Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    505


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    nicht-weißer Rassismus von immerhin heterosexuellen Männern

    Neue Proteste gegen Migranten in Tijuana

    In der mexikanischen Grenzstadt Tijuana haben erneut hunderte Anwohner gegen die Ankunft weiterer Migranten aus Mittelamerika protestiert. Die Demonstranten schwenkten Nationalflaggen und skandierten fremdenfeindliche Parolen. Es kam zu Handgreiflichkeiten zwischen gewaltbereiten Teilnehmern und Polizisten. Rund 2.500 Flüchtlinge, die meisten aus Honduras, sind in Tijuana angekommen. Weitere 3.000 Flüchtlinge werden in den kommenden Tagen in der mexikanischen Stadt erwartet. Viele der Migranten wollen in den USA Asyl beantragen. Präsident Trump will die Flüchtlinge nicht ins Land lassen.
    interessant, das nicht-Weiße, mit viel Indianer- und Afrikanergenen, fremdenfeindlich sein sollen. Die bezahlten Klopffechter der Herrschenden haben wohl nicht begriffen, dass nur Weiße und insbesondere heterosexuelle weiße Männer fremdenfeindlich sein können. Da gibt es durchaus noch Verbesserungspotenzial. Schlage vor, dass eine Delegation der Grünen zusammen mit ein paar zuwanderischen LGBT Marionetten of color beim DF mal aufräumen.

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.887


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: nicht-weißer Rassismus von immerhin heterosexuellen Männern

    Es ist schlimm, wie inflationär das Wort Flüchtlinge verwendet wird. In Honduras herrscht kein Krieg, niemand muss hungern und niemand muss "fliehen". Mexiko hat nicht reagiert, als diese angeblichen Flüchtlinge ins Land kamen. Nun hängen sie in der Grenzstadt Tijuana fest und Mexiko hat sie am Hals.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.569


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: nicht-weißer Rassismus von immerhin heterosexuellen Männern

    >Es ist schlimm, wie inflationär das Wort Flüchtlinge verwendet wird. In Honduras herrscht kein Krieg, niemand muss hungern und niemand muss "fliehen"

    Aber vielleicht ist das Klima in Honduras nicht genehm - Klimaflüchtlinge....
    Oder es wird in Honduras nicht genug fürs Nixtun gezahlt - Armutsflüchtlinge...

    Schade daß USA nicht unterzeichnet - es wird grad kalt - heute gabs sogar Schnee... Heizen wird immer teurer -ich würde ja gerne in texanisches Klima flüchten - da dürfte ich meine Sportgeräte ja dann wenn ich eingebürgert wäre dann auch führen und nciht nur im Tresor lagern...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Buprä Wulff mit gar nicht so weißer Weste
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 10:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 07:43
  3. Buprä Wulff mit gar nicht so weißer Weste
    Von Realist59 im Forum Außenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 19:39
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 18:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •