Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 10 von 76 ErsteErste ... 567891011121314152060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 760
  1. #91
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    18.014
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Die Dame hat gestern auch bei Anne Will die Aufnahme SMTLICHER "Flchtlinge" aus Moria/Griechenland gefordert.
    Dabei hat sie wohl versehentlich die zugehrige Verwandtschaft vergessen, die noch im Ursprungsland auf das E-Mail-Signal Ihr knnt kommen, alles wird bezahlt!" wartet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  2. #92
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    53.330


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    OBERVERWALTUNGSGERICHT RHEINLAND-PFALZ
    Gericht prangert "Gnstlingswirtschaft" im Umweltministerium an

    Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz hat die Befrderungspraxis fr Beamte im grn-gefhrten Umweltministerium in Teilen als rechtswidrig gergt. Inzwischen zog das Ministerium Konsequenzen.
    Das OVG gab der Beschwerde einer Beamtin statt, die nicht zur Oberregierungsrtin befrdert worden war. Der Gerichtsbeschluss ist in scharfem Ton formuliert. Es ist die Rede von einem "maroden Befrderungssystem", das von "Willkr" geprgt sei. Die Stellen seien weder ausgeschrieben worden, noch habe das Ministerium Leistung, Eignung und Befhigung der Bewerber festgestellt.

    "Eine derart ohne jegliche Feststellung von Leistung, Eignung und Befhigung der Bewerber vorgenommene Befrderungsentscheidung ist rechtswidrig."

    Aus dem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz
    Die Stellenbesetzung in dem vorliegenden Fall erflle noch nicht einmal im Ansatz rechtsstaatliche Anforderungen.

    Gericht wirft Ministerium "Gnstlingswirtschaft" vor
    Das von der grnen Ministerin Hfken gefhrte Umweltministerium hatte laut OVG argumentiert, es habe ber gengend Befrderungsstellen fr Oberregierungsrte verfgt und deshalb auf die vorgeschriebene Bestenauslese verzichtet.

    Auch hier rgt das Gericht scharf. Das Ministerium offenbare ein grundlegend falsches Verstndnis des verfassungsrechtlich geprgten Leistungsprinzips im ffentlichen Dienst: "Die Verfassung erteilt [...] einer Anstellung und Befrderung nach Gutsherrenart und Gnstlingswirtschaft (mterpatronage) eine klare Absage." Die "Rhein-Zeitung" hatte am Montagmorgen zuerst ber den Gerichtsbeschluss berichtet.

    Befrderungen fr Oberregierungsrte gestoppt
    Die Beamtin, die sich vor Gericht gewehrt hatte, war 1990 im rheinland-pflzischen Umweltministerium eingestellt worden. Wie aus dem Gerichtbeschluss hervorgeht, hatte das Ministerium der Frau in diesem Frhjahr die Befrderung verweigert, mit der Begrndung sie habe noch hausinterne Wartezeiten zu absolvieren. Allerdings seien andere Beamte auch frher zum Zug gekommen. Zudem seien in anderen Fllen in "hohem Ma" Ausnahmegenehmigungen erteilt worden, stellt das OVG fest.
    Das Gericht stoppte die Befrderungen fr Oberregierungsrte aus dem Mai. Das Auswahlverfahren muss wiederholt werden. Der Beschluss ist unanfechtbar.

    Ministerium verteidigt sich, aber ndert Praxis
    Umweltstaatssekretr Thomas Griese (Grne) wies den Willkrvorwurf am Montag zurck. Die angewandte Befrderungspraxis im Ministerium habe sich seit langem bewhrt. "Fr alle Befrderungen galten immer die Grundstze des Beamtenrechtes: Eignung, Befhigung und fachliche Leistung", so Griese.

    Zugleich sprach der Grnen-Politiker davon, dass es im Fall der klagenden Beamtin zu einem Verfahrensfehler gekommen sei, der ihm als Amtschef leid tue. Das "verwaltungsvereinfachende" Verfahren sei unverzglich abgendert worden. Knftig wrden Bewerber in allen Befrderungsverfahren frmlich beurteilt. Zudem werde man hausinterne Wartezeiten fr Befrderungen in Zukunft transparent kommunizieren.

    CDU-Opposition beantragt Aktuelle Stunde
    Die oppositionelle CDU-Fraktion beantragte wegen des OVG-Urteils eine Aktuelle Stunde im Landtag. Die Debatte soll an diesem Mittwoch stattfinden. Es handele sich um "ungeheuerliche" Vorwrfe, sagte der rheinland-pflzische CDU-Generalsekretr Gerd Schreiner. "Es ist ein trauriger Vorgang, wenn das hchste Verwaltungsgericht des Landes die Landesregierung mahnen muss, sich an die Verfassung zu halten", so der Christdemokrat.

    Schreiner forderte Ministerprsidentin Malu Dreyer (SPD) auf, fr "Klarheit in den eigenen Reihen" zu sorgen. "Handelt es sich bei dieser mterpatronage nur um das Umweltministerium von Ulrike Hfken oder sehen wir die Spitze des Eisbergs?"

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinl...erium-100.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #93
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    18.014
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Gericht wirft Ministerium "Gnstlingswirtschaft" vor
    , aber geschehen wird sicher nichts.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  4. #94
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    53.330


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Migration und Asyl: Hauptsache lgen!
    Beispiel Moria: Wie Ideologie mit Hilfe von Tabus die Logik ausschaltet

    In 16 Jahren in Russland hat mich immer wieder fasziniert und erschrocken, wie Ideologie dazu fhrt, dass Menschen einfache Kausalzusammenhnge nicht wahrhaben wollen.........Und gerade wenn man mit Sozialismus-Nostalgikern ins Gesprch kommt, tut man sich oft sehr schwer mit logischen Argumenten. Fr sie war es einfach unter Stalin, Breschnew und Co. besser. Punkt. Wobei man dazu sagen muss, dass es zumindest gefhlt in Russland weniger Sozialismus-Anhnger gibt als in Deutschland. Oder zumindest eindeutig klare Anti-Kommunisten. Denn zumindest die groe Mehrheit dort wei, was Sozialismus ist. Und ist immun dagegen. Was man von Deutschland nicht so sagen kann. Gerade aufgrund meiner Erfahrungen in Russland hat es mich massiv berrascht, Zuhause in Deutschland zu erleben, wie inzwischen auch hier Ideologie die Logik erdrckt. Wie das Aussprechen von Offensichtlichem, das Tabu ist, zu massivsten Beireflexen fhrt. Je offensichtlicher die Lge, umso hysterischer die Reaktion auf ihre Entlarvung. Kern der “Lge” ist im heutigen Deutschland das Thema Einwanderung. Deren negativen Folgen sind Tabu. Drastisch deutlich wurde mir das nach einer Aussage des Modemachers Karl Lagerfeld: „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden tten und spter dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.“ Die Emprungswellen in Deutschland waren so haushoch wie ein Tsunami. Obwohl es sich um eine durchaus vertretbare These handelt, ber die man eigentlich nchtern diskutieren sollte. Aber genau das wollen die Emprungs-Schrer verhindern. Lagerfelds Aussage und alles, was mit Antisemitismus bei Zuwanderern aus moslemischen Lndern zu tun hat, ist ein besonderes Tabu innerhalb des Tabus. Sozusagen das Allerheiligste der Lge.

    Eine der Lgen ist auch, in Abrede zu stellen, dass die vergleichsweise hohen Sozialleistungen in Deutschland unser Land besonders attraktiv machen fr Zuwanderer. Alle meine auslndischen Freunde verstehen das, oft sprechen sie mich von selbst darauf an. In den Medien und groen Teilen der Politik ist es ein absolutes Tabu. Als eine jdische Freundin von mir einmal die Idee aussprach, man knne doch Sozialhilfe-Empfnger fr die Ernte einsetzen, wurde sie als Nazi bezeichnet. Ein heftiges Tabus sind auch die offensichtlichen Tatsachen, dass mehr Zuwanderung zu einer Verschrfung der Situation am Wohnungsmarkt fhrt, zu mehr Ausgaben und zu mehr Kriminalitt. Es ist immer wieder erstaunlich, mit welchen geistigen Klimmzgen linke Ideologen versuchen, das vllig Offensichtliche wegzureden bzw. wegzuschreiben.

    “Die haben da ein linksgrnes Brett vor dem Kopf, und wenn das, was sie sehen, nicht zu ihrer linksgrnen Weltsicht passt, schrauben sie das Brett nur noch fester”, spottete dieser Tage ein Nicht-Linker Kollege. Ja, die gibt es noch, sie mssen nur in der Redaktion konspirativ agieren. Um die Widersprche zu negieren, wird Sprache regelmig als Nebelkerze verwendet. Auch wenn es um die so genannte “Seenotrettung” geht. Wer ein bisschen Vertrauen in den eigenen Verstand hat, braucht keine Studien, um zu verstehen: Wenn potentielle Migranten wissen, dass sehr viele “Rettungsbote” unterwegs sind, werden mehr in die See stechen, als wenn bekannt ist, dass keine Rettungsboote da sind. Aber selbst solche Aussagen sind heute bereits tabu. Als eine Autorin in der Zeit sich hnlich uerte, war der Proteststurm so gro, dass sich die Chefredaktion entschuldigte. Fast fhlt man sich wie beim Sowjet-Dissidenten Solschenizyn: “Nicht mit der Lge leben”, war eine seiner wichtigsten Forderungen. Und Titel eines seiner Bcher.
    Die Tabus sind inzwischen sogar niedergeschrieben. Laut Migrationspakt soll “human und konstruktiv” ber Migration berichtet werden: also positiv. Das jngste Tabu: Der Hinweis darauf, dass es ein fatales Signal ist, wenn nach der Brandstiftung im Lager Moria auf Lesbos dessen Bewohner nach Europa drfen. Denn die Botschaft ist dann ganz klar: Zndet Euer Lager an, wenn ihr weiter nach Deutschland und in andere Lnder der EU wollt. In linken Zeitungen wie dem Tagesspiegel wurde sogar ganz offen geschrieben, dass die Migranten ein Recht zur Brandstiftung gehabt htten in den Lagern. Die berschrift: “Flchtlinge im Lager Moria Recht so, zerstrt eure Camps!” So erschreckend und entlarvend so eine Rechtfertigung fr schwere Straftaten ist. Sie ist wenigstens ehrlich.
    Die Angst, bei der Lge nicht mit zu machen, ist inzwischen so gro, dass selbst CSU-Chef Sder die Aufnahme von mehr Migranten aus dem ausgebrannten Lager fordert. Wann hat es so etwas gegeben – bei der CSU, die immer fr eine strickte Migrationspolitik stand. Aber der Druck, bei der Lge mitzumachen, ist zu gro. Wer ausschert, wer nicht mit lgt, wer die Logik nicht mit ausschaltet, kommt auf den medialem Scheiterhaufen. Nachdem die Kommentatorin Silke Hasselmann im Deutschlandfunk Kultur die Aufnahme von Menschen aus Moria ablehnte, wurde ihr prompt “Menschenverachtung” vorgeworfen. Diese Tage, ja Jahre sind ein Lehrstck, in dem wir mit eigenen Augen und Ohren erleben, wie Gesellschaften kippen. Wie sie ins Irrationale abgleiten. Ins Autoritre. Ja Totalitre. Zumindest im Denken.
    Auch Angela Merkel, eine der Gralshterinnen der Lge, hat nun in Aussicht gestellt, mehr Migranten von Moria aufzunehmen. “Merkel wirbt bei Unionsfraktion fr Aufnahme von 1.553 Flchtlingen”, titelte das Deutschlandradio am Dienstag. Wenige Stunden danach kam die Nachricht ber den Ticker, dass in der Nhe eines Flchtlingslagers auf der griechischen Insel Samos ein Feuer ausgebrochen ist. Griechische Politiker hatten seit dem Brand auf Lesbos vor der “Moria-Taktik” gewarnt: Vor der Gefahr, dass Feuer auch in anderen Flchtlingslagern gelegt werde, wenn die Menschen von Moria nach Mitteleuropa gebracht werden. In Deutschland wollten das sehr viele in Medien und Politik nicht hren. Ihre Lge, an die sie wohl mehrheitlich selbst glauben, wird nun noch mehr Verdrngung bentigen. Und damit auch noch mehr Abwehrmechanismen. Und die fhren immer zu Aggression, ja Hass auf diejenigen, die das Verdrngte aussprechen und auf die Lge aufmerksam machen. Uns stehen in jeder Hinsicht aufregende Zeiten bevor. Besonders dramatisch werden sie, wenn das Lgengebilde nicht mehr nur brckelt, wie derzeit, sondern wenn es endgltig zusammenbricht.


    https://www.reitschuster.de/post/mig...tsache-luegen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #95
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    53.330


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Widerliche Doppelmoral: Chef von Abmahnverein Deutsche Umwelthilfe jettet privat Kurzstrecke
    Seinetwegen kochen zigtausende Pendler in Stuttgart und anderswo vor Wut, weil sie idiotische Dieselfahrverbote und Fahrverbote in innenstdtischen Umweltzonen befolgen mssen: Jrgen Resch, einer der schlimmsten ko-Jakobiner der Republik, hat sich als Chef des Abmahnvereins „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH) den Hass der Autofahrer redlich verdient. Seit gestern steht Resch selbst im Zentrum eines Skandals, den Junge-Union-Chef Tilman Kuban losgetreten hatte: Er fliegt nmlich gerne mal Kurzstrecke.
    Kuban hatte zuvor auf Twitter ber einen abendlichen Flug des „Anti-Schadstoff“-Abmahnpapstes von Berlin nach Stuttgart geschrieben. Anderen die PKW-Nutzung mit Abmahnungen, Verbotsklagen und durch vor Gerichten erstrittene Schikane-Urteile verbieten wegen willkrlicher Luftschadstoff-Emissionsgrenzewerte – und dann selbst komfortabel den Flieger nutzen, um mal eben von Radolfzell am Bodensee nach Berlin zu jetten: fr Grnen-Politiker ist diese Doppelmoral ganz normal, die weder die Philister in ihrer Stammklientel noch endverbldete Jungwhler zu stren scheint. Unvergessen der Europaabgeordnete Sven Giegold, der zur Ausrufung des „Klimanotstands“ im Januar zur Stimmabgabe nach Straburg reiste und direkt danach wieder zurckflog.

    Doch dass nun auch der Co-Geschftsfhrer der DUH sorglos die Schadstoffbelastung der Atmosphre aktiv steigern hilft, whrend er anderen deswegen die Mobilitt verbietet, entspricht der perversen Bigotterie in einer zunehmend zur kodiktatur verkommenden Republik postmodernistischer Super-Heuchler. Wasser predigen, Wein trinken – anderen nicht einmal den Diesel gnnen, aber selbst Kurzstrecke fliegen. Drftig fielen die Ausreden Reschs aus: Er fahre normalerweise mit Umweltticket Deutsche Bahn, gleiche CO2-Emissionen mit „Atmosfair“ aus und reise „sehr bedacht“. Wer’s glaubt.

    https://www.journalistenwatch.com/20...pelmoral-chef/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #96
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    53.330


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Die Grnen in ihrem Element als Lgner und Manipulatoren. Kinder sind ihnen bisher immer nur als Sexobjekte lieb gewesen. Ansonsten gibt es kaum eine Partei, die Kinder mehr hasst als sie. Parteichefin Baerbock hat der Bundesregierung anlsslich des Kindertages vorgeworfen, Schuld an der Kinderarmut in Deutschland zu sein. ..............


    „Kinderarmut ist in unserem reichen Staat nicht hinnehmbar“, sagte Baerbock

    .....wieder die alte Mr vom reichen Land. Diese Lge wird nicht wahrer auch wenn linke Parteien sie bis zum erbrechen wiederholen.


    Baerbock verwies darauf, dass 2,8 Millionen Kinder in Deutschland in Armut leben – die Corona-Krise treffe sie besonders hart.

    Baerbock warf der Bundesregierung vor, „bisher keine grundlegende Vernderung der Situation geschaffen“ zu haben. Sie warb fr den Vorschlag ihrer Partei: „Es braucht jetzt endlich eine eigenstndige Kindergrundsicherung, die allen Kindern Untersttzung und Teilhabe garantiert.“


    .......was sind das fr arme Kinder? Die meisten von ihnen sind zugewandert und weil deren Eltern nicht viel von Arbeit halten und von Hartz IV leben, sind sie statistisch gesehen arm. Faktisch stimmt das nicht und mit ihrem Hartz IV-Satz tragen sie zur Finanzierung ihrer Eltern bei. Diese leben nach dem Motto je mehr Kinder umso mehr Geld. Es gibt allerdings auch viele deutsche Kinder, deren Eltern durch die von den Grnen und der SPD beschlossenen Agenda-Politik in die Armut gerutscht sind. Was Baerbock anprangert, geht urschlich auf die Grnen zurck. Probleme schaffen ums sie dann gromulig anzuprangern ist eine Domne der linken Parteien. Die Grnen sind die Phariser unter den Politikern.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #97
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    53.330


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Ist Hofreiter ein Penner? Alkoholexzesse oder Drogenpartys?


    Name:  01-Grner-Anton-Hofreiter-schlft-im-Bundestag.jpg
Hits: 32
Gre:  92,7 KB


    In sozialen Medien verbreitet sich gerade ein Bild, dass den Chef der Grnen-Fraktion im Bundestag zeigt – schlafend.

    10.083,47-Euro-Nickerchen
    Wann und von wem das Foto aufgenommen wurde, ist gegenwrtig noch unklar. Viral wurde es, nachdem es von Jonas Dnzel, Anwrter auf den Vorsitz der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative, hochgeladen wurde. Dort wurde es inzwischen ber 31.000 mal geteilt!
    In mittlerweile ber zweitausend Kommentaren spotten die Nutzer ber den Grnen Politiker. „Seltene Aufnahme eines Grnen bei der Arbeit“, schreibt einer. Und jemand anderes meint: „Blo nicht aufwecken, in dem Zustand kann er wenigstens keinen Schaden anrichten.“

    Das msste man mal als Normalsterblicher bringen!
    Viele Nutzer haben weniger Humor fr den Politiker mit einem Monatsgehalt von 10.083,47 Euro brig. Dass Anton Hofreiter nicht nur schlft, sondern darber hinaus auch vor den fast komplett leeren Sitzen der Grnen-Fraktion zu sehen ist, macht viele User sauer.

    „Auf der Arbeit am pennen“, schreibt einer und spekuliert, was wohl passieren wrde, wenn er auf seiner normalen Arbeit als Nicht-Politiker schlafen wrde. Die Antwort liefert er gleich mit: „Dann gibt es gleich ne Abmahnung.“

    Ein Nutzer zeigt sich vershnlicher und verteidigt den Grnen-Chef: „Er kann nichts dafr, die Abgeordneten der AfD haben die Nachtsitzungen im BT abgeschafft. Jetzt muss er halt Tagsber schlafen.“

    https://flinkfeed.com/viral-gruenen-...00-mal-geteilt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #98
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    18.014
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ist Hofreiter ein Penner? Alkoholexzesse oder Drogenpartys?


    Name:  01-Grner-Anton-Hofreiter-schlft-im-Bundestag.jpg
Hits: 32
Gre:  92,7 KB
    Seltene Aufnahme eines Grnen bei der Arbeit
    Das trifft's!
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  9. #99
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    53.330


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    VIELE VERSORGUNGSPOSTEN IM SCHSISCHEN JUSTIZMINISTERIUM
    Von Grnen fr Grne

    Dresden – Kleiner Regierungspartner, doch im Postenbesorgen schon ganz gro. Denn Sachsens Grne um ihre Ministerin Katja Meier (41) gehen richtig in die Vollen.

    Nach BILD-Recherchen gnnte sie ihrem Haus seit Amtsantritt vor gerade mal einem Dreivierteljahr 46 (!) neue gut bezahlte Ministerial-Jobs.

    56 Stellen wurden neu oder umbesetzt. 32 Posten lie sich das Meier-Ministerium zudem aus dem Sozialministerium und der Staatskanzlei „rberschieben“ – wegen des erweiterten Aufgabenspektrums des Justizministeriums um die Bereiche Demokratie, Gleichstellung und Europa, wie es heit.
    Zugleich – so ein Ministeriumsmitarbeiter – herrsche an Gerichten und im Strafvollzug inzwischen Frust, weil dort zuletzt mehr als ein Dutzend frei gewordene Stellen nicht nachbesetzt wurden.
    Im Ministerium selbst dagegen schuf man eigens ein neue Abteilung 5. Auffallend oft wurden die Posten dort mit grnen Parteigngern besetzt.

    Darunter ist der bisherige Chef der grnen Bll-Stiftung, Stefan Schnfelder (Referatsleiter 5.1), der gescheiterte grne Landtagskandidat Dietrich Herrmann (Referat 5.2), oder auch der neue Chef der „Stabsstelle Europa“, Cornelius Huppertz – auch langgedienter grner Kader.

    Und auch die neue Chefin der Abteilung 5 kommt aus dem grnen Universum. Andrea Blumtritt, noch Frauenbeauftragte in Sachsen-Anhalt, soll im November beginnen.
    rger im grnen Ministerium: Statt der blichen B6 soll Blumtritt knftig Gehaltsgruppe B7 (10 733 Euro/Monat) erhalten.

    https://www.bild.de/regional/dresden...9784.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #100
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    18.014
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne sind Lgner, Heuchler und Betrger

    Die Grnen sind fruchtbar...h...furchtbar. (Was so ein Tippfehler ausmachen kann!)
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 5)

hnliche Themen

  1. Grne Heuchler, Park wird abgeholzt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2018, 17:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2016, 17:01
  3. Muslime sind gleichgltige Heuchler und Judenhasser - MiGAZIN
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:14
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 11:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •