Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.265


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bottrop: Amokfahrt als willkommene Ablenkung

    Geistig Verwirrte gibt es in Deutschland viele. Nun drehte ein Deutscher durch und fuhr mit seinem Auto bewusst in eine Migranten-Gruppe. 8 Verletzte, zum Glück keine Toten. Der Autofahrer ist tatsächlich psychisch krank. Er ist wegen Schizophrenie seit Jahren in Behandlung, war längere Zeit in einer psychiatrischen Einrichtung.
    Für die Politiker und Medien unseres Landes eine scheinbar willkommene Tat. Kann man damit doch sehr gut von der Schlägertour in Amberg ablenken, wo 4 Asylbewerber gleich 12 Deutsche niederschlugen und verletzten. Zu diesen Taten äußerten sich Linke und Grüne nicht. Immer wenn ihre Schützlinge als Täter in Erscheinung treten, herrscht auffälliges Schweigen in der linken Ecke.
    Nun also die Amokfahrt eines Deutschen und schon überschlagen sie sich wieder. Ganz besonders geübt in geistigen Kapriolen sind die Grünen...............

    Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Irene Mihalic, sagte zu dem Anschlag von Bottrop, „dass jetzt nicht zu schnell wieder der Deckel auf den Fall gemacht wird und man sich vielleichtvoreilig auf die These eines psychisch kranken Einzeltäters festlegt, der komplett kontextlos handelte". Die NSU-Morde und auch aktuelle rechtsterroristische Aktivitäten belegten, „wie gefährlich es ist, den Blick für Netzwerke und Umfeld zu verschließen“.

    ....wie bitte? Ein Geisteskranker wird zum rechtsextremistischen Popanz aufgeblasen? Gehts noch, Frau Mihalic? Dem Namen nach Serbin, bzw. mit einem Serben verheiratet. Könnte man da nicht auch eine Verbindung mit Milosewitsch zusammenkonstruieren?
    Ganz schlimm auch Bernd Rixinger......

    Der Bundesvorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, schob die Tat in einem Beitrag auf Facebook sogar auf eine vermeintliche Anheizung der politischen Stimmung durch „geistige Brandstifter von der AfD bis zum Innenminister Seehofer”.
    .........und natürlich die üblichen nützlichen Idioten......


    Die Initiative "Essen stellt sich quer" hatte nach der Amokfahrt von Bottrop und Essen zu der Kundgebung eingeladen.
    Laut Veranstalter waren 180 Menschen vor Ort.

    ........der Kontrast zu ähnlich gelagerten Straftaten wenn Ausländer Täter sind, ist extrem. Schweigen, selbst zu den schlimmsten Taten und laute Empörung, sobald Migranten zu Opfern werden. Die Instrumentalisierung solcher Taten durch die Linken hat lange Tradition. Man spürt die Hysterie, die in linken Kreisen herrscht. Diese basiert auf der Angst, Opfer der eigenen Politik zu werden, dass das Pendel zurückschlägt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.429


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bottrop: Amokfahrt als willkommene Ablenkung

    Blöder geht's nimmer! Da sieht man mal wieder sehr gut, wie extrem geisteskrank Linke und Grüne doch sind.

    „dass jetzt nicht zu schnell wieder der Deckel auf den Fall gemacht wird und man sich vielleichtvoreilig auf die These eines psychisch kranken Einzeltäters festlegt, der komplett kontextlos handelte"
    ...was standardmäßig bei ALLEN muslimischen "Einzeltätern" getan wird (sofern überhaupt darüber - gezwungenermaßen - berichtet wird!)!
    "...und dann gewinnst Du!"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Graz: Tote und Verletzte bei Amokfahrt
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.07.2016, 15:55
  2. POL-RE: Bottrop: Straßenraub
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 06:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 12:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •