Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.128


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Hauptbahnof Gelsenkirchen: Randalierende Türken und Syrer machen HBF zur no-go-Zone

    Ja, der öffentliche Nahverkehr! Die Sicherheit der Fahrgäste! Das Wohlfühlgefühl!

    Großeinsatz am Gelsenkirchener Hauptbahnhof: „Jugendliche“ organisierten sich zur Randale



    Gelsenkirchen – Am Hauptbahnhof pöbelten gestern Nachmittag erneut größere Gruppen von „Jugendlichen“ mit Migrationshintergrund auf Personen ein, beschädigten Feuerlöscher und sorgten für derartig viel Chaos, dass die Mitarbeiter und Sicherheitsdienste der Verkehrsdienste nicht mehr Herr über die Lage waren.

    Mitarbeiter der Straßenbahngesellschaft „Bogestra“ hatten die Randalierer zum Gehen aufgefordert und wurden daraufhin von den Randalierern mit Steinen beschmissen. Die Polizei musste mit einem Großaufgebot anrücken, um die Situation wieder unter Kontrolle zu bekommen. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass es sich bei den Randalierern um „Jugendliche“ mit syrischem und türkischem Migrationshintergrund handelte. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete ein Großteil der Straftäter vor den Beamten, sodass nur drei festgenommen und ihren Eltern übergeben werden konnten.

    Im Rahmen der Unruhen am Bahnhof Gelsenkirchen wurde in einer naheliegenden Straße ein mit Haftbefehl gesuchter Tatverdächtiger gestellt, der sich der Festnahme durch die Polizei widersetzte, dabei die Scheibe eines Restaurants zerstörte und einen der Beamten schwer verletzte, sodass dieser in einem Krankenhaus behandelt werden musste.


    Gegenüber FOCUS Online sagte ein Sprecher der Bundespolizei, dass es in den letzten drei Jahren (seit 2016) gehäuft zu Problemen mit Jugendlichen aus dieser Tätergruppe komme. „Sobald eine Person aus diesem Umfeld kontrolliert oder festgenommen wird, organisieren sie sich über ihre Smartphones. In kürzester Zeit stehen wir einer größeren Gruppe gegenüber, die unsere Einsätze behindert“, so der Sprecher.


    Die Bundespolizei wird aufgrund der verschlechterten Sicherheitslage und hohen Aggressivität stärkere Präsenz im Bereich des Hauptbahnhofes zeigen. Der Sprecher der Bundespolizei nannte unter anderem „Mobile Kontroll- und Überwachungseinheiten“ sowie eine „schnelle Eingreiftruppe“ als Maßnahmen für die veränderte Sicherheitslage.

    https://www.journalistenwatch.com/20...-hauptbahnhof/

    Nicht gerade die besten Voraussetzungen, die Bürger zu animieren, ihr Auto daheim zu lassen und öffentlich zu fahren.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.655


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hauptbahnof Gelsenkirchen: Randalierende Türken und Syrer machen HBF zur no-go-Zone

    Das ist nur der Anfang. Es werden sich immer mehr Banden bilden, die die Deutschen terrorisieren. Der Staat ist hilflos, ein Papiertiger und das wissen diese Schläger.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.001
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hauptbahnof Gelsenkirchen: Randalierende Türken und Syrer machen HBF zur no-go-Zone

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Das ist nur der Anfang. Es werden sich immer mehr Banden bilden, die die Deutschen terrorisieren. Der Staat ist hilflos, ein Papiertiger und das wissen diese Schläger.
    Der Staat ist mir zu anonym. Es sind die Politiker, die das Chaos zu verantworten haben - und natürlich die Wähler, die deren Parteien unbelehrbar weiter man an die Macht „kreuzen".
    Geändert von Cherusker (20.01.2019 um 20:25 Uhr)
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    07.12.2009
    Alter
    41
    Beiträge
    775


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hauptbahnof Gelsenkirchen: Randalierende Türken und Syrer machen HBF zur no-go-Zone

    Ich würde da ja ein Polizist nachdrücklichsten Gebrauch des Schlagstockes machen...immer feste druff...ist ja eigentlich Selbstverteidigung.

    Aber dürfen sie ja nicht, dann gibts ja wieder schwerste Vorwürfe, und die Polizisten haben den Schwarzen Peter...

    Islamisierung und Integrationsverweigerung sind Verbrechen und gehören bestraft !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 15:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2017, 10:35
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 12:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •