Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 18 von 31 ErsteErste ... 8131415161718192021222328 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 305
  1. #171
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beitrge
    1.788


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    das kennt ihr doch? Link

  2. #172
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    das kennt ihr doch? Link
    Vielen Dank, das kannte ich bisher nicht. Sehr guter Artikel. Ditfurths Frustkeule hat es in sich. Was die Dame nie kapiert hat, ist ja, dass die "Realos" die Partei aus der Ecke der Sektierer geholt haben um als Wolf im Schafspelz Mehrheiten zu generieren. Heute sind die meisten radikalen grnen Anliegen frherer Tage Mainstream. Nicht durch Leute die wtend am Tor getrommelt haben, sondern durch jene die durch den Hintereingang kamen.



    Allerdings stimmt folgende Randnotiz nicht......



    ** Nachtwchter Fritz Honka erschlug und zersgte vier Frauen, starb 1998 im Gefngnis

    .......Honka starb nicht im Gefngnis. Er hatte jahrelang unerkannt in einem Altenheim an der Ostsee gelebt und starb im Krankenhaus.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #173
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    15.319
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    das kennt ihr doch? Link
    Der Link funktioniert nicht.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  4. #174
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Der Link funktioniert nicht.
    und der http://www.tadema.de/brandaktuell/gruene.pdf ?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #175
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Es geht zwar nicht aus dem Artikel hervor aber dieser Umweltsnder drfte bei den Grnen verortet werden knnen.......

    Hamburg – Erwischt – weil er nicht nur ein Ferkel, sondern offenbar auch nicht der Hellste ist ...

    Die Altpapier-Container an der Cranach-/Corneliusstrae sind gut gefllt, es ist aber noch gengend Platz darin.

    Dennoch stapeln sich zwischen den Stahlkisten mehrere Weinkartons. Bld nur (und gut fr Hamburgs Mll-Detektive): Stefan S., wohlsituierter Elbvorort-Bewohner, hat seine „Visitenkarte“ auf den Kartons hinterlassen – in Form der Adressaufkleber. Mit Namen, Adresse.


    Mal an die Mnner der Stadtreinigung gedacht, die Ihren Mll per Hand entsorgen mssen, Herr S.?

    brigens: Illegale Papierentsorgung kostet in Hamburg bis zu 600 Euro.
    https://www.bild.de/regional/hamburg...0206.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #176
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Wo Grne regieren, wird sehr gerne gegen grne Grundstze gehandelt. Ganze Wlder knnen gerodet werden, ohne dass dies zu Protesten fhrt....

    BAUMFLL-SKANDAL IM GRNEN AUMHLE

    Aumhle (Schleswig-Holstein) – Baumstmme stapeln sich dort, wo der Sachsenwald beginnt. Schwerer Vorwurf: Etliche der Bume sollen illegal abgeholzt worden sein.

    Der Kahlschlag passierte in Nhe zur Grundschule: 4500 qm Wald sollten gerodet werden, um Platz fr eine Erweiterung zu schaffen. Genehmigt von der Forstbehrde in Schleswig-Holstein.

    Doch offenbar sind viel mehr Bume den Baggern zum Opfer gefallen, als erlaubt.

    „Es besteht der Verdacht, dass auf etwa 2000 m Flche ein unzulssiger Kahlschlag durchgefhrt wurde, dass in zwei Bereichen die Angaben des Bebauungsplanes zur Erhaltung von Einzelbumen und zur Waldkulisse nicht bercksichtigt wurden“, so Martin Schmidt von der Forstbehrde.
    Wie konnte der Kahlschlag passieren?

    Den Auftrag fr die erlaubte Rodung erteilte die Gemeinde Aumhle, in der Brgermeister Knut Suhk (55, Grne) das Sagen hat. Der muss jetzt fr Aufklrung sorgen.

    „Wir haben am 4.2. die von uns festgestellten Sachverhalte und Verste an die Gemeinde Aumhle zur Anhrung herausgeschickt“, heit es von der Forstbehrde. 15 Tage hat die Gemeinde Zeit, sich zu uern.

    Wer die Schuld am Baum-Desaster trgt, ist unklar. Von Suhk und Amtsdirektorin Christina Lehmann hie es auf BILD-Anfrage nur, die Angelegenheit befinde sich in Klrung, weitere Ausknfte seien noch nicht geboten.

    Derzeit ruhen die Arbeiten. Der Holz-Abtransport wurde erstmal verboten..... https://www.bild.de/regional/hamburg...3774.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #177
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Die Grnen glaubten, ihre Verbote von Einfamilienhusern still und heimlich am Brger vorbei durchziehen zu knnen. Nach dem Shitstorm rudert nun der Hamburger Grne Michael Werner-Boelz zurck........

    KEHRTWENDE
    Nord-Chef erlaubt doch Einfamilienhuser
    Hamburg – Nord-Bezirks-Chef Michael Werner-Boelz (54, Grne) hat sich ber bundesweite Aufmerksamkeit gefreut, als er sagte, dass knftig im Bezirk keine Einfamilienhuser mehr gewnscht seien.

    Jetzt rudert er krftig zurck: Selbstverstndlich wrden auch weiter Einfamilienhuser genehmigt, wo altes Planrecht das ausweise.

    Eine Kehrtwende mit Ansage aus Berlin. Grnen-Co-Parteichef Robert Habeck (51) hatte zuletzt gesagt, es ginge nicht darum, Einfamilienhuser pauschal zu verbieten: „Das ist fr viele Teil des Lebens – und wird es auch bleiben.“

    Hintergrund: Die Grnen haben vor der Bundestagswahl Angst, dass sie als Verbots-Partei wahrgenommen werden.

    https://www.bild.de/regional/hamburg...1886.bild.html

    ....wie ehrlich sind die neuen Aussagen der Grnen? Eines kennt man von ihnen: sie sind verlogene Trickser, die nie zu dem stehen, was sie machen. Um die Lage zu beruhigen, rudern sie nun scheinbar zurck. Aber das Verbot von Einfamilienhuser wird kommen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #178
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    15.319
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Jetzt rudert er krftig zurck: Selbstverstndlich wrden auch weiter Einfamilienhuser genehmigt, wo altes Planrecht das ausweise.
    Dieses Planrecht kann man natrlich „modernisieren".
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  9. #179
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Es war allen linken Gewaltherrschern immer ein wichtiges Anliegen, sich eine eigene Bevlkerung heranzuzchten, den "neuen Menschen" zu erschaffen. Hitler, Stalin, Pol Pot, Mao, die SED und natrlich die Kims in Nordkorea. Sie alle scheinen Vorbilder fr die Grnen zu sein. Denn die Grnen wollen den im Grundgesetz verankerten Gleichheitsgrundsatz abschaffen und die eigene Blase bevorzugen......

    In einem neuen Papier fordern prominente Grne eine Grundgesetznderung und ein neues Ministerium fr ihren „Weg zur Gesellschaft der Vielen“. Damit sollen das Gleichheitsprinzip im Grundgesetz und der gesellschaftlichen Zusammenhalt zerstrt werden.
    Kurz nachdem die Grnen gegen Eigenheim und Eigentum zu Feld gezogen sind, haben sie in diesem Monat ein Forderungspapier unter dem Titel: „Verwirklichungschancen fr alle – unser Weg zur Gesellschaft der Vielen“ verffentlicht, das im Grunde die Schleifung des Grundgesetzes und die Zerstrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vorsieht. Es ist von prominenten Grnen-Politikern unterzeichnet, unter anderem von Bundestagsvizeprsidentin Claudia Roth und der bayrischen Fraktionschefin Katharina Schulze. Statt Brgern haben die Grnen darin die anonymen „Vielen“, die in Gruppen abgeurteilten Menschen im Auge, deren faktischer Rechtsstatus sich nach der Gruppenzugehrigkeit richtet.

    Zur Erinnerung: Der Artikel 3, Absatz 1 stellt klar, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind und der Absatz 2 definiert: „Mnner und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat frdert die tatschliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Mnnern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Absatz 3 konkretisiert noch einmal: „(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religisen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“ Damit hat das Grundgesetz die Gleichbehandlung aller deutschen Brger vorbildlich geregelt. Wer dieses Gesetz ndern will, dem passt der Gleichbehandlungsgrundsatz nicht, der will, dass Brger – und wenn auf dem Weg der positiven Diskriminierung – ungleich behandelt werden, der will, dass Brger aufgrund ihres „Geschlechtes“ und ihrer „Abstammung“, ihrer „Heimat und Herkunft“ benachteiligt oder bevorzugt werden, der will den Brger abschaffen und stattdessen gruppenbezogen Menschen erster und zweiter Klasse definieren.
    Deutlich wird in dem Papier, wer im neuen grnen Deutschland bevorzugt, wer Mensch erster Klasse wird: Migranten und die den Grnen so sehr am Herzen liegende LGBTQ-Community, benachteiligt, zum Menschen zweiter Klasse werden diejenigen, um eine Formulierung von Angela Merkel zu benutzen, die „schon lnger hier leben.“ Was die Grnen ins Werk zu setzen wnschen, hat Nancy Fraser fr die USA einmal so ausgedrckt: „Sie setzen Emanzipation mit dem gesellschaftlichen Aufstieg der ‚Begabten‘ unter den Frauen, Minderheiten und Homosexuellen gleich und wollen die The-winner-takes-all-Hierarchie nicht mehr abschaffen, sondern frdern.“ Fr die Mehrheit bleibt nichts mehr brig.
    Deshalb wollen die Grnen den Artikel 3, Abs. 3 um einen Satz „ergnzen“, der im Effekt seine Abschaffung bedeutet: „Der Staat gewhrleistet Schutz gegen jedwede gruppenbezogene Verletzung der gleichen Wrde aller Menschen und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Der Begriff der „gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ entspringt einem totalitaristischen Konzept, das nicht vom Brger und seinen Brger- und Freiheitsrechten ausgeht, sondern den Brger erstens entrechtet, weil es ignoriert, dass sich Menschen in der freiheitlich-pluralistischen Gesellschaft als Brger verwirklichen, und zweitens den seiner Brgerlichkeit beraubten Menschen zu Gruppen ordnet, und zwar nach teils dubiosen Kriterien.

    Hinsichtlich seiner Stellung vor dem Gesetz und in der Gesellschaft ist es fr den Brger vollkommen gleichgltig, ob er als Mensch Mann oder Frau, schwarz oder wei, homosexuell oder heterosexuell ist, ob seine Vorfahren seit tausend oder erst seit einem Jahr in Deutschland leben. Das geht den Staat nichts an, fr ihn besitzen alle Staatsbrger die gleichen Rechte.

    Doch im Rahmen der grnen Identittspolitik werden nach den Kriterien der Abstammung, der Herkunft, der Sexualitt und des Geschlechts, schlielich auch der Religion Gruppen zusammengestellt, die so gegeneinander in Stellung gebracht werden, dass dadurch der gesellschaftliche Zusammenhalt zerstrt wird und die Gesellschaft in Gruppen zerfllt, die um den besseren Zugang zu staatlicher Frderung und Finanzierung kmpfen, und das um so erbitterter, um so strker der grn mitverursachte wirtschaftliche Niedergang voranschreitet.

    Das Konzept der Grnen fhrt zu einem System, in dem die einen, die „Ttergruppe“, via staatlicher Enteignung durch eine stndig steigende Staatsquote zu geben haben, whrend die anderen, die „Opfergruppen“, nur nehmen drfen. Im brigen spielt es in der totalitren Vorstellung der Grnen offenbar berhaupt keine Rolle, ob die eingeteilten Menschen wirklich den zugewiesenen Gruppen angehren mchten, ob sie sich in der fremdbestimmten Einteilung wiederfinden. Aber genau deshalb ist die Entbrgerlichung des Menschen, wie sie von den Grnen betrieben wird, so auerordentlich gefhrlich, denn die anthropologischen Merkmale des Menschen spielen fr den Brger einer Gesellschaft keine Rolle. Ausgerechnet diese Mastbe, die im Grundgesetz ausgeschlossen werden, wollen die Grnen ber die Hintertreppe ins Grundgesetz holen. ....... https://www.tichyseinblick.de/meinun...enen-menschen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #180
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    44.558


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Angesichts der Leistungen und Fhigkeiten Merkels, haben viele Brger das Gefhl auch Kanzler zu knnen. So sieht es auch Grnen-Politikerin Annalena Baerbock, die sich selbstverstndlich zutraut, den Job machen zu knnen. Nach dem Motto: so bld wie Merkel bin ich schon lange. .....


    GRNEN-Chefin bei Rede total BETRUNKEN?

    Die Grnen-Chefin Annalena Baerbock hat sich wieder einmal bis auf die Knochen blamiert. Offensichtlich total betrunken hielt sie beim politischen Aschermittwoch eine Rede. Zahlreiche Versprecher, Floskeln und undefinierbare Sprachzusammenhnge untermauerten ihre Fhigkeiten zur Kanzlerin! Auerdem natrlich zahlreiche News aus Germoney und dem Rest der Welt. Lehnen Sie sich zurck und genieen Sie die Show!


    https://www.journalistenwatch.com/20...n-chefin-rede/

    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Grne Heuchler, Park wird abgeholzt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 17:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2016, 17:01
  3. Muslime sind gleichgltige Heuchler und Judenhasser - MiGAZIN
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •