Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.149


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Neubauten fr Flchtlinge: Kornwestheim Flchtlinge: Alb- statt Arkansasstrae

    Ein Wohl-Aber-Artikel, der sich in so vielen, kleinen Relativierungen und Ungenauigkeiten verfngt, dass er fast schon humors ist:


    (...sind also dieselben bzw. die gleichen Menschen, nur andere Verantwortlichkeiten..... besonders erfreulich, dass ein Gebude, dass ausschlielich fr .... geplant ist, mit "auch fr" betitelt wird...und es wird im Artikel so lange gemixt, bis nicht mehr erkenntlich ist, wer in einen bestehenden Bau und wer in einen neuen Bau einzieht. Ist aber wohl so gewnscht)



    Kornwestheim Flchtlinge: Alb- statt Arkansasstrae



    Knftig Anschluss- statt Erstunterbringung


    Kornwestheim - Ihrem Unmut hatten viele Brger in einer Informationsveranstaltung im Juli lautstark Luft gemacht: Die Huser mit Sozialwohnungen an der Arkansasstrae in Pattonville, auch gedacht fr die Unterbringung von 80 Flchtlingen, waren nicht erwnscht. Wenn es nach der Stadt Kornwestheim geht, dann muss es auch nicht mehr gebaut werden. Die Stadt hat andernorts Wohnraum akquirieren knnen, in dem Flchtlinge in der sogenannten Anschlussunterbringung leben werden. Remseck indes mchte an dem Projekt gerne festhalten.







    Am Dienstagabend prsentierte Erster Brgermeister Dietmar Allgaier den Stadtrten im Ausschuss fr Umwelt und Technik die aktuellen Plne. Voraussichtlich 71 Personen wird die Stadt im kommenden Jahr zustzlich aufnehmen mssen. Fr die Kommune war’s ein Glcksfall, dass ihr das Landratsamt im September das Haus an der Albstrae 7 offerierte. Das hat die Behrde fr die Erstunterbringung – also fr Menschen, die gerade erst nach Deutschland gekommen sind – von 90 Geflohenen angemietet. Weil aber die Zahl der Flchtlinge stark rcklufig ist, werden die Wohnungen vom Landratsamt nicht mehr bentigt, sehr wohl aber von der Stadt, die fr die Unterbringung von Menschen, die lnger in Deutschland bleiben drfen, verantwortlich zeichnet. Der Vertrag zwischen Landratsamt und privatem Vermieter, der bis zum Jahr 2030 luft, bleibt bestehen, die Stadt wird lediglich als Untermieter auftreten und nicht den Mietzins bernehmen, den die Kreisbehrde entrichtet, sondern lediglich elf bis zwlf Euro pro Quadratmeter bezahlen. Aber auch so kommt jhrlich eine Summe von 210 000 Euro zusammen.






    Das Tauschgeschft – Erst- gegen Anschlussunterbringung – soll noch in diesem Jahr ber die Bhne gehen. Die Stadtrte im Ausschuss fr Umwelt und Technik zeigten sich mit dem Vorgehen einverstanden. Markus Kmmle (Freie Whler) drngte aber darauf, die Zahl der Menschen, die dort leben werden, zu reduzieren. Die Unterbringung in Fnf- oder Sechsbettzimmern sei nicht anstrebenswert. Was genau die Stadt dort als neuer Mieter vorhabe, das knne noch nicht gesagt werden, so Fachbereichsleiter Florian Zangl, weil man noch keine genauen Plne von dem Gebude habe.






    Schon im November wird der Neubau an der Werner-Heisenberg-Strae bezogen werden, wo 70 Personen – Familien und alleinstehende Mnner, die zwei Wohngemeinschaften grnden werden – Unterschlupf finden. Sie kommen zum grten Teil aus der Obdachlosensiedlung an der Aldinger Strae, die im November abgerissen werden soll. Fr das neue Mehrfamilienhaus hat die Stadt strenge Kriterien aufgestellt, nach denen die Bewohner ausgewhlt werden. Wer einen Job oder Aussicht darauf habe oder Flchtling mit dauerhaftem Bleiberecht sei, habe die besten Chancen. Weitere Pltze fr Flchtlinge entstehen in einem zustzlichen Container, der auf dem Festplatz am Eichenweg aufgestellt worden ist.


    Im Sommer 2019 will die Stadt Kapazitten fr die Flchtlingsunterbringung an der Heinkelstrae schaffen – in dem Haus, das bei dem verheerenden Brand im Mrz dieses Jahres beschdigt, aber nicht wie das nebenstehende Gebude vernichtet worden ist. Die Versicherungssumme in Hhe von rund 225 000 Euro will die Stadt in die Sanierung investieren und so 26 Pltze fr Flchtlinge schaffen. Hauptaufgabe werde es sein, die Lschwasserschden so beseitigen, so Fachbereichsleiter Sven Koch. Die SPD-Fraktion zeigte sich gestern abend nicht so angetan, dass dort wieder Flchtlinge untergebracht werden. Die „soziale Kontrolle“, so Stadtrat Hans-Michael Gritz, sei dort nicht gut.


    Und wenn all das so erfolgt wie geplant – die Entscheidung obliegt dem Gemeinderat in der nchsten Woche –, wird Kornwestheim die Pltze in den Neubauten an der Arkansasstrae nicht bentigen. Wohnraum fr 150 Menschen ist dort vorgesehen, 80 davon sollten Flchtlinge sein. 40 Pltze davon wollte Kornwestheim belegen, 40 die Stadt Remseck. Deren Oberbrgermeister Dirk Schnberger, derzeit auch Vorsitzender des Zweckverbandes Pattonville, mchte an dem Gemeinschaftsprojekt gerne festhalten, weil es fr seine Stadt Bestandteil der dezentralen Unterbringung sei. Ob das Projekt verwirklicht wird, hngt nach Auskunft von Schnberger und Kornwestheims Oberbrgermeisterin Ursula Keck „von der Wirtschaftlichkeitsberechnung und der noch zu klrenden Frage der Bauherrschaft ab“.

    http://www.kornwestheimer-zeitung.de...d5191f41c.html

    Die Kunst dieses Artikels besteht darin, dass der Leser beim Lesen dieses Artikels aufgibt.

    (Und die Zeitung hat ihre Pflicht erfllt, denn sie kann ja nicht gnzlich verschweigen, was sich in der Gemeinde so tut und neu gebaut wird und den Unmut der Brger hervorrief.)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    40.693


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neubauten fr Flchtlinge: Kornwestheim Flchtlinge: Alb- statt Arkansasstrae

    Wenn es nach der Stadt Kornwestheim geht, dann muss es auch nicht mehr gebaut werden. Die Stadt hat andernorts Wohnraum akquirieren knnen, in dem Flchtlinge in der sogenannten Anschlussunterbringung leben werden.
    Es wird aber trotzdem gebaut. Gelder sind da und mssen weg.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 17:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 15:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 15:50
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.07.2015, 11:41
  5. Salafisten statt Flchtlinge abschieben! - Berliner Kurier
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 11:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •