Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 45678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 125
  1. #81
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.872


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Zitat Lauterbach:

    "Es wird ja niemand gegen seinen Willen geimpft. Denn die Impfpflicht führt ja dazu, dass man sich am Schluss freiwillig impfen lässt."


    Dieser Mann ist absolut geisteskrank!

    https://www.tichyseinblick.de/daili-...ng-entlassung/
    "...und dann gewinnst Du!"

  2. #82
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.696
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Zitat Lauterbach:

    "Es wird ja niemand gegen seinen Willen geimpft. Denn die Impfpflicht führt ja dazu, dass man sich am Schluss freiwillig impfen lässt."


    Dieser Mann ist absolut geisteskrank!

    https://www.tichyseinblick.de/daili-...ng-entlassung/
    Den Mann sollte man nach Australien deportieren.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #83
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.186


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Lauterbach ist ein Narzisst*.
    Das würde auch seine Reaktion auf künstlerische Freiheiten erklären, der 14. Booster (?):

    "Die Hetzer der Querdenker haben Graffiti von mir am Teltowkanal platziert. Falls jemand vorbeikommt wäre ich dankbar für Zerstörung. Es ist ganz klar, dass sich die Szene der Querdenker derzeit radikalisiert. Ich hoffe, dass unsere Innenministerien das ausreichend beobachten."

    — Karl Lauterbach (@Karl_Lauterbach) January 11, 2021



    Er hasst jeden, der ihn nicht liebt. Und am meisten liebt er sich selbst. Also sollte er sich ******.

    https://reitschuster.de/post/karl-la...ilderstuermer/
    Geändert von abandländer (21.01.2022 um 21:43 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #84
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.585


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Lauterbach bringt selbst beim Zitieren von Hegel falsche Fakten
    Peinlich: Minister geht Fehler von Kommunist Engels auf den Leim

    „Das gibt’s in keinem Russenfilm“, hätte man in der DDR gesagt. Und in der Tat ist es atemberaubend, mit welcher Geschwindigkeit sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach selbst zerlegt. Und wie die meisten – nicht alle – großen Medien ihn dabei schützen und den Mantel des Schweigens drüberlegen.
    Freiheit sei die Einsicht in die Notwendigkeit, soll Georg Wilhelm Friedrich Hegel gesagt haben. Zumindest nach den Worten von Karl Lauterbach in der Bundestagsdebatte über die Impfpflicht diese Woche. Der Sozialdemokrat versuchte jedenfalls, den Philosophen bzw. sein vermeintliches Zitat für eine Rechtfertigung der Impfpflicht zu instrumentalisieren. Das ist dumm gelaufen: Denn Hegel hat das so nie gesagt, „und auch nicht gemeint in einem Sinne, in dem der Satz heute so gern zitiert wird“, wie jetzt die „Welt“ ausführt.
    Aber es kommt noch schlimmer: Lauterbach geht damit einer Falschinformation von keinem Geringeren als dem Kommunismus-Übervater und Marx-Getreuen Friedrich Engels auf den Leim. Der war es, der das Zitat fälschlicherweise Hegel zuschrieb. In seinem „Anti-Dühring“ heißt es: „Hegel war der Erste, der das Verhältnis von Freiheit und Notwendigkeit richtig darstellte. Für ihn ist die Freiheit die Einsicht in die Notwendigkeit. ‚Blind ist die Notwendigkeit nur, insofern dieselbe nicht begriffen wird.‘ Nicht in der geträumten Unabhängigkeit von den Naturgesetzen liegt die Freiheit, sondern in der Erkenntnis dieser Gesetze, und in der damit gegebenen Möglichkeit, sie planmäßig zu bestimmten Zwecken wirken zu lassen.“

    Die Details zum Irrtum des Ministers erspare ich Ihnen – bei Interesse können Sie sie hier in der „Welt“ nachlesen. Lauterbach gleicht mit seinem Hegel-Zitat einem Eiskunstläufer, der in Selbstüberschätzung eine Figur in Angriff nimmt, der er nicht gewachsen ist, und dabei auf den Hintern fällt.
    Der musste gerade erst eingestehen, dass er offenbar seine Behörde nicht unter Kontrolle hat – und die Verkürzung des Genesenenstatus ohne sein Wissen erfolgte. Seine Reaktion: Statt auch nur Ansätze von Selbstkritik zu zeigen, diffamierte er am Freitag auf der Bundespressekonferenz die Betroffenen. Die meisten Genesenen seien ohnehin geimpft, der Rest ist in seinen Augen eine kleine, skurrile Minderheit: „Nun lassen Sie uns gemeinsam mal darüber nachdenken, wie klein diese Gruppe ist“ – mit der er „jeden Tag Probleme“ habe. „Das sind zum Teil Leute, die sagen: Covid gibt es gar nicht.“ Die Gruppe sei so klein, dass ihre Rechte eigentlich „gar keine Rolle“ spielen würden.
    Eine zynischere Ohrfeige für Millionen Ungeimpfte und das Grundgesetz kann man sich kaum vorstellen.

    Die Liste von Fehlern und Fehlinformationen des Ministers ließe sich lange fortsetzen. Nur ein Beispiel: Erst kürzlich hatte er behauptet, England könne sich aufgrund besserer Impfquoten mehr Freiheiten als Deutschland leisten – obwohl die Impfquoten in Wirklichkeit fast identisch sind (siehe hier).
    Lauterbach wird immer mehr zum Synonym für Fettnäpfchen und Führungsversagen. In einer funktionierenden, kritischen Medienlandschaft müsste der Minister wohl schon seinen Hut nehmen ob all seiner Falschaussagen und Skandale. Solange die Medien in der Bundesrepublik aber mehrheitlich ihre Aufgaben darin sehen, statt wie früher die Regierenden die Regierten zu kritisieren, kann sich auch eine Nullnummer wie Lauterbach entspannt im Amt halten. Dabei ist offensichtlich: Er ist weder fachlich noch menschlich für sein Amt geeignet.

    https://reitschuster.de/post/lauterb...alsche-fakgen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #85
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.159


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Erste Pflicht eines (linken) Politikers: Peinlich sein. Hat Herr Lauterbach mal zuviel gekifft und von daher einen Hirnschaden?

  6. #86
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.186


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Er hat also Engels verinnerlicht und nicht Hegel.

    Rest ist in seinen Augen eine kleine, skurrile Minderheit: „Nun lassen Sie uns gemeinsam mal darüber nachdenken, wie klein diese Gruppe ist“ – mit der er „jeden Tag Probleme“ habe. „Das sind zum Teil Leute, die sagen: Covid gibt es gar nicht.“ Die Gruppe sei so klein, dass ihre Rechte eigentlich „gar keine Rolle“ spielen würden.
    Das ist wirklich antidemokratisches Denken. Recht ist, was die Mehrheit möchte, was Minderheiten möchten ist also irrelevant? Im Liberalismus - das ist sozusagen die Grundlage der liberalen Demokratie - heisst es, dass sich eine Demokratie daran misst, wie sie mit ihren Minderheiten umgeht.

    In Lauterbachs Staat gibt es offenbar keinen Platz für Individualismus, er vertritt den Kollektivismus. Kollektivismus ist, wenn niemand Lauterbach widerspricht.

    Der Kollektivismus führt zwangsläufig in die Diktatur - bzw. beides wächst simultan.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #87
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.159


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Der Kollektivismus führt zwangsläufig in die Diktatur - bzw. beides wächst simultan.
    "Wir sind die Borg. Widerstand ist zwecklos, ihr werdet assimiliert." Bis jemand DOCH Widerstand leistete.

  8. #88
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.186


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Etwas ähnliches über Minderheitsrechte soll auch der kanadische noch-Premier Trudeau gesagt haben:

    „Ungeachtet der Tatsache, dass wir Ihre Grundrechte angreifen oder Ihre Grundrechte einschränken ... und die Charta sagt, dass das falsch ist, werden wir trotzdem weitermachen und es tun. Es ist im Grunde ein Schlupfloch, das es einer Mehrheit ermöglicht, die Grundrechte einer Minderheit außer Kraft zu setzen“
    Die Sprache der Tyrannen.

    Es ist merkwürdig, dass überall im Westen Grundrechte abgeschafft werden und das auch noch offen zugegeben wird. Mit den Grundrechten fallen natürlich auch die Minderheitsrechte und damit der Individualismus.

    Nur die Grundrechte schützen vor der Diktatur.

    Ich bin enttäuscht von den MSM, dass sie ihre Seele für ein paar Silberlinge verkaufen und die Demokratie nicht verteidigen und stattdessen die Tyrannei rechtfertigen, indem sie das Gute verteufeln und das Böse verherrlichen. Krieg ist Frieden.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  9. #89
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.159


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    Nur die Grundrechte schützen vor der Diktatur.
    Nicht, wenn sie unter Vorwänden mal eben ausgesetzt werden können.

  10. #90
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.585


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Politiker Lauterbach ist ein Idiot

    EIN MINISTER INVESTIERT IN SELBSTDARSTELLUNG

    Chaos bei „Impfstoff-Inventur“: Setzte Lauterbach Hunderte Millionen Euro Steuergeld durch Rechenfehler in den Sand?
    Der von Lauterbach beklagte Impfstoff-Mangel bestand nie, sein großes Beschaffungsprojekt war reine Selbstinszenierung. Doch das Ministerium kaufte auch noch doppelt so viel, wie Lauterbach selbst ankündigte. Es geht um 60 Millionen „Booster“-Impfungen, die nie stattfinden werden, aber bezahlt werden müssen.
    Nicht mal eine Woche, nachdem Karl Lauterbach zum neuen Gesundheitsminister ernannt wurde, verkündete er Mitte Dezember des vergangenen Jahres, er habe eine „Impfstoff-Inventur“ im Ministerium durchgeführt – und man habe festgestellt, dass von der Vorgängerregierung zu wenig Impfstoff bestellt wurde. Das habe ihn selbst überrascht. Das mediale Bild stand schnell fest und auf Lauterbachs Seite: Jens Spahn hat mal wieder Chaos produziert und Lauterbach muss es ausbügeln. Wie aufwendig diese „Inventur“ angesichts transparent veröffentlichter Impfbestellmengen und -lieferungen eigentlich konkret war, ist unklar. Bisweilen klang es allerdings fast so, als wenn Lauterbach persönlich mit hochgekrempelten Ärmeln und Klemmbrett durch das Gesundheitsministerium schritt, die vor sich hin gammelnden Impfdosen unter Jens Spahns Sofa hervorzog und feststellen musste, dass die alkoholisierte Beamtenschaft die halben Impf-Vorräte versoffen hat.
    Die Geschichte vom „Booster“-Impfstoffmangel war allerdings frei erfunden. Tatsächlich stand nach Spahns Plan bis zum Ende des ersten Quartals 2022 Stoff für 50 Millionen „Booster“-Impfungen zur Verfügung, über 20 Millionen bereits ausgelieferte Bestände waren ohnehin noch vorrätig. Nach allem, was wir jetzt wissen, hätte das auch locker gereicht: Seitdem haben sich lediglich gut 20 Millionen Menschen „boostern“ lassen. Ein „Booster“-Impfstoffmangel bestand also kaum.
    Dennoch kündigte Lauterbach öffentlichkeitswirksam an, diese angebliche Lücke mit aller Gewalt schnell schließen zu wollen – man brauche 70 Millionen „Booster“- Impfdosen im ersten Quartal, damit man eine Quote von 90 Prozent in der Bevölkerung erreichen könnte. Er kündigte an, bei Moderna 35 Millionen weitere „Booster“-Impfdosen zu bestellen. Finanzminister Christian Lindner stellte seinem Kollegen gleich 2,2 weitere Milliarden für die Impfstoffbeschaffung zur Verfügung. 35 Millionen zusätzliche „Booster“-Dosen sind, wie wir heute wissen, auch schon zu viel gewesen – allerdings bestellte Lauterbach gar nicht, wie angekündigt, 35 Millionen „Booster“-Impfdosen, sondern 70 Millionen.

    128 Millionen „Booster“-Dosen – 83 Millionen Einwohner
    Das kommt nun langsam ans Licht. Wie eine kleine Anfrage der Unionsfraktion ergab, über die Tagesspiegel Background berichtet, steht damit im ersten Quartal 2022 so viel Impfstoff zur Verfügung, dass 128 Millionen Menschen „geboostert“ werden könnten. 128 Millionen „Booster“ bei 83 Millionen Einwohnern.
    Selbst nach Lauterbachs eigener Prognose eines Bedarfs von 70 Millionen „Booster“-Dosen in der Bevölkerung hat Deutschland damit einen Überschuss von sage und schreibe 58 Millionen Dosen. Impfdosen, die schlicht nicht mehr zu gebrauchen sind – die vierte Impfung wird nicht empfohlen und würde, wenn, dann ohnehin nur mit einem veränderten Impfstoff erfolgen.
    Der Verdacht ist ungeheuerlich: Hat Lauterbach zur bloßen Selbstdarstellung zig Millionen Impfdosen aufkaufen lassen? Doch das scheint nicht alles zu sein – es scheint zusätzlich ein simpler, aber folgenschwerer Rechenfehler vorzuliegen.

    Für die „Booster“-Impfung wird beim Stoff von Moderna nämlich nur eine halbe Impfdosis verwendet – eine gekaufte Moderna-Impfdosis entspricht also zwei „Booster“-Dosen. Für den von Lauterbach ausgewiesenen Bedarf von 35 Millionen „Booster“-Dosen hätte man also 17,5 Millionen Moderna-Impfdosen kaufen müssen. Das Gesundheitsministerium kaufte aber 35 Millionen ganze Impfdosen, die dann eben 70 Millionen „Booster“-Impfungen möglich machen. Scheinbar aus Versehen hat das Gesundheitsministerium hier die doppelte Menge an Impfstoff gekauft.
    Diese 35 Millionen „Booster“-Dosen Überschuss dürften den Steuerzahler nach gegenwärtigen Marktpreisen an die 400 Millionen Euro gekostet haben. Geld für Impfungen, die nie stattfinden können.
    Doch statt auf Aufklärung setzt Lauterbach auf Verschleierung. Mitte Dezember verschwand plötzlich (und sicherlich rein zufällig) die unter der Vorgängerregierung transparent geführte, online einsehbare Übersicht über Impfstoffbestellungen und -vorräte des Bundesgesundheitsministeriums – im gleichen Atemzug mit Lauterbachs „Inventur“.

    Alles-besser-Macher Lauterbach verweigert der Bevölkerung die Information über den Stand der Impfstoffbestellung in Deutschland – und verschleiert so auch diesen desaströsen Vorgang. Doch auf ein paar hundert Millionen Euro Steuerzahlergeld mehr oder weniger kommt es offenbar weder für Bundeskanzler Scholz noch Finanzminister Lindner an – Hauptsache man konnte mal wieder „Zeichen setzen“.

    https://www.tichyseinblick.de/meinun...os-steuergeld/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Cat Stevens: Heuchler und Idiot
    Von Realist59 im Forum Türkei
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2022, 21:39
  2. Kybeline´s Blog Pegida-Schimpfer, Volksfeinde, und der Idiot von der Bildzeitung
    Von open-speech im Forum Pegida, Legida, Hogesa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2014, 16:22
  3. Idiot, Vollidiot, Rösler
    Von IBLIS/AZAZIL im Forum Lobbyismus
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 17:53
  4. Schwachkopf und Idiot - jetzt.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •