Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.359


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Zeitumstellung bis 2021: Die europäische Zeitlupen Union

    Zeitumstellung bis 2021: Die europäische Zeitlupen Union

    Großes Affentheater in der EU wegen der Abschaffung der Zeitumstellung. Welche Permantzeit soll´s denn sein? Die Sommerzeit oder die Winterzeit? Man ist sich uneins. Und die Griechen wollen weiter hin und her springen. Man braucht noch zwei Jahre, bis man damit aufhören kann, die Zeit umzustellen, heißt es übereinstimmend in Brüssel und in Berlin.

    Würde in der EU jeder nach der Zeit leben, die ihm am besten gefällt, dann wäre das Chaos perfekt. Volle zwei weitere Jahre wird man noch brauchen, um zu einer Lösung der Zeitumstellungsfrage zu kommen, meldet der SPIEGEL. Die Zeit scheint keine Rolle mehr zu spielen. Die EU-Bürokratie nimmt sich eben so viel Zeit, wie sie braucht. Wer könnte ihr auch Beine machen? – Niemand.

    Wie lange ein Menschenleben dauert, spielt keine Rolle mehr. Es geht um ein Generationenprojekt. Die Umstellung der Zeit ist unter bürokratischen Gesichtspunkten so aufwendig wie der Bau von Autobahnen und Flughäfen.


    Funktionärsbräsigkeit oder politische Lähmung?



    Daß es sich mit der schwierigen Zeitumstellung um ein EU-Phänomen handelt, kann man in dieser Ausschließlichkeit nicht behaupten. Bürokratische Lahmarschigkeit ist überall zu beobachten. Baubeginn des Flughafens BER war im Jahr 2006. Eröffnet worden ist er bislang nicht. Wer als Außendienstler ein 40 Jahre langes Berufsleben auf der Autobahn hinter sich hat, der erlebte die gesamte zweite Hälfte davon die A3 zwischen Würzburg und Aschaffenburg als Baustelle.

    Im Jahr 1999 hatte man damit begonnen, einen dritten Fahrstreifen anzufügen. Aus unerfindlichen Gründen musste dazu ein ganzes Mittelgebirge umgebaut werden. Dem Spessart fehlt seither der eine oder der andere Hügel.



    Für die USA hat Donald Trump verfügt, daß künftig für jedes neue Gesetz und jede neue Vorschrift zwei alte gestrichen werden müssen. In der EU und in Deutschland, in Frankreich sowieso, werden die Gesetzes- und Vorschriftentürme immer höher. Allein in der Kohl-Ära von 1982 bis 1998 wurden weit über 10.000 neue Gesetze, Vorschriften und Ausführungsbestimmungen erlassen, ohne Altbestand nennenswert abzubauen. Architekten für industrielle Großbauten sprechen von chaotischen Zuständen im Baurecht.


    Diese verwaltungstechnischen Lähmungen verschärfen sich in ihrer Dauer durch die Rechtsstreitigkeiten, die das Chaos fortwährend produziert.

    Wo es nicht möglich ist, das Ende einer einmal beschlossenen Zeitu
    mstellung in weniger als zwei Jahren herbeizuführen, läuft etwas sehr Grundsätzliches verkehrt.

    https://www.journalistenwatch.com/20...die-zeitlupen/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.559


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zeitumstellung bis 2021: Die europäische Zeitlupen Union

    Funktionärsbräsigkeit oder politische Lähmung?
    was das alles kostet. Man sollte es diesen Bürokraten in Rechnung stellen. Sollen sie selbst bezahlen, damit sie mal lernen, wie man mit Geld umgeht.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.359


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zeitumstellung bis 2021: Die europäische Zeitlupen Union

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    was das alles kostet. Man sollte es diesen Bürokraten in Rechnung stellen. Sollen sie selbst bezahlen, damit sie mal lernen, wie man mit Geld umgeht.
    Du meinst, so, wie man Hartz-IV-Empfängern die genehmigten Kosten für genehmigte Anschaffungen von ihrem Hartz-IV-Satz ratenweise abzieht, sollte man diesen Abgeordneten einen Teil ihrer steuerfreien Diäten und Zulagen bzw. Subventionen abziehen, so ca. 100,-- Euro pro Monat, damit es auch richtig weh tut?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.116


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zeitumstellung bis 2021: Die europäische Zeitlupen Union

    Wenn die Entscheidungsfindung bei den "Diäten" so lange dauern würde, aber da ist der Politiker plötzlich flink.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.359


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zeitumstellung bis 2021: Die europäische Zeitlupen Union

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wenn die Entscheidungsfindung bei den "Diäten" so lange dauern würde, aber da ist der Politiker plötzlich flink.

    Solche Angelegenheiten werden "durchgewunken".... wink wink!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kerker Europäische Union
    Von dietmar im Forum Wirtschaft- Finanzen- Steuern- Arbeit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2015, 10:23
  2. Europäische Union: Schuldenkrise
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 23:05
  3. Kybeline´s Blog Italien will aus der Europäische Union austreten
    Von open-speech im Forum EU
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2014, 12:40
  4. Die Bilderberg-Gruppe und die Europäische Union
    Von Q im Forum Die Bilderberger
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 13:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •