Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.935


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Chemnitz: Städtisches Unternehmen zahlte Propagandashow

    Chemnitz: Städtisches Unternehmen zahlte Propagandashow

    https://quotenqueen.wordpress.com/20...ropagandashow/

    Chemnitz: So viel hat das Konzert #Wirsindmehr gekostet

    Konzert gegen Rechts am 3. September war teuer

    Chemnitz - Teures Vergnügen: Das Konzert gegen Rechts "Wir sind mehr" hat 165.000 Euro gekostet. Für die Müllbereinigung stellte der ASR noch mal 16.600 Euro in Rechnung.


    Beglichen wurde die Summe von der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE), die wiederum Geld aus der Wirtschaft bekommen habe, so das Rathaus.


    Pro Chemnitz wollte wissen, welche Kosten für das Konzert am 3. September unter anderem mit den Toten Hosen oder Feine Sahne Fischfilet entstanden. Alle Fraktionen haben die Zahlen auf dem Tisch - allerdings ist die Ratsanfrage nicht zur Veröffentlichung freigegeben. Daher will sich Pro Chemnitz nicht äußern.
    "Es handelt sich um unternehmensinterne Informationen", so die Begründung von Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (57, parteilos). Die CWE ist zwar eine GmbH, allerdings eine 100-prozentige Tochter der Stadt. Trotzdem ließ das Rathaus eine TAG24-Anfrage, etwa nach der Spendenhöhe der Privatwirtschaft, unbeantwortet.

    https://www.tag24.de/nachrichten/che...RwnX22DY1O4d9A
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    361


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Chemnitz: Städtisches Unternehmen zahlte Propagandashow

    das hat mit Sicherheit erheblich mehr als €181.000 gekostet.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    21.935


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Chemnitz: Städtisches Unternehmen zahlte Propagandashow

    Davon gehe ich auch aus.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    34.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Chemnitz: Städtisches Unternehmen zahlte Propagandashow

    Sicherlich werden sich die Musiker bezahlen lassen haben. Das geht in Geld.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2017, 14:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 11:03
  3. Bilds Propagandashow
    Von Realist59 im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2015, 15:05
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2015, 01:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •