Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.968


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Reutlingen: Bestandsaufnahme stdtischer Immobilien fr die Unterbringung fr Flchtlinge

    Auch Reutlingen gehrt zu den Hochpreisgebieten mit horrenden Mieten, fehlendem Wohnraum und Obdachlosigkeit. Das hat Reutlingen bislang wenig gestrt. Reutlingen hat aber auch Flchtlinge.

    Wie viele Huser der Stadt Reutlingen gehren

    Bestandsaufnahme der Liegenschaften aus Anlass der Anschlussunterbringung von Flchtlingen


    REUTLINGEN. 450. Diese Zahl ergab sich nach berprfung des stdtischen Gebudebestands, die die Reutlinger CDU-Fraktion bei der Stadtverwaltung beantragt hatte. Nicht mitgerechnet sind die Gebude der Feuerwehr, der Eigenbetriebe und die Parkhuser.


    Hintergrund war die Frage der CDU, wo die Stadt Flchtlinge unterbringen knnte, ohne gleich neue Huser bauen zu mssen. Doch trotz der gewaltigen Zahl von 450 Husern, die sich im Eigentum der Stadt befinden, sind die Mglichkeiten der Unterbringung verschwindend klein: Gerade mal zehn bis zwlf Wohnpltze kann die Stadt fr Flchtlinge anbieten. Geeignet seien Wohnungen in lediglich drei Husern, teilte das stdtische Gebudemanagement den Stadtrten am Dienstag im Verwaltungsausschuss mit.


    In eine Wohnung in der Christophstrae 11 steckt die Stadt fr diesen Zweck 25 000 Euro und bringt dort vier Flchtlinge unter, gleiches geschieht im Erdgeschoss und Obergeschoss in der Oberamteistrae 15 und im Dachgeschoss der Reutlinger Strae 101. Darauf reduziert sich das Potenzial, das die Stadt in Bestandgebuden sieht. Alles andere ist fest vermietet oder dient der Daseinsfrsorge, ist also durch Schulen, Kindergrten und von der Verwaltung belegt.

    Fast alle Wohnungen belegt

    Maximal zwlf Pltze ist recht wenig. Allerdings ist der Druck, unter dem die Stadt steht, deutlich geringer als noch vor drei Jahren. Wir sind aktuell gut versorgt, sagte Brgermeister Rainer Hahn. Die Stadt sei auf der sicheren Seite, was die Zugangszahlen fr 2019 angeht. Einen aktiven Notfall gebe es zur Zeit nicht. Trotzdem msse die Stadt etwas tun, findet Helmut Treutlein (SPD), um die Asylbewerber aus den Notunterknften in normale Wohnverhltnisse zu bringen.



    Hahn verwies auf den sozialen Wohnungsbau, bei dem neue Wohnungen entstehen, die dann auch den Flchtlingen zugute kmen. Der Brgermeister stellte eine Liste mit langfristigen Unterbringungsmglichkeiten in Aussicht. Die Stadt habe sehr schnell sehr viel Potenzial gehoben, das allerdings lngfristig nicht zur Verfgung stehe. So habe der Landkreis signalisiert, das Gebude in der Allensteiner Strae, das die Stadt fr zwei Jahre zur Unterbringung gemietet hat, wieder fr eigene Zwecke zu bentigen. Perspektiven zur Nutzung von Gebuden in der Yperkaserne und der Ringelbachstrae seien ebenfalls eng mit der Flchtlingsunterbringung verbunden.

    https://www.gea.de/reutlingen_artike...d,6099736.html

    Der SPD-Mann Treutlein mchte also, dass der soziale Wohnungsbau, so er dann stattfindet, den Flchtlingen zugute kommt. Das natrlich wre eine Zweckentfremdung, die aber allerorts in Deutschland stattfindet, umso mehr dort, wo SPD-Mnner das Sagen haben.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    40.208


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Reutlingen: Bestandsaufnahme stdtischer Immobilien fr die Unterbringung fr Flchtlinge

    Man kann es doch so machen wie andernorts, wo deutsche Mieter aus ihren stdtischen Wohnungen rausgeworfen wurden um Platz fr "Flchtlinge" zu machen.
    Das ist so mehrfach praktiziert worden.
    Siehe auch https://open-speech.com/threads/6686...=deutsche+raus ein Thread der 2014! begonnen wurde
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 10:02
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2015, 14:41
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 15:44
  4. Flchtlinge - Kauder gegen getrennte Unterbringung - Deutschlandfunk
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 17:25
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 16:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •