Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.802


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Kinder als Sexsklaven und Organspender

    Die Asylindustrie gibt sich gutmenschlich. Aber hinter der humanen Fassade spielen sich erschreckende Szenen ab. Bereits der Zusammenbruch des Kommunismus war für die Pädophilen Europas ein einziges Fest. Massenhaft wurden Kinder importiert und zu Opfern der Pädos. Nicht wenige von ihnen sitzen als biedere Abgeordnete in den Parlamenten, sind weltweit vernetzt und profitieren von der aktuellen Flüchtlingswelle.
    Aber auch andere Kriminelle profitieren. Am Ende der "Verwertungskette" steht die unfreiwillige Organspende. Kinder werden regelrecht ausgeschlachtet.
    Unverantwortliche Eltern in Ländern der dritten Welt schicken ihre oft noch kleinen Kinder alleine auf die Reise nach Europa um als sogenannte Ankerkinder den Weg für den Rest der Familie per Familiennachzug zu bereiten. Viele Kinder kommen nicht an, verschwinden oft spurlos. Wo einige von ihnen bleiben, hat der ehemalige griechische Außenminister Kotzias versucht zu thematisieren. Trotz erheblichem Widerstand ist es ihm nun gelungen Gehör zu finden.................



    In Griechenland dürfte es einen florierenden Handel mit Organen von Migrantenkindern geben. Griechische Diplomaten in Istanbul sollen das mit Visa für Kleinkinder unterstützt haben. Zwölf von ihnen sind mittlerweile im Gefängnis. Aufgedeckt hat den Skandal der frühere griechische Außenminister.
    Kinder-Visum bedeutet Organhandel

    Schon im Oktober wies Ex-Außenminister Nikos Kotzias auf diesen Skandal hin. Die Medien schwiegen beharrlich. Im November wiederholte er seine Anschuldigungen erneut.
    Er habe dem Staatsanwalt 93 Fälle übergeben, in denen griechische Diplomaten in der Türkei Visa für unbegleitete Kinder ausstellten. So sei etwa ein Visum für ein 14 Monate altes Kind erteilt worden, man habe das dann vertuscht.

    „Wissen Sie, was Visa für unbegleitete Kinder bedeuten? Es bedeutet Organhandel“, sagte Kotzias laut dem renommierten US-amerikanischen „Gateston Institute“.
    Tausende unbegleitete Minderjährige in Griechenland

    Die bisher bekannten Fälle sind wohl nur die Spitze des Eisbergs. Laut Bericht der Zeitung „Kathimerini“ vom April 2018 gibt es in Griechenland Tausende von unbegleiteten Kindern, die illegal ins Land kamen: Es seien 3.050 Kinder, 1.272 (42 Prozent) davon sind entweder obdachlos, an einem nicht ständigen Wohnsitz oder leben an einem unbekannten Ort. Sie werden häufig Opfer der sexuellen Ausbeutung oder der bestens organisierten Organhandel-Mafia.
    NGO verdient an Menschenschmuggel

    Ende August wurde ein anderer Skandal aufgedeckt, der mutmaßlich damit zusammenhängt. Der griechischen NGO „Emergency Response Centre International (ERCI), die seit 2015 auf der Insel Lesbos tätig ist, wurde die Beteiligung an einem lukrativen Menschenschmuggler-Netzwerk vorgeworfen.
    Dreißig ihrer Mitglieder wurden verhaftet. Laut Erklärung der Polizei habe die NGO systematisch die illegale Einreise von Ausländern erleichtert.
    Illegale Immigranten werden abgezockt

    Die NGO erhielt offenbar 2.000 Euro von jedem illegalen Immigranten, der bei der Einreise nach Griechenland unterstützt wurde. Darüber hinaus gründeten ihre Mitglieder ein Unternehmen zur „Integration von Flüchtlingen“ und gewährten ihr 5.000 Euro pro Immigrant und Jahr aus verschiedenen staatlichen Programmen (Bildung, Wohnen und Ernährung).
    Berichten zufolge hat ERCI seit 2015 die illegale Einreise von 70.000 Menschen nach Griechenland gefördert. Das soll ihr pro Jahr eine halbe Milliarde Euro Profit gebracht haben. Bezeichnend: ERCI bezeichnet sich selbst als NGO, die angeblich in Krisenzeiten Nothilfe und humanitäre Hilfe leistet. Es gilt die Unschuldsvermutung für alle Beteiligten.
    Mainstream-Medien schweigen

    In deutschsprachigen Mainstream-Medien ist kaum etwas von dem schockierenden Geschäft zu lesen. Das Thema dürfte offenbar die vermeintlich „humanen“ Ideale der Einwanderungs-Lobby grundlegend in Frage stellen!
    https://www.journalistenwatch.com/20...ar-asyl-lobby/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.556
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kinder als Sexsklaven und Organspender

    Es gibt nichts, was diese gierigen Menschen im wahrsten Sinne des Wortes nicht ausschlachten.
    Wenn sie eine Seele hätten, würden sie diese gegen einen entsprechenden Profit auch einem Teufel verschreiben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.771


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kinder als Sexsklaven und Organspender

    Daß jeder ausgeschlachtet wird dessen Einwilligung "verloren" gegangen ist ist ja schon in anderen Ländern Usus wie ich bemerken durfte als es hier in D so langsam publik wurde, daß auch hier Gesetzesänderungen anstehen in Bezug auf Ausschlachtung zwecks Organentnahme.

    Die Organe werden ja nicht entnommen wenn der Leichnam schon anfängt zu müffeln - die klassischen Todeszeichen vorhanden sind (Rigor Mortis- Leichenstarre, Fäulnis oder dem Leben wiederstrebende Tatsachen wie Kopf liegt neben Torso). Nein, die Organe werden immer Lebenden entnommen - das Herz schlägt noch... Hirntot ist das neue Kunstwort welches zur Organentnahme berechtigt...

    Es hat mal ein Transplanteur gesagt: wenn die Leute wüßten, was Organspende bedeutet, würden die Leute nicht mehr spenden...

    Es gibt Berichte wie die hirntoten Ausgeschlachteten schmerzverzerrte Gesichter hatten...

    Bei Komapatienten heiß´ts auch: sprecht mit ihnen , wer weiß was sie mitbekommen...

    Bei Hirntoten - wer weiß , was die noch mitbekommen ?

    Mit Organen wird oft gut Geschäft gemacht - googelt mal China, Organraub, Falun Gong - da findet man massenweise Material - da wirds einem schlecht dabei...

    Eine Ethikkommission entscheidet ob der Gehirntod vorhanden ist - ob die immer zum Wohl des Patienten entscheiden ?
    Was ist denn wenn ein Organ dringend gebraucht wird und dann ist der Komapatient auf einmal als gehrintof klassifiziert weils gut in den Kram paßt ?

    Wenn das Gesetz hier kommt daß jeder Spender ist , wenn er nicht irgendwo einen Zettel bei sich trägt oder sonstwie als Nichtspender registriert ist, dann muß ich dringend überlegen wo ich mir mein 1 Tattoo so plaziere daß es beim V-Schnitt jedem auffallen MUß - denn Zettel können verloren gehen, der PC kann streiken und man konnte leider nix nachlesen oder oh, da hat man das Häkchen bei "Nein" nicht gesehen ...

    Dauert nimmer lang - dann wird "Soylent Green" nicht nur Fiktion - "Fleisch" ist ja schon länger nicht mehr nur ein Gruselfilm sondern für viele Menschen bittere Realität...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jesidinnen von ISIS als Sexsklaven verkauft
    Von burgfee im Forum Diskriminierung - Unterdrückung - Zwang: Das "Weib" im Islam
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 12:12
  2. Organspender gesucht - NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung
    Von open-speech im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 20:57
  3. Organspender gesucht - NOZ - Neue Osnabrücker Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 14:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •