Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Fast alle Flüchtlingswohnungen belegt

    Fast alle Flüchtlingswohnungen belegt

    Nur noch wenige der von der Stadt gemieteten Objekte stehen leer. Zahl der Betroffenen steigt.

    Die Zeiten, in denen viele Wohnungen leer stehen, die die Stadt für Flüchtlinge angemietet hat, sind offenbar vorbei. Aktuell würden nur drei Wohnungen nicht genutzt, teilte Rathaus-Sprecherin Birgit Wenning-Paulsen auf Anfrage mit. Weitere zehn würden derzeit von Flüchtlingen neu bezogen. Ähnlich sieht es laut Wenning-Paulsen bei den städtischen Übergangsheimen aus. Auch die seien „weitgehend ausgelastet“.


    Das sah vor gut zwei Jahren noch anders aus. Damals stand ein gutes Viertel der 320 von der Stadt angemieteten Wohnungen leer. Unter anderem war dies nach Angaben der Stadtverwaltung darauf zurückzuführen, dass viele Wohnungen nicht den Anforderungen entsprächen. Umbau- und Renovierung habe den Einzug oft um Monate verzögert.


    Einige Wohnungen werden als Reserve freigehalten

    Dazu gibt es auch ein aktuelles Beispiel: das markante Eckhaus am Gräfrather Central. Die Stadt hat die Wohnungen dort vor knapp einem Jahr übernommen, ohne dass dort je ein Flüchtling eingezogen wäre. Dass es dort nicht voranging, lag unter anderem an einem Rohrbruch im Gebäude. Offenbar gehören die meisten der Wohnungen dort aber zu denjenigen, die laut Wenning-Paulsen jetzt bezogen werden.

    Lesen Sie auch: Alte Notunterkünfte weichen für neue Sozialwohnungen

    „Wir waren in der Zwischenzeit nicht untätig“, erklärte die Rathaus-Sprecherin. Die wenigen derzeit noch nicht genutzten Wohnungen befinden sich nach ihren Angaben in Gräfrath und Solingen-Mitte. Der Leerstand dort sei auf die übliche Fluktuation zurückzuführen. Zwischen dem Auszug der alten und dem Einzug neuer Bewohner stünden Wohnungen eine Zeit lang leer. Außerdem, so berichtete Wenning-Paulsen weiter, würden Reserven für die Aufnahme von Geflüchteten benötigt, die neu in Solingen einträfen. Ein Gebäude werde zudem als Notunterkunft für Zeiten freigehalten, in denen möglicherweise wieder ungewöhnlich viele Flüchtlinge ankämen. Zum Teil werde dieses Haus von der Diakonie für die Stadtteilsozialarbeit genutzt. Für diese Einrichtung zahlt die Stadt derzeit eine Kaltmiete von 88 000 Euro.


    Für die meisten einzelnen Wohnungen hat die Stadtverwaltung laut Wenning-Paulsen unbefristete Mietverträge abgeschlossen. Innerhalb der gesetzlichen Vorgaben seien diese mit einer Frist von drei Monaten kündbar. Bei Großobjekten bestünden hingegen Zeitverträge, die die Stadt Solingen mehrere Jahre binden – laut Wenning-Paulsen höchstens zehn Jahre. Die letzten dieser Verträge laufen demnach 2027 aus. „Wenn sie nicht verlängert werden“, fügte die Rathaus-Sprecherin hinzu.


    In angemieteten Wohnungen leben nach den aktuellen Zahlen der Stadtverwaltung rund 2500 der etwa 3100 in Solingen untergebrachten Flüchtlinge. Dabei handelt es sich um privat oder durch die Stadt angemietete Objekte. Die übrigen rund 600 Asylbewerber wohnen in Gemeinschaftseinrichtungen – die meisten davon (178) an der Kronprinzenstraße. Knapp 100 Plätze – davon 29 an der Kronprinzenstraße – stehen in diesen Einrichtungen leer. In den beiden Holzmodul-Gebäuden an der Jaspers- und der Zietenstraße werden derzeit rund 13 der 100 zur Verfügung stehenden Plätze nicht genutzt.


    Eine Vollbelegung sei aus organisatorischen Gründen generell nicht möglich, erklärte der zuständige Stadtdienst. Als Gründe werden unter anderem die Zusammensetzung der Flüchtlingsgruppen, die jeweils unterschiedliche Größe der einzelnen Familien, Renovierungsarbeiten und das Vorhalten von Reserveplätzen genannt.



    https://www.solinger-tageblatt.de/so...-11359820.html

    Eine jährliche Miete von 88.000,-- Euro für ein Haus in Solingen ist ein bombensicheres Geschäft für den Vermieter. Man bekommt in dieser Gegend bereits Mehrfamilienhäuser selbst über die teuerere Internetsuche für bereits 330.000,-- Euro. Das Geld spielt sich bei einer solchen Miete innerhalb weniger Jahre, selbst bei einem Wert des Gebäudes von 1 Million Euro, wieder ein. Ein Bombengeschäft. Man müßte eben Immobilienbesitzer mit Beziehungen zur Stadtverwaltung sein.

    Last but not least: Die anschließende Sanierung bzw. Renovierung zahlt natürlich die Stadt.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Z.B.:

    Lage

    Das sehr gepflegte 2-3-Familienhaus befindet sich unweit des Städtischen Klinikums Solingen.

    Supermärkte und Einrichtungen des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar.

    Die Innenstadt erreichen Sie mit dem Auto in ca. 5 Minuten.

    Bushaltestellen sind ebenfalls wenige Meter entfernt.

    ...Kaufpreis: 339.000€
    https://www.kettenbach-immobilien.de/objekt/6814
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.073


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Fast alle Flüchtlingswohnungen belegt

    Nach wie vor strömen Hunderttausende nach Deutschland. Die Medien berichten darüber nicht mehr. Es ist also kein Wunder, dass kein freier Wohnraum existiert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fast alle Flüchtlinge wollen in Deutschland bleiben
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2016, 10:17
  2. Nahost: Fast alle Muslime lehnen ISIS ab - Radio Vatikan
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 14:30
  3. Fast alle schaffen es - Badische Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 00:30
  4. Wahl Oberberg Fast alle hatten was zu feiern - Kölnische Rundschau
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 10:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •