerschaft? Also setzt man hier ber die Lehrplne hinaus auf Lehrer und Lehrerinnen, die schon ihrer inneren Einstellung folgend fr solche zwiespltigen Angebote empfnglicher sind?

    Die Grnen versuchen auf diesem Weg letztlich, ihre Haltung zu gesellschaftlichen Debatten zu so etwas wie gesetztem Wissen, eben Schulwissen zu machen....... https://www.tichyseinblick.de/kolumn...ruene-schulen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #182
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Grner Einfamilienhaus-Verbieter wohnt in kuschligem Einfamilienhaus

    Die „anderen“ sollen nach dem Willen grner Klimaideologen auf das Fleischessen, auf das Autofahren, auf das Flugzeugfliegen – und – geht es nach dem Hamburger Grnenpolitiker Michael Werner-Boelz – auf ein Eigenheim verzichten. Fr den grnen Herrn Werner-Boelz gilt das natrlich nicht.
    Werner-Boelz, seit Februar 2020 als Bezirksamtsleiter fr die Grnen im Dienst, setzt in Hamburg gerade den den Koalitionsvertrag mit der SPD um, indem ein Einfamilienhaus-Bauverbot festgeschrieben ist. Seine Leute im Bauamt arbeiten seither seine Vorgabe ab: Kein Einfamilienhaus, kein Reihenhaus, das in Eppendorf oder Winterhude gebaut werden soll, erhlt noch eine Baugenehmigung. Schlielich geht es ja um die Klimarettung.

    Was fr den Steuerbttel gilt, gilt selbstredend fr den grnen Herrn Werner-Boelz nicht. Denn dieser wohnt nicht – wie er es fr „die anderen“ zuknftig vorsieht – in einer Etagenwohnung. Werner-Boelz hat es sich angeblich seit Jahren fr gnstige 650 Euro Kaltmiete in einem Reihenhausidyll mit Garten gemtlich gemacht. „Meine persnliche Wohnsituation hat nichts mit der politischen Entscheidung der grn-roten Bezirkskoalition zu tun, knftig keine Einfamilienhuser mehr in Neubaugebieten zuzulassen“, rechtfertigt sich Werner-Boelz laut der Bild-Zeitung. Auerdem wohne er dort ja schon seit mehr als 30 Jahren und sein politisches Tun als Verbot zu bezeichnen, sei sowieso der falsche Begriff. Es ist immer das gleiche links-grne Schmierentheater.

    https://www.journalistenwatch.com/20...aus-verbieter/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #183
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    In Berlin hat ein Grnen-Politiker zur Bildung paramilitrischer Gruppen aufgerufen......

    Berliner Grnen-Politiker zu Kritikern von Gewalt: „Haltet eure Fresse“

    Auf Twitter macht ein Instagram-Video einer Rede des Grnen-Vorstandsmitglieds Jeff Kwasi Klein aus Berlin-Mitte von einer „Black Lives Matter“-Demonstration im Mai 2020 die Runde. Darin ruft Klein zur Bildung „robuster Communitys“ auf, die keine Polizei mehr bruchten.
    Am Sonntag (28.2.) verbreitete sich auf Twitter ein bereits vom 31. Mai 2020 verffentlichtes Instagram-Video des Grnen-Vorstandsmitglieds von Berlin-Mitte Jeff Kwasi Klein. Die Aufnahme stammt offenbar von einer Kundgebung im Kontext der „Black Lives Matter“-Proteste im Sptfrhling des Vorjahres.

    Berliner Grnen-Politiker ruft Afrodeutsche zur Bildung „robuster Communitys“ auf
    In seiner Rede wendet sich der Diversity-Beauftragte und Projektleiter beim „Schwarzen Empowerment Verein“ an Mitglieder der afrodeutschen Community.

    Bezug nehmend auf die BLM-Proteste in den USA rief Klein auch in Berlin, wo er dem Migrationsrat Berlin angehrt, dazu auf, „robuste Communitys“ zu bilden, um „nicht mehr die Polizei rufen zu mssen“.

    Die staatliche Exekutive, so der selbst afrodeutsche Grnen-Politiker, sei „nicht fr uns da“, vielmehr sei sie „fr die Gewalt in unserem Leben verantwortlich“. Starke Communitys wrden die Polizei nicht bentigen.

    Was die „Welt“ zu der Einschtzung veranlasste, Klein betrachte Gewalt und Plnderungen als legitime Protestformen. Dieser sagte nmlich:

    „Wir werden niemals aufhren, unserer Wut Gehr zu verschaffen[…], selbst wenn es bedeutet, dass dabei ein paar Dinge kaputtgehen wie ihre Fenster, ihre Selbstgeflligkeit, ihre Ignoranz und ihr Gefhl von Sicherheit“.

    Kritikern der BLM-Proteste, die Gewalt und Chaos als potenziell schdlich fr das Anliegen betrachteten, sage er „unmissverstndlich: Haltet eure Fresse!“........ https://www.epochtimes.de/politik/de...-a3460107.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #184
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Die Grnen handeln im Sinne von Umwelt-, Tier- und Naturschutz? Ja, ne, is‘ klar…


    Grne roden Wlder fr Windindustrieparks
    Grne setzen bei der Energiewende voll auf die Kraft des Windes. Romantisch? Geht so… Um Platz fr Windparks zu schaffen, werden deutschlandweit Wlder gerodet. Ein modernes Windrad ist schlielich 150 bis 200 Meter hoch und steht auf einem Fundament von 1.000 Kubikmetern Beton. Fr die betroffenen kosysteme bedeuten die Anlagen eine Katastrophe.




    Grne haben Mehrwegflaschen vom Markt verdrngt
    Seit dem 1. Januar 2003 sind auf Einwegverpackungen von Getrnken 25 Cent Pfand fllig. Damit wollten die Grnen die Vermllung der Natur mit Dosen verringern. Der Effekt war aber das absehbare Gegenteil: Mit der Einfhrung des Pfands fluteten die Discounter den Markt nmlich pltzlich mit Wasser und Limo in billigen Plastikflaschen. Der Absatz von umweltvertrglichen Mehrwegflaschen aus Glas strzte von 64 Prozent auf unter 43 Prozent.

    Doch whrend Mehrwegflaschen geleert, gereinigt und immer wiederbenutzt werden, landen Plastikflaschen nach einmaligem Gebrauch im Schredder. Nur aus rund einem Viertel werden neue PET-Flaschen hergestellt. Der Rest wird teils recycelt, ins Ausland verkauft oder auch einfach nur verbrannt.

    Werden die Verschlsse eingerechnet, entstehen durch PET-Flaschen jhrlich etwa 450.000 Tonnen Kunststoffabflle. Und die Grnen? Wollen jetzt Wattestbchen und Strohhalme aus Plastik verbieten. Kannste dir nicht ausdenken…




    Grne lieben Windrder, die Vgel, Fledermuse und Insekten tten
    Aus der Ferne betrachtet wirken die kreisenden Bewegungen der Rotorbltter ja ganz schn gemchlich. Aber die Rotorspitzen knnen eine Geschwindigkeit von bis zu 400 km/h erreichen. Den Aufprall berlebt kein Tier.

    Auch ohne direkte Kollision fhren heftige Druckschwankungen im Turbulenzbereich der Rotorbltter zu tdlichen inneren Verletzungen bei vorbeifliegenden Lebewesen.

    Forscher schtzen, dass pro Jahr 100.000 Vgel und 300.000 Fledermuse von Windrdern gettet werden. Das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum schtzt zudem, dass pro Jahr 1,2 Billionen Fluginsekten durch Windkraftanlagen umkommen. Das entspricht 1.200 Tonnen! Viele Tiere sterben auf der Paarungsmigration, was den Fortbestand betroffener Arten stark bedroht.




    Grne Produktion von Elektroautos zerstrt kosysteme
    E-Autos tanken Strom, stoen kein CO2 aus und sind einfach superdupertoll, so die grne Argumentation. Aber woher stammen eigentlich die Bestandteile Akkus, die bis zu 750 Kilo wiegen?

    Das bentigte Kobalt wird zum Groteil im Kongo abgebaut, wo Kinderarbeit die traurige Regel ist. Das bentigte Lithium stammt aus der Atacama-Wste in Chile. Zum Abbau dieses Elements werden Tag fr Tag Millionen Liter Grundwasser nach oben gepumpt. Der Grundwasserspiegel sinkt, Flsse trocknen aus.

    Biologen warnen vor dem Zusammenbruch des kosystems. Landwirte stehen vor dem Ruin. Wen juckt’s, solange die grnen Grostadthipster ab jetzt mit einem scheinbar reinen Gewissen zum Biomarkt fahren…






    Grne haben kein Problem mit islamischen Schchtungen
    Tierschutz ist den Grnen angeblich ganz besonders wichtig. Wie passt das mit ihrer Forderung zusammen, das islamische Schchten zu tolerieren? Dabei wird dem Tier ohne Betubung die Kehle durchgeschnitten, um es langsam und qualvoll ausbluten zu lassen.

    Grne haben auch nichts gegen Lebendtransporte von Deutschland in islamische Lnder, wo die Tiere ein Schicksal erwartet, das mit deutschen Tierschutzgesetzen unvereinbar ist. Tja, hier gilt wohl: Islam > Tierschutz. Da muss man Prioritten setzen.






    Grne haben mal panisch eine halbe Million Khe gettet
    Zur Jahrtausendwende herrschte in Europa Panik vor der Rinderseuche BSE. Dazu hatten vor allem sensationslsterne Massenmedien beigetragen. Experten fanden das alles damals eigentlich gar nicht so schlimm.

    Dem Prsidenten der baden-wrttembergischen Landestierrztekammer zufolge war das Risiko, sich durch den Genuss von Rindfleisch mit BSE zu infizieren, in etwa so gro wie die Gefahr, in der Innenstadt von Zrich von einem Krokodil gebissen zu werden. Aha.

    Die damalige Ministerin fr Verbraucherschutz, Ernhrung und Landwirtschaft, Renate Knast von den Grnen, hrte trotzdem lieber auf die Medien und lie mal eben eine halbe Million Khe als Sondermll verbrennen.




    Grne Windrder sind gefhrlicher Sondermll
    Nach 20 Jahren Betrieb haben Windrder in der Regel ausgedient. Bld, dass die Anlagen Sondermll sind. Insgesamt bleiben schtzungsweise an die 20 Prozent nicht wiederverwertbarer Abfall zurck.

    2018 kam es brigens zur Explosion eines Windrads im Kreis Paderborn. Millionen messerscharfe Glasfaser-Kleinstteile landeten auf einer landwirtschaftlich benutzten Flche von 50 Hektar. Fr Tiere auf Futtersuche war das lebensgefhrlich. Rund 60 Landwirte konnten ihre cker und Weiden zeitweise nicht mehr bewirtschaften. Ernten musste vernichtet werden.

    Nicht gerade ermutigend, dass ein TV-Experte Windrder unlngst als „tickende Zeitbomben“ bezeichnet hat…





    Grne Kohlegegner holzen Bume ab und zerstren cker
    Im Hambacher Forst demonstrieren linke Klimaaktivisten gegen die Rodung des Waldes zur Braunkohlefrderung durch den Energiekonzern RWE. Viele hausen dabei monatelang auf Baumhusern, zu deren Bau und Instandhaltung die sogenannten Klimaaktivisten selbst dutzendfach Bume abholzen. Muss man ja nicht verstehen…

    Mit hnlich viel Respekt fr ihre Umwelt zertrampelten Anhnger des linken Anti-Kohlebndnisses „Ende Gelnde“ im Juni 2019 mehrere cker nahe des von ihnen besetzten Tagebaus Garzweiler.

    „Sorry, Deine Mhren sind nicht wichtiger als unser Klima“, quittierte der Berliner Grnen-Abgeordnete Georg Kssler per Twitter die Beschwerde eines Mhrenanbauers, dessen komplette Ernte dabei draufging. Waren wohl nicht Bio, die Karotten…




    Grne Energiegewinnung bedroht die Artenvielfalt
    Im Jahr 2000 verabschiedeten SPD und Grne das Erneuerbare-Energien-Gesetz, mit dem neben der Windenergie auch die Biogaserzeugung staatlich gefrdert wird. Der Anbau von Energiemais, Raps und anderer Energiepflanzen steigt seitdem rasant.

    Eigentlich mssten auch Grnen-Politiker*innen wissen: mehr Mais = weniger Vgel. Denn die „Vermaisung“ verdrngt Pflanzenarten, die fr viele Vogelarten idealen Lebensraum bieten. Auch Fluginsekten wie Bienen leiden unter der Vereinheitlichung der Kulturlandschaft.


    https://flinkfeed.com/9-beispiele-di...rwelt-schadet/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #185
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zehntausende Tote – Grne rudern nach falscher Behauptung ber Fukushima zurck
    Die Grnen erinnern an Fukushima und schreiben die Opfer des Tsunamis dem Atomunfall zu. Einen Tweet mit dieser Behauptung lscht die Partei. Auch Parteichefin Baerbock uert sich hnlich. Der „Fehler“ passiert nicht zum ersten Mal.
    Die Erinnerung an den Tsunami und die Atomkatastrophe von Fukushima ist in Deutschland auch immer eine Erinnerung an den Ausstieg aus der Atomkraft – das Kernthema der Grnen. Parteimitglieder und Funktionre widmeten sich dem Jahrestag am 11. Mrz, schrieben dabei aber die Folgen des Tsunamis der Atomkatastrophe zu.

    Die Partei verbreitete ber ihren offiziellen Twitteraccount eine Nachricht, in der es hie: „Zehntausende Menschen starben, die Region um das zerstrte Atomkraftwerk bleibt verseucht und unbewohnbar. Das lehrt uns: Sicher ist nur das Risiko.“

    Auch andere Mitglieder der Partei – zum Beispiel die Vorsitzende Annalena Baerbock – verffentlichten zum zehnten Jahrestag hnliche Botschaften. „Zeit innezuhalten und an die vielen Menschen zu denken, die durch das Unglck zu Schaden gekommen sind oder ihr Leben verloren haben“, schrieb Baerbock. „Atomkraft bleibt eine Hochrisikotechnologie“, heit es weiter.
    Sie stellen darin einen Zusammenhang zwischen Opfern der Naturkatastrophe und des Atomunfalls her – den es so nicht gibt. Mehr als 15.000 Menschen verloren ihr Leben durch den Tsunami, dessen Flutwelle weit ins Inland vordrang und dort schwere Zerstrungen anrichtete.

    Unmittelbar bei den Aufrumarbeiten im Atomkraftwerk kamen fnf Mitarbeiter ums Leben – bei Arbeitsunfllen. Der Chef des Reaktors starb zwei Jahre nach der Katastrophe an Krebs. In einer aktuellen Untersuchung kommen die Vereinten Nationen zu dem Schluss, dass bisher keine gesundheitlichen Folgen unter den Bewohnern der Provinz unmittelbar auf die Strahlenbelastung zurckzufhren seien.Die Diskrepanz zwischen den unmittelbaren Toten des Tsunamis und den Sptfolgen des Atomunfalls erkannten auch Mitarbeiter der Grnen – und lschten den Tweet wieder vom Parteiaccount. „Bei der Katastrophe von Fukushima sind nicht unmittelbar zehntausende Menschen gestorben, sondern zu Schaden gekommen“, heit es nun. Es sei ein „Fehler“ unterlaufen.
    Offenbar ein Wiederholungsfehler: 2020 schrieb die Grne Jugend auf Twitter „Heute gedenken wir der Opfer von Fukushima. Die Katastrophe zeigt: Atomkraft ist … extrem gefhrlich!“
    Und schon 2013 stellten Claudia Roth und Jrgen Trittin die Tsunamitoten in Zusammenhang mit dem Atomunfall. Roths Team revidierte die Aussage spter. Ihre Nachfolgerin Baerbock, die sonst immer die Bedeutung von Fakten und Wissenschaft betont, hat noch nicht reagiert: Ihre Aussage ist weiter ohne Einordnung online.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...a-zurueck.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #186
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    14.889
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Es sei ein Fehler unterlaufen.
    Fehler" verniedlichend fr Lge".
    Der Fehler" besteht wohl eher darin, sich bei der Lge erwischen zu lassen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  7. #187
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Name:  1.jpg
Hits: 13
Gre:  138,5 KB


    Die Verkehrssenatorin erklrt, dass sie ihren Dienstwagen ganz dringend braucht. Viele andere Berliner brauchen ihr Auto genauso dringend. Das aber will Frau Gnther offenbar nicht gelten lassen, meint Gunnar Schupelius.

    Verkehrssenatorin Regine Gnther (Grne) ist dafr bekannt, dass sie den motorisierten Individualverkehr verdrngt. Wo sie kann, macht sie den Autofahrern das Leben schwer. Sie selbst ist dennoch im Auto unterwegs, sogar mit Chauffeur. Erst nutzte sie als Dienstwagen einen BMW, jetzt ist es ein Tesla, Model 3 (Standard, Reichweite plus).

    B.Z.-Leser haben uns immer wieder gefragt, wie das zu vereinbaren sei, dass eine Senatorin, die das Auto am liebsten abschaffen wrde, selber stndig damit fhrt. Wir reichten diese Fragen an Frau Gnther weiter. Wir stellten sehr konkrete Fragen, bekamen aber gar keine oder nur sehr allgemeine Antworten.

    Wir fragten zum Beispiel: „Wie viele Kilometer legt sie mit ihrem Dienstwagen pro Monat zurck?“ Keine Antwort! „Mit welcher Begrndung nutzt sie fr Dienstfahrten kein Fahrrad?“ Antwort: Sie fhrt „privat regelmig mit dem Fahrrad“. Aber das hatten wir nicht gefragt.

    Frau Gnther empfiehlt allen Berlinern, das Carsharing zu nutzen. Deshalb unsere Frage: „Mit welcher Begrndung nutzt sie selbst keinen Carsharing-Wagen?“ Keine Antwort!

    Wie erklrt sie, dass sie ein Auto mit Fahrer braucht? Auf diese Frage gibt es drei konkrete Erklrungen. Erstens: Sie hat Akten dabei und zwar im „Minimum 12 bis 15 kg pro Weg“. Zweitens: Diese Unterlagen muss sie im Auto bearbeiten. Drittens muss sie „Telefonate und Dienstbesprechungen vertraulicher Natur“ fhren, „die nur im geschtzten Raum mglich sind“.
    Diese Argumente sind nicht ganz stichhaltig. Denn Telefonate kann man auch auf dem Fahrrad fhren, und zwar mit Ohrhrer ohne Kabel. Dienstbesprechungen wiederum fhrt man eigentlich nicht im Auto. Und warum hat sie immer bis zu 15 Kilogramm Akten dabei? Wer schleppt heute noch so viel mit sich herum? Eigentlich reicht doch der Laptop, der wiederum in die Fahrradtasche passt.

    Zuletzt teilte uns Frau Gnther mit, sie wolle den motorisierten Individualverkehr gar nicht abschaffen, sie wolle nur „viele der fr Autos zur Verfgung stehende Flchen zugunsten von anderen Nutzungen (…) neu aufteilen“.

    Das hrte sich bisher allerdings anders an. Im Mrz 2019 sagte sie: „Wir mchten, dass die Menschen ihr Auto abschaffen.“ Im Januar 2020 kndigte sie ein Fahrverbot fr Benzin- und Diesel-Autos ab 2030 an. Sie schaffte die Gstevignette ab, damit Berlin-Besucher nicht mehr parken knnen und verfgte, dass in Neubaugebieten auf 100 Wohnungen nur noch maximal 30 Parkpltze zur Verfgung stehen drfen.

    Es mag sein, dass Frau Gnther ihren Dienstwagen tatschlich braucht. Das will ich nicht bezweifeln. Viele andere Berliner brauchen ihren Wagen aber genauso dringend. Ihnen spricht Frau Gnther die Dringlichkeit ab.

    Sie mat sich an, darber zu urteilen, ob andere ihr Auto brauchen oder nicht und zu entscheiden, ob sie fahren drfen oder nicht. Sie ordnet die persnliche Freiheit der Menschen ihrer Politik unter.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolu...ie-auto-faehrt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #188
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Ein sptpubertierender Pseudoschriftsteller als Kanzler?

    Wenn man Habecks Auftritt vor den Medien in Davos im letzten Jahr mitverfolgt hat, kann man sich nicht vorstellen, wie jemand, der mit einer emotionalisierenden Sprache, die aus dem grnen Milieu stammt, auftritt und nichts dazu gelernt hat, politische Verhandlungen fhren soll.

    Habeck in Davos ber Trump: „Aber er ist in dem Moment kein Alliierter, sondern er ist der Gegner. Er steht fr all die Probleme, die wir haben. Und das muss auch eigentlich mehr adressiert werden von den Leuten, die das hier veranstalten. Und nicht auch noch Honig ums Maul schmieren, fr so eine Rede.“

    „Ich htte zumindest gedacht, dass man sich dem Motto, dem Geist – auch, wenn man offenbar einer vllig anderen Meinung ist – hflich nhert, aber nur Selbstlob, Ignoranz, Missachtung von allen Leuten, kein Gespr, keine Wahrnehmung fr globale Probleme. Also, es war die schlechteste Rede, die ich in meinem Leben gehrt habe“, sagte Habeck weiter.

    CDU-Auenpolitiker Norbert Rttgen warf ihm vor, sich mit seinen uerungen selbst zu disqualifizieren. Die Aussage, Trump sei „der Gegner“ und stehe fr „all die Probleme, die wir haben“, offenbare eine „erschreckende auenpolitische Einfltigkeit des grnen Spitzenmannes“, sagte Rttgen den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Trump sei schlielich „der demokratisch gewhlte Prsident des Landes, das das Rckgrat unserer eigenen Sicherheit bildet“.

    Iran, Russland und China – das alles sei augenscheinlich „zu komplex fr Herrn Habeck“, fgte Rttgen hinzu. Auch sonst habe dieser „geschwafelt“ – etwa indem er erklrt habe, man sei „am Nachdenken“ ber das Wirtschaftssystem, und er sei dafr, „das System komplett zu ndern“.

    Niveau einer Schler-Vertretung
    Die Zitate von Habeck knnten auch von einem Abiturienten stammen und haben das Niveau einer Schler-Vertretung. Warum jemand, der so undifferenziert redet, als mglicher Kanzlerkandidat in den Medien gehandelt wird, lsst sich eigentlich nicht erklren.

    Man knnte deshalb der studierten Politologin, Baerbock, vielleicht mehr zutrauen. Aber auch ihre politischen uerungen whrend der Corona-Krise erschpften sich in Forderungen nach besserer Kinderbetreuung und Hilfen fr Familien, die unter den Schulschlieungen zu leiden haben. Das war es fr Baerbock im Jahr 2020, der Spitzenkandidatin der Grnen im Jahr 2021.

    Wer die emotionale Kommunikation der Grnen auf ihren Parteitagen kennengelernt hat, versteht vielleicht ein wenig, warum ihr Spitzenpersonal mit naiven Floskeln, die ein gutes Gefhl machen sollen, nur so um sich wirft.

    Baerbock jedenfalls will Kanzlerin werden und begrndet das mit ihrer „runden“ Persnlichkeit.

    „Mit beiden Beinen im Leben stehen. Den weiten Blick haben und tiefe Kenntnis. Politik nicht nur mit dem Kopf machen, sondern auch mit dem Herzen. Die Bereitschaft, sich selbst immer wieder zurckzunehmen, und sich gleichzeitig mutig den groen Herausforderungen stellen.“

    Unpolitische Sprache
    Wenn das die Essenz der Baerbockschen Kanzlerkandidatur sein soll, dann sind wir auf dem Niveau einer jungen Mutter angelangt, die sich aufrichtig den Herausforderungen einer Kleinfamilie stellen will. Mit Politik hat diese Sprache nichts zu tun.

    Auch wenn Habeck bereits einen Ministerposten in Schleswig-Holstein bekleidet hat, kann man nicht von Regierungserfahrung reden. Denn er hat dieses Amt kaum ausgefllt und ist schnell in den Bundesvorsitz der Partei gewechselt, wo es ganz offensichtlich kuscheliger zugehen muss. Manche Leute behaupten auch, dass Habeck einfach faul sei und sich gern im Windschatten von fleiigen Frauen bewegt.

    Baerbock dagegen sieht ihre vollkommen fehlende Regierungserfahrung nicht als Hindernis fr die Kanzlerschaft, sie habe immerhin als Vlkerrechtlerin erhebliche auenpolitische Expertise.

    Dazu zhlt wohl auch, dass beide Kandidaten wahrscheinlich nicht bereit wren, einer Einladung Putins nach Moskau zu folgen. Denn sie haben den Kontakt zur Vorsitzenden der „Green Party“ in den USA abgebrochen, weil diese einer solchen Einladung des russischen Prsidenten gefolgt ist.

    Es wre jetzt unfair, Habeck in seinen privaten Lebensbezgen zu kritisieren, obwohl diese mehr als seltsam wirken und er sich als Schriftsteller bezeichnet, weil er Bcher seiner schriftstellernden Ehefrau angeblich mitverfasst hat. Die beiden wollten einen konsequenten gemeinsamen Lebensentwurf verfolgen. Die Frage ist, ob die Frau dann auch die politischen Vorlagen fr Kanzler Habeck mit verfasst, weil das ja auch zu einem gemeinsamen Lebensentwurf gehren wrde.

    An wessen Hand?
    Unterm Strich wirken die beiden Kandidaten, politisch, so glaubwrdig wie Fingerpuppen, wobei man sich fragt, an wessen Hand sie eigentlich stecken?

    Damit kommen wir zur Regierungsfhigkeit der Grnen im Bund.

    Im neu gewhlten Bundestag werden politische Schwergewichte wie Jrgen Trittin, Kathrin Gring-Eckardt, Cem zdemir, aber auch Claudia Roth und Anton Hofreiter auf sie warten und fr mgliche Ministermter zur Verfgung stehen.

    Eigens dafr hat beispielsweise Trittin im letzten Jahr seine erneute Kandidatur bekrftigt.

    Wer dann den Posten des Vizekanzlers bekommt, wenn sich herausstellt, dass Habeck als Auenminister eine allgemeine Gnsehaut auslst, steht noch nicht fest. zdemir stnde wahrscheinlich zur Verfgung, hat zumindest schon ein eigenes transatlantisches Netzwerk, in dem er etabliert ist. Politisch wurde er schon 2003 vom German Marshall Fund aufgebaut und ist hier immer noch recht aktiv.

    Hofreiter als Landwirtschaftsminister?
    Die Vermutung, dass wir Anton Hofreiter in einer schwarz-grnen Koalition als Minister sehen werden, kann man ruhig stehen lassen. Umweltministerium oder Landwirtschaft knnte zum Streitpunkt einer solchen Koalition werden. Die Union wird sich wohl kaum freiwillig das Landwirtschaftsministerium entreien lassen, auch wenn Hofreiter vermutlich sehr interessiert wre. Denn da knnte er richtig „ausmisten“. Die Massen-Tierhaltung ist sein erklrter Feind.

    Baerbock knnte, realistischerweise, wohl nur ins Familienministerium, wo in der Regel die unbedarften Frauen landen und Trittin htte Chancen auf das Amt des Innenministers oder des Finanzministers. Aber wer wird Kanzler? Doch nicht Habeck!

    Vielleicht versuchen es die Grnen ja mit seiner Kanzlerkandidatur. Aber real Kanzler werden kann dieser sptpubertierende Pseudoschriftsteller ganz sicher nicht. Sollten die Whler tatschlich so dumm sein, auf dieses Puppenspiel hereinzufallen, wrden sie nach Habecks Wahlerfolg erleben, wie ein anderer oder eine andere an seine Stelle tritt. Das knnten im schlimmsten Falle sogar Claudia Roth oder Gring-Eckardt sein, mit etwas mehr Optimismus vielleicht doch nur Trittin oder gar Winfried Kretschmann, der immerhin schon Ministerprsident ist. Man sieht schon, dass die Whler der Grnen bei der Bundestagswahl ein extrem hohes Risiko eingehen, jemand ganz anderen zum Kanzler zu whlen, als im Wahlkampf dargestellt.

    Die Grnen spielen seit 2018 nmlich mit Fingerpuppen und whlen folgerichtig auch die Kanzlerkandidaten mit der besten Ausstrahlung und den hchsten Sympathiewerten. Auch dann, wenn sie vllig unfhig sind oder keinerlei Erfahrung haben.

    Aber warten wir es ab. Noch ist der Kanzlerkandidat der Grnen nicht ausgewhlt.

    Insofern drfte es spannend werden.

    Grnen-Freund Soros
    Ach ja, der wichtigste auenpolitische Berater der Grnen ist ein Mann, der in der grnen Heinrich-Bll-Stiftung gern gesehen ist und im Kanzleramt und beim Bundesprsidenten Steinmeier bereits ber ausgezeichnete Beziehungen verfgt. Gerade hat er seine milliardenschwere politische Stiftung nach Berlin verlegt und denkt auch darber nach, seine Eliteuniversitt von Budapest nach Berlin zu verlegen. Er ist der Mann auf der transatlantischen Achse, der den Weg nach Washington ebnet, und der einflussreichste Financier der amerikanischen Demokraten. Gemeint ist natrlich George Soros, enger Freund des alten Grnen-Chefs und Ex-Auenminister, Joschka Fischer.

    Ganz so hilflos drften die Grnen in der Regierung also doch nicht sein, und fr die europische Migrationspolitik haben sie dann auch noch mehrere EU-Institute an der Hand, weil die auch von George Soros finanziert werden (wie die ESI, mit Gerald Knaus an der Spitze, der in der Flchtlingskrise der wichtigste Berater Merkels war).

    Ob das alles gut fr Deutschland ist oder wir dann endgltig auf einem Narrenschiff unterwegs sind, ist eine ganz andere Frage.

    https://reitschuster.de/post/das-gru...-fingerpuppen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #189
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.968


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Keine Lge ist den Grnen zu dreist........

    Zweieinhalb Jahre nach dem Brandtod des 26-jhrigen Amad A. in der JVA Kleve stellt sich im NRW-Untersuchungsausschuss heraus, dass die TV-Politmagazine „Westpol“ und „Monitor“ mit Hilfe der rot-grnen Landtagsopposition, fragwrdiger Gutachter und manipulierten Zeugenaussagen Polizei und Justiz mit falschen Verdchtigungen berzogen.
    Irgendwann platzte dem NRW-Landtagsabgeordneten Stefan Engstfeld im Untersuchungsausschuss der Kragen. Mit hochrotem Kopf verteidigte der Grnen-Politiker vergangene Woche die Berichterstattung der TV-Magazine „Westpol“ und „Monitor“ ber den Brandtod des Hftlings Amad A. in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kleve am 17. September 2018. Tenor: Der Untersuchungsauftrag beziehe sich nicht auf die Arbeit des WDR. Mit seinem Ausbruch erntete der Obmann der Grnen hhnisches Gelchter bei den Regierungsparteien von CDU und FDP. Denn genau das Gegenteil war der Fall.
    Die Zeugenvernehmungen in dem parlamentarischen Kontrollgremium gerieten zum Desaster fr die rot-grne Opposition und ihre medialen Helfer..........Glaubt man den rot-grnen Politikern im Untersuchungsausschuss und den ffentlich-rechtlichen Medien entwickelte sich aus einer Fahndungspanne ein veritabler Gefngnisskandal. Weil Vollzugsbeamte viel zu spt eingriffen, musste Amad A. sterben. Die Ermittlungen haben allerdings lngst das Gegenteil bewiesen........Kurz nach elf Uhr wurde es erneut peinlich fr die rot-grne Opposition und den WDR. Einer der Hauptbelastungszeugen besttigte erneut, was er bereits vor einem Jahr bei einem Treffen in der JVA Bochum gegenber FOCUS Online erzhlt hatte. Seinerzeit hatte Jan-Hendrik H. berichtet, dass er sich „verarscht“ fhle. Und so schilderte der ehemalige Mitgefangene des verstorbenen Syrers den Parlamentariern, wie ihm vor der Kamera falsche Fakten in den Mund gelegt worden sein sollen.....Allein schon die Kontaktaufnahme durch die Monitor-Journalistin sei penetrant gewesen, berichtete der Zeuge jetzt. Immer wieder habe man den Dreh wiederholen mssen. Die Reporterin habe ihm gesagt, dass man unter Zeitdruck stehe. Auf Nachfrage im Untersuchungsausschuss gestand er dann, dass er eine Falschaussage im Zusammenhang mit der Uhrzeit gettigt hatte. Nach dem dreistndigen Dreh habe man ihm eine Aufwandsentschdigung von 300 Euro in bar in die Hand gedrckt........https://m.focus.de/politik/deutschla..._13090415.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #190
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    14.889
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Taqiyya, wohin man blickt, und Einigkeit im Geiste zwischen Moslems und deutschen" Politikern.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 2)

hnliche Themen

  1. Grne Heuchler, Park wird abgeholzt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 17:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2016, 17:01
  3. Muslime sind gleichgltige Heuchler und Judenhasser - MiGAZIN
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •