Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.990


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Bundesregierung weiß nicht, wie viele Moscheen es in Deutschland gibt

    Bundesregierung weiß nicht, wie viele Moscheen es in Deutschland gibt

    Fast tagtäglich lesen wir in den Lokalblättern, dass irgendwo wieder einmal eine Moschee geplant oder eröffnet wird. Meist handelt es sich dabei um Moscheen der DITIB oder der Ahmadiyya-Gemeinde, die beide, jeder auf ihre Art, den politischen Islam in Deutschland fleißig verbreiten.

    Nun veranstaltet das Bundesinnenministerium (BMI) Ende November erstmals seit Jahren wieder die Deutsche Islamkonferenz (DIK).
    Mit Blick auf die Gästeliste für die Auftaktkonferenz erklärte Heimat-Staatssekretär Markus Kerber (CDU), sie bilde die ganze Bandbreite des Islam in Deutschland ab, von scharfen Kritikern bis hin zu Verbänden. Kerber sagte der „Bild“ (Samstagsausgabe): „Wir haben die ganze Bandbreite des islamischen Lebens in Deutschland eingeladen:

    Einzelpersonen, aber auch kleine, neu gegründete Vereine und Verbände, aber auch die traditionellen Moschee-Dachverbände. Wir wollen gemeinsam streiten und festlegen, welche Themen in den nächsten 3 Jahren nach vorne gebracht werden sollen.“ Offen zeigte sich der Heimatstaatssekretär für eine Debatte über die Einführung einer Moschee-Steuer in Deutschland. „Das Ziel muss sein, dass die Moscheen in Deutschland nicht mehr von Finanzhilfen aus dem Ausland abhängig sind. Ob eine Moschee-Steuer, die ja nur von den Mitgliedern der jeweiligen Religionsgemeinschaft erhoben würde, eine Lösung ist, müssen die Religionsgemeinschaften für sich entscheiden“, so Kerber. „Dann müssten die Moscheen aber auch die Anforderungen des Religionsverfassungsrechts an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts erfüllen und sie müssten auf einen Staat treffen, der ihre Strukturen für dauerhaft hält, damit er sich darauf einlässt.“

    Dass das Bundesinnenministerium überhaupt keinen Überblick über die Anzahl, also das Ausmaß der Islamisierung dieses Land hat, erkennt man an der Aussage Kerbers, dass es wichtig wäre, mehr Informationen in Deutschland, nicht zuletzt über die Zahl der Moscheen zu erhalten.


    Kerber sagte, Deutschland brauche zwar „kein Register“ aber Listen aus den Ländern. „Im Grunde würden 16 Listen von den Ländern schon ausreichen. Dann wären wir nicht länger auf Schätzungen zur Zahl der Moscheen angewiesen und wüssten, wo der Islam gelehrt wird und wer das finanziert.“


    Man weiß also gar nicht, wo der Islam gelehrt wird und wer das alles finanziert. Was für ein Armutszeugnis, was für eine Gleichgültigkeit.
    Wie sehr sich der politische Islam schon breitgemacht hat, erfährt man in dieser Meldung:


    Vor dem Neustart der Islamkonferenz warnen Teilnehmer vor einer Wiederholung der Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört. Gastgeber Horst Seehofer (CSU) hatte dies zum Amtsantritt als Bundesinnenminister verneint. „Es wäre verheerend, wenn es wieder nur um diese Frage geht“, sagte Bülent Uçar, Leiter des Zentrums für Islamische Theologie in Osnabrück.


    „Wir sind hier geboren, Deutschland ist unsere Heimat, der Islam unsere Religion“, sagte Aydın Süer, der mit anderen muslimischen Akademikern die Alhambra Gesellschaft gegründet hat. „Ich will nicht darüber diskutieren, ob der Islam zu Deutschland gehört, sondern, welcher Islam zu Deutschland gehört“, sagte der liberale muslimische Publizist und Extremismusexperte Ahmad Mansour. „Es geht um einen deutschen Islam als Alternative zu einem vom Ausland gesteuerten.“


    Seehofers Staatssekretär Markus Kerber, der die Islamkonferenz vorbereitet, versucht zu beschwichtigen: „Diese Islamkonferenz soll zum Zusammenhalt beitragen“, sagte er. „Wir wollen uns um die konkreten Alltagsprobleme der in Deutschland lebenden Muslime kümmern.“ Innenminister Seehofer hat zum Auftakt der Konferenz am Mittwoch eine Grundsatzrede angekündigt

    https://www.journalistenwatch.com/20...n-deutschland/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.813
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung weiß nicht, wie viele Moscheen es in Deutschland gibt

    Kein Wunder, wo sie doch auch nicht weiß, wie viele Moslems bisher in unser einstiges Deutschland eingefallen sind.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.247


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung weiß nicht, wie viele Moscheen es in Deutschland gibt

    Alles wird erfasst, nur nicht die Anzahl der Moscheen?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.479


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung weiß nicht, wie viele Moscheen es in Deutschland gibt

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Alles wird erfasst, nur nicht die Anzahl der Moscheen?
    dumm stellen nennt man das. Die können schon wissen, wollen euch aber dumm halten. Ein ganz verlogenes Regime der 'Erhabenen'.
    „Das Ziel muss sein, dass die Moscheen in Deutschland nicht mehr von Finanzhilfen aus dem Ausland abhängig sind. Ob eine Moschee-Steuer, die ja nur von den Mitgliedern der jeweiligen Religionsgemeinschaft erhoben würde, eine Lösung ist, müssen die Religionsgemeinschaften für sich entscheiden“,
    das müssen nicht die Religionsgemeinschaften für sich entscheiden, sondern die wollen etwas und wir müssen es festlegen. Im übrigen wird die Götzentempelsteuer auch die Fremdbestimmung aus den dritte Welt Zentralen nicht verhindern. Der Faschist aus Ankara und die arabischen Diktatoren werden weiterhin die Melkkuh BRD manipulieren.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.990


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundesregierung weiß nicht, wie viele Moscheen es in Deutschland gibt

    Wieso sollte die Bundesregierung auch irgendetwas wissen wollen, was die Bürger nur irritieren und verunsichern könnte?
    Auch ansonsten sind schließlich die Informationen und Zahlen nicht vorhanden oder beruhen auf niedriggerechneten Schätzungen. Niemand weiß Genaues, so dass manchmal schon das Ungenaue selbst Anlaß zur Besorgnis ist. So fielen vielen Bürgern vor einigen Jahren die konstant hohen bzw. niedrigen Zahlen von Moslems in diesem Land auf, die sich trotz regem Zuzug und höherer Geburtenrate seit den 80er Jahren bei konstant 3 Millionen hielten. Also schätzte die Bundesregierung still und heimlich (oder waren es die Medien selber?) auf ungefähr (denn wie gesagt, genaue Zahlen gibt es ja keine...) so ca. 5 Millionen Moslems, womit auch gleich die Beruhigungspille, dies entspräche ja nur ca. 5 Prozent der Bevölkerung, ausgegeben wurde. Auch diese Zahl hält sich bereits seit einigen Jahren unbeeindruckt von der millionenfachen weiteren Zuwanderung spätestens seit 2015.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 'Wie viele Moscheen gibt es in Deutschland?' - Kath.Net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2017, 12:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2016, 11:41
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2016, 19:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2016, 12:01
  5. 'Es gibt zu viele Ausländer in Deutschland' - Dnews
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •